Auslandsstudium, Anspruch auf Elterngeld?

Hallo ihr Lieben,

als ich heut morgen den positiven Schwangerschaftstest in der Hand gehalten habe, ist mir erst mal schummrig geworden.
Ich bin zwar schon 27 und freue mich nach dem ersten Schock schon auch, bin aber grade einfach in einer blöden Situation.
Als Deutsche habe ich meinen Master in Wien gemacht. Noch bin ich nicht fertig, das heißt ich schreibe grade noch an der Masterthesis, muss aber keine Vorlesungen mehr besuchen. Deshalb wohne ich jetzt schon bei meinem Freund in Italien. Dort wollte ich eigentlich auch eine Promotion ab Januar beginnen - daraus wird nun wohl nichts!
Wie ihr euch vielleicht denken könnt, ist man als Studentin nicht unbedingt bestens finanziell aufgestellt. Daher meine Frage: Habe ich ein Recht auf Elterngeld in Deutschland? Das wären immerhin mal 300€ jeden Monat.
Ich weiß, dass nur wer seinen Hauptwohnsitz in Deutschland hat, Anrecht auf Elterngeld hat. Die Sache ist die: Ich bin noch zu Hause, also bei meinen Eltern gemeldet. Mit Hauptwohnsitz. Nur bin ich ja tatsächlich die meiste Zeit in Italien, werde voraussichtlich auch hier die Vorsorgeuntersuchungen und Geburt machen.
Ich vermute jetzt einfach mal, dass die deutschen Behörden daraus schließen werden, dass mein eigentlicher Wohnsitz Italien ist und ich damit kein Elterngeld bekomme? Wir werden voraussichtlich nur für ein - max. eineinhalb Jahr hier sein. Hat das Auswirkungen? Hat da vielleicht jemand Erfahrung?
Ganz liebe Grüße und danke schonmal für eure Antworten.

1

Also ich fürchte daraus wird nichts. Wenn du elterngeld beantragt musst du ja angeben wo du lebst. Du kannst rein theoretisch im ausland elterngeld bekommen, wenn du z.b. in Deutschland angestellt und in elternzeit wärst. Dann könntest du auch ganz legal in Italien leben und trotzdem elterngeld bekommen (und ggf Kindergeld falls es on Italien keines gibt)

Arbeitest du in Deutschland? Vielleicht wäre es eine Möglichkeit bis zur Geburt in Deutschland zu arbeiten? Bzw zum Mutterschutz?
Ich glaube nicht dass die elterngeld stelle nachsehen kann wo du vorsorge Untersuchungen machst. Aber du musst denen ja auch ne geburtsurkunde schicken. Und das wird dann ja eine italienische sein. Du kannst natürlich elterngeld beantragen und vorgeben in Deutschland zu leben. Aber das wäre schon nicht legal denke ich.
Vielleicht rufst du mal an einfach und fragst. Musst ja nicht deinen Namen sagen. Einfach was es für Möglichkeiten gibt im ausland elterngeld zu bekommen.

Vielleicht gibt es in Italien Leistungen die du beziehen könntest?
Alles liebe

2

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe während dem Studium nur in Österreich gearbeitet, das ganze natürlich geringfügig. Habe zwar auch ein paar bezahlte Praktika in Deutschland gemacht, aber das wird mir nun wohl eher wenig bis nichts bringen. Momentan schreibe ich ja an meiner Masterthesis, nebenbei arbeiten wird sich kaum ausgehen, bzw. stellt vermutlich auch niemand eine Schwangere halbtags ein :).

In Italien gibt es nur 80€ Kindergeld, sonst nichts.

Aber ich werde wirklich mal anrufen und fragen wie das ist.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen