Abbruch, Aufenthalt danach, Kosten, Geheimhaltung vor der Familie

Hallo,

ich habe mal einige Fragen.

Wie läuft ein Abbruch ab? Wie lange muss ich dafür im KH bleiben? Wie lange dauert der Eingriff Ansich? Wohin muss ich mich vorher wenden? Wie ist das mit den Kosten? Was für Methoden gibt es alles? Welche ist am effektivsten ? Meine Mens müsste eigentlich am 20.08. kommen. Wie habt ihr das geheim halten können? Man muss sich ja schonen.

Ich bin verheiratet, leider hatte ich ein ONS im sehr angetrunken Zustand. Es war ein einmaliger Ausrutscher. Wir hatten zwar ein Kondom benutzt, aber es ist gerissen.

Das Problem ist, ich verfüge über kein eigenes Einkommen, nur mein Mann. Falls ich schwanger geworden bin, wie kann ich das mit den Kosten machen, ohne das mein Mann es mitbekommt? Problem ist auch, ich habe momentan durch in Pension gehen keinen Frauenarzt. Er hatte mich zwar vor Schließung seiner Praxis auf andere Praxen hingewiesen, leider sind keine frei. Alle sind voll.

Bitte verurteilt mich nicht! Ich tue das schon zur Genüge und bereue es zu tiefst, leider kann ich es nicht mehr rückgängig machen. Deswegen bitte nur ernstgemeinte Ratschläge. Danke!

Wenn willst, schreib mir eine private Nachricht, kann dir einiges dazu sagen. Möchte das nicht offen schreiben, da ich keinen Bock auf Kommentare der Abtreibungsgegner habe.

Hallo,

du schreibst, dass deine Menstruation am 20.08. einsetzen müsste. Du weißt also noch nicht, ob du schwanger bist, richtig?

Hier gibt es viele Zyklusexpertinnen - vielleicht könntest du schreiben, wie lange dein Zyklus ist und wann der ONS passiert ist. Es kann sicherlich jemand nachrechnen und zumindest eine Einschätzung geben, ob die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft hoch oder gering ist. Das beruhigt dich vielleicht etwas bis du letztendlich einen Schwangerschaftstest machen kannst.

Viele Grüße,
lilavogel

Hallo!

Wann war denn der ONS? Evtl wäre Pille danach noch eine Option?
Soweit ich weiß trägt die Krankenkasse die Kosten dafür..Du musst jedoch erst zum FA, der die SS bestätigt. Danach ein Beratungsgespräch bei Profamilia o.ä. und nach 3 Tagen Bedenkzeit kannst du den Abbruch machen lassen..
Der Abbruch wird wenn die SS noch früh ist ambulant gemacht... d.h. du kannst direkt danach nachhause gehen..

Lg

Woher weißt Du denn, dass Du schwanger bist?
Wenn Deine Mens am 20.8. kommen soll, dann bist Du gerade mal ES+3/4. Das hat noch nicht einmal eine Einistung stattgefunden, bedeutet dass Dein ONS jetzt ca. eine Woche her ist?

Vielleicht ist es noch eine Option eine Spirale schnell setzten zu lassen. Die verhindert ja das sich das Ei einsetzt. Dafür müsstest du halt einen FA finden der einen Termin frei hat.

Aber wenn du das der Arzthelferin am Telefon erklärst (musst ja nix vom ONS sagen) sollte sich ein Arzt finden. Zur Not einfach mal in einer Klinik anrufen. Ich denke das ein Arzt lieber eine Spirale setzt als später eine Abtreibung durchführen zu müssen.
Wünsche dir alles Gute!

Hallo

Ich würde zuerst mal einen Schwangerschaftstest machen, ob Du überhaupt schwanger bist. Falls der positiv ausfällt, lässt Du dies durch einen Frauenarzt bestätigen (oder in der Frauenabteilung des Spitals). Bist Du wirklich schwanger, kannst Du Dir dann Gedanken zu Abtreibung machen. Werde Dir die Fragen gerne beantworten, könntest mir auch eine private Nachricht senden.

Wünsche Dir alles Gute.

Lieben Gruss

tm

Hallo Unruhige,

keine leichte Zeit gerade - und Du wirst es wohl nicht anders lösen können als durch Warten. :-(

Warte aber wirklich mal ab, und zwar auch so: vielleicht bist Du gar nicht schwanger. #schein
Manchmal geht es ganz schnell, aber manchmal ist schwanger-werden gar keine leichte Angelegenheit. Ich weiß nicht, welcher Typ Frau Du bist, ob Du "leicht" schwanger wirst, ob Du schon Kinder hast mit Deinem Mann, welche Erfahrungen Du hast?

Wie kommst Du grade so mit Deinem Mann zurecht in diesem "Nebel"? Wie gut wäre es, wenn Du dann ab dem NMT (20.08.) endlich Gewissheit hättest, dass da "nichts" ist. Ich würde es Dir sehr wünschen!!!
Dir reicht ja schon, was war - es müsste nicht noch ein Problem dazukommen. #gruebel
Ich wünsche es Dir wirklich sehr!

Melde Dich doch wieder, wenn Du Gewissheit hast - hoffentlich eine, die Dich erleichtert. :-)

Und - sonst: alles Gute für Dich und Deinen Mann! Dass Euch so ein Schockerlebnis (auch wenn Du es für Dich behältst) eher zusammen als auseinander bringt.
Wenn Du es bereust, scheint Dir Deine Ehe doch viel wert zu sein.

Liebe Grüße von Kyra #winke

Hallo :)

Oh je, da bist du ja in etwas hinein geraten. Nun versuche dich erstmal zu beruhigen. Vielleicht bist du ja gar nicht schwanger.

Wenn doch, dann lässt du dir einen Termin bei zB profamilia geben damit du dort nach einer Beratung einen Beratungsschein bekommst. Dann kannst du auch einen Termin für einen Abbruch machen. Zwischen dem Gespräch und dem Abbruch müssen aber 3 Tage liegen.
Du kannst den Abbruch bei einem Arzt machen lassen, oder in einer Tagesklinik. Je nachdem ob du einen medikamentösen oder Instrumentellen Abbruch möchtest. Ich empfehle dir aber wegen der "Geheimhaltung" letzteres. Lies dich etwas ein und lasse dir alles genau erklären von einem Arzt oder bei profamilia.

Nach dem Abbruch kannst du gleich wieder heim. Wenn du deinem Mann sagst dass du dich nicht wohl fühlst, schmierblutungen bzw deine Tage hast... Dann merkt er bestimmt nichts.
Ich finde du bestrafst dich selbst genug. Du hast einen Fehler gemacht. Aber wir sind alle nicht ohne Sünde. Jeder hat seine Leichen im Keller.

Viele liebe grüße und viel Glück

Top Diskussionen anzeigen