ich hätte gerne ein drittes Kind

guten abend !

ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. ich habe 2 wundervolle kinder 7 jahre und 13 Monate bin mit meinem Mann seit 9 Jahren zusammen und 2,5 jahre davon verheiratet. wir wohnen in einer 153 quadratmeter wohnung und gehen beide vollzeit arbeiten.

Für uns beide war klar wir wollen gerne 2 Kinder. Und das haben wir ja auch nun worum ich sehr dankbar bin das beide gesund sind. die schwangerschaft vom 2 war nicht so schön hatte ein hämatom in der 6 ssw in der 17 ssw wurde ich angefahren und ab der 27 ssw hatte ich schon wehen gott sei dank hat er es bis zur 39 ssw geschafft. Die Geburt dagegen war ein Traum. Mein Mann hat sehr gelitten in der 2 SS weil er viel angst um unser baby hatte.

Als Nummer 2 dann draußen war hat er gesagt: gott sei dank muss ich nie mehr Angst haben müssen.

ich war 1 jahr in elternzeit und hab es so sehr genossen. aber seit gut 2 monaten verspür ich das gefühl ICH MÖCHTE NOCH EINS #schock#schock. wie kann das sein?

ich weiß nicht mal ob ich das schaffen würde. nummer 1 geht in die schule/hort und nummer 2 geht in die kinderkrippe. ich hab meinen mann mal durch die blume angesprochen wegen einem 3 kind aber er sagt immer nein 2 reichen.

ich werde aber aus ihm nicht schlau. wir hatten letztens ein gespräch ich weiß nicht wie wir drauf gekommen sind aber er meinte zu mir : also wenn es nochmal passiert ist es zwar nicht der hit aber abgetrieben wird nicht. #gruebel. er würde mich niemals zu so etwas zwingen.

es spricht eigentlich auch nix gegen ein 3 kind nur wieder mal das leidige thema geld. mein mann verdient nicht schlecht aber auch nicht super genial. ich verdiene auch ok aber auch nicht super toll. wenn ich dann in elternzeit wäre würde mein geld ja wieder weg fallen kann man 5 mäuler stopfen? ich finde es so traurig das ich nicht einfach meine 3 oder 4 kinder bekommen kann nur wegen dem scheiß geld wie das mich ankotzt :-[. sorry aber ich bin sauer wohnung passt auto passt raum und zeit passt nur das GELD nicht menno

sorry musste meinem herzen mal luft machen.

ich wünsche allen einen schönen abend

1

Hi
Mein mann hat auch nicht super verdient bei seinem vorherigen job. Wir sind, wenn in den urlaub, nur per auto in mobile homes nach frankreich oder dänemark, meist nur die letzten zwei ferienwochen im sommer, da es dann immer am günstigsten war. Wir zahlen unser haus ab und ich arbeitete wegen der zwei kinder auf 400 euro. Wir konnten keine grossen sprünge machen, aber wenn man vernünftig haushaltete ging es. Wir planten trotzdem eine nummer 3. wir hatten auch noch icsi kosten, kosten für diverse iui's....mittlerweile verdient er etwas besser, aber grosse sprünge sind immer noch nixht drin, aber das ist mir unsere nummer 3 absolut wert!
Lg conny, mit nachkömmling 26 monate alt.

2

hallo danke für deine antwort. kommt ihr denn gut aus mit euren geld? mein mann sagt halt das es mit dem geld passen muss für noch ein kind und das tut es halt leider nicht. ich möchte so gerne ein 3 kind :-(

3

"es spricht eigentlich auch nix gegen ein 3 kind nur wieder mal das leidige thema geld."
Hallo,
so gut ich Dich verstehen kann - ich finde, dass Dein Mann vernünftige Ansichten hat. Es ist nun mal so, dass man sich Kinder leisten können muss, auch wenn die Ansprüche an den Lebensstandard heruntergefahren werden. Ich nehme an, dass Ihr Euren Kindern ein Studium oder eine gute Ausbildung finanzieren wollt, und auch noch genug Geld für Euch beide im Alter zurecklegen möchtet (falls Ihr Pflegefälle werdet o.ä. und die Kosten dafür nicht Euren Kindern aufbürden wollt).

Zudem seid Ihr ja beide betroffen - und die Gefühle / Ansichten Deines Mannes sind genauso wichtig wie Deine.

Viel Spass mit Deiner Familie! #winke

4

Vom Geld und /oder dem Wohnraum her hätte ich wohl keins meiner 5 Kinder bekommen dürfen und ich bin froh und dankbar für jedes einzelne :-).
Aber wir haben ein Dach überm Kopf, müssen nicht hungern, sind medizinisch versorgt und meistens ein fröhlicher Haufen.

Ich hatte nach dem dritten Kind immer noch nicht das Gefühl, "fertig" zu sein, nach dem vierten eine Zeitlang schon, aber dann haben wir uns nochmal getraut.

Jetzt sind wir der Meinung, dass es wirklich reicht, aber manchmal, so ganz insgeheim....#klatsch

Das Dilemma zwischen Herz und Verstand!

Alles Gute, ich an deiner Stelle würde mich trauen :-)

LG

Monika

10

Super Antwort!! Kann ich mich absolut mit identifizieren...

Wir haben 4 Kinder und wenn ich nach den finanziellen Aspekten gehandelt hätte, wäre ich wahrsheinlich noch ganz ohne Kinder #schein

Wenn das #herzlich "jaaaaaaa" sagt, wird der Verstand einen Weg finden - ABER ihr solltet Euch einig sein!!

Alles Gute, egal was das Leben für Euch bereit hält... :-)

11

Vielen Dank für die Blumen :-)

Das Herz, in diesem Fall meins #schein, sagt ja auch meistens, dass es jetzt gut so ist , wie es ist (darin sind mein Mann und ich uns auch einig) - wie gesagt, manchmal spiele ich schon mit dem Gedanken, aber inzwischen komme ich schon recht schnell wieder zur Besinnung ;-) (obwohl auf dem Dachboden eine komplette Babyausstattung steht).
Ich bin inzwischen 45 und muss wieder arbeiten gehen und ich bin ja immer auch ganz gern arbeiten gegangen. Aber wenn ich etwas jünger und reicher wäre, dann würde ich, glaube ich, noch ein sechstes kriegen.
Mein Mann ist auch schon 54 und wir könnten durchaus in ein paar Jahren schon Großeltern sein. #fest

Euch auch alles Gute und vor allem Gottes Segen

LG

Monika

5

Hallo Du!
Bloss mal so allgemein;
Ich finde es sehr, sehr schlimm dass es in unserem, ach so reichen Land, überlegenswert ist ob man seinen Kinderwunsch erfüllen kann oder nicht.
Deutschland braucht doch Kinder, wer soll sonst die Zukunft gestalten.
Es müsste doch möglich sein dass alle Eltern, ohne Geldsorgen, Kinder bekommen könnten auch wenn wir Unmenge von Geldern ins Ausland schicken!!!
Charlotte

6

Da hilft nur eins: Ein paar Stunden deiner Zeit für knallharte Buchhaltung. Du weißt, wieviel du an Haushaltskosten hast. Du weißt, wieviel ein Kind täglich verfuttert, an Kleidung benötigt (die ihr ja wahrscheinlich noch über habt) und du weißt, was man an sonstiger Ausstattung braucht (Bettchen, KiWa etc.). Du weißt auch, wieviel Geld du in Elternzeit zur Verfügung hast und dass du noch einmal Kindergeld bekommst.

Sollten die Ausgaben und Einkünfte insofern zusammenpassen, dass man für einen Notfall (Autoreparatur o. ä.) keinen Kredit aufnehmen muss, dann spricht nichts dagegen. Diese Zahlen solltest du deinem Mann dann auch unter die Nase halten.

Sollte es nicht passen, würde ich an deiner Stelle die Vernunft siegen lassen. Du hast nichts von einem weiteren Kind, wenn an die Stelle eines unerfüllten Kinderwunsches permanente Existenzsorgen treten.

Und die Aussage "sorry aber ich bin sauer wohnung passt auto passt raum und zeit passt nur das GELD nicht menno" ist leider sehr #gruebel unvernünftig, da das Geld nun mal das Wichtigste ist. Ohne Geld keine Wohnung und auch kein Auto, dass mit Benzin gefüttert und auch ab und zu mal repariert werden will.

LG

7

Ich verstehe absolut nicht, was ihr immer alle für nen geldproblem habt?? Was brauch denn ein bBy gross ausser liebe und widln+ evtl flaschenmilch? Kiwa,klamotten etc sind doch sicher ich von kind nr. 2 vorhanden? Würden sich alle leute dauerhaft gedanken machen ob baby und etwas weniger Geld zusammenpasst,gäbe es garkeine Kinder!! Soviel dazu.. Ich finde das immer nur ne blöde Ausrede.

8

Ich finde das Thema Geld auch ganz schlimm! Muss mich da meiner Vorrednerin anschließen...
Ein Baby braucht Liebe, Zärtlichkeit, Windeln und ganz viel Geduld und Zeit... Mehr nicht... Es gibt Flohmärkte, bei denen man Ausrüstung für Kinder nachgeschmissen bekommt! Ein Baby braucht kein eigenes Zimmer, kein eigenes Bettchen, eventuell mal einen gebrauchten Kinderwagen oder ein geliehenes Tragetuch von Freundinnen...

Immer dieses Thema Geld! Ich bin Studentin, habe zwei Kids, lebe von sehr wenig Geld und meinen Kindern gehts super! Sie sind ordentlich angezogen, bekommen viel frische Sachen und ich komme super mit dem Geld klar, obwohl ich weniger Einkommen als ein ALG2-Mensch habe!

Aber falls wirklich Menschen so materiell eingestellt sein sollten: Einnahmen und Ausgaben kalkulieren und dann sieht man ja, obs passen kann oder nicht! Aber bitte auch bedenken: Es gibt Second-Hand-Läden, Flohmärkte und Tauschbörsen, man kann leihen oder sich schenken lassen! Es muss nicht immer alles neu sein und dann zehnmal so teuer!!

Einen schönen sonnigen Tag wünscht

Anne mit Jonathan (5Jahre, 9Monate) und Tamira (13 Monate)

9

Stimmt grundsätzlich....allerdings bleibt kein Baby ewig ein Baby.

Top Diskussionen anzeigen