Positiv getestet:( alleinerziehend und jetzt das noch!

Hallo ihr lieben,

jetzt sitz ich hier mit einen positiven Test in den Händen:-( ich weiß nicht ob ich heulen oder lachen soll!!!
Ich habe mich letzten Monat endlich, von meinen gewalttätigen Ex getrennt und bin seid her im Frauenhaus mit meinen Sohn(3).

Mein Ex hat sich bis zum Schluss an mir vergangen und das obwohl ich keine Pille nahm!
Dazu kommt noch das ich antidepressiva nehme (Cymbalta)

die darf man in einer Schwangerschaft nicht nehmen!!!!
Ich habe ab nächsten Monat eine Wohnung, freue mich auf unser neues, ruhiges Leben und jetzt das!
Ich war diesen Monat überfällig und habe so ein schlimmes ziehen in der Leiste, dass ich heulen könnte:-( deswegen habe ich getestet!
Jetzt weiß ich nicht mehr weiter, bin verzweifelt.

Über paar aufmuntere Worte wäre ich euch sehr dankbar....
Liebe Grüße

2

In Deiner Situation ist es sicherlich kein Problem von Deinem Facharzt eine Bescheinigung zu bekommen, dass eine Abtreibung indiziert ist.

In Deiner Situation würde ich mir diese Möglichkeit sehr genau überlegen. Du schreibst, dass das Kind von einem gewalttätigen, Ex-Lebensgefährten (Ich hoffe für Dich dass er es auch bleibt) stammt. Somit willst Du ja sicherlich hier alle Beziehungen soweit wie möglich minimieren, ein Baby schafft aber eine neue Bindung. Hinzukommt, dass ein gewalttätiger Vater und eine depressive Mutter sicherlich nicht die idealen Voraussetzungen für ein Kind bieten können. Sie haben noch ziemlich viele eigene Baustellen zu beackern.

Meine Meinung dazu:
Auch eine Abtreibung, weil die soziale Situtaion ungünstig ist, kann veranwortungsvoll gegenüber dem Kind sein, im Gegensatz zu einer Schwangerschaft um jeden Preis.

Erst die eigenen Lebensumstände auf die Reihe kriegen und dann mit der weiteren Familienplanung fortfahren. Kinder brauchen gesunde, stabilie und glückliche Eltern um selbst glücklich zu werden.

Ich rate Dir nicht zu einer Abtreitung. Ich rate Dir auch nicht zu der Schwangerschaft. Ich empfehle Dir nur, Dich frei von Vorurteilen mit den Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Und in einem Forum, wo sich haufenweise Frauen tummeln, die sich nichts sehenstlicher wünschen als ein Baby, ist das ein schwieriges Unterfangen. ;-)

Aber das soll hier nicht auch noch Dein Problem werden. Du hast gerade andere Sorgen. #wolke

Alles Liebe für Dich und Dein Kind#liebdrueck

5

wow#pro#pro#pro#pro

20

Hallo

Ich schliesse mich dem Beitrag voll an.

Wichtig finde ich, mal die Schwangerschaft von einem Frauenarzt feststellen zu lassen. Und dann eine Beratung bei Pro Familia zu vereinbaren.

Die Ausgangslage für ein weiteres Kind ist ja nicht so einfach: du bist depressiv. Du hast Dich erst gerade von einem gewalttätigen Ex getrennt (der sich auch an Dir vergangen hat) und hast sicher noch einiges zu verarbeiten. Aktuell bist in einem Frauenhaus und hast schon ein Kind.

Ich wünsche Dir, dass Dein Leben einen guten Neuanfang macht mit der neuen Wohnung und nicht noch durch eine ungeplante Schwangerschaft belastet bist.

Für Deine Medikamente gäbe es sicher eine Lösung, falls Du Dich doch für das Kind entscheiden würdest.

Es würde mich interessieren, wie es bei Dir weiter geht.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir, aber auch Deinem Sohn, ruhige und nun wieder glückliche Zeiten.

Lieben Gruss

tm

1

Hallo,

erstmal #herzlich-lichen Glückwunsch, dass du es geschafft hast von dem Mann loszukommen. Und auch #herzlich-lichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Da du schreibst, du weißt nicht ob du lachen oder weinen sollst gehe ich davon aus, dass du das Kind gerne behalten würdest?!?!?

In dem Fall... Embryotox schreibt zu deinem Medikament: http://embryotox.de/cymbalta.html

Du solltest also versuchen auf ein anderes Mittel umzusteigen (vielleicht brauchst du aber nach der Trennung auch gar keines mehr - kenne die Ursache ja nicht...).

Am Anfang gilt aber das "alles oder nichts"-Prinzip. Hat dein Kind ensthafte Schäden wird es also sehr wahrscheinlich abgehen. Versuche sofort eine Alternative zu dem Medikament zu bekommen. Wenn du genauere Fragen zu Medis in der Schwangerschaft hast ruf bei embryotox an. Die sind sehr nett und kompetent dort #pro

Wie weit bist du denn in etwa? Kannst du das abschätzen? Und wie denkst du über diese Schwangerschaft?

Liebe Grüße
Ina #winke

3

Ich kann mich erdmännchen nur anschließen.

Das du nächsten Monat aus dem Frauenhaus in deine eigene Wohnung ziehen kannst ist ja schon ein positiver Schritt nach vorne.

Ist dein sohn auch von deinem ex? Hast du ihn angezeigt?

4

Ich denke das ich jetzt so 4-5 Woche bin.

Ja mein Sohn ist unser gemeinsames Kind. Das ist schon schwer, wegen Umgang usw:-(
Angezeigt habe ich ihn auch. Es ist auch sehr sehr schlimmes vorgefallen!
Depressiv bin ich in der Beziehung geworden und nehme die Tabletten, seid 1,5 Jahren.

Mein Arzt hat damals gesagt, das die zu gefährlich für ein Baby wären.

Test sind immer negativ ausgefallen:-(

Ein krankes Baby in der Situation zu riskieren, wäre der Wahnsinn!

6

Hallo Tulpe,
ich würde mir das sehr gut überlegen. Um deine aktuelle Situation bist du wirklich nicht zu beneiden, aber der wichtigste Schritt zu einem glücklicheren Leben ist getan: Du hast dich getrennt von diesem Mann. Statt dich auf dein neues Leben zu konzentrieren, musst du dich aber nun damit auseinandersetzen, schwanger zu sein. Es klingt durch, dass das Kind durch Gewalt entstanden ist. Wie würdest du diesem Kind gegenüber empfinden? Könntest du das vergessen? Wie ist deine finanzielle Situation, jetzt und in Zukunft? Kannst du dir die Belastung von zwei Kindern alleine zutrauen? Was sagen die Personen in deinem Umfeld, die dich und deine Geschichte kennen? Was sagen deine Gefühle?

Ich finde, in deiner Situation ist kein Weg der falsche. Du musst letztlich allein für dich entscheiden, womit du leben kannst und willst.

7

Lieben Dank für deine Antwort.

Meine Situation ist sehr schwer:-(

Ich muss wirklich von null anfangen!

Habe nichts...er hat uns alles genommen;-(

Dazu kommt das ich eine Ausbildung zur Altenpflegerin anfangen wollte.

Alle wo mich kennen, raten mir zu einen Abbruch. Es ist schon schwer mit unseren Sohn und den Umgang!

Er benutzt ihn und macht mir das Leben dadurch schwer:-(

Ich bin so froh das ich diesen Schritt geschafft hab und wir da raus sind, deswegen Zweifel ich sehr daran ob ich es behalten soll!

weitere Kommentare laden
10

liebe tulpe,
deine geschichte ist erstmal ohne worte! #liebdrueck
ich würd dich am liebsten jetzt nur in den arm nehmen. fühl dich gedrückt und von herzen verstanden! #liebdrueck
dein leben war die letzte zeit sehr schwer, aber du hast jetzt schon einen großen schritt in eine gute, bessere zukunft getan, du mutige!! welch ein glück! du hast es wirklich geschafft, von ihm wegzukommen! #pro hast sogar ab juli eine eigene wohnung und kannst wieder hoffnung schöpfen, dein leben gestalten und mit deinem kind zur ruhe kommen.
hast du denn freunde oder deine familie in der nähe?
wer hilft dir bei deinem umzug?
deine schwangerschaft war jetzt natürlich erstmal ein schock für dich.... da gehts hin und her im kopf und die gedanken machen was sie wollen! du, lass dir zeit, um alles zu verdauen!
auch dass du erstmal unsicher bist, wie du dich entscheiden sollst, ist logisch. was würde dir denn dein innerstes gefühl zuflüstern, wenn die umstände „außen rum“ gut wären? hast du schon mal hingespürt?

ich schick dir jedenfalls ein dickes kraftpäckchen,#paket freu mich wenn du wieder schreibst, und hoff, dass du gut durch die nächsten tage kommst!

ganz liebe grüße
marie

13

Liebe Marie99 vielen Dank für deine lieben Worte:-)

Es ist nicht einfach eine Entscheidung zu treffen. Das kleine kann nichts dafür wie es entstanden ist. Aber auf der anderen Seite, passt es in diese schwierige Situation garnicht rein!

Ich werde mir auf jedenfall Zeit lassen und nach unseren Umzug entscheiden. Außerdem muss ich noch mit meinen Arzt das Risiko einer Behinderung durchsprechen und mich informieren was für Test es dafür gibt.

Ich habe gelesen das sehr häufig die Babys, durch meine Tabletten abgehen:(

Vielleicht erledigt sich noch alles von selbst, ansonsten warte ich noch ab und lasse mein Herz entscheiden. Lg

16

Hallo,

wende Dich bitte an die Firma Embryotox.de . Dort wird Dir neutral und unabhängig weitergeholfen bzgl. der Medikamente in der Schwangerschaft. Da die Mitarbeiter innerhalb von relativ kurzer Zeit reagieren, kannst Du mit den Informationen die Du dort bekommst überlegen wie es weitergehen könnte.

Alles Gute

Sally

weiteren Kommentar laden
12

Sorry - aber weisst Du was ich echt nicht verstehe ?!
Wenn Dein Ex sich an Dir vergeht - WAS SEHR SCHLIMM IST !!! - verstehe ich nicht ... warum DU DICH nicht um eine Verhütung gekümmert hast ? - und dann kommt noch dazu ... Antidepressiva !!!

WARUM ??? - schaltet man hier nicht einfach mal sein hübsches Köpfchen ein ?

14

Antidepressiva und Pille zusammen sind keine gute Kombi!
Wir hatten sonst immer mit Kondomen verhütet!
Zum Schluss hat er mich nur noch zum Sex gezwungen und eben ohne! Ich bin draufhin endlich gegangen, aber leider schwanger! Ich habe ihn wegen Gewalt und Vergewaltigung angezeit! Möchte nicht näher darauf eingehen, es ist schon schlimm genug:-(

18

was ich nicht verstehe - warum greifst du sie denn noch an? ich meine ein bisschen feingefühl, wozu man sich hier auch verpflichtet, wäre doch nicht schlecht, oder?

Was hilft es denn, ihr vorwürfe für das vergangene zu machen? hast du denn nicht eine kleine aufmunterung in der tasche?

und für tulpe:
ich wünsche dir viel kraft, die richtige entscheidung zu treffen
unverhofft kommt oft - und ich bin davon überzeugt, dass alle seinen sinn hat und uns stärker macht und uns zu dem menschen formt, der wir sein sollen.
ich würde das mit den medikamenten beim arzt klären, und dann war auch mein gedanke, ob du im frauenhaus nicht eine vertrauensperson hast, die dich kennt, der du dich anvertrauen kannst und die dir helfen kann, die für dich richtige entscheidung zu finden?
alles, alles gute - und wie shon gesagt, vor allem viel, viel kraft #liebdrueck

weiteren Kommentar laden
17

Hallo Tulpe,

Ich kann dich verstehen, mache fast dasselbe durch. Mein Ex und ich haben schon 2 gemeinsame Kinder und bin in der 17 Woche mit unserem 3. Kind schwanger, hab jetzt den Kontakt abgebrochen, weil er verbal aggressiv war und ich nicht wollte, dass er mich und die Kids kaputt macht. Die Kinder fragen auch nicht nach ihrem Papa und das finde ich auch gut so. Ich bin also dann mit 3 kleinen Kindern allein, aber ich weiß, dass ich es schaffe trotz meiner Trauer und leicht depressiven ader. Meine beiden sind übrigens nur 18 Monate auseinander also kürzeren abstand als deine dann. Du kannst es schaffen auch wenn du allein bist. Wünsche dir alles gute für dich und deine Kids

22

du liebe,
jetzt wollt ich doch nochmal nach dir schaun, denn du hast dich gar nicht mehr gemeldet. #winke
vermutlich gibt es bei dir momentan viel zu organisieren und du hast alle hände voll zu tun, mit umzugskisten packen und mehr, oder? könnt ich mir jedenfalls vorstellen.....
hast du denn freunde die dir unter die arme greifen und mithelfen?
und wie geht es dir mit deiner schwangerschaft?
bei dir waren doch noch so viele fragen offen? warst du inzwischen bei deinem fa und weißt schon ein bisschen mehr? vielleicht konnte er dir auch schon weiterhelfen, dir einen lichtblick geben, dir test anbieten…. die dir ein wenig klarheit bringen könnten?

ich wünsch’ dir jedenfalls für heute einen guten tag mit guten gedanken, die
dich ermutigen und stärken!
sei ganz lieb gegrüßt #liebdrueck
marie
magst du nochmal schreiben?

23

Hallo wollte mich mal wieder melden.

Umzug endlich geschafft.....
Letztes Wochenende kam ich ins Krankenhaus, hab heftige Blutungen bekommen:(

War da in der 7ssw und alles entwickelte sich bis dahin normal.

Am Montag dann die schlimme Nachricht, Krümmel wird das nicht schaffen:( ich hatte ganz viel Blut und einen fetten Bluterguss in der Gebärmutter! Dienstag wurde ich dann ausgescharbt, hab zu viel Blut verloren und mein Zustand wurde immer schlechter.

Wie ich mich jetzt fühle kann ich nicht beschreiben.....ganz komisch, verwirrt und traurig.

Die Ärzte sind immer noch ratlos, woher das ganze Blut kam?!

Ich finde grade keine Worte mehr......
Lg

24

liebe tulpe,
hab grad erst entdeckt, dass du geschrieben hast….
mir tuts echt leid, dass du zu allem „schweren“ jetzt auch noch so ´ne traurige geschichte erleben musstest und dein krümelchen verloren hast.

kann denn der fa sagen, woher so ein bluterguß kommt?

klar fühlst du dich jetzt traurig und verletzlich. lass dich mal #liebdrueck

ich wünsch dir von ganzem herzen, dass du jetzt nach vorne blicken, mut sammeln und gute ausblicke für dich und deinen sohn bekommen kannst.

die neue wohnung ist sicher ein guter anfang, vielleicht klappt es auch bald mit einem ausbildungsplatz. hab zuversicht und mut! #sonne
alles liebe
marie

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen