Schwanger trotz Kupferspirale

Hallo ihr lieben,

Ich bin momentan so verzweifelt und durcheinander, dass ich unbedingt den Rat und Meinungen anderer hören möchte. Meine Geschichte ist etwas verrückt und ich kann es selbst noch nicht wirklich glauben...

Hier mal meine Geschichte: ich bin momentan in Kanada und habe auch einen Freund hier. Bin vor ca. 3 Monaten zurück gekommen (war letztes Jahr bereits hier, wo ich meinen Freund auch kennengelernt habe). Haben uns etwa ein Dreiviertel Jahr nicht mehr gesehen und uns natürlich riesig gefreut, als wir endlich wieder zusammen sein können. Blöderweise ist durch den ganzen Stress (Umzug, Flug, Zeitverschiebung, Vorfreude etc) mein kompletter Zyklus aus den Fugen geraten und auch die Einnahme meiner Pille hat darunter leiden müssen (ich weiß sehr unachtsam aber es ist verdammt schwierig eine routine zu behalten wenn man auswandert :)) jedenfalls hatten wir natürlich direkt wieder Sex und ich bin schwuppdiwupp auch direkt schwanger geworden. Habe es relativ schnell bemerkt (noch vor Ausbleiben der Periode). Für mich kam das so unerwartet und überraschend. Ich bin gerade erst wieder angekommen und schon schwanger??? Für mich persönlich war das zu viel und auch mein Freund war nicht besonders begeistert, daher entschieden wir uns für einen Abbruch.

Versteht mich nicht falsch, mir ist das alles andere als leicht gefallen da ich mir sehnlichst ein Kind wünsche, aber ich habe hier keine Familie einen nur sehr kleinen Freudeskreis, keinen Job und mein Freund hat gerade eine neue Ausbildung angefangen. Nicht die besten Voraussetzungen um eine Familie zu gründen...

Wir sind also direkt in der 5. ssw zum Arzt haben uns die Schwangerschaft bestätigen lassen (man konnte bereits einen 2mm große Fruchthulle erkennen) und einen Termin für den Abbruch geben lassen. Ich habe mit der Ärztin auch über alternative Verhütungsmittel gesprochen und so ergab sich die Möglichkeit direkt mit der absaugung auch eine kupferSpirale einsetzen zu lassen. Das habe ich ich nun auch gemacht. Passiert ist das ganze am 17.4. Nach dem Abbruch war erst mal 2 Wochen Pause, die ich auch ernst genommen habe. In der zeit hatte ich auch keinerlei ss Symptome mehr. Ich bin dann zur Nachsorge zurück zur Ärztin. Alles bestens, Spirale sitz, Gebärmutter ist leer und ich habe ein GO für sämtlich Aktivitäten bekommen. Das war am 1.5. ab dem 2.5 hatten wir wieder regelmäßig Sex, sprich jeden Tag bzw 2. Tag. Zu dem Zeitpunkt muss auch mein ES stattgefunden haben... Einige Tage später hatte ich plötzlich wieder die selben Symptome wie bei der ersten Schwangerschaft. Ab Mittwoch 7.5 find meine linke Seite in auch Gebärmutter an zu ziehen und ich hatte diesen einseitigen druck auf der linken Seite (hatte ich genauso auch in der 1. ss) ich war also direkt beunruhigt! Wie kann ich so schnell und trotz Kupferspirale wieder schwanger sein. Das gleicht ja fast einem Wunder bei einer 99%igen Sicherheit mit Spirale??? Am 13. und 14.5 habe ich einen SST gemacht. Beide positiv. Der zweite war ein clearblue digital Test mit wochenbestimmung. Angezeigt hat er mir 2-3 Wochen! ??? Ich war völlig sprachlos. Dachte mir das durch den Abbruch evtl mein HCG durcheinander ist, aber da ich den Abbruch wirklich sehr früh durchführen lassen habe und es bereits 3-4 Wochen zurück lag konnte ich mir kaum vorstellen, dass ich nur einen erhöhten HCG Wert im Urin habe. Ich habe meine Ärztin angerufen und direkt einen Termin bekommen. Damit ging die Odyssee los. Donnerstag morgen 15.5 bin ich also zum Arzt. Neuer SST in der Praxis: positiv. Ultraschall: nichts zu sehen. wie auch, ist ja noch viel zu früh! War alles noch vor NMT. Ich wurde dann direkt ins KH geschickt für Bluttests. Zurück daheim habe ich eine halbe Stunde später einen Anruf bekommen mit der Aussage: sie sind schwanger, aber die HCG Werte sind abnormal. Bitte direkt zurück ins KH Notaufnahme für weitere Untersuchungen und Tests. Habe dann den ganzen Tag in der Notaufnahme verbracht und war völlig aufgelöst. Keine Ahnung was los ist, aber evtl Verdacht auf ELSS. Kein Arzt konnte verstehen was da passiert. Mir wurde dann direkt nochmal blut abgenommen. Ich sollte auch ein Ultraschall bekommen aber da ist bereits 20 Uhr war ging das nicht mehr, da die zuständigen Feierabend hatten. Der Arzt meinte also ich musste morgen nochmal kommen. Mein HCG Wert sei sehr sehr hoch. Normalerweise sollte er so früh noch fast gleich null sein. Er hatte den Verdacht, dass in der 1. SS ein Ei im Eileiter zurück geblieben ist. Was für mich kein Sinn macht, da ich weder schmerzen noch Blutungen habe. Habe ihm das auch gesagt und er meinte nur, ja normalerweise musste ich mittlerweile starke schmerzen haben... Bin dann also wieder nach 6h in der Notaufnahme unwissend in völlig aufgelöst nach Hause.
Heute 16.5 hatte ich also mein Ultraschall bei einem speziellen Arzt mit besseren Geräten. Immer noch nichts erkennbar. Heute sollte meine Periode sein. Ich hatte diesen morgen ganz ganz leichte Blutungen. Ich kann es eigentlich nicht Blutungen nennen, denn es war nur beim toilettengang auf dem Toilettenpapier erkennbar: hellrotes Blut und kleine Mini stücke Gewebe (das größte war vielleicht 2mm groß) ich habe bis jetzt keinerlei Schmerzen. Meine "Blutungen" sind auh nicht stärker geworden, im Gegenteil...
Ich muss jetzt bis nächste Woche warten für weitere Bluttests und neuen Ultraschall! Das warten macht mich völlig verrückt. Habe mir bereits überlegt morgen nochmals einen clearblue digital Test zu machen um zu schauen ob sich die wochenbestimmung geändert hat. Falls es plötzlich 1-2 Wochen anzeigt weiß ich wenigstens das mein HCG Level sinkt und die SS nicht intakt ist. Was ich eigentlich wirklich nicht hoffe. Ich hoffe noch darauf, das alles gut geht und ich normal schwanger bin. Ein 2. Abbruch kommt für mich nicht in frage, da ich wie gesagt mein wunsch nach einen Baby wirklich sehr sehr stark ist. Mein Freund ist nach wie vor nicht begeistert und ich bin mir auch noch nicht ganz sicher wie er damit umgeht wenn ich das Kind behalte. Er weiß bereits dass ich es behalten werde falls ich normal schwanger bin, allerdings will er solange wir noch nicht 100% wissen was Sache ist, auch keine Entscheidungen treffen. Mein Freund ist niemand der über ungelegte Eier spricht ;)

Würde mal gerne wissen was ihr von meiner Geschichte haltet. Hatte wer auch einen sehr hohen HCG Wert am Anfang der SS? Und hatte jemand ähnliche "Blutungen" wie ich? Ich weiß es ist alles sehr verrückt und ungewöhnlich, dass man seine SS so früh bemerkt. Aber ich bin sehr sensibel was mein Körper betrifft und bemerke jegliche Veränderung relativ schnell... Sorry für die lange Story aber kürzer ging es leider nicht :)

1

Hi!

Ich denke, dass man mit deiner Vorgeschichte leider wenig sagen kann und praktisch alles möglich ist!

Vielleicht ist etwas in einem Eileiter oder der Gebärmutter zurück geblieben! Vielleicht bist du wieder schwanger!

Bei abnormal hohen hcg Werten hätte ich aber fast eher Angst, dass da was von der ersten Schwangerschaft noch da ist. Wurde dir eigentlich der genaue wert gesagt?

An deiner Stelle würde ich vermutlich auch noch einen test machen.

ich drücke dir die Daumen, dass du bald eine genaue Diagnose bekommst!

2

Hallöchen!
Ich hatte letztes Jahr eine FG in der 9 Woche mit AS! 4 Wochen später war wieder eine FH zu sehen und ich musste eine 2 AS bekommen! Der HCG Wert lag da bei 22000!
4 Tage vorher war die FH noch nicht auf dem US sichtbar! Bei mir wurde auch eine zusätzliche ELSS vermutet, aber ich hatte Glück! Mein HCG Wert brauchte anschließend 6 Monate um wieder auf 0 zu kommen! Einen bewiesenen ES hatte ich aber schon wieder ab einen HCG Wert von 420!
Deine Geschichte ist wirklich sehr komisch, aber im letzten Jahr habe ich gelernt, dass oft Dinge geschehen, die man sich gar nicht vorstellen kann! Ich war geschockt, als ich vor der 2 AS das US gesehen habe! Man hat mir erklärt, dass Zellreste die in der GM bleiben wieder wachsen können!

Sei mir bitte nicht böse, aber eine Sache finde ich sehr merkwürdig an deiner Geschichte, wie kannst du schreiben, dass du vor 2 Monaten fest hinter der Entscheidung gestanden hast einen Abbruch zu machen, da eine Ss nicht passt, ( keinen Job, kleinen Freundeskreis und Freund will nicht) und jetzt hast du plötzlich einen großen Kinderwunsch und du könntest/ bzw. würdest das Kind behalten!

Ich weiß natürlich nicht ob deine Lebensumstände sich verändert haben, aber dein Freund will ja leider immer noch nicht!
Für mich hört sich das so an, als wenn du den Abbruch doch sehr bereust!
Ich glaube leider nicht, dass es eine intakte Ss sein kann, da dein Wert ja viel zu hoch ist, aber ich würde dir von Herzen wünschen, dass alles gut ist, denn wenn der Kinderwunsch erst mal geweckt ist... und dein Freund wird es ja nicht auf eine gewollte Ss ankommen lassen! :-(
Ich drücke dir für die Zukunft alle Daumen und das sich deine Wünsche erfüllen!
Vielleicht magst du mal berichten, wie es mit deinem HCG weiter geht!
LG Ponty

3

Ich weiß ich bin momentan sehr merkwürdig... Der Kinderwunsch war bzw ist die ganze zeit dar. Auch bei der ersten Abtreibung. Und du liegst auch richtig damit, dass ich es wirklich sehr bereue. Ich weiß zwar das es das richtige war aber ich hätte mir gewünscht, es behalten zu können. Mein Freund und ich hatten einige Diskussionen darüber, und letztendlich habe ich zugestimmt das es das bessere ist. Ich kann nicht behaupten, dass ich voll und ganz dahinter stand. Ich bin aber auch eher ein Mensch der nach vorne schaut und zu getroffenen Entscheidungen steht. Mein Freund wünscht sich auch Kinder, aber nur noch nicht jetzt. Er ist ein Familienmensch, aber möchte für seine Familie auch sorgen können sprich er will beruflich erst mal Karriere machen. Ich bin eher der Typ: alles ist möglich wenn man nur will! Es ist nicht so das ich und mein Freund nicht die finanziellen Mittel hätten, es würde nur extrem viel in unserem Leben ändern und das Thema Familienplanung würde eher untypisch verlaufen. Kein Problem für mich, aber mein Partner ist da doch sehr traditionell :)

Zu meinen HCG werten: leider weiß ich nicht genau wie hoch sie sind. Ich wollte ständig fragen, aber hatte so viele andere fragen im Kopf dass ch diese (wichtige) Frage ständig vergessen habe. Ich rufe am di meine Ärztin an und frage nach den Werten allerdings gehe ich davon aus das sie nicht bei 22000 liegen wie bei dir :) ich htte ja den clearblue Test gemacht und mir wurde 2-3 Wochen angezeigt. Habe ma ein bisschen gegoogelt und kam auf einen Wert bis zu 1000 (Urin) & 2000 (Blut). Mein Arzt hat auch die Vermutung das evtl gewebestücken zurückgeblieben sind allerdings frage ich mich, hätte man das nicht auf dem Ultraschall sehen müssen? Spätestens gestern bei dem "hochprofessionellem" Gerät? Wie wurde das denn damals bei dir entdeckt?

Momentan habe ich ehrlich gesagt das Gefühl, dass es Natur abgeht. Ich habe immer noch keine starken Blutungen aber ist eben so ein Gefühl. Ich warte bis Montag und dann werde ich einen 2 SST mit wochenbestimmung machen. Mal schauen was er mir anzeigt...

4

Hallöchen!
Die haben bei mir ja die 2te AS gemacht, weil wieder eine FH zu sehen war, als dann der HCG Wert nur sehr schleichend gefallen ist, hat man mir gesagt, dass sich irgendwo noch Reste befinden, die man aber nicht sieht???????
Ich sollte auf die Natur und meinen Körper zählen und abwarten! Der HCG Wert wurde alle 4 Wochen kontrolliert, damit man sicher sein konnte, dass der Wert fällt und nicht plötzlich wieder steigt!
Jetzt bin ich bei 0 und wir könnten wieder an unserem Kinderwunsch basteln, aber mein Körper will nicht wirklich :-( !
Ich drück dir die Daumen, kannst ja mal berichten, wenn du magst wie es bei dir weitergeht und was die Ärzte sagen!
LG Ponty

Top Diskussionen anzeigen