Termin rückt näher!!

Ihr Lieben!!

Fühl mich gerade ziemlich hilflos, ratlos und weiß nicht mehr weiter!!
Bin ungeplant schwanger geworden, war mir mit meinem Mann einig,
wir wollen kein Kind mehr, eins (6 Jahre) reicht!!!
Waren zu ProFamilia zum Gespräch, Kosten geklärt und nun steht für morgen
der Termin im Krankenhaus!!

Und um so näher morgen rückt, merke ich -

Ich kann das nicht, ich bring das nicht!! :-(
Ich weiß nicht, was ich machen soll!!
Mein Mann meinte bei einem unserer letzten Gespräche,
er wäre weg wenn ich das Kind bekommen würde!!
Er wäre zu alt dafür (Anfang 40), arbeitsmäßig immer sehr viel zu tun,
viel unterwegs, viel Stress, wir sollten froh sein, das wir aus dem "gröbsten"
mit dem einen Kind raus sind,...!!
Er würde das nicht mehr schaffen, noch einmal von vorne anzufangen!!
Für morgen hat er sich frei genommen!!

Und ich weiß nicht was ich machen solll!!! :-(

Angst, zweifel, Ratlosigkeit, alles schwirrt in meinem Kopf rum und
ich könnt laufend heulen!!! :-(

33

Ihr lieben!!

Allen die sich hier meldeten und mir Ihren Rat, Ihre Meinung zukommen lassen haben,
ein ganz liebes danke schön!!
Es hat mir so sehr geholfen!!
Wie sicherlich von der Uhrzeit auffällt, ich bin nicht im Krankenhaus,

ich bin nicht gegangen!!

Ich konnte es nicht!!
Und ich werde es auch nicht können, auch wenn ich noch drei Wochen Zeit habe!!!

Das ganze wurde noch klarer, während dem Gespräch mit der Ärztin,
wo ich irgendwann mitten im Gespräch abgebrochen habe,
weil ich merkte, was soll das denn, ich will das nicht!!!
Bin raus, war erleichtert!! Erste Gedanke, wollt aber auch nicht nach Hause,
die Große hatte ich auf die schnelle untergebracht!!
Hab mich von jetzt auf gleich zu einer lieben Freundin gemacht und musste all das
los werden, es musste aus mir raus!!!
Und auch sie gab mir die Kraft, dahinter zu stehen, wenn ich es nicht kann,
soll ich es lassen!!!

Und damit stand mein Entschluss fest!!!

Das Gespräch mit meinem Mann war schwer, geklärt irgendwie immer noch gar nichts!
Aber gegangen ist er (noch) nicht und sollte er sich nicht besinnen und doch irgendwann gehen, werde ich es nicht ändern können!!
Ich weiß aber, ich werde es probieren, auch alleine!!
Glaube heut wird noch einmal ein schwieriger Tag bei uns hier zu Hause,
aber bin mir sicher, längst nicht so schwierig, als wenn ich in's Krankenhaus gegangen wäre!!

Euch allen ein großes danke und bin mir sicher,
ich werde in den nächsten Tagen noch einmal berichten!!!
#herzlich

34

Eine dicke umarmung und ganz viel kraft!!
Sabine

35

Eine tolle Entscheidung! #pro
Ich wünsche Dir viel Kraft für die Gespräche mit Deinem Mann und drücke Dir die Daumen, dass er zur Besinnung kommt, sich alles noch einmal durch den Kopf gehen lässt, um dann letztendlich doch hinter Deiner Entscheidung stehen zu können.

Wenn das nicht der Fall sein sollte, dann nimm Dir andere Menschen als Begleiter! Deine Freundin steht Dir schon bei, wie ich sehe.:-)

Alles Gute!!!#klee

weitere Kommentare laden
1

Hallo!

Ich habe in Deinem Bericht nur gelesen was Dein Mann will. Was willst DU?

Klar soll man sich einig sein und das Kind ist durch Euch BEIDE entstanden, aber eine Entscheidung zu fällen, mit der Du selbst nciht einverstanden bist, finde ich auch nciht richtig.
Macht Euch klar das es kein zurück gibt.... egal wie ihr Euch entscheidet.

Ich möchte hier keine Stellung beziehen zu pro und contra Antreibung, das entscheidet jeder für sich, aber wichtig ist, dass es eine Entscheidung fürs Leben ist, mit der ihr beide leben müsst und die für Euch beide eine gute Entscheidung sein soll.

Rede noch mal mit Deinem Mann was wirklich richtig ist und vor allem warum er sagt er würde gehen wenn Du das Kind bekommst? Er war doch dabei als es gezeugt wurde! Und es ist auch sein Fleisch und Blut was in Dir wächst.

Und zu alt ist keine Ausrede. Männer sind nie zu alt, bei Frauen sieht es da anders aus.

Wie gesagt, wie ihr Euch entscheidet ist Eure Sache, ich hoffe für Euch alle, das es die richtige Entscheidung ist, mit der ihr beide leben könnt!!!

Alles Gute!

Katy

56

Also ich finde schon dass auch Männer irgendwann zu alt sein können. Was will ein 70jähriger noch ein Kind haben?! Ich kenne Leute, die ihre Eltern sehr früh verloren und darunter sehr gelitten haben. Und bei einem 70jährigen wäre das ja vorprogrammiert.

Mein Vater war bei der Geburt meiner Schwester 43 und sie hat sich nie deswegen benachteiligt gefühlt. Für mich wäre 50/55 die Grenze.

2

hi

was sind das für schreckliche Männer die sowas sagen.

die so frauen zur abtreinung zwingen wollen, einfach unfassbar.

höre auf deine Herz nicht auf so einen Mann.

bitte, du wird es bereuen, wenn du es nur wegem ihm tust.

Er ist es nicht wert, Wenn er dich liebt steht er dazu was du macht.

und was heißt er würde es nicht schaffe, du bekommst das kind und nicht er.

du wird es schaffen.

Frauen schaffen das #liebdrueck

5

Ja dem Bericht vorher ist zu entnehmen dass der nur sicht denkt und was am besten ist für ihm . Ein Egoist der SEINE Bedürfnisse immer in den Vordergrund stellt. Solche Männer braucht die Welt nun wirklich nicht.....,

3

Für wen halten sich eigentlich manche Menschen? Wenn Du das Kind bekommst dann bin ich weg...herzlichen Glückwunsch, ich hab ihn damals sogar zur Haustür begleitet...

Als wenn eine Abtreibung ein rein körperlicher Eingriff wäre?!? Wie einen Zahn ziehen zu lassen der stört?!?

Da platzt mir der Kragen!!!

Ich verurteile NIEMANDEN der sich FREIWILLIG!!! für eine Abtreibung entscheidet-aber das so viele Frauen regelrecht genötigt werden und in dieser schwierigen Situation "ungeplant schwanger" auch noch emotional & psychisch erpresst werden...tut mir Leid, zum kotzen finde ich das!!!

Wenn ein Mann partout keine Kinder (mehr) haben möchte, soll er sich sterilisieren lassen oder enthaltsam leben-kein Verhütungsmittel garantiert nun mal 100% Schutz.

Vielleicht wissen sie auch garnicht was sie einer Frau mit dieser Forderung antun? Um mal ganz gutgläubig zu sein...ihnen fehlt ja diese körperliche & emotionale Erfahrung des Schwangerseins...

Ich persönlich finde das man zu mindestens 100% hinter einer Abtreibung stehen muss um diese zu verkraften-nur 0, 001% Zweifel und ich würds sein lassen.
Als mir damals zu einer Abtreibung "geraten" wurde wusste ich das ich mich gleich schwanger vor einen Zug schmeißen könnte-vielleicht kann das nicht jeder nachvollziehen aber ich wäre sowieso "tot" gewesen...

Ich kann Dir nicht irgend wozu raten, denn ich kenne Dich ja nicht-aber mir macht es schon den Eindruck als würdest Du Dich selbst sehr gut kennen...Es ist DEIN Leben, nicht das Deines Mannes, er führt sein eigenes weiter...und es ist DEINE Entscheidung mit der DU leben wirst...

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und die Kraft Deine Entscheidung zu treffen und den ausgewählten Weg zu gehen!

4

Zieh die Reissleine. So geht das nicht, geh auf keinen Fall morgen hin!!! Wenn sich vor dem Eingriff schon das Gewissen meldet, dann wird es danach so richtig schlimm, duwirst nicht damit klar kommen!!!Bei so einem Eingriff muss man zu 100 Prozent hinter den Entluss stehen.
Sollte dein Mann das nicht verstehen, sag ihm F.... dich!!! Was ist das denn für ein fauler Sack!!!! Wir haben 3 Kinder und wir leben noch. Und deiner Tochter wird so ein Geschwisterchen auch guttun!! Wenn das Baby da ist, ist sie eh in der Schule und so hast du auch nicht viel Stress Naomi

6

Ich frage mich die ganze Zeit -

Anrufen und absagen??

Doch lieber nicht??

Ich hab die ganze Zeit nur im Kopf, ich schaff das nicht, ich kann das nicht!!
Wurde die letzten Tage in den frühen morgen Stunden immer wieder wach!!
Der erste Gedanke war jedes Mal - der selbe, ich kann es nicht!!! :-(

8

Dann tue es nicht! schenk deinem Baby das Leben!

So wie ich es herauslesen kann würdest du daran zugrunde gehen, lass deinen Mann gehen wenn er will - es kann aber durchaus sein, dass er sich wieder auf seine Liebe zu dir besinnt und zu dir und seinen Kindern zurückkommt - und wenn nicht wirst du bestimmt auch ohne ihn glücklich! #liebdrueck

Ein Kind, dass du dir wegmachen lässt kommt nicht wieder - und möchtest DU dann wirklich noch mit deinem Mann zusammen sein, wenn er dich dazu nötigt?

LG #sonne

9

hallo du!

erstmal: gut, dass du jetzt spürst, was es für dich bedeutet und gut, dass du dich zu wort meldest. zunächst mal hier, wo du verständnis erwarten kannst - ich glaub´, das ist hier auch geschehen, oder?
und dann: wenn du so unsicher bist (oder fast eher sicher, dass du es eben nicht kannst), dann ist es ein zeichen dafür, dass die entscheidung nicht wirklich deine ist bzw. auf jeden fall noch nicht "fertig" ist, noch nicht ausgereift.
für morgen: auf jeden fall nicht hingehen! und dann siehst und spürst du, wie es dir innen drin geht. und was dann kommt. woher druck und angst kommen. aus welcher "ecke".
dein gefühl ist jetzt ein wichtiges signal!
wie liegst du denn in der zeit? welche woche bist du? und wieviel zeit hattest du überhaupt bisher, um alles gründlich zu klären?

denn eine gute entscheidung braucht zeit, v.a. in so einer situation, wo man überraschend mit einer großen veränderung konfrontiert ist. und wo die gewohnte kommunikation entgleist, weil auch der mann total erschüttert ist - und da brauchst du einfach gute beratung und begleitung durch den entscheidungsprozess.
auf den seiten von vorabtreibung gibt es eine hotline, die du gleich erreichen kannst. daraus könnte sich so eine beratung und begleitung entwickeln, bis du für dich alles klar hast und nicht unter innerem oder äußerem druck etwas machst oder aufgibst, was du gar nicht wirklich willst. deinen mann willst du ja auch nicht einfach gehen lassen. die beratung geht übrigens auch anonym. kann ich nur empfehlen.
und ich hoffe, du kannst bald wieder tief durchatmen! #liebdrueck
liebe grüße von kyra

weitere Kommentare laden
7

hallo,

oh #nanana was ist das für eine schreckliche aussage von deinem mann?

was möchtest du? du bist die, die damit fertig werden muss. mit einer abtreibung oder mit dem kind!

ich finde es ganz schlimm, wenn männer eine frau vor so eine wahl stellen!

ihr habt "erst" ein kind und nicht fünf!

und ich finde auch, dass ein mann mit 40 keineswegs zu alt ist!

wärst du denn bereit, dich um das kind zu kümmern?

außerdem habe ich oft den eindruck, dass die menschen vergessen, dass man sein kind liebt! spätestens wenn es auf der welt ist! das alles ist doch keine reine kopfentscheidung!

ich denke, wenn du jetzt schon so über den termin denkst, wirst du nicht so leicht mit der geschichte fertig, wenn du das morgen durchziehst! wer weiß...vielleicht ändern sich dann auch deine gefühle für deinen mann... weil er dir indirekt das angetan hat und dich vor so eine wahl gestellt hat!

10

Ich rate dir vom Abbruch ab, denn du kämpfst jetzt schon mit deinem gewissen! Stattdessen würde ich diesen Mann zur Tür begleiten und ihm beim Koffer packen helfen. Ein abscheuliches Stück von "Mann"!

11

dein mann macht es sich anscheinend sehr einfach sorry, aber ich verstehe nie warum manche männer so unsensibel reagieren.du bist ungeplant schwanger geworden weil nicht du allein mist gebaut hast sondern ihr zusammen und um es mal klar zu sagen wer kein kind mehr haben will soll verdammt nochmal richtig verhüten (ich verhüte zur sicherheit doppelt mit pille und kondom).aber da es nun mal passiert ist sollte dein mann mal nachdenken wie es dir geht.ne abtreibung ist nicht mal eben zeitung kaufen, es kann zu verlustgefühlen und zu schuldgefühlen kommen und um es mal so zu sagen wenn er dich liebt dann fragt er dich was du möchtest und sagt nicht wenn du es bekommst ist er weg,.so einfach darf er es sich nicht machen.

lg

Top Diskussionen anzeigen