Schwanger mit 17 abtreiben oder behalten

Also meine letzte Periode hatte ich Ende Mai. Und seid der letzten Woche ist mir nur noch übel ich kann kein Essen mehr sehen.Heute Morgen hab ich dann gebrochen. Und mich beim Frauenarzt gemeldet habe morgen früh ein Termin. Ich weiß falls ich wirklich schwanger bin das ich selbst entscheiden muss es zu behalten oder abzutreiben aber ich bin erst 17 und habe nur einen Hauptschulabschluss ich kann meinem Kind dann nichts bieten und ich finde ich bin zu jung um Mutter zu werden ehrlich gesagt will ich das garnicht behalten aber ich lese überall das es viele bereut haben ihr Kind abzutreiben , ich habe auch ein Freund seid einandhalb Jahren natürlich steht er immer hinter mir egal was passiert aber trotzdem haben wir zu große Angst das wir scheitern weil wir selber eigentlich noch Kinder sind und das auch noch ausnutzen wollen. Bitte um ein paar Ratschläge was würdet ihr tun, ich weis ja nichtmal wie es ist Kinder zuhaben deswegen ist alles Grade bisschen schwer und meint ihr die Anzeichen deuten auf eine Ss hin?

Danke im Voraus

Wenn du möchtest, können wir privat schreiben. Bin selbst mit 17 schwanger geworden & jetzt im 5. Monat :-)
Kann dir ein bisschen von meiner Erfahrung berichten.
Liebe Grüße ?

Huhu,

erstmal finde ich es gar nicht so schlimm mit 17 schwanger zu sein. Zumindest hast du einen Abschluss.
Hätte ja schon lange einen ss Test gemacht. Dann hättest Gewissheit.

Wie schaut es denn mit Unterstützung von feinere Familie aus?

Also ich könnte mein Kind nicht abtreiben. Du wirst es sicher bereuen. Da wächst ja ein Lebewesen in dir heran. Dein Kind. Könntest du damit umgehen, dass du es gehen lässt?

Heute kommt doch auf rtl2 wieder die Teenimütter. Schau doch da mal rein.

Lg
Steffi

Selbst mit 17 kann man es schaffen eine gute Mama zu sein und seinem Kind was zu bieten .. Du könntest ja nach deinem Elternjahr dir eine Ausbildung suchen und sowas .. Nichts ist unmöglich ;)

Wünsch dir viel Glück.. Lg

Hallo :-)

Ich habe meinen Sohn mit 18 bekommen und bereue es keinen Tag. Ich hatte ebenfalls nur einen Hauptschulabschluss und ich möchte dir nicht erzählen das es leicht war. Im Gegenteil es hat mich all meine Kraft gekostet neben meinem Sohn eine Ausbildung zu machen aber ich habe es geschafft und sitze jetzt mit 27 und einem kleinen Mädchen im Bauch im Ferienhaus, schaue raus aufs Meer und erfreue mich darüber, mit weit mehr Disziplin mein Leben in Angriff genommen zu haben als viele um mich herum.

Du musst deine Entscheidung vom Herzen treffen und das ganz gleich wie sie ausfällt. In jedem Fall ist es wahnsinnig hart aber am Ende wirst du stolz zurück schauen und wissen was du geschafft hast.

Viele Grüße

Ich habe meinen ersten Sohn mit 18 bekommen. 3 Jahre später der 2.... Danach habe ich Ausbildung gemacht und gearbeitet bis heute und zwischendrin noch 2 Kids bekommen. Jetzt bin ich selbstständig und mit Kind Nummer 5 schwanger:))) ich liebe meine Kids über alles und möchte mein Leben gegen keines eintauschen

Hallo Du, ich kann Dir von meiner Schwester erzählen. Sie wurde damals auch mit 17 schwanger. Bis zum Tag an dem Sie das erfahren hat, war sie unsere kleine ohne plan. Sie war einfach weit weg vom Mami sein. Bis zum Tag als sie mit einem kleinen schwarz weißen Bild von Doc kam. Da war sie plötzlich erwachsen, stark und happy. Wir haben als Familie zusammen gehalten und uns gemeinsam auf das kleine Wunder gefreut. Sie hat ihren Freund geheiratet obwohl das keiner von ihr "verlangt" hat. Es war nicht alles einfach, aber das ist es auch mit 30 oder 40 nicht. Heute ist sie immernoch mit ihrem Mann verheiratet, es geht allen gut und ihr Sohn macht gerade Abi, seine Schwester ist 2 Jahre jünger und ist auch prima geraten. Meine Schwester ist heute Mitte 30 und genießt jetzt viele Freiheiten die ihre gleichaltrigen Freundinnen noch lange nicht haben. Was ich auch festgestellt habe ist die Sache mit den Nerven! Meine Schwester und auch ich (Mitte 20 als ich mum wurde) wir konnten jede Phase genießen, mit unseren Kindern die Welt gemeinsam erobern. Die Mütter die wir damals in den Krabbelgruppen getroffen haben waren alle mindestens 10 Jahre älter und nervlich oft nicht mehr so belastbar. An alle das gilt sicher nicht für alle Mums über 30!!! War nur unsere Erfahrung damals. Wir haben immer hart gearbeitet und unsere Kids zu großartigen sozialen und rücksichtsvollen Menschen erzogen. Ich habe keinen Zweifel, wer will, der kann!!!! Wenn Du dennoch denkst das du nicht willst, dann wäre eine pflegefamilie vielleicht eine Lösung, so hast Du die Option später wenn du bereit bist für dein Kind da zu sein, oder auch Kontakt zu halten. Mutter Kind Heime sind ebenfalls eine sehr gute Lösung für alle die nicht die Familie im Rücken haben, da kannst du alle Hilfe kriegen um deinem Kind später was zu bieten (Ausbildung etc) und wird auch in Pflege und Co unterstützt. Es werden alle Hilfen gegeben um auf eigenen Beinen zu stehen. Alles liebe Jana und Denk dran wer will der kann! Es ist ein Geschenk. :-)

Hallo!
Also ich finde du solltest den morgigen Termin abwarten bevor du dich verrückt machst. Vor Allem wenn du sagst, dass es öfter vorkam dass du überfällig warst.
Man kann viel hier erzählen. Warum habt ihr nicht verhütet, warum habt ihr die Pille-danach nicht genommen, und und und...
Man wird dir auch erzählen wie schlimm eine Abtreibung ist (was ja auch nicht ohne ist) und dass du es bereuen wirst (was auch nicht ausgeschlossen ist). Es ist ja schließlich ein Schwangerenforum.
Ich persönlich bin sehr rational und finde man sollte außer der emotionalen Frage auch die Realität mit Kind betrachten. Ich weiß nicht was besser ist, einen Abort zu bereuen oder dass du das Kind bekommen hast.... In jedem Fall finde ich ist es keine Schande gegen ein Kind zu entscheiden und jede Frau hat das Recht dazu.
Lass dich auf jeden Fall beraten und rede mit deinen Eltern und deinem Freund.
Ich finde es ist nicht die Frage ob du zu Jung bis oder nicht, denn das it immer relativ. Die Frage ist ob du die Verantwortung willst und es dir auch zutraust.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du für dich die richtige Entscheidung triffst.

Hey
Ja du bist sehr jung aber du kannst das alles schaffen wenn du nur willst.
Es gibt genug Unterstützung und wegen dem hauptschulAbschluss mach dir mal keine Sorgen deswegen meine freundinen haben Abitur und haben trotzdem noch keine Lehre oder sonst etwas.
Es ist zurzeit schwer auf dem Arbeitsmarkt egal mit welchem Abschluss.

und deine angst verstehe ich auch bin selber jetzt 15 ssw und ich bin 23 und ich habe mich auch zu jung gefühlt und hatte Angst das ich keine Freiheiten mehr habe.
Aber glaub mir du packst das hör auf dein Herz denn ich wollte selber Abtreiben bis ich den Herzschlag gesehen habe.
es ist erst mal der Schock und der hielt bei mir ca 1 Monat an.
jetzt kann ich kaum mehr abwarten bis es soweit ist :)
überleg es dir genau
gruss

Also erstmal liest man im internet nur alle extreme ob positiv oder negativ.

Es gibt durchaus Leute die abgetrieben und es nicht bereut haben. Wie gesagt extreme.

Entscheide es für dich selbst und lass dir hier keine angst machen. In ungeplant schwanger wäre dein beitrag vermutlich besser aufgehoben.

Die andren schilderungen hier sind manchmal etwas blümerant sorry.
habe auch relativ jung (fast 26) ein kind bekommen. Es war nicht immer alles schick und ich war auch mal überfordert (schreikind).

In deinem fall gehen evtl. Deine ganzen freunde weg oder verreisen, leben ihr leben und du wechselst windeln.

Mit 17-18 habe ich nichts anderes gemacht. Meine beste Freundin hat ein kind bekommen, ich war feiern jedes we. Da brauch ich wohl nicht erwähnen das wir uns komplett auseinander gelebt haben.

Also es ist nicht immer alles schick wie oft hier beschrieben, ein Weltuntergang isses aber auch nicht. Du musst durch einige brennende reifen springen :-( .

Viel glück

#winke

Die Entscheidung kann dir natürlich keiner abnehmen, aber ich kann dir von mir erzählen.
Ich bin ebenfalls mit 17 schwanger geworden und habe meine Tochter dann mit 18 entbunden.

Ich habe Höhen und Tiefen erlebt, doch meine kleine hat mir die Kraft gegeben die Tiefs erhobenen Hauptes durchzustehen. Ich bereue nicht einen Tag!

Ich hatte damals meine mittlere Reife in der Tasche und sonst nichts.

Und was soll ich sagen, mittlerweile liege ich auf dem Sofa, bin erneut in der 8. ssw schwanger, mein Partner (nicht der leibliche Vater meiner großen) und ich stehen voll im Leben, ich habe eine Ausbildung gemacht und anschließend eine super Stelle bekommen mit einem ganz passablem Gehalt ;-)

Wie du siehst, alles ist möglich :-D es war nicht immer einfach, aber ich denke dass ist es nie.

#winke

Lg und alles gute!

Es ist wichtig das du selbst die Entscheidung triffst, überlege gut, lass dich beraten,... denn DU musst das Kind groß ziehen und DU wirst ein leben lang mit der Entscheidung leben. Dabei ist es irrelevant was andere sagen denn es geht um DICH
Ich wurde mit 17 Mutter, meine Tochter wird dieses Jahr 18
Ich hatte Familiären Rückhhalt und hab dank ihrer Hilfe problemlos Schule und Uni machen können
Das ist sehr wichtig, einen Schulabschluss und Ausbildung/Studium sind wirklich das wo man nicht schleifen lassen darf. Egal wie du entscheidest, strebe einen höheren Abschluss an dann hast du mehr Möglichkeiten
Es ist nicht immer leicht aber es ist machbar (wenn man sich dafür entscheidet natürlich)
Eine realistische Sichtweise ist wichtig und auch das man sich nicht dazu entscheidet Hausfrau zu sein denn bis das Kind älter ist nur mit Schulabschluss zuhause zu sitzen ist alles andere als ideal

Hi und was hat dein frauenarzt gesagt bist du ss oder nicht?
Lg yasmin

Meine Stiefschwester hat mit 16/19 und vor wenigen Tagen mit 21 ihre Kids bekommen. 4 Monate nach der Geburt vom zweiten hat sie als klassenbeste ihren Regelschulabschluss absolviert. Und macht jetzt ein Jahr Pause um dann weiter zu machen mit ihrer Ausbildung zur Bestatterin. Alles mögliche man muss es nur wollen. Ist es schwer ja ... unmöglich ist nur was du selbst als für unmöglich hältst.

Hallo, liebe Claudiacute,
es ist prima, dass dies mit dem Arzttermin so schnell geklappt hat, dann hast Du Morgen früh ja schon Gewißheit. Auch mit 17 kannst Du Deinem Kind eine Menge bieten. Z.B. eine verantwortungsbewußte Mutter und all die verschiedenen Facetten des Lebens, die wir Tag für Tag genießen. Und in diese Aufgabe muß jede Mutter, unabhängig vom Alter, hineinwachsen. Euer Leben hört mit Kind nicht auf, es wird nur anders:heller, froher. Dass Dein Freund Dir zur Seite steht, macht vieles einfacher.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Huhu kannst mir Auch gerne mal privat schreiben bin selbst mit 16 schwanger und mit 17 das erste mal mutter geworden jetzt bin ich 21 und das 2 mal schwanger fals du fragen hast meld dich :)

Ich würde mir bevor ich keinen positiven Test in den Händen halten würde noch keine Gedanken machen. Die einen haben die Anzeichen andere die. Ich hatte zB keine. Habe mich bis weit in der Schwangerschaft unschwanger gefühlt.

Aufjedenfall!

Danke , ja ich könnte es nicht töten es ist schon traurig daran zu denken....und Teenie Mütter schau ich so schon immer an :D

Hihi na vielleicht werden wir dich dort auch sehen.
Es ist ein Geschenk. Eine Ausbildung kannst du immer noch machen. Unterstützung bekommst du ja von deiner Mama. Und finanziell auch vom Staat.
Ich wünsche dir viel Kraft. Und du wirst das schaffen. Wann genau ist der erste Tag deiner letzten Tage.
Vielleicht kannst du morgen schon das Herz schlagen sehen. Und dann ist es eh um dich geschehen.

Ich hatte sie am 27 Mai und dann gehen sie bei mir immer 3,4-5 Tage, dass Problem ist auch ich hab Alkohol getrunken und geraucht :/ ich wusste es ja nicht ich hatte davor auch keine Anzeichen aber seid ner Woche ist mir einfach nur schlecht ich kann kein Essen sehen Heißhunger hab ich überhaupt nicht ich trink die ganze Zeit nur Fenchel Tee und ich hoffe wen ich schwanger bin das alles gut ist gesundheitlich

Ich glaube wirklich meine Mutter wäre erstmals enttäuscht aber unterstützen würd sie mich trotzdem ich bin ja ihre Tochter

Woww..Respekt an dich toll das du es geschafft hast das hat mich grad auch bisschen Motivation gegeben aber ich bin ja nicht zu 100% schwanger morgen weis ich es :( ich hab einfach so Angst was alles auf mich kommt

Ich drücke dir die Daumen das alles in deinem Sinne passiert. Lass dir von niemandem etwas einreden. Du musst wirklich für dich selbst entscheiden und dann wird auch alles gut.

Geh am besten zu einer Beratungsstelle. Deine FA kann dir sagen wohin. Die haben Erfahrungen, können dich konkret unterstützen in deiner Entscheidung!

weitere 12 Kommentare laden

Danke

Danke für all die tollen Ratschläge , morgen habe ich meinen Termin, sag dann bescheid ob ich schwanger bin oder nicht und ob alles ok ist und danke fürs unterstützen

So jetzt ist es raus !!! Ich bin in der 7 ssw und bin mir immer noch nicht sicher ob ich es behalten soll als ich den Ultraschall gesehen hab kamen mir einfach nur die Tränen

Auch wenn du noch keine Entscheidung hast, gratuliere ich dir ganz leise... Hör' auf dein Herz. Wenn du dein Kind behalten möchtest, dann wirst du einen Weg finden!

Hallo du,

warum meinst du denn, hast du geweint beim Ultraschall? Weil du es schrecklich fandest, dass du nun wirklich schwanger bist, oder weil du es berührend fandest, dein Kind auf dem Bildschirm zu sehen?

Du schreibst, du hast einen Hauptschulabschluss - bist du denn gerade erst fertig geworden mit der Schule, oder was machst du gerade (beruflich, schulisch oder so)? Und was macht dein Freund, eine Lehre, oder geht er noch zur Schule? Jedenfalls finde ich es schon mal gut, dass er hinter dir steht.

Vielleicht macht ihr als nächstes einen Termin zur Beratung aus und guckt mal, was die euch dort für Tipps für ein Leben mit Kind geben können, und ob ihr euch das zutrauen würdet? Denn wie du geschrieben hast, du weißt ja gar nicht, wie es mit einem Kind so wäre ... manches stellt man sich vielleicht viel schwerer vor, als es ist, manches kann man sich aber vielleicht auch gar nicht so richtig vorstellen ... da ist es sicher gut, zum einen von anderen zu hören, wie das für sie war oder ist, so früh ein Kind zu bekommen, und zu hören, welche Möglichkeiten der Hilfe es gäbe, damit ihr euch dann auch wirklich gut entscheiden könnt.

Liebe Grüße,

Eulichen

weitere 5 Kommentare laden

Hallo meine Liebe,ich wurde mit 16 schwanger und mit 17 Mama.Ich hatte keinen Abschluss aber mir war sofort klar ich bekomme mein Baby meine Familie hat mich unterstützt und meine Freunde auch der Vater war und ist ein Idiot aber dafür kann ja das Baby nix es war nicht immer leicht und ich möchte das auch nicht schön reden eine Schwangerschaft eine Geburt und eine Mama zu sein ist mit Sicherheit eins der schwersten Sachen für mich allerdings auch das schönste und beste was mir passieren konnte.Während der Schwangerschaft hab ich meinen Hauptschulabschluss gemacht dann mein Baby bekommen war ein jahr Daheim dann habe ich meine Ausbildung und meine mittlere reife gemacht eine zeitlang gearbeitet und dann ganz bewusst meine kleine Tochter bekommen mit 21.Beide vom selben Vater habe mich getrennt als meine kleine 16 Monate war und das war auch gut so meine Tochter war zwei Jahre lang sehr krank und ist fast gestorben aber wir haben alles geschafft und ich liebe meine Kinder über alles.Irgendwann habe ich einen tollen mann kennen gelernt Und er hat uns alle drei sofort sehr geliebt wir haben nach einiger Zeit geheiratet und uns ein Haus gekauft jetzt bin ich 28 und wir sind dabei ein drittes Kind zu Zeugen und ich kann mir nichts besseres vorstellen ich würde es jederzeit wieder so machen egal wie anstrengend es manchmal ist ich habe eine festanstellung und ich stehe mit beiden Beinen fest im Leben das haben mir viele Leute vor knapp 12 Jahren nicht zugetraut aber ich habe es geschafft und das wirst du auch wenn du es willst und das ist das wichtigste

Ah noch was mein Sohn ist Klassen bester er war von Anfang an ein sehr liebes Baby und ein echt toller junge ich bin unglaublich stolz das ich diesen coolen jungen groß gezogen habe und das mit 17

Top Diskussionen anzeigen