Schwanger! So ein Mist....(lang)

Hallo ihr Lieben....

Bitte nicht mit Steinen werfen...könnte mich selber dafür in den Arsch beissen...aber nun ist es eh zu spät.

Kurz zur Info: ich bin verheiratet und habe einen vierjährigen Sohn

Also, ich bin in der 5. Woche schwanger, das Kind ist von meiner Seite her nicht geplant.
Ich wollte die ersten zwei Jahre nach der Geburt unseres Sohnes unbedingt ein zweites Kind, mein Mann jedoch nicht. Ich habs dann irgendwann aufgegeben und mich in dieser Zeit auch immer mehr von ihm entfernt.

Der Sex war auch nicht gerade prickelnd, die Aufmerksamkeit fehlte und so habe ich mich halt auf einer einschlägigen Seite im Internet angemeldet, eigentlich nur zum Spaß. Aber wie es so kommt, irgendwann trifft man sich doch mal mit einem Kerl. Ich habe eine erste Affäre angefangen, die ging über ein paar Monate, die hat mich aber nicht besonders erfüllt.

Dann kam ER....er ist ein Dom, erfüllt mir meine sexuellen Phantasien und gibt mir unendliche Geborgenheit und Nähe, die ich in meiner Beziehung vermisst habe. Es ist mittlerweile mehr als nur Sex, wir schreiben täglich stundenlang und verstehen uns einfach supergut.(eine Beziehung kommt aber nicht in Frage)

Doch je mehr ich mich mit ihm beschäftigt habe, desto weniger habe ich meinen Mann an mich rangelassen. Ich habe momentan das Gefühl, dass mir alles zu viel ist, ich kann seine Nähe einfach nicht mehr ertragen, so sehr er sich auch momentan bemüht.

Tja...und jetzt bin ich schwanger. Wir hatten eigentlich kaum noch Sex, aber der hat wohl gereicht. Ich wollte mich trennen...und jetzt das.

Jetzt stellt sich die Frage, abtreiben und trennen? Dann müsste ich das schnell entscheiden, wenn ich erst das Herz auf dem Ultraschall blubbern sehe, kann ich das mit Sicherheit nicht mehr.

Oder trennen und Kind behalten? Ich würde es nicht allein mit zwei Kindern schaffen und er müsste Unterhalt für zwei zahlen, damit nehme ich ihm doch jede Chance sich etwas ohne mich aufzubauen.
Oder zusammenbleiben? Und ggf. ein Leben lang unglücklich sein?

Ich habe keine Ahnung, was ich machen soll....

LG
Ahnungslos

1

Ist das kind jetzt von deinem mann oder liebhaber?
Was du wegen dem kind machst - die entscheidung kann dir wohl keiner nehmen... Wegen der trennung kann ich dir nur sagen - wegen den kids zusammen zu bleiben wenn man in der beziehung unglücklich ist , das klappt nicht auf Dauer ...

2

Danke für deine Antwort.

Das Kind ist von meinem Mann.

3

Tja was sagt denn dein herz? Aber ich weiss nicht, also wenn man unglücklich ist und aus ner beziehung ausbricht - denk halt nicht dass das funktioniert. Ich könnte nie abtreiben aber in deinem fall ist es halt ein bisschen schwieriger

4

Du liebst deinen Mann nicht, daher wäre es nicht fair mit deinem mann zusammen zu bleiben. Erstrecht nicht wenn du sagst "Es ist mittlerweile mehr als nur Sex, wir schreiben täglich stundenlang und verstehen uns einfach supergut."

Deine Kinder sind nun beide vom selben Mann. Wo ist das Problem? Du hast dir ein zweites gewünscht und nun ist es da.

So haben beide Kinder den selben Vater, was sicher vorteile hat.

Deine Affäre wusste ja wohl, dass sie die Affäre ist, also denke ich wäre es für ihn kein Weltuntergang, wenn du von deinem Mann schwanger wärst.
Du willst mit ihm keine Beziehung, also bist du wohl erstmal eine Single-Mom. Wirst du auch hinbekommen.

Also Fazit:

Trenn dich von deinem Mann, bekomm das Kind was du dir ja eigentlich lange gewünscht hast, hab weiter deine Affäre und deinen Spaß...

5

Hallo!

Erst mal: bitte mach Dir nichts vor. Der Herz schlägt jetzt schon, auch wenn Du es noch auf keinen Ultraschall gesehen hast. Und nachdem man vor einer Abtreibung auf jeden Fall zum Frauenarzt muss, zur Beratung, 3 Tage Bedenkzeit, dann Termin für die Abtreibung - bis es dann so weit ist, ist das ganz sicher kein kleiner Klumpen Gewebe mehr, sondern schon ein richtiges Baby in Deinem Bauch.

Versuche, Beziehung und Baby voneinander zu trennen. Das hat ja auch erst mal wenig miteinander zu tun, das Baby ist da, und es braucht Dich genauso wie Dein Sohn. Den würdest Du ja auch nicht im Wald aussetzen, nur weil Du Dich ggf. trennen willst.

es ist gar nicht so ungünstig, wenn beide Kinder vom selben Vater sind, und der wird sich auch trotz Unterhalt was neues Aufbauen können. Der Unterhalt wird ja von seinem Einkommen abhängig berechnet, er hat dabei nen Freibetrag, und soooo extrem viel Geld ist das ja auch wieder nicht.

Du kannst auch immer noch an Deiner Ehe arbeiten, etwa mit einer Eheberatung, wenn Dir daran liegt, oder Du kannst Dich trennen.

Auch alleine schaffst Du das sicher, Du kennst ja sicher einige Leute, auch Mütter von Kita-Freunden von Deinem Sohn, die Dir bestimmt auch mal unter die Arme greifen könnten, wenn Du Alleinerziehend bist - also mit einem vernünftigen Netzwerk von Freunden und Verwandten wirst Du nicht ganz alleine da stehen. Und auch mit einem guten Kontakt zum Kindsvater, der Dir ja dann sogar beide öfter abnehmen könnte.

Nebenbei gibt es so langsam auch mehr Krippenplätze, so dass man auch mit Kind schneller wieder arbeiten kann und sich so gut selber versorgen kann. Gerade Alleinerziehende werden ja oft auch bevorzugt berücksichtigt.

Also: wenn Du nicht abtreiben kannst, wenn das Herz schlägt, dann ist es jetzt schon zu spät. Den Kopf in den Sand stecken, und beim Frauenarzt weg schauen hilft auch nicht. Denk gut drüber nach, was Du wirklich willst.

6

Gut gesagt

7

Hm weiß eigentlich Dein Mann dass Du so unglücklich bist in Eurer Ehe?
Hört sich fast danach an als wärt ihr ganz schön eingefahren geworden und keiner weiß mehr vom anderen wies ihm geht oder was ihm gefällt...
Ist Dein Mann denn noch glücklich?

Vielleicht kannst Du ihn mal abends drauf ansprechen dass Du nicht mehr glücklich bist in der Ehe und fragen wies ihm geht. Von der Affäre würde ich erstmal nichts sagen.
Wenn Dein Mann sich auch nicht mehr wohl fühlt wäre ja auch ein gangbarer Weg dass Ihr Euch gütlich oder in einer Art Freundschaft trennt - auch der BEIDEN Kinder willen.
Damit hättest Du keine Schlammschlacht und die Möglichkeit das Kind zu behalten.

Was meinst Du?

8

Erstmal danke für eure ganzen Antworten.#liebdrueck

Ja, mein Mann weiss, dass ich unglücklich bin in der Beziehung.

Für ihn ist allerdings alles in Ordnung. Und er kann auch nicht nachvollziehen, dass mir etwas fehlt.

9

Ok, dann wird die Sache schwieriger...

Ich denke Deine Affäre wird eher auch weg sein wenn er dann merkt Du bist schwanger. Alleine durch die Schwangerschaft ist nicht einfach und emotional echt grenzwertig - ich spreche leider aus Erfahrung.

Ich würde nur aus der Partnerschaftsfrage nicht die des Kindes machen. Ich tat das auch und dachte über Abbruch nach als ich verlassen wurde aber letztendlich kann das Kind nichts dafür. Viele schaffen es allein Schwanger, auch wenn schon ein Kind da ist.

#liebdrueck und ich hoffe Du findest die richtige Entscheidung!

10

Hallo,#winke

ich finde, es wäre gar nicht so schlecht, wenn Dein Sohn ein Geschwisterchen bekommt.
Der Altersabstand ist gut.:-)

Deine Beziehung und die Tatsache, dass Du ein #baby bekommst, würde ich als zwei verschiedene Paar Schuhe betrachten.
Zur SS: Dein Wunsch ging eher als gedacht in Erfüllung. Also sollte es vielleicht so sein. #kratzAuch wenn Du Dein Baby noch nicht sehen und spüren kannst, ist es doch schon bei Dir.#liebdrueck

Zur Beziehung: Ich würde es mit einer Paarberatung versuchen. Aber vielleicht könntest Du Dich schon mal auf die Suche machen und Erkundigungen einholen. Wenn Du Deinem Mann den Vorschlag unterbreitest, weißt Du, wovon Du sprichst.

Ich denke, solange ihr noch intim sein könnt, ist noch nicht alles verloren. Aber die Tatsche, dass Du Dir die Geborgenheit woanders holst, ist ein Zeichen, dass die Beziehung Schlagseite hat. Das, was Du vermisst, könnte an einem neutralen Ort, wie es die Beratungsstelle ist, gesagt werden.

Manche Frauen stellen ihrem Partner ein Ultimatum, dass nicht gleich übermorgen vorbei ist, sondern so ungefähr in 1- 2 Wochen. Zeit zum Nachdenken, Zeit zum Aufwachen!

Versuche Deine Vorschläge in einem ruhigem Ton mitzuteilen. ;-)

Alles Gute für Dich!#klee

11

Hallo,

Ich sehe das ein bischen anderst wie meine Vorschreiberinen. Du liebst deinen Mann nicht mehr, und nicht nur das, du hast dich doch schon von ihm gelöst und bereits die zweite Affäire laufen. Und mal ehrlich für dich kommt es doch überhaupt nicht in Frage diese zu beenden und es nochmal mit deinem Mann zu versuchen!

Du hast doch schon mit ihm abgeschlossen. Und jetzt bist du von ihm schwanger. Du must dir also wirklich überlegen ob du in diese verworrene Konstellation wo schon dein 4 jähriger sehr leiden wird noch ein Baby einbringen möchtest. Denn dein Kind das schon da ist wird dich sehr brauchen wenn du dich von seinem Vater trennst. Dir da einfach zu raten: Wird schon, kommt mir nicht richtig vor.

So eine Trennung ist nicht einfach, für dich nicht und schon gar nicht für dein Kind, eine Schwangerschaft schafft noch mehr Schwierigkeiten und nicht nur für dich sondern auch für deinen Mann. Er ist dann geschiedener Ehemann mit zwei Kindern, wobei er das zweite gleich von Anfang an nicht richtig miterleben darf.

Aber das must du entscheiden und ganz wichtig auch dein Mann. Den es ist auch sein Kind und vielleicht möchte er trotz Trennung dieses Kind haben. Das sollte für dich auch ein wichtiger Punkt bei der Entscheidung sein. Du hast noch ein bisschen Zeit um es zu entscheiden, nutze sie, sprich mit deinem Mann und überlege es dir sehr gut. Die Entscheidung musst du dein ganzes Leben tragen und du entscheidest jetzt in welche Bahnen du dein Leben und das deines 4 Jährigen Kindes lenken möchtest. Entscheidest du dich für dein Kind dann mit allen Konsiquenzen. Dann musst du die Verantwortung annehmen und dein Leben zurückstellen. Das muss dir klar sein!

Kinder sind eine Verantwortung fürs Leben. Gemacht sind sie meist schnell. Aber du trägst dann die Bürde für das Glück von zwei Kindern und da kannst du nicht nur an dich denken und an deine Affäire und was dich glücklich macht, sondern musst abwägen und das Glück deiner Kinder über dein eigenes stellen.

Es ist nicht einfach, aber du wirst das schaffen, egal wie ihr euch entscheidet. Kinder sind ein Segen und wenn wir sie annehmen sind wir für ihr Glück verantwortlich!

Ich wünsche dir viel Kraft für deinen weiteren Lebensweg und egal wie du dich entscheidest es wird das richtige sein!!!!

LG #blume

12

Ich schließe mich dir an!

13

Ich finde gut das du so ehrlich bist und sagst du schaffst das mit zwei Kinden nicht, ich könnte das auch nicht! Wenn man keine Hilfe hat, dann ist das sehr schwer alleine zu schaffen, was auf die Kinder ankommt und auf einen selbst..
spielt ja auch keine Rolle.

Fest stehen wird nur: Eure Beziehung wird durch das neue Baby nicht besser werden, dass Gegentiel ist der Fall, selbst in einer gesunden Beziehung ist ein Baby/Kind ja schon eine Belastung für die Paarbeziehung. Ich will dir nicht direkt sagen wie ich mich entscheiden würde, aber anhand meiner Worte kannst du es entnehmen.

14

Verdammter Mist. Echt nix mehr zu retten bei euch? Aber egal: Die eine Sache ist die Liebe zu deinem Mann, die an einem Nullpunkt zu sein scheint. Die andere Sache ist ein Kind, das sich den Weg zu dir/Euch bahnt. Warum willst du es abstoßen, nur weil die Beziehung nicht läuft? Kann das Kind nix für.

Ich konnte mir auch nie vorstellen, mal Mama von 2 Kindern zu sein, die ich alleine groß ziehe. Und doch ist es passiert. Kerl ging während der 2. SS fremd, hab mich dann getrennt, als unser Baby 5 Monate alt war. Ich kann unsere Tochter nicht rückgängig machen. Und bin jeden tag glücklich, dass ich sie habe. Auf Krampf zusammen bleiben würde ich dir nicht raten, aber vielleicht ist dieses Kind ja ein Wink oder Hieb mit dem Zaunspfahl? Alternativ bekommt man 2 Kinder auch allein groß. Ich würde mich für das Kind entscheiden. Dein Mann hat einen Mindestbehalt, da verarmt er nicht. Oder ihr zieht die Kinder im Wechselmodell groß (wenn Nr. 2 alt genug ist, bei Papa zu wohnen), dann muss er ja auch nix zahlen.

LG, palo

15

meine mama war eine zeit lang mit vier kindern alleinerziehend und ich ziehe den hut davor, dass sie es geschafft hat..

dein Kind ist 5 Jahre. Es wird älter und selbstständiger. bald kommt es in die schule und kann in den hort gehen. du kannst dein Kind auch an das Baby heranführen und es kann dir spielerisch behilflich sein.

was ich nur sagen will: ich glaube nicht, dass es daran hängen muss, dass du es als alleinerziehende mutter nicht schaffst.

was deinen mann betrifft, kann ich dir keinen rat geben. das ist eine andere kiste..

eigentlich hast du dir selber schon beantwortet, dass du nicht glücklich mit ihm wirst. warte aber ab, wie er reagiert, wenn er vom baby erfährt. es gibt immer höhen und tiefen in einer beziehung.

sollte es zur trennung kommen, wird er sicher auch die kinder sehen wollen. vllt mal ein ganzes wochenende. dann kannst du energie tanken..

ich wünsche dir alles Gute

Top Diskussionen anzeigen