Wann setzt die Regel nach dem Abbruch ein?

Am 21.03. hatte ich einen Schwangerschaftsabbruch.

Somit begann ja dort mit der Blutung der neue Zyklus.

Laut Eisprungkalender wäre meine fruchtbare Zeit vom 01. - 07.04.

Geschlechtsverkehr hatten wir in dieser Zeit auch (ungeschützt mit NFP, Temperatur messen) und zwar am: 29.03., 31.03., 05.04., 06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 10.04., sowie am 12.03., und 13.04.

Am 07.04. hatte ich nach dem Geschlechtsverkehr ganz wenig hellrotes, frisches Blut - nur ganz kurz, dann war es weg und leichtes Ziehen im Unterleib!
Ich habe seitdem auch immer so leichte Blähungen.

Ich habe jetzt etwas Sorge, das etwas "passiert" sein kann, da sich der Zyklus ja erst wieder so richtig enpendeln muss. Vor dem Abbruch hatte ich einen regelmäßigen 30-Tage Zyklus, und nach dieser Berechnung müsste ich am 19.04. meine Periode bekommen aber es fühlt sich überhaupt nicht so an! #zitter Normalerweise habe ich Rückenschmerzen, etwas Unterleib aber nichts.

Jetzt dachte ich, ich frage hier mal - ob jemand weiß, wie es nach einem Abbruch ausieht und wann ihr dann Eure Regel bekommen habt. Ich habe Angst, das wir uns mit der NFP-Methode etwas auf dünnem Eis bewegt haben?! Mein Lebensgefährte will kein Kind im Moment (frühestens ab dem Herbst) aber ich weiß genau, das ich es nicht abtreibe, "wenn" es passiert sein sollte.

Ich weiß, ihr seit keine Hellseher aber vielleicht sagt ihr mir einfach, was ihr denkt - ob eher wahrscheinlich oder doch nicht. Ich kann jetzt einen Frühtest machen, werde morgen mal in die Drogerie gehen.

Danke fürs Lesen.:-)

Diskussion stillgelegt

1

Ich habe deine etlichen,letzten Beitrage hier verfolgt und bin gerade wirklich fassungslos und schockiert.
Du hast nach langem hin und her einen Abbruch hinter dir,ihr wollt auf keinen Fall ein Kind,verhütet aber nicht und dazu weißt du um deine fruchtbaren Tage und hast ausgerechnet in dem Zeitraum ungeschützten Sex???Und zur Krönung fragst du hier noch nach der Wahrscheinlichkeit einer SS...verdammt hoch,würd ich sagen.
Sag mir mal,wie man darauf feinfühlig antworten soll!
Ich fass es einfach nicht!

Diskussion stillgelegt

3

Es ist doch am Ende nun auch so: Wenn ER (er weiß ja genau, WIE wir verhüten) kein Kind will, dann soll er ein Gummi benutzen! Ganz einfach - die Teile liegen hier rum, er muss sie nur überziehen. Macht er das nicht, ist das doch am Ende wirklich SEINE Verantwortlichkeit!

Diskussion stillgelegt

8

Es ist doch auch in deiner Verantwortung wenn du kein Kind willst auch an die Verhütung zu denken.
Und es ist nicht so einfach zu sagen.Er kann doch daran denken wenn er kein Kind will.
Jetzt machst du es dir verdammt leicht

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
2

Ich bin grad auch etwas schockiert...
Mach einen Test und guck was raus kommt.
Das es absolut unverantwortlich ist, muss ich dir ja nicht sagen oder? #kratz

Diskussion stillgelegt

4

Du hast schon Recht - aber dazu gehören trotzdem auch zwei Menschen, nicht nur ich, als allein Verantwortliche. Zudem habe ich mich zum Abbruch gedrängt gefühlt und diesen nur aus Kraftlosigkeit heraus machen lassen. Da war ich nach Wochen der Entscheidungsfindung zu schwach. Nochmal passiert mir das also nicht!

Diskussion stillgelegt

6

Das du dazu gedrängt wurdest ist natürlich nicht gut. Und es tut mir leid, denn ich kann mir vorstellen, dass das den Abbruch und die Zeit danach schlimmer gemacht hat...:-(
Aber gerade deshalb verstehe ich das gerade nicht so...

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
5

Ich versuch es mal so feinfühlig wie möglich zu machen.

Nach einen Abbruch kannst du den Eisprungkalender vergessen.Warum?Dein Zyklus ist total im Eimer und muss sich erst wieder ein pendeln.
Ich selber hatte meine erste Regel nach dem Abbruch letztes JAhr erst nach sechs Wochen und zwei tagen.Und danach hatte ich einen 26 Tage Zyklus.Die letzten beiden Zyklen sind jetzt endlich wieder 30 Tage.Ich hatte einmal nach dem Abbruch Sex abner mit Kondom.Und diese Angst das ich wieder ungeplant schwanger werden könnte ist bei mir verdammt stark.So stark das ich trotz Periode einen SST gemacht habe.

Aber ich habe auch deinen Beiträge verfolgt und habe dir sogar einen Rat gegeben.Und meine Frage an dich ist jetzt.Warum vberhütest du nicht wenn ich noch kein Kind wollt?Und ich selber kenne so einige Kinder die durch die NFP Methode entstanden sind so ala ups scheisse passiert.

Sorry aber ich kann da nur mit dem Kopf schütteln.Und ich selber verstehe sogar meine Vorrednerin und habe auch die noch folgen werden

Diskussion stillgelegt

7

Ich habe ihn über alles in Kenntnis gesetzt. Er weiß, das ein regelmäßiger Zyklus erstmal nicht zu erwarten ist, das das alles seine Zeit braucht. Er weiß, das ich mindestens 3 Monate warten muss, um ansatzweise einen halbwegs normalen Zyklus zu haben. Er weiß, das ich Temperatur messe (haben wir zusammen so entschieden). Es ist also nicht so, als würde ich ihm jetzt sagen: "Alles tutti - gib Vollgas!"

Dennoch lässt er sich darauf ein und äußert, das er sich auf mich verlässt. Und ob ich überhaupt fruchtbar war im Eisprungkalender (in dem Zeitraum), das weiß man ja jetzt auch nicht. Der Abbruch ist am 21.04. dann 4 Wochen her. Sollte ich dann wieder Blutungen haben, oder kann es doch auch später sein?

Diskussion stillgelegt

10

Ich weiss es nur bei mir das ich wie gesagt sechs Wochen warten musste auf meine Regel.Ich hatte aber mit Tabletten abgetrieben

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
14

Hi

Ganz ehrlich. Wenn ihr keine Kinder wollt dann lasst euch sterilisieren. Ich bin echt fassungslos über soviel ..... (darf das hier nicht schreiben)

Klar kann der Mann Kondome nehmen.. Aber dann sag ihm das. Und dann fast täglich ungeschützen Verkehr. Boah ey. Wie oft wird den dann noch abgetrieben wenn ihr mit der Verhütung so schlampig seit. :-[

Mehr schreib ich nicht sonst platz ich vor Wut.

Diskussion stillgelegt

15

Wie oft noch?

Kann ich dir sagen!

Gar nicht! Gehts dir jetzt besser? #rofl

Diskussion stillgelegt

18

Wer fast am Ende der 12. Woche abtreibt dem trau ich alles zu.

Diskussion stillgelegt

weitere Kommentare laden
25

hallo,

also ich muss erstmal sagen, dass ich grade sehr schockiert war/bin als ich diesen Beitrag gelesen hab. Und mir grad sehr unsicher bin, ob ich wirklich Antworten möchte, aber ich tu es einfach....

Ich dachte am Anfang, deiner Beiträge (bis auf den letzten), gut die Frau macht sich wirklich gedanken um ihre Zukunft und wie es weiter geht. Zwischenzeitlich dachte ich auch so, wow die Frau hat echt Mut. Gut du hast dich nun dafür entschieden, nach dem ganzen hin und her. Ich verurteile keinen, der eine Abtreibung vornehmen lässt. Das ist jeden selbst überlassen.

ABER:
Jetzt hab ich mir mal deine Antworten auf diesen Beitrag durchgelesen und du setzt es jetzt schon wieder auf`s Spiel und bist so Naiv??? Irgendwas passt doch an deiner ganzen Geschichte nicht.

Hast du denn überhaupt ein Verantwortungsgefühl?

Ich finde es Verantwortungslos gegenüber deinen Kindern und dir Selbst. Gut du willst noch ein Kind, dann hättest du dieses Wunder behalten sollen. Wie oft möchtest du denn noch Ungeplant Schwanger werden und es dann doch wieder Abtreiben, weil du Angst hast, dass dein Freund dich verlässt?
Gut mit einem hast du recht, zur Verhütung gehören immer zwei. Aber wenn ich doch weiß das mein Freund keine Gummis benutzt, dann kümmere ich mich um die Verhütung um nicht mehr in so eine Situation zu kommen.

Ich frag mich langsam wirklich ob du 33 bist und nicht erst 18........................
So das war meine Meinung, mehr sag ich jetzt nicht dazu.

Nun zu deiner Frage, klar kann man gleich im ersten Zyklus wieder Schwanger werden. Ich hatte leider eine Fehlgeburt und musste zur Ausschabung, danach hab ich 33 Tage auf meine Mens gewartet. Hab aber schon oft gelesen, dass Frauen viel viel länger warten mussten. Auch länger als 6 Wochen, das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Wenn du wirklich so große bedenken hast, jetzt wieder Schwanger zu sein, dann mach einen Test.

lg

Diskussion stillgelegt

27

Sachlich und wohlwollend zu antworten ist hier im Prinzip nicht möglich.

Was du da tust finde ich endlos respektlos deinem getöteten Kind gegenüber!

Wenn du wenigstens so ehrlich wärst zuzugeben, dass du gegen besseres Wissen und gegen deine innere Überzeugung aus Schwäche und Feigheit dein Kind getötet hast und nun zur Besinnung gekommen bist und halt doch ein Kind willst.

Nur willst du dieses Kind wohl leider um jeden Preis, ansonsten würdest du es nicht so drauf ankommen lassen zum jetzigen Zeitpunkt und schon gar nicht mit dem Partner.den du hast.

Diskussion stillgelegt

30

Tja und wenn er es dann wieder nicht will- wird es nach langen hin und her abgetrieben.

Ein Schlag ins Gesicht für das Baby das du getötet hast und jeder Frau die wirklich wegen einer schwierigen Situation Abgetrieben hat

Diskussion stillgelegt

34

>>Ein Schlag ins Gesicht für das Baby das du getötet hast und jeder Frau die wirklich wegen einer schwierigen Situation Abgetrieben hat >>

#pro

ich bin selbst nicht gegen Abtreibung, aber das finde ich total unmoralisch und egoistisch!
Sie scheint es ja darauf angesetzt zu haben?! Dann hätte der Abbruch vor kurzem echt nicht sein müssen!

Diskussion stillgelegt

31

Entschuldige, aber ich muss fragen!...

...willst Du provozieren?!!

Du wurdest gerade erst ungeplant schwanger und hast dich schweren Herzens gegen das Baby entschieden...weisst/vermutest, dass sich der Zyklus nach dem Eingriff erst wieder einpendeln muss, und verhütest mit NFP Methode??!!!

Ich bin sprachlos!

Gerade nach so einer Sache, so einem Eingriff, der auch ein Eingriff in die eigene Psyche sein kann, verhüte ich gewissenhaft! Außerdem ist ne Abtreibung einfach ne Auslöschung vom Leben, das muss man ja nicht ständig wiederholen!

Ach, Du weisst genau, dann wirst Du es behalten. Na super! Dann hättest Du vor ein paar Tagen dem kleinen Würmchen sein Leben lassen können!!!

#augen

Das sage ich, und ich bin nicht prinzipiell gegen Abtreibung!!!

Diskussion stillgelegt

33

"Ach, Du weisst genau, dann wirst Du es behalten. Na super! Dann hättest Du vor ein paar Tagen dem kleinen Würmchen sein Leben lassen können!!!"

Das ist auch genau das was mich so beschäftigt und schockiert...
Hier wurde erst vor ein paar Tagen ein Leben genommen, da muss doch mal der Verstand einschalten, um es nicht nochmal zu provozieren..... :-(

Und ich bin auch nicht prinzipiell gegen Abtreibung.

Diskussion stillgelegt

36

mich macht das auch total fassungslos :-(

Zumal eine Abtreibung ja wirklich nicht eine einfache Entscheidung ist, und ihre Situation wird sich ja nicht in den wenigen Wochen geändert haben...#gruebel

Diskussion stillgelegt

32

Wie kann man nur so strohdoof sein #schock ganz erlich ich finde euch asozial !

Diskussion stillgelegt

35

So ne Story ist reif für RTL - Mitten im Leben...

Wenn man dann aber Contra gibt wird die TE zickig.. lernt beide vielleicht erstmal anständig wie man verhütet, bevor man genau im Zeitraum seiner fruchtbaren

Tage miteinander schläft. Vorallem dann wenn der Zyklus noch nicht komplett wieder eingespielt ist. Wundern würd mich nicht, ich hoffe nur das man in 2 Wochen dann nicht liest "Hilfe ich bin schwanger aber mein Typ will es nicht"!!!
Was macht es eigentlich für einen großen Unterschied ob ihr das Kind bekommen hättet oder jetzt dann im Herbst eins "plant"?!

Diskussion stillgelegt

38

>>Was macht es eigentlich für einen großen Unterschied ob ihr das Kind bekommen hättet oder jetzt dann im Herbst eins "plant"?! >>

das hatte ich mich bei ihren Threads auch schon gefragt. Aber da ich ich nicht den Menschen wirklich kenne und weiss was Sache ist/die Umstände, habe ich mich aus der Diskussion rausgehalten. Ausserdem tat sie mir anfänglich echt leid! Aber jetzt bin ich einfach nur geplättet.

#schock

Diskussion stillgelegt

Top Diskussionen anzeigen