Schwanger von einem anderen Mann

Hallo ihr lieben,

Mein Partner und ich versuchen seit Jahren ein Kind zu bekommen - vergeblich ... Das nagt an der Beziehung aber wir lieben uns und wollen diese nicht aufgeben!

Nun ist mir auf einer Feier ein Ausrutscher mit einem Kollegen passiert der auch in einer Beziehung ist. Der ss Test sagt positiv. Ich habe mit beiden Männern in der fruchtbaren Phase GV gehabt. Meinen Partner möchte ich nicht verlassen und der Kollege soll nicht erfahren das er vielleicht der Vater ist. Bitte verurteilt mich nicht !
Kann ich das vor meinem Partner verheimlichen das das Kind eventuell nicht von ihm? Außer das ich es mit meinem gewissen vereinbaren muss! Aber es gibt nicht irgendwelche Tests die gemacht werden in der ss oder wenn das Baby da ist wo es rauskommen könnte?

Ich bin wirklich verzweifelt... Er freut sich mittlerweile soooo sehr das wir schwanger sind, da möchte ich seine Gefühle nicht verletzten und ihn nicht enttäuschen :-(

Danke

2

Hey,

Also erstmal ich weiss wie sich so ein Ausrutscher anfühlt der dann auch noch zur Schwangerschaft führt,die ja so lange schon herbeigesehnt ist.

Aber ich habe meinen Partner alles erzählt,der Erzeuger des Kindes weiß auch Bescheid.
Ja,die Beziehung leidet noch immer sehr unter meinem Fehler,aber viel viel schlimmer wäre es wenn ich nicht zu meinem Fehler gestanden hätte und stehen würde.
Er hat einfach soviel Respekt und Vertrauen verdient,dass ich ihm die Wahrheit sage!

Wie bereits Vorrednerinnen sagten werden beim Frauenarzt keine Tests bezüglich der Vaterschaft gemacht und auch später darf ohne richterlichen Beschluss die Vaterschaft nicht einfach getestet werden.
ABER oft sieht man dem Kind an wer der Vater ist. Und auch im Falle einer Trennung wäre es keineswegs gerecht und fair wenn dein Mann für ein Kind zahlen müsste was nicht "seins" ist.

Denk bitte dran,der biologische Vater bzw der Erzeuger zu sein bedeutet nicht dass Mann auch der Vater für das Kind sein muss.
Vater sein kann auch der Mann der das Kind liebt und für das Kleine sorgt auch ohne der Erzeuger zu sein!

Sei so ehrlich,erwachsen und respektvoll deinem Mann gegenüber und erklär ihm die Situation.
Es bedeutet nicht zwangsläufig das Ende eurer Partnerschaft und auch nicht,dass er nicht Vater für das Kind sein kann.

Im diesem Sinne wünsche ich dir und euch alles Gute und besonders Kraft!

1

Wenn es mit deinem Mann so lange nicht geklappt hat, kann es gut sein, dass das Kind von dem anderen Mann ist.

Wie würdest du reagieren, wenn dein Mann irgendwann heimlich einen Vaterschaftstest macht und rauskommt, dass du ihm ein Kuckuckskind unterschiebst?

Bei den Frauenarzt besuchen kommt es nicht raus.

Was ist aber wenn ihr euch trennt? Soll dann dein Mann für ein anderes Kind zahlen?

17

Das Kind ist in der Ehe entstanden. Er muss auch bei einer Scheidung weiterhin Unterhalt zahlen.;-)

20

Na so ein Unsinn, wenn die Vaterschaft festgestellt wurde und der Ehemann nicht der leibliche Vater ist, dann besteht auch keine Unterhaltspflicht.

Wenn das Kind in der Ehe entstanden ist, wird der Partner erstmal automatisch als Vater eingetragen (wenn nicht vorher eine Vaterschaftserklärung abgegeben wird, die anders lautet).

weitere Kommentare laden
3

Hi!

Ich denke nicht, dass es irgendwelche Tests (außer eines Vaterschaftstestes) gibt, der ihm etwas "verraten" sollte.

Außer die Blutgruppe! Wenn dein Ausrutscher eine seltene Blutgruppe hat könnte sich das natürlich auch auf die des Babys auswirken!

Wünsche dir/euch alles Gute. Und überlege dir wirklich ob du mit der "Lüge" deinem Mann gegenüber leben kannst. Bzw lass doch selber einen Vaterschaftstest machen, damit du Gewissheit hast. Vielleicht ist es ja von deinem Mann.

lg

7

Dazu braucht es nicht mal ne SELTENE Blutgruppe, es kommt ja auf die Kombination an.

Wenn z.B. die Eltern beide Blutgruppe A haben und das Kind hat AB, dann stimmt was nicht ...

8

oder Mama 00 und Vater A0 und das Kind hat AB ;-)

weitere Kommentare laden
4

Hallo!
Dass Du echt Bockmist gebaut hast, brauch ich nicht zu sagen, das weisst Du sicher...

Wenn Du das Kind behalten möchtest, sei ehrlich zu Deinem Mann.
Und zwar geht es nicht primär um Deinen Mann dabei, auch natürlich, sondern um das Kind.

Es darf nicht mit dieser Lüge groß werden!
Es wird spüren, dass etwas nicht stimmt !

Ich weiss das aus eigener Erfahrung und aus Gesprächen mit anderen "Kuckuckskindern". Ich selbst bin adoptiert, wußte aber ganz früh davon.
Und ich habe es auch GESPÜRT. Dass ich anders bin, dass ich nicht wirklich in diese Familie passe und gehöre..

Ich habe von anderen Betroffenen gehört, die dieses ungute Gefühl auf sich projeziert haben, als Kind dachten, mit IHNEN stimmt etwas nicht, bis sie als Erwachsene erfahren haben, dass ihr Vater nicht ihr biologischer Vater ist, auch der Vater hat es erst so spät erfahren, die ganze Familie brach auseinander, ganz schlimm.

Daher: Du hast einen Fehler gemacht, steh dazu, wenn Dein Mann Dich aufgrund dieses Betruges verläßt, dann mußt Du die Konsequenzen tragen. Aber es wäre für ihn und für das Kind total unfair und gemein, wenn Du eine solche Lüge lebst!

Viele Grüße!

5

Hi
Was glaubst du, wie du dich fühlen würdest, wenn es so ewig nicht geklappt hat, und deinem mann wäre dieser ausrutscher passiert. Die kollegin wäre ss und dein mann würde ja kontakt wollen. Du würdest also wissen, das eine andere frau ihm hat das geben können, wozu du nicht in der lage gewesen wärest.

Ich fände es nicht in ordnung, ihn imunklaren zu lassen. Wäre bei dem ausrutscher nichts passiert, hättest du diesen ausrutscher nur mit dir selber ausmachen müssen. Die aussage:wir lieben uns- ist immer schwer nachzuvollziehen, wenn man sich mit jemand anderen einlässt. Ich liebe meinen mann seit fast 19 jahren, und ausschliesslich ihn!
Lg conny

6

Sofern das Kind keine seltene Blutgruppe oder eine erbliche Krankheit hat kannst Du es verheimlichen.

Aber wenn es nach Jahren dann doch raus kommt, etwa weil doch mal die Blutgruppe getestet wird und dann nicht passt, oder wenn eine Krankheit kommt, oder wenn auch nur die Familienähnlichkeit total fehlt - das ist dann wesentlich schlimmer. Und das nicht nur für Deinen Mann, sondern noch wesentlich schlimmer für das Kind!

An meiner Schule ist das bei einem Klassenkameraden aufgeflogen, als wir Vererbungslehre in der Schule durchgenommen haben, und er bemerkte, dass da mehrere Punkte nicht gepasst haben, das war wirklich schlimm. Der Stand kurz vorm Selbstmord.

Überlege Dir wirklich, ob das der richtige Weg ist. Ob Du es wirklich geheim halten kannst und willst, wie es Dir dabei geht, wenn deine Schwiegermutter sagt, das Kind sieht so ganz anders aus, oder wenn es am Ende Ähnlichkeiten gibt und dann Freunde davon reden, das Kind hätte Augen wie sein Vater...

Jedes mal wenn Dein Mann von seinem Kind erzählen würde ein komisches Gefühl haben ist doch auch blöd...

13

Entschuldige - das klingt vielleicht nicht nett aber das, was Du moeglicherweise vor hast, ist schlichtweg weiterer Betrug. Da wird ein Mann, der vielleicht gar nicht "echt" Vater ist/wird um eben jene betrogen und der, der es sein kann, weiss es nicht?

Ich finde das moralisch und menschlich verwerflich und moechte nicht in deiner Haut stecken. Es reicht schon der Betrug des Vertrauens, was das Fremdgehen betrifft.
Aber das alles dann noch inkl. Kind finde ich, vorallem fuer dieses einfach komplett unmoeglich!

Ich bitte dich, sei ehrlich zu deinem Mann und vorallem - und daran glaube ich ganz fest -:

ES KOMMT IMMER IRGENDWANN RAUS!

Vielleicht nicht jetzt, nicht naechstes Jahr... aber es WIRD kommen!

Kinderwunsch... den hast Du mit dem Herzen, oder?
Aber dann fasse dir selbiges -dem Kind zuliebe- und schenke ALLEN Parteien reinen Wein ein.

Alles andere ist fuer mich kompletter Lebensbetrug, fuer alle die mit drin stecken.
Willst du SO leben?

14

ich möchte dir sicher jetzt keinen vortrag halten , denn es sicher schon schwer genug für dich !

versetzt dich mal gerade nicht in den vater dess kindes , sondern in dein kind später ....

was machst du wenn es später irgendwie rauß kommt?

weißt du wieviel schmerz es für ein kind ist , zu erfahren das der geglaubte papa nicht der richtige papa ist ?
viele kinder zebrechen daran !

denke gründlich darüber nach !

vlg jenny und alles alles gut

15

Ich würde dir Raten, sag ihm nix davon....vielleicht ist er ja auch der Vater!!!! Ich denke wenn du es ihm sagst wird alles kaputt gehen und wenn ihr doch solange auf ein Baby gewartet habt dann freut euch jetzt als Paar ......und der andere Mann will es ja wahrscheinlich nicht mal wieso also dem Baby einen "guten" Vater nehmen......

16

"wieso also dem Baby einen "guten" Vater nehmen......"

Weil es für Vater, Kind und letztlich auch die Mutter schlimmer ist, wenn in 10 oder 15 Jahren rauskommt, dass der Vater nicht der Vater ist.

35

Und das kann schneller gehen,als man denkt. Schon mal an äußerliche Ähnlichkeiten bzw. fehlende Ähnl. gedacht und an Talente, etc, was man so vererben kann?

Ehrlich währt am längsten..das Kind hat das Recht auf Kenntnis seiner Abstammung. Je eher das Kind alles erfährt, falls es nicht vom Ehemann abstammt, desto normaler geht es damit um.
Der Ehemann hat auch das Recht, zu wissen, ob er der leibl. KV ist.

Fass dir ein Herz...

18

Wen ihr euch liebt, warum dann ungeschützen GV mit einem Arbeitskollegen? Wenn nur unerfüllter Kinderwusch an eurer Beziehung nagt dann muss mehr als nur das bei euch nicht stimmen, oder? Auf jeden Fall haben dein Mann und das Kind ein Recht auf die Wahrheit. Lieber jetzt als wenn es zufällig von deinem Mann oder Kind heraus kommt!!!
Du musst zu deinem Fehler stehen und die Wahrheit sagen. Einen Mann ein fremdes Kind unter zu schieben und einem Kind die wahre Herkunft zu verschweigen ist einfach nur unfair!!!

Top Diskussionen anzeigen