ungewollt schwanger- freund will kein kind

Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus. Ich hoffe dass ich mit diesem neuen Diskussionsbeitrag alles richtig mache.

Ich bin 22 Jahre alt und habe vor einem Monat erst meine (kostenpflichtige) Ausbildung zur Physiotherapeutin begonnen. Mein Freund ist genau so alt wie ich und begann Anfang Oktober sein Polizeistudium. Wir sind erst 3 Monate zusammen aber sehr glücklich.

Nun zur eigentlichen Frage. Heute habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht und dieser war, wie die Überschrift schon verrät positiv.

Wir wohnen ca. 200km von unserer Heimatstadt entfernt und können so auch nicht auf die Unterstützung (im Sinne von Betreuung) unserer Eltern zählen.

Und wie schon angedeutet sieht die finanzielle Situation auf Grund der Ausbildungssituation auch nicht sehr rosig aus. Und diese Ausbildungen sind uns zweien auch sehr wichtig und "unsere letzte Chance".

Wir haben uns darüber unterhalten und mein Freund zeigt schon Verständnis und sagt mir, dass er mir hilft. Jedoch sagt er auch, dass er nicht bereit ist für ein Kind. Man merkt ihm klar an, dass er eine Abtreibung für das richtige hält.

Von dem reinen Vernunftstandpunkt aus, würde ich auch für einen Abbruch sein, aber irgendwie gibt es da noch ein Gefühl von Freude auf so ein kleines Wesen und Traurigkeit dass es weg soll. Ich habe solche Angst die falsche Entscheidung zu treffen.

Was soll ich tun? Wie soll ich ihm beibringen, dass ich mir ein Leben mit diesem Kind vorstellen könnte?

Ich bedanke mich schon mal für jede Antwort.VK

2

Hallo jules, vor gut 5 Jahren habe ich hier fast das selbe gepostet wie du heute. Ich War wie du 22, habe mein studium als zweiten Bildungsweg begonnen uns aus vernunftsgründen (zwei verschiedene kulturen)gerade von meinem Freund getrennt. Und schwanger! Er wollte auf meinem Fall ein Kind und ich bis dato auch nicht. Aber das hat irgendjemand Alles bei mir verändert. Ich hatte Angst es zu bereuen. War bei der Beratung, habe genau abgewogen. Dann wurde mir klar das ich es nie vergessen könnte. Ich hätte bei jedem Baby gedacht "so alt wäre meins auch/würde es auch so sein" .. ich habe es behalten. Der Mann der damals gedroht hatte mich zu verlassen uns mich für meine Entscheidung hasste ist ein wunderbarer Vater. Wir sind erwachsen geworden. Chancen wie Ausbildung ect Kommen zurück oder werde durch andere ersetzt.dieses kind ich das beste in meinem leben. Ohne sie würde mein leben keinen sinn haben (ja eine ausbildung ist wichtig aber sie könnte Mir nie so viel bedeuten). Ich bin heute mit dem vater verheiratet und unsere Tochter hat dieses jahr einen (geplanten)wunderbaren kleinen Bruder bekommen. Das leben geht weiter und wird reicher durch kinder.

3

Ja... Da hast Du recht. Ich habe mein großes Mädchen allein geboren. Mein Exmann wollte sie nicht. Das war eine sehr harte Zeit. Aber ich wurde mit dem wunderbarsten auf der Welt belohnt

4

Das hast du ganz toll geschrieben.

1

Ich lese zwischen den Zeilen die wachsenden Gefühle einer Mama. Du musst diese Entscheidung treffen. Aber Du wirst auch bei allem was Du tust an Dir wachsen.

Ich weiß gerade nicht so genau was ich eigentlich sagen will. Aber Du bist in meinen Gedanken.

Ich spüre das da jemand ist, der bereit ist für das Baby. Und das bist Du.

Nachdenkliche Grüße

Arletta

12

hi,
bei deiner Antwort hatte ich Gänsehaut und ich finde, du hast recht, Die TE klingt, als wäre sie schon Mama für dieses, ganz tief in ihrem Herzen.

la-floe

5

Huhu,

ich würde die Ausbildung versuchen zu unterbrechen. Oder die Ausbildung abbrechen und nach einem Jahr etwas völlig neues machen, z.B. zur Hebamme ;-P

Ich würde dieses Baby bekommen, weil ich mir sagen würde: Ich bin bei der Zeugung alt genug gewesen, besser zu verhüten. Ich habe es nicht getan, was kann das Kind dafür?

Ich würde dieses Kind solange wie möglich selbst betreuen, aber zeitig einen Ganztagesplatz in der Krippe organisieren (evt. über deinen Freund an der Uni/Fachhochschule) um dann die Ausbildung zu Ende zu führen.

Ich würde meinem Freund sehr deutlich machen, dass ich die Entscheidung eines Abbruches nicht verarbeiten könnte, er sich aber keine Sorgen machen muss, dass er die Verantwortung für uns alleine tragen muss.

Es gibt viele Möglichkeiten, auch mit einem Kind eine Ausbildung zu machen, es kostet Kraft, aber es ist möglich.

Wahrscheinlich solltest du dir mal einen Termin im Jobcenter holen und die finanzielle Situation klären.

Du hast schon längst eine Entscheidung getroffen, oder?

Alles Gute, so wie du dich entscheidest, so wird es richtig sein#liebdrueck

15

Ich würde dieses Baby bekommen, weil ich mir sagen würde: Ich bin bei der Zeugung alt genug gewesen, besser zu verhüten. Ich habe es nicht getan, was kann das Kind dafür?

---- also wäre es ok wenn eine 15 jährige abtreibt aber ab 20 ist mit Abtreibung Schluss?

Sorry aber deine Aussage finde ich vorwurfsvoll ggü der TE und jedem der einen Abbrauch in Erwägung ziehen muss/möchte.

18

Warum?

Ich bin ich- Das ist meine Meinung.

Mit 15 Jahren hätte ich in einer solchen Situation wahrscheinlich abgetrieben. Mit 15 Jahren ist man definitiv noch nicht erwachsen und darf noch eine Menge Fehler machen.

Mit 20 Jahren ist man schon wieder ein gewaltiges Stück reifer und hat Erfahrungen sammeln können. Ich war mit 20 auch schon mit meiner Ausbildung fertig.
Hätte ich Abi gemacht, dann wäre ich mit 20 grade an der Uni gewesen.
Also mit 20 Jahren hätte ich unter normalen Umständen eine ungeplante Schwangerschaft nicht abgetrieben.

Ich spreche hier bewusst nur in ICH-Form. Jeder geht seinen eigenen Weg.

Und warum soll ich einer Frau die abgetrieben hat Vorwürfe machen? Diese Frauen haben genug durchgemacht, denn diese Entscheidung trifft wohl kaum eine Frau leichtsinnig.

6

Hallo,

ich gebe hier immer nur einen Rat. Rufe bei Pro femina an. Sie können Dir viel besser und unbürokratischer helfen.

Auch ich bin ungeplant zu Beginn meiner Ausbildung schwanger geworden, dank Pro femina kann ich meine Ausbildung ohne Unterbrechung fortführen und gleichzeitig kann ich auch noch Ehefrau sein.

Die Beratung bei Pro familia hat mir leider gar nichts gebracht.

Rufe dort an. Du hast nichts zu verlieren.

Du kannst mir gerne über VK schreiben.

LG
Isaura

19

du schreibst:

Auch ich bin ungeplant zu Beginn meiner Ausbildung schwanger geworden, dank Pro femina kann ich meine Ausbildung ohne Unterbrechung fortführen und gleichzeitig kann ich auch noch Ehefrau sein.

Die Beratung bei Pro familia hat mir leider gar nichts gebracht.

-------------------------------------------------------------------------------------------

also verstehe ich das richtig, das Pro Familia dir nicht helfen konnte weil sie dich ermutigen wollten das Kind zu bekommen?
Deiner VK nachzufolgen hast du das Kind nicht bekommen, konntest deswegen deine Ausbildung fertig machen und hast geheiratet.... richtig?

Man bekommt auch Ausbildung und Kind unter einen Hut wenn man es denn WILL, wenn man natürlich keinen Bock hat weil es ja zu viel werden könnte, dann findet man halt einen "einfachen" Weg....
An das ungeborene Kind denkt man nicht?

20

Hallo,

ich glaube Du hast da was falsch verstanden. Ich empfehle allen Frauen die ungewollt schwanger sind bei Pro femina anzurufen, denn die helfen mit Taten, das Kind zu bekommen. Schau doch einfach mal auf deren Homepage. Pro familia konnte mir gar nicht helfen. Sie haben die Folgen einer Abtreibung trotz Nachfragens herunter gespielt.

Meine genaue Geschichte schreibe ich nicht öffentlich (nur über VK), daher pflege ich auch nicht mein Profil.

Gruß

7

hallo jule,

wie geht es dir heute? so ein positiver schwangerschaftstest kann einen ja ganz schön durcheinanderwirbeln und es braucht bestimmt einige tage, um diese nachricht sacken zu lassen.
du hast schon so vieles durchdacht und so viele gedanken und gefühle, die hochkommen, kannst du schon benennen und sortieren.
das ist echt bewundernswert. #pro

du fühlst schon viel für euer kind, hast schon ein gefühl der freude für das kleine wesen. und diese liebevollen gefühle werden von monat zu monat auch noch mehr werden ;-)

auch dein freund hat ja schonmal ganz gut reagiert, weil er sagen konnte, dass er dir helfen wird.

es ist ja auch erstmal völlig o.k., dass er sich noch nicht bereit fühlt für ein kind. er wurde mit der nachricht ja auch völlig überrascht, so dass er sich den weg mit kind noch nicht vorstellen kann. da braucht er vielleicht auch einfach nochmal länger zeit als du um da zuversichtlicher zu werden.

es klingt ja jetzt so, wie wenn deine ausbildung, sein studium eure größte sorge wäre... stimmt das so? was meinst du denn genau damit, dass es eure letzte chance ist?

habt ihr euch schon zusammen die nächsten schritte überlegt wie z.B. frauenarztbesuch... würde er denn da mitgehen?

jetzt wünsch ich dir erstmal noch einen guten tag und dass dich in deinem ausbildungsalltag immer wieder ein paar sonnenstrahlen erreichen können.#sonne

meld dich doch wieder (sehr gerne auch über pn :-) ).

liebe grüße
von jolina

8

Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich euch.
Danke für die ganzen Hilfreichen Antworten, die mir sehr viel Mut gemacht haben. Ich habe mich mit Freunden und Familie zusammen gesetzt und diese sprechen mir auch alle Mut zu und stehen hinter mir.
Mein Freund und ich werden uns heute nach der Uni nochmal zusammen setzen. Ich hoffe und denke, dass er auch ersteinmal ein bisschen zeit braucht um sich an den gedanken zu gewöhnen.

Wir sind nunmal beide schon 22 und haben beide noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hinter uns, da wir bestimmte vorstellungen dafür hatten, das meinte ich mit "letzter chance".

Auf jeden fall geht es mir jetzt schon viel besser. Danke euch Lieben!<3

9

Hallo,

Vor 5 jahren war ich einer ähnlichen Situation. 19 Jahre alt, seit 4 Monaten zusammen, in Ausbildung zur Ergotherapeutin. Wir haben uns für ihn entschieden!

Ich habe mich bei zeiten um einem Kita Platz gekümmert, den er dann auch mit 9 Monaten schon besuchte.:-( Ich hatte dann auch Praktikumsplätze mit passenden Arbeitszeiten erhalten.
Suche vielleicht nochmal das Gespräch mit einem Lehrer, bist bestimmt nicht die erste die während der Ausbildung schwanger wird.
Es gibt auch finanzielle Unterstützung bei der Erstausstattung für das Kleine. Da musst du dich aber vor der 20 ssw melden.

Ich wünsche euch alles Gute

Liebe Grüße

10

Hey, ich will dir nur mal mut machen. Es ist verständlich wenn er geschockt reagiert und sich diese neue Situation nicht vorstellen kann. Männer tragen das werdende leben nicht in sich und brauchen oft zeit um es zu realisieren.

Zu deiner Ausbildung: das ist gar kein Problem. Auch wenn sie kostenpflichtig ist. Du hast gewisse mutterschutzrechte. Du musst deine Ausbildung ja nicht an den Nagel hängen. Du machst einfach weiter bis 6 Wochen vor Geburt. Dann gehst du in Mutterschutz. Du darfst freiwillig trotzdem am Unterricht weiter teilnehmen, wenn es dir gut geht. Damit ist das erste Jahr geschafft. Mach 1 Jahr elternzeit und dann machst du das 2. Jahr weiter. Es wird nicht leicht, aber es ist gut zu schaffen. Ab dem 1. Geburtstag geht dein Mops in die Krippe so wie tausende andere 1jährige auch. Du schaffst das.

Es kann passieren, dass deine Beziehung scheitert... Wer weiß das schon, aber dieses Kind kann dir keiner zurückbringen. Zwischen den Zeilen kann man bei dir ganz genau lesen, dass du schon Mutterliebe entwickelt hast. Du würdest es bereuen.
Finanziell hilft euch der Staat. Es verhungert niemand in Deutschland.

Ich wünsch dir alles alles gute.

Schreib mal wie ihr euch entschieden habt...
LG Enyonam mit Layleen (4) fest an der Hand und Baby 12. ssw unterm herzen

11

Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich euch.
Danke für die ganzen Hilfreichen Antworten, die mir sehr viel Mut gemacht haben. Ich habe mich mit Freunden und Familie zusammen gesetzt und diese sprechen mir auch alle Mut zu und stehen hinter mir.
Mein Freund und ich werden uns heute nach der Uni nochmal zusammen setzen. Ich hoffe und denke, dass er auch ersteinmal ein bisschen zeit braucht um sich an den gedanken zu gewöhnen.

Aber ja, ich tendiere dazu mein Kind zu bekommen :-)

Wir sind nunmal beide schon 22 und haben beide noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hinter uns, da wir bestimmte vorstellungen dafür hatten, das meinte ich mit "letzter chance".

Auf jeden fall geht es mir jetzt schon viel besser. Danke euch Lieben!<3

16

Guten Morgen,#sonne

ich freue mich sehr darüber, dass Deine Familie und Deine Freunde Dir Mut gemacht haben und hinter Dir stehen!#freu

Denke auch, dass Dein Freund sich an die neue Situation gewöhnen muss. Es ist nun mal eine Umstellung. Nichts wird mehr wie vorher sein. Aber bis zur Geburt eures #baby vergehen noch ein paar Monate. Bis dahin könnt ihr in Ruhe planen und euch beraten lassen. Da ihr nicht allein dasteht, umso besser.:-)

Drücke Dir beide Daumen!#pro#pro

Alles Gute Dir und euch!#klee

13

Hallo,

ich kann und will dir zwar nichts raten, aber ich kann dir von mir berichten, denn ich war vor 5 Jahren in der selben Situation. Ich war erst 21, hatte gerade mein erstes Studienjahr hinter mir, mein Freund war noch mitten in der Ausbildung und plötzlich war ich schwanger. Wir haben lange geredet und irgendwie habe ich mich dann zu einer Abtreibung drängen lassen. Und das war die schlimmste, dümmste, furchtbarste Entscheidung meines Lebens! Ich leider seitdem sehr darunter. Ich stand nicht wirklich hinter der Entscheidung.

Somit kann ich dir nur sagen, dass du genau darüber nachdenken solltest. Über alle Konsequenzen in beide Richtungen. Dabei wünsche ich dir viel Glück, denn es ist nicht leicht! Alles Gute! #klee

Top Diskussionen anzeigen