Ich kann mich nicht freuen über meine Schwangerschaft

Hallo,

Ich stell mich kurz vor ich bin mitte 20 habe schon 2kinder 9monate alt und knapp 4Jahre.

Ich bin jetzt wieder in der 10 woche schwanger, wir haben zuerst über Abbruch nachgedacht aber das herzchen schlägt schon daher kann ich es einfach nicht mehr.

Mein Mann ist immer noch gegen das kind für die gründe,keinen platz und er hat angst überfordert zu sein.

Wir haben momentan 3 zimmer aber wir suchen schon 6monate nach einer großen Wohnung.

ich war heute wieder beim schall ich bin froh das alles ok ist aber ich kann mich irgendwie nicht so freuen wie bei meinen anderen 2 kinder.

Meine letzte tochter war geplant damals habe ich jeden Tag genossen und alles drum herum.

Ich habe voll ein schlechtes gewissen :-(

1

Eure Lebenssituation ist wirklich alles andere als einfach, da dein jüngeres Kind ja erst 9 Monate alt ist und eine Drei-Zimmer-Wohnung für drei Kinder zu klein wäre. Ich kann auch gut verstehen, dass dein Mann Angst mit, mit einem weiteren Kind überfordert zu sein. Hast du denn auch ernsthafte Bedenken gegen ein weiteres Kind oder ist das in erster Linie dein Mann? Ist ein Abbruch für dich denn noch eine Option oder hat sich dieses Thema für euch erledigt? Du müsstest in diesem Fall ja baldmöglichst die erforderlichen Schritte einleiten, wenn du jetzt schon in der 10. SSW bist.

Warst du denn schon bei einer Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle und hast du dich schon nach Hilfen finanzieller oder sonstiger Art erkundigt? Hier im Forum wurde die Hilfsorganisation Pro Femina (https://www.vorabtreibung.net/) schon mehrfach positiv hervorgehoben. Ich selbst habe keine Erfahrung damit, da ich noch nie in einer solchen Lebenssituation war. Ein schlechtes Gewissen brauchst du übrigens nicht zu haben, da eben nicht jede Schwangere täglich mit einem Dauerlächeln im Gesicht herumläuft. Ich hatte zu Beginn meiner Schwangerschaft auch Zweifel, ob ich einem Kind wirklich gewachsen bin, da ich zu Depressionen neige. Heute bin ich froh, dass mein Kind da ist, obwohl er oft extrem anstrengend ist.

2

Hallo

Die Wohnsituation ist nicht gerade ideal für Dich und Deinen Mann und zwei Kinder in einer 3-Zimmer-Wohung. Und wenn Ihr 3 Kinder habt, wird ein Wohnungswechsel noch dringender. Du hast schon 2 Kinder, wobei das Kleinste erst 9 Monate alt ist. Dein Mann ist gegen das Kind und hat vor einer Überforderung Angst. Und Du? Denn Du bist viel mehr mit den Kinder zusammen als er. Ein Abbruch ist bei Dir kein Thema. Da Du in der 10. SSW bist, hättest Du dafür auch nur noch 2 Wochen Zeit. Ich empfehle Dir, mal ein Beratungsgespräch bei Pro Familia abzumachen.

Wünsche Euch alles Gute.

Lieben Gruss

tm

3

4 Wochen hätte sie noch. .Bis 14+0 darfst du abtreiben denn es zählt ab befruchtung und die ssw werden beim fa immer ab letzte tage gerechnet und deshalb ist sie seit befruchtung erst 8 Woche :-)

7

Sie muss deiner Meinung nach das Kind abtreiben, weil die Wohnung zu klein ist, obwohl sie schon nach einer neuen suchen? Also meine Kinder beanspruchen nicht jeweils 50qm für sich, ich weiß ja nicht, wie es bei deinen Neugeborenen so aussah... ;)

weiteren Kommentar laden
4

hallo du,
na,ja, das ist ja klar, dass du dich dieses mal (noch) nicht so ausgelassen über deinen kleinen bauchzwerg freuen kannst. das kleine hat sich ja jetzt ganz ungeplant bei euch angemeldet und dein mann ist gegen das baby, weil er angst hat mit drei so kleinen dann überfordert zu sein. und eure wohnung ist auch nicht riesig...
und dennoch hast du dich schon mutig für deinen krümel entschieden und warst nach dem ultraschall froh, dass es ihm/ihr gut geht. das heißt doch, du hast auch euer drittes jetzt schon fest in dein mamaherz geschlossen, nicht?! das find ich klasse und ich versteh deshalb auch nicht, warum jemand von den anderen leserinnen hier etwas von abtreibung geschrieben hat. das kommt doch für dich grad gar nicht mehr in frage, wo das kleine herzchen schon schlägt! :-)
ich glaube, du bräuchtest jetzt eher jemand, der mit dir zusammen überlegt, wie ihr die herausforderungen mit dem dritten kleinen dann gut packen könnt. da ist vielleicht so eine schwangerschaftsberatung doch eine ganz gute idee. da könnte auch dein mann mitkommen und seine befürchtungen ansprechen.
es gibt für junge familien ja ganz gute unterstützungsmöglichkeiten, auch von nicht-staatlichen stellen. möglicherweise können die euch dann auch bei der wohnungssuche helfen und eine kaution bezahlen oder so. eva237 oben hat dir ja schon eine gute beratungsstelle empfohlen, von denen habe ich auch bereits positives gehört.
was ich noch nicht so richtig verstanden habe, ist das mit dem schlechten gewissen bei dir?! hast du das eher deinem mann gegenüber, weil du dich für das kind entschieden hast, auch wenn du von seinen zweifeln weißt. oder eher dem kleinen gegenüber, weil du dich momentan noch nicht so freuen kannst?

ich hoffe auf alle fälle, dass du dir die hilfe und sicherheit suchst, die du (und auch dein mann) nun brauchst. ich glaub, dann kann vielleicht auch bald eine innere zuversicht wachsen, dass das kleine willkommen ist bei euch und eventuell sogar ein kleiner funken freude...! das würd ich euch ganz arg wünschen!

alles liebe,
anna #herzlich

5

Huhu du Liebe,
ich kann verstehen dass du nicht vor Freude durch die Gegend hüpfst und zunächst am grübeln warst/bist ob du das Kind bekommen kannst.

Es macht den Eindruck als würdest du auf dein Herz hören, denn du hast schon Gefühle für das kleine Leben in dir entwickelt.
Du klingst für mich nicht so als wäre eine Abtreibung die richtige Lösung für dich.

Das dein Mann Sorge hat wegen dem Platz und möglicher Überforderung ist nachvollziehbar, aber ich denke in erster Linie musst du dir das zutrauen, denn er arbeitet vermutlich oder?

Hinzu kommt das die meisten Männer ihre Zeit brauchen, sich auf ein Baby einzustellen, noch dazu wenn es ungeplant war.

Ich finde es toll dass du dich nicht nur vom Verstand leiten lässt, denn früher oder später meldet sich das Herz zu Wort.

Ich würde dir empfehlen ihr sucht eine gute Beratungsstelle, die euch Hilfen aufzeigen, wie es für euch mit Baby weitergehen kann.
Das positive ist ja schonmal dass du vermutlich noch alle Babysachen hast (Kinderwagen, Maxi Cosi und Kleidung).

Ich hoffe ihr findet schon bald eine größere Wohnung und schafft gemeinsam die neue Herausforderung.
Habt ihr denn Unterstützung aus der Familie oder von Freunden?

Die Ängste überdecken im Moment die Freude könnte ich mir vorstellen und du schreibst ja selbst dass du froh bist dass alles in Ordnung war beim Schall.
Das ist ja schonmal ein kleines Anzeichen :-)

Ich kann dir Pro femina sehr empfehlen als Beratung. Google doch einfach mal und ruf bei der kostenlosen Hotline an. Da bist du erstmal anonym wenn du das möchtest.

LG

6

da des kleine Spätzchen nicht geplant war sind denk ich deine Gefühle ganz normal und du schreibst ja das du glücklich bist,das alles ok ist.also geh ich mal von aus das du dich erst richtig an den Gedanken gewöhnen musst nochmal Mama zu werden.da du in der 10 Woche bist hast ja noch etwas zeit dich dran zu gewöhnen.

lg

8

Hallo #winke,

erst einmal finde ich es wirklich schön, dass ihr euch für das Kind entscheidet, auch wenn es ungeplant war. Ich finde es immer ganz traurig, wenn Kinder abgetrieben werden, nur weil sie nicht in die Lebenssituation zu passen scheinen. Schön finde ich auch zu lesen, dass du dich freust, dass mit dem Krümel alles in Ordnung ist. Das zeigt mir schon, dass dein Herz schon mehr dafür schlägt, als du vielleicht im Moment in Freude zeigen kannst.

Lass alles auf dich zukommen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Rest auch noch kommt, wenn alles eingespielt ist. Im Moment überwiegen einfach die Zweifel an der Situation. Aber einen kleinen Radaubruder mehr, bekommt ihr auch in den Griff.

Ich wünsche euch alles Beste und hoffe das bald die Glücksgefühle dich einholen werden #verliebt

10

hi du,
hab jetzt hier gar nichts neues mehr von dir gelesen... schaust du noch rein?

wie geht es dir denn momentan mit deinem kleinen bauchzwerg? warst du schon bei einer schwangerenberatung? du findest es ja grade selbst ziemlich schade, dass du dich dieses mal noch nicht so über dein drittes baby freuen kannst. bei deiner tochter war das eben ganz anders und du hast es voll genießen können. doch beim neuen kind jetzt überwiegen halt noch die dunklen wolken. das find ich auch traurig und tut mir leid – würd dir gerne irgendwie beistehen können...! also zumindest denke ich auf alle fälle an dich und les hier wieder rein. vielleicht magst du ja noch mal mit jemandem reden...
liebe grüße,
anna #herzlich

11

hallo,
hab heute hier noch mal nach dir geschaut...liest du nicht mehr rein?
hast du mittlerweile schon mal einen kleinen funken freude über dein kleines verspüren können? habt ihr, du und dein mann, neuen mut gewinnen können, dass es auch mit dem dritten zwerg bei euch gut gehen könnte? vielleicht wart ihr ja schon bei einer schwangerenberatung...dann habt ihr hoffentlich neue ideen und unterstützung bekommen. du warst ja selbst so traurig, dass du deine schwangerschaft grade nicht so genießen kannst, wie deine letzte...das hat mein herz richtig angerührt...und deshalb muss ich immer mal wieder an dich denken. vielleicht magst du ja doch wieder schreiben, wie es dir und dem kleinen krümel geht...! ich würd mich auf jeden fall freuen, von dir zu hören!

alles liebe,
anna #herzlich

Top Diskussionen anzeigen