Ungeplant mit Nr. 4 Schwanger / Traurig / Angst / Hoffnung

Hallo zusammen ,

ich weiss seit Mittwoch das ich ungeplant mit dem 4 Kind schwanger bin .

Ich bin erstmal fast umgefallen als ich den positiven Test in der hand hielt.

Zu unserer Situation : Ich habe 2 kinder aus meiner ersten Ehe 10 und 9 Jahre alt ! Mein jetziger Mann und ich habe eine gemeinsame Tochter von fast 5 Jahren.

Unser Familienleben als Patchwork gestaltet sich eher schwierig in Bezug auf die beiden Jungs . Wir sind immer erstaunt wie weit wir es doch geschafft haben trotz unserer Differenzen . Sie leiden nicht unter Ihm aber es ist einfach schwer für alle 3 Männer .

So sieht unser Leben zur Zeit aus : Mein Mann 38 Jahre alt ... feste Arbeit seit 14 Jahren . Guter Verdienst . Ich seit 2 Jahren eine kleine Stelle auf 450 € als Reinigungskraft. Nicht mein Traumjob aber eben sehr gut bezahlt. Muss 7 Stunde die Woche für 450 Euro im Monat arbeiten . Unterhalt für die Jungs bekommen wir voll.

Wir wohnen seit April 2014 in einer Doppelhaushälfte in einem kleinem Dorf ca. 3 km von der nächsten Stadt entfernt. Wunderschön !
Alle 3 kids haben eine eigenes Zimmer und wir ein schlafzimmer plus WZ usw. Knapp 135 qm . Großer Garten und eine spitzen Miete von 950 Euro inkl. Nebenkosten.

Grosses Auto .

Kurz gesagt es geht uns super ! Wir sind zufrieden mit dem was wir haben und selbst wenn ich nicht arbeiten würde , wäre das kein Problem . Wir geben auch viel Geld für Sachen aus die nicht unbedingt sein müssten #schein

Tja nun bin ich ungeplant schwanger geworden in einer zeit in der es mir körperlich bedingt durch meine vergrösserte Schilddrüse nicht so gut geht . Ich bin noch nicht eingestellt auf Medikamente und nehme aktuell nur Jodid 200 !
Im Oktober wollen wir weiter schauen ob die SD sich verkleinert hat oder nicht . Dann wird entschieden ob ich Hormone nehmen muss #schock

Auf jeden Fall fühle ich mich seit dem die SD Probleme macht müde und immer leicht angeschlagen . Mein Zyklus ist kürzer geworden und unregelmäßig ! Dennoch 26 Tage die letzen 3 Monate .

Wir haben wenn mit Kondom verhütet bzw natprloich weil ich eigentlich immer weiss wann ich meinen ES habe . Zervix mittelschmerz usw .

Ja bis jetzt #schmoll
Jetzt ist es passiert #zitter und wir haben große angst eine etnscheidung zu treffen .
Angst unseren 3 kids nicht mehr gerecht werden zukönnen. Das Gefühl als würde ich sie stehen lassen #heul Ich fühle mich schlecht . Das hätte nicht passieren dürfen .

Mein Leben ist eh schon nicht so leicht verlaufen bis heute und ich bin auch Psychologischer Behandlung / Therapie jede Woche . Zusätzlich muss ich Täglich meine Tabletten gegen Depressionen nehmen . Es geht mir seelisch damit sehr gut . ich kann nicht sagen das ich unglücklich bin . Sehe positiv nach vorne . Bis jetzt !:-(
Ich schäme mich das ich zu doof war zu verhüten und mir dann das Recht rausnehme ein Leben entstehen zu lassen oder es zu beenden #schmoll
Das ist so ziemlich das schlimmste was ich mir je erdacht habe .

ich frage mich : Kann ich das alles körperlich und seelisch nochmal verarbeiten ? Also ein Kind bekommen ? ein 4 tes Kind ? Bin ich dem gewachsen ? Was ist mit meinen 3 weiteren Kids ? Fühlen sie sich alleine gelassen ?

Wo soll das baby wohnen ? es fehtl ein Zimmer ! Will ich nochmal 3 Jahre nur für ein Kleinkind dasein ? Meine Hobbys wieder hintenranschieben ? Schafft meine Ehe das ? #schmoll

Und dann sie größte Frage : Kann ich das Leben in meinem Bauch einfach entsorgen ? schaffe ich das seelisch ? Körperlich ? Zerbricht meine Ehe daran ? #heul

Ich war am Freitag beim FA ... ich soll am kommenden Freitag nochmal wieder kommen weil man auf dem US noch nicht viel sehen konnte . Bin nun 4+5 .
Wir fahren eigentlich am 2 August für 3 Wochen an den Gardasee . Freuten uns alle so sehr auf den Urlaub , denn den haben wir uns alle sehr verdient .

ich kann aber unmöglich bis nach dem Urlaub ... ende August also 11 SSW mit dem Krümle in meinem Bauch rumlaufen und dann einen Abbruch machen . Das Schaffe ich nicht . Fakt ist wenn ich es nicht bekomme, dann werde ich das kurzfristig entscheiden und alle Schritte die man da so gehen muss einleiten . :-( Der Gedanke macht mich schon jetzt fertig ! Ich kann seit Mittwoch nicht mehr essen und fühle mich grausam .

#contra

So ich musste mir das mal dringend von der Seele schreiben , denn außer meinem Mann und mir weiss keiner etwas davon .

#gruebel

Danke fürs Lesen

LG #sonne

1

Noch zu erwähnen ist das mein Mann und ich oft in letzter Zeit gesagt haben unser Herz sagt ja zu einem weiterem gemeinsamen Baby und der Kopf sagt nein . Aus Angst zu versagen ! So ist es aktuell auch . #schmoll

Kopf hat heftige Bedenken und Bauch und Herz sagen Ja .. das ist euer Baby und es ist richtig und gut so ! #herzlich
Das macht es aber nicht leichter :-(

2

Hallo, liebe S...bbb,
höre auf Dein Herz. Denn das Herz hat seine Gründe wovon der Verstand nichts weiß. Und ein blutendes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Die logischen Argumente des Verstandes zählen anschließend wenig. Du hörst Dich einfach nicht so an, als würdest Du einen Abtreibung verkraften können. Es kann sein, dass Du mehr Kraft brauchst, um eine Abtreibung aufzuarbeiten, als wenn Du das 4. Kind bekommst. Weil es eine Verlusterfahrung für Dich sein kann. Du nennst es schon kleiner Krümel in Deinem Bauch. Dies klingt schon richtig liebevoll. Und diese Liebe wird Euch stark machen als 4fach Eltern.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

3

Hallo du liebe,

also erstmal find ich gut das du nichts versuchst zu umschreiben sondern alles auf den Punkt bringst. .

Ihr seit eine anscheinend gut funktionierende Patchworkfamilie, paar Probleme hin oder her. Und du hast was entscheidendes gesagt : Das Herz sagt ja der Kopf Nein "!

ihr müsst schließlich entscheiden ob ihr früher oder später, sollte es zu einem Abbruch kommen, euch dann sagt es war richtig auf den Kopf zu hören aus Angst.
Ihr habt gute Vorraussetzungen und könntet locker noch einen Wurm durchbringen. Klar ist der Zeitpunkt vll ungünstig aber wann ist es schon günstig heutzutage. .

Ich finde gut das du alle Möglichkeiten ranziehst, positive sowie negative.

Weisst du, wir haben eine Vierraumwohnung und erwarten gerade da vierte Kind und das erste mit meinem Partner. Die großen haben alle ihre eigenen Zimmer, die beiden kleinen werden in ein Zimmer ziehen und wir haben unser Bett im Wohnzimmer stehen erstmal weil wir jetzt auch nicht umziehen wollen.

Ich hatte am Anfang auch echt bedenken aber ich hatte eine gute Stütze und das ist mein Partner, bis heute. Und meine Kinder die am Anfang auch alles andere als begeistert waren aber sich mittlerweile total freuen. Wir lassen sie eben mit aussuchen bei dem Sachenkauf und allem was der kleine Wurm noch so braucht, zur Geburt bringt der kleine Bruder den großen Brüdern ein kleines Willkommensgeschenk mit etc.

Das macht vieles leichter und sie durften das in den anderen SSW auch schon und die Bindung jetzt ist sehr eng.

Meine Jungs haben alle einen Abstand von zwei Jahren.

Nach der Geburt haben wir uns für die Spirale entschieden und meine Kinder sind alle mit einem Jahr in den Kiga gegangen weil ich auch keine drei Jahre zu Hause bleiben wollte. Diesmal wird evtll mein Partner das Erziehungsjahr machen aber das werden wir sehen da er jetzt die Woche glücklicherweise ein Arbeitsangebot bekommen hat was er nicht abschlagen möchte, verständlicherweise. .

Was ich dir damit sagen will ist, das ich die Ängste die du hast echt gut verstehen kann aber du hast deinen Mann auch als Stütze der nicht gleich von vornherein sagt das alles blöd ist und du abtreiben sollst.
Meistens sollte man von Anfang an dafür oder dagegen sein sobald du zweifelst wäre es wahrscheinlich am Ende sowieso die falsche Entscheidung abzutreiben.

Ihr habt jedenfalls gute Grundlagen und sieh dir manche Familien an wo die Kinder nur die Geldbeschaffer sind damit man sich seinen Tabak und seinen Alkohol leisten kann. Dann klopft euch auf die Schulter das ihr das Glück habt eine tolle Familie zu sein. .

Alles Liebe :-)

4

Hi,

"Krümle".... Du sprichst jetzt schon so liebevoll von dem Kind.... Wenn ihr euch ein Kind von Herzen wünscht (nicht vom Verstand, denn der findet doch immer Gründe dagegen), dann nehmt doch jenes, was gerade den Weg zu Euch sucht!

Ob ihr das alles schafft? Keine Ahnung! Aber die Voraussetzungen habt ihr. Vielleicht bringt das Krümle ja auch das Gleichgewicht in eure Patchworkfamilie....
Wer weiß schon, was die Zukunft bringt #liebdrueck

Ich bin mit unserem Dritten schwanger - gewünscht, nicht geplant. Ich habe anfangs nur geheult. Meine Gefühle waren völlig durcheinander. Jetzt 30. SSW freue ich mich sehr auf das Kind - und es wird bestimmt nicht einfach!

Ich wünsche Dir, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst und entspannt in den Urlaub fahren kannst!

Alles Gute #klee

5

Hallo, du Liebe,

schon fast im "Abflug" in unseren Urlaub übermorgen, lese ich deine Zeilen und kann total verstehen, dass dich die ungeplante Schwangerschaft besonders wegen der Zeitknappheit durch den Urlaub sehr belastet. Aber eine Verständnisfrage: 4+5 heißt, du bist erst grad fünf Tage über die Regel, also die Befruchtung war etwa vor 19 Tagen? Dann wärst du für die Abtreibungsfrist von 12 Wochen erst in der dritten Woche, also Ende August in der 9. Woche, hättest also dann noch mehr als drei Wochen Zeit bis zum Ende der 12. Woche (das Gesetz rechnet ab Befruchtung, während die Ärzte normalerweise ab 1. Tag der letzten Regel rechnen, daher die zwei Wochen Differenz). Ich glaube ehrlich gesagt auch kaum, dass du eine Abtreibung bis zum 2. August "hinkriegen" würdest (also rein zeitlich), weil der Arzt die Schwangerschaft eindeutig bestätigen muss, bevor du den Beratungstermin haben kannst, dann müsstest du gesetzlich drei Tage bis zur Abtreibung warten. Wenn du erst kommenden Freitag den Arzttermin hast zum Feststellen der Schwangerschaft (oder hat er dir jetzt schon was mitgegeben?), hättest du nur noch zwei Tage Zeit bis zu eurem Urlaub, das geht eigentlich gar nicht ...

... also glaube ich, du solltest für dich doch gedanklich die Eile rausnehmen. Wenn es dir wichtig ist, mach für nächsten Freitag schon einen Beratungstermin (nach dem Arzttermin), damit du das vor dem Urlaub "erledigt" hast, ansonsten fahr in Urlaub, versucht ihn trotzdem zu genießen, und vielleicht wächst in dieser Zeit in euch ja doch die Gewissheit, dass ihr schaffen könnt, wozu euer Herz ja sagt?

Die Ängste, die du hast, sind nicht nichts ... du weißt genau, was es heißt, noch einmal für ein Kind ganz da zu sein, und fragst dich, ob deine Kraft und dein Wille dafür reichen. Andererseits ist euer Jüngstes fünf Jahre alt, also, ganz "raus" seid ihr noch nicht aus diesen Kinderschuhen, es wäre möglich. Und du hast auf der anderen Seite auch Angst vor den psychischen Folgen einer Abtreibung, denn du spürst, dass es dein "Kind" ist, nicht nur irgendein Etwas.
Es ist ziemlich viel, was es zu bedenken gibt, ich schätze, das schwirrt dir jetzt alles durch den Kopf. Aber die entscheidende Frage ist doch die: könntest du, könntet ihr besser mit dem Kind oder mit einer Abtreibung leben? So, wie du dich anhörst, glaube ich, dass eine Abtreibung dich emotional auf jeden Fall runterziehen würde, denn du sprichst jetzt schon in fast verächtlichem Ton davon, ob du das Leben in deinem Bauch "einfach entsorgen" könntest, und fühlst dich schlecht wegen deiner Gedanken.

Dass du nicht hurra schreist jetzt, ist völlig normal, da brauchst du dich nicht schlecht zu fühlen! Ich war auch schon mal ungeplant schwanger (hatte auch gedacht, ich kenne meinen Zyklus :-[ ...) und hab, obwohl ich vorher dachte, Abtreibung kommt NIE in Frage, zum ersten Mal verstehen können, wie schwer die Entscheidung für ein Kind wirklich sein kann, wenn man es sich nicht gewünscht hat. (Wir haben uns dafür entschieden, sind in einen - allerdings nur einwöchigen - Urlaub gefahren, und nach dem Urlaub hab ich dann erfahren, dass es sich nicht weiter entwickelt hat.) Aber ich glaube, wenn euer Herz eigentlich ja sagt, dann schafft ihr das auch, und dann könnt ihr euren Kopf dazu benutzen, um dem Herzen zu dienen und alles so gut wie möglich zu machen! Dass ihr euch auch Entlastung und Hilfe sucht.

Wir haben nur drei Kinderzimmer gehabt, bis unsere Kinder 14, 13, 10 und 8 waren. Die nächsten Jahre würde es bei euch sicher auch gehen, ein Baby braucht noch kein eigenes Zimmer. Danach müsstet ihr gucken ... wir haben immer mal wieder neu umgeräumt und zu zweit in wechselnden Konstellationen gewohnt. Immerhin habt ihr nicht wenig Platz und einen Garten, ein großes Auto und genügend Geld, das sind doch auch schon mal gute Voraussetzungen!
Die Schilddrüsengeschichte schwächt dich zusätzlich, aber da ist auf lange Sicht Entlastung wieder angesagt, wenn du medikamentös richtig eingestellt bist, oder? Gibt es Medikamente, die du in der Schwangerschaft nicht nehmen dürftest?

Ich wünsch dir alles Gute in dieser nicht leichten Situation, viel Kraft und Gelassenheit und eine gute Entscheidung,

Eulichen

6

Guten Morgen alle zusammen ,

erstmal vielen DANK für eure wirklich sehr netten Antworten . Ihr habt euch wirklich viel Mühe gegeben #verliebt

Ja ich weiss auch das ich einen Abbruch nicht verkraften werde . Das schaffe ich emotional nicht . #schock#schmoll
Das weiß ich 100 % . Ich denke es wird am Ende für alles eine Lösung geben . #pro

Ich weiß das ich meinen Mann liebe und wir es uns nie verzeihen würden , da wir ja schon öfter gesprochen haben das wir aus Liebe gerne noch eins zusammen hätten aber Angst haben dem ganzen dann nicht mehr gewachsen zu sein . Das es nun passiert in einer Zeit in der wir eine kleine Kriese haben #augen ist natürlich nicht so optimal ... aber mal ehrlich selbst Paare die sich seit Jahren geplant ein Baby wünschen sind erstmal geschockt und fragen sich ob sie das wirklich schaffen .#herzlich
Wir sind eben alle nur Menschen und dank meiner Tabletten geht es mir aktuell psychisch auch super . Also von der grundlage her gesehen .

Nun frage ich mich natürlich wie lange ich meinen Job noch machen kann . Was wird mein Chef sagen ... usw . Arbeite ja als Reinigungskraft ... teilweise in seinem Privathaushalt .. also alles was wir zu hause auch erledigen müssen . Von bügeln bis wischen .... Fenster putzen usw . 4 Stunden die Woche am Mittwoch . Am Freitag putze ich dort das Büro . Also Küche , Sanitär und das große Treppenhaus . Das empfinde ich schon ohne schwanger zu sein als eine Strafe #rofl Kein Fenster welches sich öffnen lässt usw . #schock
Ich habe mir nun vorgenommen die kommende Woche meinen Job normal zu machen . Freitag nochmal zum FA und gucken was er sagt . Wie weit genau .. Stand der Dinge ... Ob Risiken bestehen wegen meiner SD oder meinen Tabletten gegen Depressionen . #zitter
Dann geht es 3 Wochen nach Italien und wenn wir wieder kommen haben die Kids noch eine Woche Ferien . Ich muss allerdings wieder zur Arbeit und mein Mann natürlich auch Ich möchte gerne versuchen solange wie möglich meinen Job zu machen . Das ist nicht meine Art . Zumal es man ja gerne bei ungeplant#schwanger alles solange wie möglich beim alten haben möchte . ;-) Die Veränderung kommt ja automatisch .

An wann muss ich meinem Chef von der SS berichten ? Doch nicht vor der 13 Woche oder ? Ich meine auch wegen FG usw ? #gruebel

Danke nochmal für alle lieben Antworten

#herzlich#herzlich#herzlich#herzlich

7

hi,

du musst deinem Chef gar nichts sagen, es gibt keine Verpflichtung hierzu. Du kannst die Schwangerschaft sogar bis zur Geburt verschweigen (wenn da daer Bauch nicht wäre :-p ).
Allerdings greifen dann auch kein Mutterschutzgesetz.
Aber wenn du sowieso weiterarbeiten willst ist das eh egal. 7h/Woche putzen ist ja kein Thema.

floe

weitere Kommentare laden
8

Hey DU !

Toll, jetzt habe ich so einen langen Text geschrieben und dann ist alles weg...grrrr

Jedenfalls, bin ich in einer gleichen Situation wie Du, nur das meine Kinder ein anderes Alter haben.

Jedoch habe ich mich bewußt für das Kind entschieden.

Ich kann Deine Ängste und Sorgen total verstehen, denn sie betreffen ebenso auch mich und mir geht es auch nicht besonders gut.

Vielleicht magst Dich mal per PN austauschen. Hab auch keine Sorge wenn Du Dich für eine Abtreibung entscheidest. Ich könnte das für mich zwar nicht, habe aber in manch Situationen Verständnis für solch eine Entscheidung.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Kraft für die kommende ZEit und hoffe das Du eine gute Entscheidung für Dich/Euch triffst.

Hör auf Dein Herz, das ist stärker als der Verstand und macht vieles möglich.

LG
Gypsi

9

Hallo erstmal! !

...also wegen dem Zimmer....wir leben zu Fünft auf 97 m2 und die Zimmeraufteilung (großer Flur) ist so, dass der Große (7) ein eigenes Zimmer hat und die beiden Kleinen 5 und 4) teilen sich unser Wohnzimmer. (Das eig . immer mehr ein Spielzimmer war).
Seit der Geburt der Kleinen vor 4 Jahren haben wir also kein Wohnzimmer mehr. ........

Es kommt auf dich an.....
Man neigt dazu oft alles "totzudenken", dabei ist eines am Ausschlagebensdsten: Dein Bauchgefuehl. ......
Lass mal alles sacken. ....
Wie steht dein Partner dazu?

Sehr wichtig finde ich deinen gesundheitlichen Aspekt.

Des Weiteren sehe ich eine Abtreibung sehr kritisch. ..du hast schon Depressionen und es hoert sich fuer mich nicht so an als dass du das wollen würdest.

Eine Abtreibung kann schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen. ...mit denen du vorher nicht gerechnet hast. ..weil du damit nicht fertig wirst....
Wenn du sowas machst musst du dir absolut sicher sein.

Alles Gute! !

12

Hallo!
Ihr seit in ähnlicher Situation wie wir.

Ich habe zwei Kids aus erster Ehe (7 + 9) und ein Kind mit meinem jetzigen Mann (5).
Also die selbe Patchworksituation.

Das es für die Kids und das Stiefelternteil schwierig ist, ist klar. Es gibt mal tolle Tage mal nicht so tolle.

Wir bekommen Kind Nr. 4.
Die Kids freuen sich.

Was sagt dein Mann?
Was sagen die Ärzte wegen der Medis? Bei Antidepressiva muss man vorsichtig sein.

Es ist alles eine Sache der Organisation.
Hier z.b helfen die Kids im Haushalt. Möchte ich meinem Hobby nachgehen, ist mein Mann für die Kinder da.

Setzt euch zusammen und bespreche das. Auch mit deinem Therapeuten (ich kenne deine Geschichte ja nicht).
Und dann trefft die Entscheidung, wenn ihr abgewogen habt was besser ist.

Aber denk dran: dieses Krümelchen wollte zu euch und meine Mutter sagte zu mir: alles was passiert hat seinen Grund.

Viel Glück

13

huhu liebe 3-fach Mama,

sie hat ihr Krümel leider verloren (steht etwas weiter oben).
Ich glaube sie hätte es geschafft:
Wofür eine Fehlgeburt gut ist (falls das überhaupt der Fall sein kann) ist schwer zu sagen, außer dass es vielleicht nicht gesund gewesen wäre.

S...blubbb es tut mir echt leid, dass dir/euch das passiert ist und ich hoffe es bringt euch noch näher zusammen.
LG und Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen