Ich hab' Angst!

Oh man #zitter ich hab' gerade einen Test gemacht und ich bin schwanger! Der zweite Streifen kam sofort und war auch nach drei Minuten noch da... ich dachte, ich bilde mir das ein. Es war fast alles wie immer, nur dass meine Brüste viel mehr weh taten. Da ich schon über NMT bin (was für mich nicht ungewöhnlich ist), dachte ich mir, dass ich lieber einen Test mache, bevor ich noch verrückt werde.

Jetzt habe ich Angst vor der Reaktion meines Freundes! Wir sind 2,5 Jahre zusammen und wollen beide auch Kinder haben. Für mich ist das nicht sooo schlimm, obwohl ich gerade vor Ende meines Studiums stehe und eigentlich erst einen Job haben wollte. Mein Freund fühlt sich aber noch lange nicht bereit für ein Kind. Er hat jetzt schon so wenig Freizeit wegen seines Jobs (er ist Ingenieur) und irgendwie auch Angst, dass er es nicht schafft.

Wir haben sehr viel über das Thema geredet, weil er am Anfang unbedingt sehr schnell Kinder haben wollte, aber später hat er sich entschieden, dass er doch lieber noch warten will. Gut, ich wollte auch warten, mindestens bis ich einen "richtigen" Job habe (ich habe einen Job, bei dem ich ab September 20-25 Stunden/Woche arbeiten werde, aber der hat leider nichts mit meinem Studium zu tun).

Jetzt habe ich Angst, dass er denkt, ich hätte ihm das Kind untergejubelt. Das hätte ich nie getan :-( Zwar habe ich einen Kinderwunsch, aber ich würde ihm so etwas nicht antun.

Wir verhüten nur während der fruchtbaren Tage mit Kondom, allerdings weiß ich nie genau, wann die sind, weil ich erst gerade mit NFP angefangen habe. Wir sind dann eigentlich extrem vorsichtig, aber letzten Monat waren wir im Urlaub und danach verging die Zeit so schnell, dass ich dachte, dass nach meiner Periode noch gar nicht so viel Zeit vergangen sei.. das war aber schon fast eine Woche. Da ich oft lange Zyklen habe, hab' ich mir dann trotzdem keinen Kopf gemacht.

Mein Freund wusste auch, wann meine Periode war, aber trotzdem fühle ich mich jetzt schuldig, dass ICH nicht aufgepasst habe #heul

Oh man, ich hab' so Angst, dass er wütend ist, mir die Schuld für alles gibt und vielleicht alles den Bach runter geht!

1

Jetzt beruhig Dich erstmal...#liebdrueck

Zum Kindermachen gehören immer 2.
Ihr habt wohl beide im Urlaubsrausch die Verhütung vergessen und das spricht eigentlich dafür, dass ein Kind nicht sooo schlimm sein kann, sonst vergißt man keine Verhütung bzw. würdest Du nicht nur mit Kondom verhüten zu der Zeit, wo ein Eisprung sein KÖNNTE.

Ein ES kann sich auch plötzlich nach hinten oder vorne verschieben, es gab auch schon Frauen die in schon während der Periode hatten.

DICH trifft keine Schuld, wenn man schon nach "Schuld" fragt, dann seid ihr beide schuld, weil ihr nicht sicher verhütet habt.

Rede doch erstmal mit Deinem Freund....hab keine Angst!

3

Danke! Ich hab' mich auch schon gefragt, warum er die "Verhütung" überhaupt so mitmacht, wenn ein Kind jetzt der Weltuntergang für ihn wäre. Er reagiert halt immer sehr gereizt, wenn es auch nur irgendwie um das Thema geht. Trotzdem macht er sich über Verhütung wenig Gedanken. Manchmal denke ich ihm vielleicht nur die bewusste Entscheidung für ein Kind Angst macht. Es könnte ja so viel schief gehen und darüber zerbricht er sich dann den Kopf.

Trotzdem hab' ich Angst, dass er wütend sein wird und mir Vorwürfe macht. Vielleicht denkt er, dass ich ihn mit Absicht getäuscht hätte oder so. Ach, ich weiß es nicht. Ich will auch erstmal zum Arzt und nachschauen lassen, ob alles ok ist. Leider hat meine Ärztin heute erst ab 16 Uhr auf...

2

Hmm, also konsequent verhütet habt ihr beide nicht- und Du nimmst nicht die Pille- dass er kein Kondom anhatte, dürfte ihm doch aufgefallen sein- untergejubelt ist was anderes !

Für mich hören sich eure Voraussetzungen doch gut an-
Dein Studium ist bald zuende, generell besteht ein Kinderwunsch - wenn auch nicht so schnell, ihr seid bei der möglichen Geburt über 3 Jahre zusammen ...
Nach dem ersten Schock/Überraschung wird das schon werden!

4

Ich finde unsere Voraussetzungen auch nicht schlecht, aber mein Freund meint, dass alles perfekt sein müsste für Kinder. Ich weiß auch nicht. Früher hat er sich so darauf gefreut mal Kinder zu haben, wollte mit mir über Namen reden usw. und dann hat er plötzlich Panik bekommen und blockt seitdem das Thema ganz ab. :-(

Ich weiß einfach nicht, was mit ihm passiert ist. Er ist immernoch supertoll und wir sind glücklich usw. aber beim Thema Kinder dreht er durch.

6

Unser zweites Kind war übrigens auch ein Urlaubsunfall :) Ich kam gerade aus der Elternzeit nach Kind nummer 1, schwupps, da wars passiert! Ich hab mir auch den usten Schädel gemacht, was mein Chef denken wird und mein "Großer" war zu dem Zeitpunkt gerade mal 1 Jahr und 4 Monate alt ...

Dein Freund vielleicht ein paar Tage brauchen, um sich zu fangen, aber ich denke, wenn ihr als Paar gut zusammen arbeitet, klappt das!

weitere Kommentare laden
5

Also, wenn dein Freund PARTOUT gegen eine jetzige Schwangerschaft wäre, würde er IMMER verhüten. Ihr habt das Risiko willentlich in Kauf genommen.

Und mal ganz ehrlich, so ein Kind bekommt man immer in sein Leben integriert. Ihr habt nicht die schlechtesten Voraussetzungen dafür!

Ich wünsch dir eine schöne Schwangerschaft und euch noch mehr Spaß als Familie! #herzlich

8

Oh je, ich hab' den Termin erst am 15.7. #schock Wie soll ich die Zeit bis dahin denn überstehen?

9

Das ist völlig normal, denn jetzt würde der Frauarzt noch gar nichts sehen. In 2 Wochen schon.
Das einzige was er hätte machen können mit Hand eines Bluttest die Schwangerschaft zu bestätigen.

Rede mit Deinem Freund, wenn er nur ein wenig sensibel ist, wirst Du ihm nicht 2 Wochen etwas vormachen können. Nur Mut!

Auch wenn er vielleicht erst mal aufbrausend ist und die Wohnung verläßt...das ist eine normale emotionale Situation, weil er nicht weiß was er sagen soll, kommt ja genauso überraschend wie für Dich. Gib ihm dann Zeit.

13

Ich will es auch keine zwei Wochen vor ihm geheim halten. Ich werd's ihm Freitag sagen. Morgen hat er einen langen Arbeitstag, da will er einfach nur seine Ruhe, wenn er nach Hause kommt.

weiteren Kommentar laden
10

Also erstmal Glückwunsch zur Schwangerschsft!

1. ein richtiger Zeitpunkt für ein Baby wird es nie geben.

2. es gehören tatsächlich immer 2 dazu ;-)

3. Männer sind da immer so, manche muss man ins kalte Wasser schmeißen.

Zu meiner Geschichte.

Ich war damals 23 mein Mann 26 ich schon ausgelernt, mein Mann kurz vor der Beendigung seines Studiums.

Ich nahm keine Pille er benutzte nicht immer ein Kondom. Tja, ich wurde im März 2008 schwanger. Ich sagte es ihm abends noch das der Test positiv ist. Er fiel aus allen Wolken, Panik kam auf und fragte, ist der auch richtig? Klar, ist der richtig, ich bin schwanger. Zu dieser zeit wohnten wir bei seinen Eltern in 2 kleine Zimmern keine eigene Wohnung und wenig Hausstand. Wie soll's weiter gehen. Na ja ich ging am 21.04.08 das erste mal zum Gyn laut US 8/9 Ssw alles gut sah aus wie ein Gummibärchen, Herzchen schlug.

Als ich abends nach Hause kam, zeigte ich dem werdende Papa sein Baby auf dem Bild. Er könnte irgendwie nix damit anfangen und hatte Angst vor der Reaktion seiner Eltern. Ich hab das dann in die Hand genommen und hab der werdenden Oma das US Bild gezeigt! Sie rief ihren Mann hinzu! Und sie haben sich gefreut. Mein Mann geheult. Die Familie begießen diese Nachricht mit nem Gläschen schnaps ;-)

Wir haben dann bei meinem (jetzt Mann seit 2009) seinem Opa die Wohnung oben neu renoviert uns einen Hausstand gekauft und haben uns ein Nest gebaut. Mein Mann beendete sein Studium und begann im August seine Arbeit! Da fiel ein Riesen Batzen Angst ab da wenigstens Geld in die Kasse gespült wurde! Nach und nach gewöhnte er sich daran Papa zu werden und presentieren stolz meinen Bauch und fühlte gerne nach den Tritten.

7.12.08 kam dann unsere Prinzessin zur Welt! Der stolz Schoß ins unermessliche!

Er liebt seine Tochter und würde nicht mehr tauschen wollen. Natürlich gab es noch viele Tiefen aber auch hohen die wir meistern mussten. Wir sind jetzt fast 10 Jahre zusammen und bekommen in den nächsten Tagen unsere 2 Tochter und auch hier war es kritisch da er nie ein 2 Kind wollte! Da für mich aber immer klar war das es 2 werden müssen, hat er mir nein Herzenswunsch erfüllt. Mein Mann tut sich immer mit solchen Sachen sehr schwer! Da bleibt auch einiges auf der Strecke, die Beziehung leidet, die nächste zeit keinen Urlaub machen, wir wollen auch irgendwann mal rinn Eigenheim ohne uns bis zum Rentenalter zu verschulden.

Zurück stecken müssen wir! Aber das ist nicht für ewig und die liebe und Zuneigung der Kinder sind einzigartig und das kann kein Geld der Welt in Frage stellen. Klar sollte ein Grundstein gelegt sein denn Kinder kosten Geld, aber hierzu brauch man keine Millionen. Und wir hatten es anfangs schwer.

Ich geb dir den Rat, sag es ihm, lass ihm seine Zeit, auch wenn du von ihm ne Reaktion erwartest, lass ihm seine Tage Zeit.

Geldlich wird sich das auch regeln! Man bekommt ja von überall Unterstützung und das beste vom beste hatte meine erste Maus auch nicht. Brauchen die auch nicht.

Ich Drücke dir die Daumen das alles gut wird und ihr euch zusammen rauft.

Alles, alles liebe für euch

Manu mit Leo Maus an der Hand, Sternchen im Herzen und Schneumelchen Inside ET -6

12

Danke für deine Geschichte, das macht mir Mut!

Wir haben eigentlich alles, was wir brauchen. Nur meine Situation ist blöd, weil ich nicht viel Elterngeld bekommen werde und es nach der Elternzeit wahrscheinlich nicht so einfach haben werde einen Job zu finden.
Meinen Freund betrifft das ja alles gar nicht, trotzdem wär ein Kind für ihn viel schlimmer. So richtig kann ich das nicht verstehen :)

Die Mutter meines Freundes fragt schon immer, ob ich nicht schwanger sei. :-D Sie würd gern Oma werden. Tja, mal sehen, was sie sagt, wenn es tatsächlich so ist.

17

Jeder bekommt Elterngeld! Auch du, wenn dann nur den Mindestsatz. Das sind dann so um die 300 Euro. Erkundige dich mal. Du bist ja noch am Anfang der Schwangerschaft wenn es dir gut geht, kannst du immer noch für 400 Euro arbeiten gehen. Was studierst du denn?

Im mom ist das für dich eh alles etwas verzwickt, lauf jetzt nicht mit Scheuklappen rum! Schau was deine Möglichkeiten sind. Ich bin nur eine kleine Friseurin die zwar, wie man immer so schön sagt nebenher was tun kann, aber es nicht tue!!!! Ich hab nach einem Jahr Elternzeit wieder begonnen zu arbeiten. Nur für 450 Euro! Viel Geld habe ich auch hier jetzt nicht. Ich kann mir keine großen Sprünge mit den zwei Kids leisten. Mein Mann macht jetzt 4 Wochen Elternzeit, da haben wir beide weniger, ist ja auch okay!!!!!!

Jetzt schläfst mal drüber und dann kommt ein neuer Tag. Dann sieht die Welt schon anders aus. Bitte, bitte den Kopf nicht in den Sand stecken.

Schön wenn sich die schwiegermama freuen würde. Das erleichtert euch schon mal die Situation.

Lg

weiteren Kommentar laden
11

Hallo Du, dass Du erst einmal Panik hast mit Deinem Freund zu reden ist verständlich.
Schuldig brauchst Du Dich nicht fühlen, weil zu einer Schwangerschaft immer 2 gehören.
Sage ihm " Schatz, w i r sind schwanger." Mit dem wir hebst Du seine Mitverantwortung heraus.
Du stehst Deinen Kinderwunsch zu erfüllen ganz nahe, lass Dich da von nichts und niemand durcheinanderbringen.
Wenn Dein Freund Dich deswegen verläßt und alles den Bach runter geht, dann war er kein wirklicher Freund. Denn wer Dein Kind ablehnt, der lehnt auch Dich ab.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

14

Ja, da hast du natürlich recht. Ich denke auch nicht, dass er mich verlassen würde. Ich hoffe nur, dass er mir nicht die ganze Schwangerschaft Vorwürfe macht, sondern auch einsieht, dass er genauso verantwortlich ist.

19

Hallo,

Kopf hoch! Dein Freund wird sicher nicht so furchtbar reagieren, wie du es dir jetzt ausmalst. Ich denke auch, wenn er die Idee des Kinderbekommens so sehr ablehnt, hätte er mehr auf eure Verhütung geachtet. Dir vorzuwerfen, du hättest ihm das Kind untergejubelt, wäre ja deshalb auch Blödsinn. Falls er wirklich sowas sagt, vielleicht kannst du ihm einfach etwas Zeit geben, er wird schon wieder runterkommen.

Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du, mit dem wichtigen Unterschied, dass unser Kind geplant war. Ich studieren Physik, bin gerade im letzten Semester, schreibe meine Masterarbeit und werde die Ende Oktober abgeben. Mein Freund und ich sind gerade zusammen im Ausland, schreiben die Masterarbeit hier. Erst im September werden wir wieder nach Deutschland kommen, bis dahin bin ich schon in der 21. SSW.
Wir suchen beide nach einer Promotionsstelle und sind auch recht optimistisch, da etwas zu finden. Obwohl ich mir nicht mehr so sicher bin, ob mich mein Prof auch noch vor der Entbindung einstellt, weil ich da nur noch 2 oder 3 Monate arbeiten könnte. Aber wir haben das mal durchgerechnet, es würde für die erste Zeit auch reichen, wenn einer von uns eine Stelle hätte.

Wegen dem Elterngeld, denke ich, brauchst du dir auch keine Sorgen machen. Wann wäre denn dein Entbindungstermin? Das Gehalt, was du im Jahr vor der Elternzeit bekommen hast, wird auf dein Elterngeld angerechnet, d. h. auch wenn du nur ab September arbeitest, bekommst du mehr als 300€. Es gibt Elterngeldrechner im Internet, da kannst du schnell rausfinden, wieviel du bekommsten solltest. Und wenn dein Freund arbeitet, habt ihr doch sicher keine großen Probleme, oder?
Wegen deinem Studienkredit kenne ich mich nicht so aus. Gibt es da vielleicht die Möglichkeit erst 18 Monate nach der Elternzeit mit der Rückzahlung anzufangen? Oder du schreibst dich für die Zeit der Elternzeit noch für ein anderes Fach ein und hast damit das Studium erst später beendet? Ihr findet sicher eine Möglichkeit!

Ich denke, die Zeit ein Kind zu bekommen ist nie perfekt. Vielleicht ist es ja auch ganz gut, dass euch der Zufall nun diese Entscheidung abgenommen hat?

Ich drücke dir die Daumen, dass dein Freund sich auch bald freut und ihr das gut hinbekommt!

Liebe Grüße,

Franzi

20

Hallo :);

mein Entbindungstermin wäre Anfang März.

Ich mache eine praktische Masterarbeit im Bereich Naturschutz, muss ein paar Tage raus um Proben zu nehmen und den Rest der Zeit bestimme ich Pflanzen und Tiere im Labor. Meine letzte Probe nehme ich erst im September und ich muss leider auch noch drei Hausarbeiten parallel zu meiner Masterarbeit schreiben, da ich den Studiengang gewechselt habe. Es wird mit der Zeit sehr eng und ich kann ab September nicht Vollzeit arbeiten :(

Die Rückzahlungsfrist für den Studienkredit beginnt mit der Kündigung des Kredits. Ich wollte ihn eigentlich zum Ende des Semester kündigen und dann 20-25 Stunden/Woche arbeiten. Wenn ich Ende des WS fertig wäre, hätte ich noch 12 Monate Zeit gehabt um Geld zu verdienen (Vollzeit) und zu sparen für die Rückzahlung. Nun bin ich wahrscheinlich genau dann in Elternzeit.

Den Studienkredit zu behalten wäre eine Option, allerdings muss man dafür tatsächlich studieren und die Rückzahlungssumme+Zinsen würde sich natürlich erhöhen...
Die andere Möglichkeit wäre jeden Monat möglichst kleine Raten zu zahlen, aber das dauert dann natürlich Jahrzehnte mit hohen Zinsen. Was soll's, konnte ich ja vorher nicht wissen.

Mein Freund verdient ganz gut, aber er leidet oft darunter, dass er so wenig Freizeit hat (heute musste er nachts um 4 Uhr los und kommt erst abends gegen 20 Uhr wieder). Die Freizeit wird dann nicht mehr werden und das Geld leider auch nicht.

Momentan hat er jeden Monat Benzinkosten von 300-400 Euro. Ich würde dann am liebsten umziehen, damit er direkt bei seiner Arbeit wohnt und mehr vom Geld und von der Zeit bleibt. Allerdings könnte ich meinen jetzigen Job dann nach der Elternzeit nicht mehr machen.

Alles nicht so einfach. Wenn ich mir sicher sein könnte, dass ich nach der Elternzeit einen Job fnde, dann würde ich mir gar keine Sorgen machen.

Ich weiß ehrlich nicht, was mein Freund denkt. Ob er es drauf angelegt hat, weil er Angst hatte sich bewusst zu entscheiden? Aber ich denke, dass ihm der jetzige Zeitpunkt gar nicht gefallen wird. Vielleicht hat er wirklich gedacht, dass es so unwahrscheinlich ist, dass ich schwanger werde. Oder er hat einfach gar nicht gedacht, dafür sind Männer ja bekannt ;-)

Liebe Grüße!

22

Hallo,

das mit dem Umzug klingt ja eigentlich ganz gut, dann hätte dein Freund ein bisschen mehr Freizeit. Wie lange fährt er denn jeden Tag?
So wie ich das verstanden habe, hat der Job, den du ab September hast, nicht so viel mit deinem Studienfach zu tun? Dann könntest du ja auch den Umzug als Chance sehen, in einem neuen Beruf mit mehr Bezug zum Studium anzufangen. Wo würdet ihr denn hinziehen? Hättest du da auch ganz gute Jobchancen?
Versuch dir nicht zu viele Sorgen zu machen, irgendein Weg wird sich schon finden.
Kann vielleicht dein Freund für den Anfang die Raten für deinen Studienkredits übernehmen, damit du den nicht noch ein Jahr länger laufen lassen must?

Ich drücke dir für euer Gespräch heute die Daumen! Vielleicht hast du ja Lust zu berichten, wie er reagiert hat?

Liebe Grüße,

Franzi

23

So, ich hab's ihm gesagt.

Seine erste Reaktion war: "Echt?" Und dann hat er angefangen sich zu freuen und gesagt, dass wir es schaffen und alles gut wird usw. usw. Hach, ich bin so erleichtert #verliebt

Er sagt, er ist nicht wütend, weil er ja Kinder haben wollte, nur nicht jetzt, aber das kann man nicht ändern. Er will mit mir Kindern und jetzt kriegen wir halt eins :-D #herzlich #herzlich #herzlich

Vielen, vielen Dank euch allen für die Unterstützung! #herzlich

24

Na siehst du! ;-)
Alles Gute für euch drei!!!!

25

Danke! #herzlich

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen