Abtreibung

Hallo,
kann mir vielleicht eine von euch sagen wie eine Abtreibung funktioniert?
Tut es weh?
Danke schonmal

17

Wenn du dieses Kind abtreibst,hoffe ich das du keine weiteren bekommen kannst... Echt traurig, nur weil der Zeitpunkt nicht passt! aber nächstes Jahr wäre gut. Ich kann es nicht glauben... Da ist ein Leben in dir, aber dir passt es gerade nicht. .. ich habe jahrelang versucht schwanger zu werden, es klappte jedoch nicht. Nach Jahren mit ivf bekamen wir unser Glück, sind davor durch die Hölle gegangen. Meine kleine ist gerade 4 Monate alt und nun bin ich,nur Gott weiß wieso, wieder schwanger. Kein idealer Zeitpunkt, überhaupt nicht, aber es ist numal so, es ist Schicksal, es sollte wohl so sein... Aber abtreiben? Weil es mir und meinem Mann nächstes Jahr besser passen würde?!? Ich verstehe das nicht.... Ich hoffe du findest die richtige Entscheidung...

22

Sowas garstiges. Schäm dich du taube Nuss!

25

1.bin ich nicht taub 2. Auch keine nuss und 3. Wofür soll ich mich schämen?? weil ich so ein Geschenk, ein kleines Wesen, annehme und nicht aus unpassenden Zeitgründen abtreibe?? und das auch kund tue? schämen sollten sich die Menschen, die so tun als gehe es hier um wegwerfartikel! Jetzt Grad will ich doch nicht so gerne, dann lieber doch erst später!! .... Traurig

weitere Kommentare laden
1

Also ich hatte eine ausschabung in der 10ssw weil das herz aufgehört hat zu schlagen. Also es tat nicht weh ich hab ein zäpfchen bekommen damit der muttermund weicher wird uch empfand es nicht als schmerzhaft. Als ich in den op kam gabs ne vollnakose und als ich aufwachte hatte ich keine körperlichen schmerzen auch danach nicht. Merken tut man nicht da man ja unter vollnakose steht. Es gib aber es könnte auch abgesaugt werden wie das da ist kann ich dir nicht sagen.
Ich denke die worte ausschaben und absaugen erklären an sich schon gut was da gemacht wird.

Lg yasmin

2

Hallo Liebe Waitin4you,
ich selbst habe noch nie eine Abtreibung gemacht, aber aus Erzählung kann ich dir sagen, dass das jede Frau anders wahrnimmt und es auf die Methode ankommt.
Wichtig ist dass du dir wirklich sicher bist und keine andere Möglichkeit für dich und das Krümelchen siehst.
Es gibt die Mifegyne Methode, bei der man Tabletten nimmt, die Blutungen auslösen sollen (da ist der Zeitraum sehr begrenzt und es kann auch schief gehen).
Dann wären da noch die Absaugung und Ausschabung.
Vorab musst du (falls du noch nicht warst) zu einer Beratungsstelle und hast dann mindestens 3 Tage Bedenkzeit.
Manche Eingriffe werden unter örtlicher Betäubung gemacht, es gibt aber auch noch die Vollnarkose.
Die Meinungen was besser/schonender ist, kann ich dir nicht sagen,
manche wollen es bewusst mitbekommen um es zu verarbeiten, andere wollen lieber nichts mitkriegen.
Wie auch immer du entscheidest, überstürz es nicht und beziehe Herz und Kopf ein.
Vielleicht magst du ja noch mehr über dich schreiben (wenn nicht ist das natürlich auch ok).
LG

3

Vielen dank für eure antworten.
Ich habe bereits einen 16 Monate alten Sohn.
Eigentlich hab ich mir auch ein geschwisterchen für ihn gewünscht aber nun fühle ich mich nicht bereit dazu.es fühlt sich falsch an.
Auch wenn es kalt klingt wünsche ich mir nächstes Jahr wieder zu basteln.
Als ich den test gestern gemacht habe,habe ich mich erst gefreut und dann hab ich leider immer mehr festgestellt das es nicht geht.
Habe auch nicht diese Freude und aufheregtheit wie beim ersten.
Es ist da...aber zum falschen Zeitpunkt. =(

5

Hallo waitin4you,

ganz ehrlich: überleg es dir gut. Aus einem Augenblicksgefühl, dass es jetzt irgendwie nicht passend erscheint, ein Kind abzutreiben, wenn du nächstes Jahr eins haben willst? Wenn es dann nächstes Jahr nicht klappen würde, würdest du dir vielleicht Vorwürfe machen und denken, das könnte eine Art "Strafe" sein ...

Was ist es denn, das dich im Moment "feststellen" lässt, "dass es nicht geht"? Dem würde ich nachgehen. Bist du momentan überfordert? Klappt es in der Beziehung nicht so? Was sagt der werdende Papa (falls er es schon weiß)? Wovor hast du solche Angst, dass die anfängliche Freude dem Gedanken nach Abtreibung gewichen ist? Warum fühlst du dich jetzt nicht bereit dazu und meinst aber, in einem Jahr wäre der richtige Zeitpunkt dazu? Was wird in einem Jahr anders sein? Gibt es Möglichkeiten, dass es doch jetzt schon passend werden kann?

Ein Kind ist kein Wegwerfartikel, der jederzeit nachbestellt werden kann. Ich kann nachvollziehen, dass jemand in einer verzweifelten oder belastenden Situation für sich keinen anderen Ausweg mehr sieht, aber danach klingt das erst mal nicht, was du schreibst ... aber ich stecke nicht in deiner Haut, weiß nicht, was da noch alles an Schwierigkeiten schlummern mag, von denen du nichts schreibst ... trotzdem: überleg es dir gut. Einmal abgetrieben, kannst du es nicht mehr rückgängig machen.

Und dein Name lässt mich fragen: auf wen wartest du - vielleicht doch auf gerade dieses Kind?

Liebe Grüße,

Eulichen

weitere Kommentare laden
4

Ich hatte vor 8 wochen eine Ausschabung und es war furchtbar....
Es kam danach die seelige belastung ich habe lange lange geweint und es sehr bereut....
Ich habe mich danach geschämt und konnte keine nähe mehr von meinem partner zulassen die beziehung wurde auf die probe gestellt und wir standen kurz vor der trennung weil ich eimfach nicht damit klar kam diesen weg gegangen zu sein aber ich muss sagen habe drei kinder und einen job in der altenpflege wo ich das nicht geschafft hätte mit einem 4 kind....

ich hatte danach starke schmezen danach lag 1 woche im bett mit krämpfe und es war einfach furchtbar und hatte drepesionen gehabt....

die entscheidung den weg zu gehen muss von einem ganz alleine kommen ansonsten wird das sehr schwer für einen wenn man das kind eigentlich möchte aber der partner nicht....

ich drücke dir die daumen und wünsche dir alles alles liebe

14

Huhu.

Ich kann mich vielen anderen hier nur anschließen.

Unser erster sohn war ungeplant und wir freuten uns wie die honigkuchenpferdchen auf ihn.

Unser zweiter sohn war auch ungeplant und eigentlich sogar ungewollt. Ich weinte als ich den positiven test in den Händen hielt.
Mein kleiner war da ja erstmal 1 jahr alt geworden und ich wollte immer ein geschwisterchen haben für ihn, aber der Zeitpunkt war kacke!

Ich überlegte hin und her und beschloss dass eine Abtreibung nicht in frage käme. Zu dem Zeitpunkt des testes war ich bereits in der 10ten woche.

Mein freund tat sich sehr schwer mit der ss und dem kleinen an sich. Er brauchte seine zeit weil er sich schwer tat, damit abzufinden, dass es möglich ist 2 kinder auf die selbe art und weiße zu lieben.

Heute ist der kleine sein ein und alles. Und er liebt beide!

Unser drittes kam jetzt auch total überraschend.

Ich hatte so ein schlechtes gewissen. Ich wollte es nicht und hatte alles dafür in der hand.

Naja ich entschied dass ich es nicht kann und behielt sie.

Es ist für mich immer noch nicht leicht. Aber mittlerweile wirds von tag zu tag besser. Aich mein freund hat sich vom ersten extrem schock erholt.

Was ich dir damit sagen will: denke gut darüber nach! Der erste schock bei ungeplant sitzt extrem tief!
Aber er vergeht, mehr oder weniger nach einer weile. Dein freund scheint zu dir zu stehen. Dass ist schonmal viel wert.
Sprecht einmal drüber wie es ist es zu behalten. Und bedenke. Es gibt immer Gründe warum eine erneute ss ausbleiben kann. Ein fakt, den man nicht unbedacht sein lassen sollte, wie ich finde. Wenn man doch noch kinderwunsch hat.

Lg und alles gute!

16

Danke für deine Antwort

Davor hab ich auch etwas Angst...das ich dann nicht mehr schwanger werden kann...
Im Moment hab ich vor so vielen Sachen Angst und weiß einfach nicht wie ich auch nur irgendwas lösen soll.
Ich komme weder vor noch zurück

20

bitte mach es nicht!! Das kleine kann nichts dafür,es wollte zu Euch also nimm bitte dieses Geschenk an#verliebt

weitere Kommentare laden
18

Leider kann auch ich deine Gedanken bezüglich eines möglichen Abbruchs überhaupt nicht verstehen, da du noch keinen triftigen Grund genannt hast, der wirklich gegen dieses Kind spricht. Wie einige hier schon geschrieben haben, gibt es den perfekten Zeitpunkt für ein Kind nie. Wenn der Altersabstand zwischen den Kindern gering ist, ist das für die Eltern meistens recht stressig, aber für die Kinder meistens ganz günstig. Wenn er zu groß ist, ist das ältere Kind schon selbständiger, aber das Erstgeborene kann mit dem Geschwisterchen meistens nicht mehr so viel anfangen. Du solltest daher meiner Meinung nach dringend versuchen, deine Ängste in den Griff zu bekommen und nicht voreilig einen Abbruch durchführen zu lassen. Es könnte nämlich ansonsten sein, dass du das bitter bereuen würdest. Außerdem weißt du doch gar nicht, ob es nächstes Jahr mit dem Schwanger werden überhaupt nochmals klappt. Das kann man nämlich nie so richtig planen im Leben.

24

Egal wie alt oder Jung, ob man Bauch sieht oder nicht, es ist ein Leben was du beenden willst, dessen solltest du dir immer bewusst sein.

Meine erste Schwangerschaft war geplant aber gefreut habe ich mich nicht. Zuviel ging mir durch den Kopf, Zweifel, Gefühle, war es die Richtige Entscheidung oder nicht.. etc.

Das ging auch noch lange lange so weiter aber weißt du was? Es ist ganz normal. Selbst im Internet kansnt du nachlesen, dass die ersten Schwangerschaftsmonate die Monate der unsicherheit genannt werden. Dafür kansnt du nichts, das sidn die Hormone und manchmal schlagen sie eher zu und manchmal eben nicht so und man freut sich vielelicht etwas mehr.

Könntest du wirklich wirklich wirklich damit Leben euer kleines Baby abzutreiben? Auch in Zukunft? Bedenke, auch wenn man keinen Bauch bei dir sieht, ab dem 2 Monat hat es Fingernägel. :-) Klitzekleine Fingernägel....

Top Diskussionen anzeigen