5 monate altes Baby und wieder schwanger

Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und bin auf der suche nach antworten und ratschlägen.

ich bin 20 jahre alt und habe ein 5 monate altes baby, auf das ich sehr stolz bin.
nun habe ich erfahren das ich wieder schwanger bin einerseits freue ich mich aber ich habe auch angst da mein freund (vater von beiden) kein 2 kind im moment möchte und mir sagte das wenn ich es jetzt bekomme das er mich verlässt

ich hatte die spirale drinnen und bin trotz spirale schwanger geworden. mein fa meinte das sie verrutscht ist warum auch immer -.- ...

zudem wollte ich jetzt meine aubildung im büro machen die ich ja dann nicht machen kann...

und somit habe ich leider kein einkommen..

wie soll ich das denn machen?
und wie it das mit 2 kleinen kinder?
schaffe ich das mit meinen 20 jahren?

ich hoffe ihr könnt mir helfen...

liebe grüße an alle und schon mal danke

1

Hi
Ich weiss, es heisst immer, wo eines satt wird, wird auch ein zweites satt. Ich würde dir auch nixht zu einer abtreibung raten, aber was möchtest DU vom leben und was möchtest du deinem/deinen kind/kindern bieten können? Du bist 20, und auch wenn der spruch blöd ist, du hast noch genug zeit, kinder zu bekommen. Die einstellung deines freundes, mit 20 nicht gleich einen stall voll kinder zu haben, sondern ersteinmal was auf die beine gestellt zu bekommen, ist so verkehrt nicht!
Du könntest eine ausbildung machen, schiebst du nun die ss vor, um sie nicht machen zu müssen? Denn auch mit kindern kann man das, wenn man will gewuppt bekommen, alles organisationssache. Was machst du, wenn du das zweite kind bekommst? Machst du dann auch keine ausbildung, weil zwei kinder echt anstrengend sein können, und es zuviel wird?
Überlege dir einfach gut, was in 10 jahren aus dir/euch mit beiden entscheidungen wird!
Grüsse
Conny

2

'Ich schiebe meine ss ganz und garnicht vor keine ausbildung zu machen.
sonst hätte ich nie eine gesucht und eine machen wollen.

nur mein arbeitgeber sagt das wenn ich schwanger bin erstmal keine anfangen soll da sie erst im august anfängt und ich da dann schon hoch schwanger bin!

Mein freund ist nicht 20 sondern 25 jahre alt.
ich möchte auf jedenfall eine ausbildung machen da ich meinen kindern was bieten möchte.

nur es ist schwer eine abtreibung zu machen wenn man schon ein kind hat !
ich habe immer vor augen was ich da weg mache!

Wenn das 2 kind da wäre würde ich trotzdem die ausbildung machen jetzt würde mein kleiner ja auch mit 1 in die kita gehen und das kleine dann auch mit 1 jahr!

Liebe grüße

3

und außerdem finde ich es schlimm wenn sich mütter drauf ausruhen weil sie kinder haben.
ich will was im leben erreichen und nicht vom amt leben was ich noch nie gemacht habe trotz das ich keinen job habe!

lg

weitere Kommentare laden
5

grundsätzlich gilt: Wo ein wille ist ist auch ein weg!!!!

Also man kann auch erst kinder bekommen und dann karriere machen!!! Macht beides vielleicht etwas komplizierter aber es geht! Also wenn du dein kind bekommen möchtest dann tu es auch und lasse dir von niemandem was einreden!
Es ist dein leben und du allein entscheidest!

zu deinem freund kann ich nur sagen: UNGLAUBLICH! wurde er nicht aufgeklärt? wenn man sex hat kann auch immer ein kind entstehen dann hättet ihr halt noch doppelt verhüten müssen! Hat er aber anscheinend nicht für nötig gehalten und gedacht jaja lass ich meine frau ma machen geht mich ja nix an!

Dem bürschchen würde ich was erzählen und ich finde nicht das er hier in der situation irgendein ultimatum stellen darf!
Ich würd eher mal sagen junge wenn ich das kind abtreibe dann bin ICH weg!!!!

Was willst du mit sonem horst frag ihn ob er das ernst meint wenn ja dann schieß ihn ab denn eine hilfe ist er dir mit soner grundeinstellung eh nicht und am ende hast du dann eher drei statt zwei kinder!!!

6

Hallo Julia,

das soll kein "alles wird gut"- Posting, aber auch kein "jetzt ist alles aus"-Posting werden, die Wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen.

Es ist wahr, dass da einiges auf dich zu kommt und ob du das mit 20 schaffst, kann ich dir nicht sagen, dass ist in der Regel eher eine Frage der Persönlichkeit und nicht zwangsläufig eine Frage des Alters. Außerdem müßte man dich dazu persönlich kennen,
also wird das niemand hier wirklich beantworten können.
Dein Beitrag liest sich jedoch ziemlich vernünftig, du überlegst, wägst ab, fragst um Rat, d,h. du siehst die Welt nicht rosarot, suchst aber auch einen möglichen Weg, diese Situation zu bewältigen. Außerdem scheint dich die Drohung deines Freundes nicht so sehr unter Druck zu setzen, dass du panisch wirst (sowas gibt es leider viel zu oft).
Insofern habe ich Hoffnung, dass du einen Weg findest :-)

Ich würde dir dringend raten, dich umgehend beraten zu lassen, welche Möglichkeiten und Hilfen dir zustehen, auch von pro familia - aber nicht nur. Es gibt viele Gruppen und Organisationen, die nicht ergebnisoffen beraten, da sie Alternativen zum Abbruch bieten wollen, aber deren Links man hier nicht posten darf. Die Beraterinnen sind jedoch ehrenamtlich und meistens mit Herz dabei und oft wird auch ganz praktisch geholfen.

Ich hoffe auch, dass du eine soziales Umfeld hast, dass dir beistehen könnte und würde (z.B. Familie).

Du mußt gut überlegen, du mußt entscheiden, du mußt vor allem mit dieser Entscheidung leben können. Wenn du schreibst, dass du dich grundsätzlich freust, tendiere ich jedoch sehr stark dazu, dir zu raten, nicht abzutreiben, denn die seelischen Folgen können belastender sein als ein paar stressige Jahre oder ein finanzieller Engpass.

LG

Monika

7

Danke für eure antworten,

ja also ich habe meine familie immer hinter mir, sie sind immer für mich da egal was passiert ist!

zu einem beratungs termin werde ich auf jedenfall gehen da mir da wirklich weiter geholfen werden kann.

ich versuche auch nochmal mit meinen freund zu reden und gehe mal in mich und gucke was ich will und was am besten für mich ist.

danke euch und liebe grüße

8

Hallo
Klar - du bist erst mal geschockt. Dein freund auch, da rutscht einem im ersten moment evtl was raus was eigentlich nicht so gemeint ist...mein freund hat im ersten moment als ich ihm das mit unserem 4. Kind gesagt hab auch anders reagiert als ich es mir gewünscht hatte. Bin aber stur bei meiner meinung geblieben - ich treib nicht ab!!!Und jetzt freut er sich so auf sein baby!
Dein freund hat euch als familie ne verantwortung gegenüber und wenn er dich liebt steht er zu dir...ein kleines wunder in deinem bauch bringt dir nix und niemand mehr zurück.
Ja es wird schwer für dich mit den 2 kids...aber es gibt hilfsstellen und du kannst es schaffen. Man schafft alles, wenn man will!
Alles gute für euch

9

Hallo :-)

ich denke du solltest das erst einmal sacken lassen und dein Freund auch.

Ich kann dir aber sagen, dass das sehr wohl zu schaffen ist. Ich war 20 als mein Sohn auf die Welt kam und meine Tochter ist genau 15 Monate später geboren.

Der einzige Unterscheid zu dir...ich hatte meine Ausbildung fertig und auch schon gearbeitet.
Es ist aber sehr wohl mit zwanzig zu schaffen.

Ich für meinen Teil kann dir sagen, dass es aber nicht leicht wird. Ein Säugling und ein Kleinkind sind eine Herausforderung. Die entspannteste Zeit war eigentlich, als beide im Kindergarten waren. (ich muss dazu sagen, dass ich seit 11 Jahren alleinerziehend und voll berufstätig bin) Du siehst es geht, du musst dich nur organisieren. Ich habe sogar nochmal in Vollzeit studiert als die zwei 5 und 4 waren.
Die Grundschulzeit empfand ich manchmal doch recht stressig, man muss sich ja klar machen, dass die zwei immer nur ein Jahr zeitverzögert sind. Heißt zwei Einschulungen hintereinander...zwei Umschulungen in die weiterführende Schule hintereinander....in unserem Fall jetzt zwei Konfirmationen hintereinander und natürlich fast zeitgleich die gute Pubertät (aber da bist du ja dann schon älter ;-) )

Es ist trotzdem etwas Wunderbares. Denk ganz in Ruhe darüber nach. Ich hätte jetzt quasi die "Freiheit" in greifbarer Nähe... hihi, aber ich will nochmal eins.
Deine Kinder werden erwachsen sein und du gerade mal 40.

Ich drück dir die Daumen, dass du für dich die Entscheidung findest, die dir als richtig erscheint. Und glaube an dich. Du bist nicht weniger geeignet als Mutter nur weil du erst 20 bist. Es gibt genügend Damen, die noch nicht einmal mit 35 Kinder bekommen sollten.

Liebe Grüße

10

Hay.
Ich kenne das zu gut. Meine große wahr gerade mal 5 mon alt( bei meine Großen 19 und bei den Kleinen 20 ) bis ich dann wieder anzeichen hatte zuerst habe ich es garnicht wahr genommen ,Biss ich zum doc gegangen bin und er es bestätigt hat. Um ehrlich zu sein habe ich die ersten 6 monate der ss Nicht angenommen.Im 7mon musste ich ins kh wegen vorwehen und mumu offen .-. Ich hatte so ne panik. Meine Beiden sind aufen Tag genau 15 monate ausernader und nun. Bin ich sooooo stolz auf die beiden obwohl ich soo viel Angst hatte.Was ich dir damit sagen will ist es ist alles machbar auch wenn es so schnell hintenader ist.Meine beiden sind nun 5 und der kleine wird im mai 4.Dazu erwarten wir auch im Novmber unser3baby :) Und ich denke das dein Freund das nicht so meint wie er es sagt .Sondern wird es Lieben #herzlich

Ich wünsche dir alles Gute Und ganz viel Kraft du wirst das Packen .

Lg ina 7+2ssw#herzlich

11

Ps : Habe auch jetze erst meine HSA gemacht und und werde troz baby dann nähstes ja ausbildung machen in Teilzeit Als MFA

12

danke für eure antworten...

ich hoffe ich kann mich richtig entscheiden und ich hoffe ich werde bald genau wissen was das beste für mich ist.
bin mir im moment noch sehr unsicher :(
einerseits will ich mein kind nicht abtreiben aber ich möchte auch meine ausbildung machen das ich meinen kindern was bieten kann.

klar kann ich sie auch später machen aber bekomme ich sie denn dann auch wieder ?

liebe grüße und danke an alle

13

Die Situation kommt mir gewisser massen bekannt vor (jedenfalls so ähnlich).

Und ich kann dir sagen, hör auf dein Herz.

Es bringt dir absolut nichts, wenn du eine Abtreibung vornehmen lässt aber bereits eine gewisse Bindung zu deinem Baby aufgebaut hast. Du würdest wahrscheinlich dein Leben lang diesen Tag verfluchen und unglücklich sein.
Außerdem sind schon ganz andere in einer ähnlichen Situation gewesen und haben es auch geschafft (auch alleinerziehend). Klar, es wird nicht einfach sein und du wirst definitiv oft an deine Grenzen kommen aber wie schon erwähnt... Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.
Und wenn du nach Erfahrungsberichten googlest, wirst du ganz viele Beiträge finden, in denen Mütter beschreiben, dass es anfangs zwar sehr nervenaufreibend sein wird aber ab einen gewissen Alter wirst du schneller entlastet sein. Dann beschäftigen sich deine beiden Kleinen miteinander und du kannst dich auch mal zurück lehnen (wo andere Mütter ihr einzelnes Kind betutteln müssen). Auch Geschwister beschreiben es als sehr schön, wenn sie einen kurzen Altersabstand haben (gemeinsame Interessen, gemeinsame Freunde usw.).

Es hat halt Vor- und Nachteile...
Im Übrigen würde ich mir wegen deines Freundes keine Gedanken machen. Er war ja auch dran beteiligt und hätte ja ein Kondom zusätzlich nehmen können und wenn er es sich so einfach macht und sagt "wenn du nicht abtreibst, dann verlasse ich dich" dann lass ihn laufen. Was hätte er denn gemacht, wenn du bei deiner ersten Schwangerschaft Zwillinge bekommen hättest? Hätte er dich dann auch verlassen, weil die Rede von einem Kind war *kopfschüttel*

Am Besten du gehst erstmal zu Pro-Familia. Vielleicht kannst du ja auch notfalls dort Hilfe und Beistand bekommen. Und wie schon erwähnt... eine Ausbildung kannst du auch mit 2 Kindern machen. Such aber auf jedenfall rechtzeitig nach einem Kitaplatz für die Beiden und vielleicht unterstützen dich ja auch deine Eltern oder die deines Freundes. Sprich einfach mit ihnen. Es ist auf jedenfall nicht unmöglich. Du musst einfah nur zeigen, dass es dir wirklich Ernst ist und dich dahinter hängen.

Alles Gute
liebe Grüße
das #sternchen + Klein Katharina (10 Monate) und Baby inside (17. SsW) #verliebt

Top Diskussionen anzeigen