Kann ich mich auf das Ergebnis des Schwangerschaftstests verlassen?

Meine Periode ist seit fünf Tagen überfällig.
Da ich einige Male ungeschützten Verkehr hatte, ist eine Schwangerschaft nicht auszuschließen. Daher habe ich gestern einen Test gemacht, der aber negativ war.
Allerdings nehme ich seit Mittwoch wegen einer Blasenentzündung ein Antibiotikum.
Wie ist das, kann die Einnahme von Medikamenten, insbesondere von Antibiotika, das Ergebnis eines Schwangerschaftstests verfälschen?

1

Also ich würde mich NICHT drauf verlassen.

Ob Antibiotika den Test verfälschen können, weiß ich nicht.

Aber bei mir war der Test zu diesem Zeitpunkt damals auch negativ - Luna ist jetzt fast 3 Jahre alt :-p

Entweder Abwarten und in ein paar Tagen nochmals einen Test machen - oder (und das ist das sicherere) ab zum Frauenarzt.

Gruß

Karen

2

Als bei mir die Periode eine Woche ausgeblieben ist, habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, der negativ ausfiel, weil anscheinend das Schwangerschaftshormon noch nicht stark genug im Urin konzentriert war. Eine Woche später habe ich noch einen gemacht und dieser viel dann positiv aus.
Möchte noch aber dazu sagen, dass mein Baby gewünscht war!:-)

Ich hoffe ich konnte dir helfen..Warte einfach noch ab und mache noch einen Test.

Ich wünsche dir alles Gute und Liebe, egal wie du dich letztendlich entscheidest..

Liebe grüße

Olga

3

Hi,

mein Schwangerschaftstest war damals negativ, als ich 5 Tage überfällig war. Mittlerweile bin ich in der 30 SSW. Geh lieber zum FA, der kann dir sagen, ob du wie weit du schon Schwanger bist. Und wenn du nicht Schwanger bist, kann er dir sagen, woran es liegt.

LG,

Hsiuying (30 SSW)

4

Hallo !

Also mein Frauenarzt hat mir mal erklärt, dass ein negativer Test, noch lange nicht wirklich negativ sein muss. (wegen der konzentration des hcg, wenn das nicht ausreichend hoch ist, heissts noch nicht das man nicht trotzdem schwanger sein kann)

Ein Positiver Test allerdings, sei IMMER zu 100% sicher, da man dieses Hormon wirklich nur in der Schwangerschaft in diesen Mengen produziert.

Ich wünsche Dir alles Gute,
Heike

Top Diskussionen anzeigen