Trauer nach AB (bitte keine dummen Sprüche: Selbst Schuld)

Hallo!

Viele sind hier, die wie ich, ungeplant schwanger wurden. Viele entscheiden sich für das Leben. Einige nicht. Ich habe mich dagegen entschieden, wurde überredet, gedrängt, mit meiner Liebe erpresst. Meine Ehe hat nach wie vor bestand, mein Mann hat nach dem AB allerdings erst von mir erfahren, wie es tatsächlich um mich stand. Ich hatte nach drei Tagen einen richigen Zusammenbruch.

Es vergeht kein Tag, ohne dass ich an mein Sternenkind denken muss. Es ist nun schon einige Zeit vergangen (09/2003) aber ich trauere noch immer.
Aber darf ich trauern? Darf ich hier sagen ich habe ein Sternenkind? Und nun? Darf ich mich noch ein Kind wünschen? Verleugne ich mein Kind dadurch? Hat eine von euch nach einem AB noch ein Kind bekommen können/dürfen?

1

hallo du,

also mir erging es vor jahren ähnlich wie dir.auch ich wurde zu einem AB gedrängt allerdings nich von seiten meines partners denn der verließ mich vorher aber von familiärer seite.

bei mir liegt das auch schon ewig zurück.(05/2001)
aber auch ich muss ständig daran denken.
du darfst trauern.du darfst dir noch ein kind wünschen.verleugnen tust du dein anderes kind deshalb nicht.

ich habe ein kind bekommen und ich bin überglücklich.
denken tu ich an mein sternenkind nach wie vor.oft frage ich mich wie das jetzt wohl so wäre mit zwei kindern im haus,wenn meine kleine noch eine große schwester oder einen großen bruder hätte.

dabei stellt sich dann aber auch die frage bei mir:hätte ich dann jetzt diese beziehung und hätte ich dann jetzt dieses wundervolle kind überhaupt bekommen.

niemand kann dir vorschreiben was du zu empfinden hast.aber vergiss dabei nicht weiter zu leben

6

Ich möchte dir für deine Worte danken.

Tatsächlich habe ich mich lange nur durch mein Leben geschleppt. Ich wurde Ess-Süchtig und habe dies nun im Griff und fühle mich nach Abnahme von ein paar Kilos schon wieder recht wohl.

Es ist nur so schlimm, dass ich immer glaube, für mich alleine zu trauern. Mein Mann kann ich nicht damit belasten, er hat einfach zu viel Streß.

LG

2

was ist deine gedanke, du bist wieder in genau der gleichen situation - welche gedanken hast du, wie deine vergehensweise jetzt ist? du weisst die ganze konstelation ist ist identisch - und du weisst so oder so - 1:1 nochmal erleben.

diese frage habe ich mir damals gestellt. und diese stelle ich vielen die meinen, ich müsste verhüten das sowas nochmals passiert wie mit meinem sohn.

für mich selber - habe ich die antwort:

eine nochmalige schwangerschaft - definitiv wissend es ist exact das gleiche ende, knapp eine woche später habe ich exact das gleiche zutun - und es ist nur eine begrenzte zeit die "sinnlos" endet - auch dann werde ich wieder die entscheidungen treffen die ich für richtig halte.

es ist wichtig - egal was letztlich dabei raus kommt, wenn eine entscheidung getroffen wird und der mut der durchsetzung umgesetzt wird - sie lässt lernen. und vorallem im moment der entscheidung zählt das, was sich als das beste darstellt.

möglich das meine weitere entscheidung als richtig für mich ist - abzutreiben - möglich das ich meine ein anderes verhalten umgehen ist richtig - oder aber so wie es bei meiner ersten ss war das es bei der nächsten auch richtig ist.

aus der vergangenheit haben wir die chance zu leben, die erkenntnisse können wir nur jetzt haben - aber nur für die zukunft verwenden.

3

Hallo,

auch wenn ich jetzt hier gleich gesteinigt werde, ich habe auch schon mal abgetrieben und leide noch heute darunter. Vergessen werde ich das Kind nie, bezeichne es auch als mein Sternenkind, für mich war und ist es eins(zu der abtreibung wurde ich gedrängt, aber will mich dazu nicht weiter äussern). Trauern darfst Du solange Du möchtest, hab ich auch gemacht. Die Partnerschaft zu dem Vater des Kindes ist in die Brüche gegangen, habe ne Zeit danach meinen jetzigen Partner kennengelernt, wir heiraten im nächsten Monat und erwarten im November ein baby, freuu....

LG
kati

4

hallo,

ich glaube es gibt nur wenige die eine AB kalt läßt ich habe auch noch 4 jahre danach heftig damit zu kämpfen #heul
könnte ich die zeit zurückdrehen würde ich es machen #gruebel
als damals zum Fa ging und der sagte das ich ss bin ging alles ganz schnell termin bei pro usw. dann kam der tag ok ich ging hin und ließ übermich ergehen und weil es mir danach anscheinend noch nicht schlecht genug ging würgte mir der doc noch richtig einen rein #heul und sagte mir ob ich schon wüßte das ich zwillinge AB hätte #schock#schock#heul#heul#heul#heul#heul ?
ich konnte nich war fix und fertig das über wochen zu dem ich kurz drauf erfuhr das meine freundin auch mit zwilligen schwanger war #heul ich hatte dann den kontakt abgebrochen weil ich es nicht ertragen konnte #heul nun seid ca. 1/2 jahr fühle ich mich irgendwie bereit zu ihr zu fahren.
ich wünsche mir auch noch ein kind aber es ist finaztechnisch nich drin#heul

du siehst also auch ich trauer immer noch und natürlich darfst du dir noch ein kind wünschen behalte dein #stern einfach immer in deinem#herzlich so wie manch andere hier

alles liebe #liebdrueck

7

Auch hier ein Danke!

Für deine Zukunft mit Baby und Partner wünsche ich dir alles Gute!#klee

LG

weitere Kommentare laden
5

Hallo "ungefragt",

natürlich darfst auch du dein Baby Sternenkind nennen,ich finde das Wort Abtreibung eh immer etwas hart,ich finde man kann auch sagen "ein Geschenk an Gott zurückgeben"#liebdrueck.

Es ist ja jetzt nunmal so passiert,ich denke du hattest deine Gründe und niemand hat das recht dich zu verurteilen.

Da ich noch kein Kind "zurückgeben" mußte,kann ich mich schwer in deine Lage versetzen.Aber ich verstehe deine Trauer,denn auch du bist ein Mensch wie jeder andere auch,mit Gefühlen und einem Herzen.

Und natürlich mußt du kein schlechtes Gewissen haben wieder schwanger zu werden.Ich weiß,den richtigen Zeitpunkt für ein Kind gibt es ja eigentlich nicht.Aber wenn du den Wunsch verspürst wird es richtig sein.

LG
Sternenzauber#stern+#babyInside(15SSW)

9

Danke für eine neue Art es zu beschreiben.

Ich sehe mein Sternenkind im Traum an der Seite meiner lieben Oma und hoffe, es wird mir verzeihen.

Alles Gute für dich und dein kleines #baby inside!

LG

11

Hallo ungefragt

Ich hab dies zum Glück nicht selber erlebt. aber meine Kusine hat vor Jahren abgetrieben, bereut es auch und trauert irgendwie auch heute noch, denn sie hat später ihren Traummann gefunden und wollte dann auch ein Baby, aber leider hats dann nicht mehr funktioniert. Nach jahrelangem Ueben ist er dann gegangen und hat sich eine Junge angelacht und mit ihr nun auch Kinder...


13

Traurig das zu lesen.
Das ist bei den Männer wohl einfacher, als bei uns Frauen. Unser Gewissen und unsere Liebe lässt uns auch dann bei dem Partner bleiben, wenn etwas nicht klappt. Es soll doch immer eine Lösung geben. Auch wenn dadurch Fehler entstehen, so kann man doch das Beste daraus machen.

Ich hoffe, deine Cousine hat in Zukunft mehr Glück. Ist es den bewiesen, dass es an ihr liegt???

LG

14

hallo,

ich war mit 14 jahren in der situation. ich wurde von meinem damaligen freund zum sex gedrängt... sagte ihm während des sex das es weh tut, aber er machte weiter. ich wurde dabei schwanger.

er war natürlich weg. er wollte nur poppen...

nun ja, 8 jahre später habe ich noch oft daran gedacht... habe noch oft geweint ob ich mich damals richtig entschieden habe. heute bin ich 24 und habe nen kerngesunden buben (4 wochen alt)

natürlich war die schwangerschaft nicht einfach. immer wieder der gedanke einem anderen kind das leben genommen zu haben.

irgendwann nach 8 jahren gelang es mir abzuschließen. mit der ganzen sache. dabei half mir mein jetziger freund (mit dem ich unsren wundevollen buben bekommen habe).

als ich ihm erzählte das ich nicht weiß obs damals die richtige entscheidung war sagte er:

"im zweifelsfall entscheidet man sich immer fürs richtige"

ich denke er hat recht. es war sicher das richtige... das beste für das kind und mich. ich hätte dem engel nichts bieten können... ich war selbst gerade aus dem puppenalter raus.

heute wäre mein kind 9 jahre alt, ich 24..... das klingt so verdammt krass.

versuche wirklich darüber wegzukommen und halte dir nicht vor augen was jetzt wäre. wichtig ist was damals war... und damals warst du nun mal nicht in der lage dich für ein kind zu entscheiden.


alles liebe

16

Hallo!

Also mit 14 schwanger, das ist ganz sicherlich eine heftige Sache und ich kann verstehen, das du damals das Kind nicht bekommen konntest. Deine Trauer, klar verstehe ich die! #liebdrueck

Aber ich gebe deinem Partner recht. Im Zweifelsfall ist es immer die richtige Entscheidung, die man getroffen hat.

Ich wünsche euch viel Glück!#klee

15

hallo,
du verleugnest dein kind nicht, weil du dir wieder ein kind wünschst. du gibst ihm damit nachträglich einen sinn für dich und dein leben. du hattest gründe, derentwegen du deine entscheidung getroffen hast, wie du sie getroffen hast - und du weisst nicht, wie alles geworden wäre, wenn du das kind bekommen hättest. sternenkind ist ein schönes wort für dein kind und ich finde, du darfst es auf jeden fall so nennen (dafür brauchst du von niemandem die erlaubnis oder eine bestätigung, denn es zählen allein deine gefühle und allein deine gefühle geben dir das recht dazu) - sieh mal, anscheinend hat es trotz der kurzen zeit mit dir genug licht in dein leben gebracht, dass du neues leben geben möchtest. du brauchst dich nicht schämen und dir keine vorwürfe zu machen - und das ist nicht leicht dahergesagt, sondern genauso gemeint. wenn du ein weiteres kind möchtest - denn bekomm eines und gib dem kleinen deine liebe für zwei!

alles gute und liebe grüße,
vanillie (die dich ganz fest drückt und dir ganz doll wünscht, dass du dir selbst vergeben kannst - denn das kann und wird niemand sonst für dich tun)

17

Danke für deine lieben Worte. Nun sitze ich hier wieder und heule, wärend ich meiner kleinen Tocher über den Kopf streichel.

Das Baby, das ich zu den Sternen geschickt habe, wäre mein 3. Kind gewesen. Oft schaue ich in die Augen meiner Kinder und frage mich, wem es ähnlicher geworden wäre.



#herzlich

Top Diskussionen anzeigen