ich kann körperlich nicht mehr

ich weiß, mein beitrag ist hier eigentlich fehl am platz, aber ich muss es mir doch mal von der seele schreiben. ich bin nicht ungeplant schwanger. das baby war geplant und ich bin in der 7. ssw. aber schon seit ich den pos. test in den händen hielt ging es los mit den schwangerschaftsbeschwerden. ich habe ganz schlimm mit übelkeit und erbrechen zu kämpfen, mir ist den ganzen tag schlecht, dazu kommen kreislaufbeschwerden, rückenschmerzen, ich habe schon total abgenommen, bin kalkweiß, sehe aus wie der tod auf zwei beiden...ich schaffe es morgens gerade vom bett zur couch.
es ist nicht mein erstes kind, daher gibt es noch andere menschen denen ich gerecht werden muss. ich habe mir diese ss gewünscht, bin aber inzwischen davon überzeugt, dass mir meine hormone da einen streich gespielt haben. ich habe durch die rosarote brille gesehen... jetzt holt mich die knallharte realität ein - und ich muss leider gestehen, sämtliche freude die ich beim positiven test empfunden habe ist dahin!
ich freue mich ehrlich gar nicht mehr, halte es für einen fehler, habe keinerlei interesse zum fa zu gehen und das herz zu sehen. auch was medis angeht würde ich jetzt alles nehmen was mir hilft - in den vorangegangenen ss habe ich immer versucht alles auszuhalten um den ungeborenen kindern ja keine medis "anzutun".
ich denke dass diese gedanken aufgrund der körperlichen erschöpfung zustande kommen. wie lange geht das noch? schaffe ich das? wie verpacken meine kinder diese zeit? ich kann zur zeit kaum für sie da sein. papa und oma erledigen alles was ich eigentlich tun sollte...
werde ich dieses kind lieben (können) wenn es da ist?

sorry für den seelenstriptease der vielleicht auf den ein oder anderen verstörend wirkt.

1

Ich kann dich sehr gut verstehen. Allerdings hättest du es gar nicht bei ungeplant reinachreiben mpssen, weil ihr das Baby ja wolltet, so wie du schreibst. Das verstehe ich sogar als Schwangere, die unbedingt noch eines wollte und sich auch total mies fühlt, weil ich noch zwei süsse kleine Kinder hier habe! Ich quäle mich auch über den ganzen Tag und muss mir schon anhören, dass ich essen MUSS. Es klingt schon wie Rabenmutter, du lässt dein Kind verhungern! Dabei ist mir doch so schlecht! Ich klnnte heulen, wenn ich zum Kühlschrank muss. Versuche vor den Augen Anderer was zu essen, obwohl ich auf der Stelle losheulen könnte, weil ich mich so sehr ekel vor dem Essen. ich nehme Vitamine für die Schwangerschaft, um das alles wieder auszugleichen und damit unser Baby alles bekommt, was es braucht. Ständig diese nörgeleien an mir und kaum jemand d mich versteht. Immer nur, "aber du MUSST"! Dabei möchte ich doch nur in den Arm genommen werden und brauche einen Tröster und viel Liebe! Das versteht keiner :-( das macht man doch nicht mit absicht! Wenn du jetzt hier wärst, könnten wir uns gegenseitig ausheulen!

Das Ganze hat nichts damit zu tun, wie sehr du dein Baby liebst oder mal lieben wirst! Ich liebe dieses Baby trotzdem schon und ich werde es noch mehr leiben, wenn es da ist. Es ist nur der momentane "Zustand", der zum verzweifeln ist. Der Körper macht das nicht so mit, man fühlt aich dem völlig ausgeliefert, dabei möchte man jedem gerecht werden, gerade den achon vorhandenen Kindern! Das bringt Verzweiflung und Trauer und man denkt Dinge, die man irgendwann sicher nicht mehr denkt! Bin nun in der 9.SSw und hoffe, dass es bald übertanden ist mit den blöden Beschwerden!

Drück dich ganz dolle! Und nun komm rüber ins Schwangerschaftsforum, da wirst du genauso verstanden#winke

2

Hallo, ich kann dich verstehen.Bin zum dritten mal Ss und es ist ein Wunschkind.Körperlich geht es mir ziemlich schlecht.In der früh wache ich mit Bauchschmerzen auf und es räumt mich total aus und auch mir ist den ganzen Tag schlecht.Gott sei Dank,ohne Erbrechen. Ich freu mich total auf unseren Zwerg.Habe aber vergessen wie Unangenehm eine SS sein kann.Vorallem wenn man schon Kinder hat. Ich denke,dass deine Gefühle nur vom ausgelaugt sein kommen.Entweder wenn Du das Baby auf dem US siehst oder wenn es Dir besser geht freust Du dich sicher wieder auf den Wurm. Ach ja,außerdem glaube ich,dass das Wetter auch nicht ganz unschuldig ist.Bin heute 7+0 und tu mich beim gehen schon so schwer,weil es einfach heiß ist.Wünsche Dir alles Gute und baldige Besserung. Lg

3

Och mensch - lass dich drücken. Ich würde nun zum Arzt gehen und dem auch schildern, wie es dir geht. Schön, wenn dein Mann und die Oma mit anpacken - evtl hast du auch Anspruch auf eine Haushaltshilfe für ein paar Wochen. Frag danach und nimm jegliche Hilfe an! Ich denke, dein Körper wehrt sich ein bisschen gegen das "aber ich muss doch allen gerecht werden".

Mir ist nicht immer schlecht, aber ich habe keinen Appetit auf gar nichts. Saft ist so ziemlich das einzige was geht.

Alles Gute dir und versuch dich ein bisschen zu entspannen.

4

du brauchst dringend profisionelle hilfe.

11

Ich denke ob sie professionelle Hilfe braucht oder nicht kannst du am wenigsten beurteilen.

Es gibt auch Frauen die aufgrund ihrer Situation einfach überfordert sind.

Ich kann ihre Gefühle zu 100% nachvollziehen.

Und dafür muss ich nicht mal schwanger sein.

Es ist nur eine Phase und wird sich nach ca.2 -3 Wochen wieder geben ...
Du wirst nix mehr spüren und dich wieder auf jeden US freuen können. ..
Glaube mir ich bin mir so sicher das du den Kind lieben wirst wenn du erst mal siehst wie es gedeiht.

Bei mir bleibt der Kinderwunsch leider seit über einem Jahr aus aufgrund der pco Syndrom.

Ich bin eine sehr sensible Person und gefühlausbrüchen sehr nahe.
Du Wirst es schaffen ....ich glaub an dich ...ruh dich aus trink Tee und viel Brühe usw
Wärmflasche und vielleicht suchst du dir eine whatsapp Gruppe in der du dich ausheulen kannst ....sowas hat mir geholfen. :)
? alles gute und bleib statk!

5

Ich kann dich verstehen, aber untätig rumsitzen und in selbstmitleid zu ertrinken, bringt dich nicht weiter! Geh zu deinem Arzt und lass Dir was gegen die Übelkeit geben. Da gibt es medis, die nicht schaden! Ich glaube vomex gehört dazu. Und manchen hilft auch homoeopathie.(mir zwar nicht, aber ich wollte es erwähnt haben ;-) ). Such Dir gleich eine gute hebamme , die können bei solchen Beschwerden helfen .

6

Hallo, geh bitte dringend zum Arzt, das ist nicht normal, wie es dir geht. Mir ging es auch so mies in der SS, nachher kam dann raus, dass meine Schilddrüse kaputt war. Vielleicht hast du auch massiven Eisenmangel (Ferritinwert), bestimmen lassen. Alles Gute dir!

7

Meine Freundin hatte ebenfalls eine extrem harte Schwangerschaft. Sie lag 30 Wochen ununterbrochen im Krankenhaus und der Ausgang war immer sehr kritisch und ungewiss, die Progosen waren sehr schlecht.
Sie hatte ab der 6. SSW so starke Übelkeit das sie nichts in sich behalten konnte, bei jeder größeren Bewegung die den Magen schaukelte erbrach sie. Sie hatte auch ununterbrochen starke Blutungen und vor allem Wehen. Sie bekam Wehenhemmer 24 Stunden am Tag und sie schrie dennoch vor Schmerzen.
Ein Horror sie so zu sehen, ihr Mann hielt das nicht mehr aus und trennte sich er konnte sie so nicht mehr sehen.
Die Ärzte rechneten jederzeit mit einer Geburt aber sie hielt ihren Sohn in sich bis zur 36. SSW und dann wurde der Kleine per Kaiserschnitt geholt.
Sie lief sich aber direkt sterillisieren, obwohl sie erst 26 war stimmten die Ärzte zu, eine weitere Schwangerschaft hätte womöglich sie umgebracht.
Sie hat all das für ihren Sohn ausgehalten den sie über alles liebt und vor wenigen Tagen wurde der kleine schon 1 Jahr alt.

Sie hat aber, dazu gesagt auch noch heute Probleme mit der Narbe, sie ist immer wieder entzündet und sie musste schon 3 mal neu genäht werden.

8

Ich kann dich so gut verstehen.Mir ging es damals so schlecht bei unserem dritten Wunschkind.Ich hatte vorher Fehlgeburten und dann war ich endlich wieder schwanger.Ich rach den ganzen Tag,wollte von der Welt nichts mehr wissen.ich bin ins KH gekrochen und dachte mir,am besten ich breche ab.
Doch,jedes Mal,wenn ich dann das Herzchen im Ultraschall sah,war die Freude wieder da.Im Kh wurde ich mit Infusionen aufgepeppelt und im Kh bekam ich die berühmten Agyrax Tabletten.Die hatte ich mir dann selber mit Absprache mit dem Frauenarzt über die Auslandsapotheke in Belgien bestellt.Es wurde dann zu einer richtigen SS mit den Tabletten.und ich liebe dieses Kind genauso wie die anderen.#verliebt

9

Hallo,

hier eine Seite für alle die an extremer SS-Übelkeit leiden! Da bekommt man eine Menge Tipps!

http://www.hyperemesis.de/

Top Diskussionen anzeigen