Kondom ist gerissen... Pille danach??

Hallöchen die Damen.

Im Betreff steht ja schon, um was es geht.

Was soll ich tun??
Pille danach??
Es drauf ankommen lassen??
Ich bin völlig durch den Wind... Total Planlos...

Wir haben 2 Kinder im Alter von 5Jahren und fast 3 Jahren, wir wollen noch ein Kind, aber eig wollte ich erstmal mehr Arbeiten gehen...

Ich gehe seit fast einem Jahr 25Std die Woche arbeiten, mein Mann Vollzeit.
Was bekomme ich wohl an Elterngeld??
Ich habe jetzt 600,- im Monat (ja ich weiß, seehr wenig).

Wenn ich drunter kommen würde, würden wir wohl verhungern... :-(

Wie ist das mit 3 Kindern??
Was denkt ihr über eine Familie mit 3 Kindern??
Stimmt es ''Wo 2 Kinder satt werden, wirds auch ein drittes'' ??

Eig ist es egal, was andere denken, aber ich denke da gerade drüber nach.

Mein Mann sagt: ''Hol dir die Pille danach... Oder??''
Tolle Hilfe... :-/

Vor fast einer Stunde ist es passiert... Soll ich heute noch ins Krankenhaus oder mir heute noch Gedanken machen??

Sollten wir ''es wagen'', wäre mein großer fast 6 Jahre und der kleine bald 4Jahre alt... Im Moment sind sie sehr Anstrengend und ich habe Angst, das nicht zu packen... Ich weiß, keiner kann mir sagen, ob es mit fast 4 und 6 anders ist...

Ach man, ich bin so durch den Wind.

Ich hätte gern noch ein Baby... Aber jetzt??
Was ist, wenn ich es bereue, ich nicht klar komme, mir alles zu viel wird??

Sagt was...

lg

1

Liebe Valerie!

Erst mal durchatmen. Wie groß ist denn die Chance, dass es ein Treffer war? Wann war Deine letzte Mens, wie regelmäßig sind Deine Zyklen? Bist Du denn überhaupt in der fruchtbaren Zeit? Das würde ich erst mal abklären.

Wenn es Dich gerade total überfordert (und so klingt es ein bißchen), dann hole Dir im Zweifelsfall lieber die Pille danach bzw. lass Dich ärztlich beraten, ob diese in Deinem Fall sinnvoll ist. Das ist ja kein Abbruch, sondern die Pille verhindert ja die Einnistung bzw. verschiebt den Eisprung. Die Einnistung wäre eh erst ca. 10 Tage nach der Befruchtung und vorher bist Du ja noch gar nicht schwanger (meine Meinung).

Hey, alles wird gut!

Liebe Grüße!

5

Danke für deine Antwort.

Ich habe leider Absolut keine Ahnung, wann ich zu letzt meine Tage hatte, wann ich Fruchtbar bin usw.

Ich habe fast ein Jahr die 3 Monatsspritze genommen und mein Körper wird jetzt erst wieder normal.

Eig sagt man ja, das man solange wie man die 3 Monatsspritze genommen hat, solange braucht man um wieder Schwanger zu werden...

Ich glaube aber, das ich mich darauf nicht verlassen will..

lg

2

Huhu.

Jetzt erstmal TIEEEEEEEEEEEF DURCHATMEN, ich selbst habe 2 Kinder und will keins mehr. Sollte es jedoch passieren ist es halt so,ich würde es behalten.

Finanziell glaube ich kaum das ein 3. Kind sooooo viel ausmacht, du wirst ja noch die anderen Sachen haben wie Kleidung & co. Zum Elterngeld würdest du einen GEschwisterbonus bekommen, da du 2 Kinder unter 6 Jahren hast: http://www.elterngeld.net/elterngeld-geschwisterbonus.html , ist zwar nicht soo viel aber immerhin 75,-

Ich persönlich würde es darauf ankommen lassen i.d.F.

Und wenn du 100% sicher bist du willst keins dann geh sofort, ansonsten hab ich hier was gefunden: Wird in den ersten 24 Stunden mit der Einnahme begonnen, werden 95% der Schwangerschaften verhindert, nach 24 bis 48 Stunden noch 85%, danach sinkt die Wirkung auf 58% ab. 72 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr wirkt die "Pille danach" gar nicht mehr. Das heist du hast noch etwas zeit.

Ich muss zugeben etwas muss ich schmunzeln, es ist ca. 1 Stunde her und du hockst bei Urbia?

lg und alles gute

3

Hallo!!
Da muß ich schmunzeln......;-)
Was macht man denn normalerweise eine Stunde danach????;-)
Ich überlege gerade#schein.....
Also wenn der Kreislauf wieder stabil ist,schaffe man es dann wieder zum pc,oder??Wenn nicht......seufz...beneidenswert#verliebt

4

Danke für seine Antwort.

<<es ist ca. 1 Stunde her und du hockst bei Urbia?<<

Wir hatten Sex, das dumme Ding ist gerissen, ich hab geheult, bin an den Pc um über die Pille danach zu lesen und dann schossen die Gedanken und die musste ich eben schnell los werden.

Warum nicht Urbia??
Was hätte ich sonst tun sollen??
Meine Mama anrufen??

Es war übrigens länger, ich hab ja noch geduscht... :-p

6

Hallo!!
Nicht böse sein ,mein erster Gedanke bei Deinem Beitrag....sie wird enttäuscht sein ,wenn es nicht so ist.Du machst Dir schon sooo viele Gedanken.......
Ich denke ja ,wo zwei satt werden ,schaffst Du auch drei Kinder,ist meine Erfahrung.Ich muß Dich allerdings warnen,ich habe nach dem Motto insgesamt sechs Kinder bekommem;-) und alle werden satt!!
Und Du bist ja grundsätzlich nicht abgeneigt......
Weißt du ,wann ist der optimale Zeitpunkt?? Zu früh ,kein Geld ,neue Arbeit ,Stress mit dem Partner,Geschwister in der Trotzphase ,zu alt........
Wenn es so sein sollte ist JETZT der optimale Zeitpunkt für dieses KInd....es wird keine andere Chance bekommen.
So wie du schreibst ,würdest Du Dich nach dem ersten Schock freuen....und ich würde mich freuen ,dann von Dir zu lesen!!
Liebe Grüße Iris,mit sechs nicht immer geplanten Wunschkindern#winke

7

Hallo!

Ich würde es ein Stück weit davon abhängig machen, wie gutDu mit Hormonbomben klar kommst.

Die Pille danach ist ja recht heftig, und so mancher Frau geht es dann erst mal einige Wochen ziemlich mies.

Sonst finde ich ja drei Kinder besser als eines. Geschwister sind ja auch was schönes.

satt wird ein weiteres Kind auch, oder kochst du normal so, dass alles bis zum letzten Rest gefuttert wird? Kleider, Spielzeug etc. gibts ja bestimmt noch ein bisschen was von den älteren Geschwistern.

Und nachdem Du auch in der Elternzeit noch arbeiten darfst gibt es sicher keine Probleme - wenn es finanziell echt eng wird, dann stellst Du dich eben Samstag Nacht an den Autoschalter vom Burgerbrater, und Dein Mann beaufsichtigt derweil die Kinder.

8

Ganz ehrlich: triff die Entscheidung gemeinsam mit Deinem Mann und vor allem: trefft sie mit dem Herzen!!!!!

Was meinst Du, wieviele Menschen überhaupt erst gar keine Kinder haben sollten aufgrund der finanziellen Umstände.

Was Deine Angst betrifft, dass Du nicht zurecht kommst, etc: Du hast 9 Monate Zeit, Dich auf die neue Herausforderung vorzubereiten, genauso wie Deine zwei Kinder. Vielleicht wird der Große sogar richtig zur Hilfe?? (Meiner hat sich gedreht, als ich ihm gesagt habe, dass ich das mit dem neuen Baby ohne ihn gar nicht schaffe, dass ich ihn brauche! Da war er sooooo stolz und ist inzwischen so ein toller großer Bruder... mit ein paar Tricks bekommst Du das auch hin).
Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben, Du auch. Andere schaffen das mit noch mehr Kindern. Du machst Dir jetzt schon so einen Kopf, dass ich mir 100%ig sicher bin, dass Du zu den Menschen gehörst, die alles für ihre Kinder geben und das auch schaffen werden (warum sonst postest Du?).

Finanziell gilt das Gleiche: Du wirst erst die Abstriche bei Dir machen und dafür sorgen, dass es den Kindern gut geht und die erstmal alles haben, bevor Du Dir selbst was leistest. So machen das doch heutzutage fast alle Familien mit Kindern, wie sonst kommt man über die Runden? :-)

Ich möchte Dich nur aufmuntern, denn ich denke, dass Du das schaffst.

Oder meinst Du nicht, dass Du es vielleicht bereuen würdest, wenn Du jetzt die Pille für Danach nimmst?

Und außerdem:
ihr müsst erstmal den Eisprung getroffen haben und selbst dann gibt es nur eine 25%ige Chance/Gefahr, dass es passiert/nicht passiert ist :-)

Kopf hoch und lasst uns wissen, wie Ihr Euch entschieden habt!!!

LG#liebdrueck

9

Ich finde du machst dir viel zu früh Gedanken, du weisst ja noch nicht mal obs geschnakelt hat, würdest du nun drüber sein und deine Mens nicht kommen..und du morgen einen SS Test machen, dann könnte ich deine Gedanken nachvollziehen..aber so? Finde ich total verfrüht drüber nachzudenken. Ich denke du machst di diese Gedanken weil du die erhoffst Schwanger zu werden, schreibst du ja selbst. Was andere über Familien mit 3 Kindern denken ist egal..es gibt genug Leute die 3 Kinder haben, ich finde das nicht abnormal, oder asimässig..warum auch?
Satt werden wird dein 3tes auf jedenfall..wenn nicht durch euch allein, dann durch die Hilfe des Staates, in diesem Staat verhungert und verwahrlost kein Kind, wenn man die Angebote annimmt und sien eigenes Werk dazu tut. Dann funktioniert das. Die Frage ist nur, möchtest du Angebote vom Staat wahrnehmen, möchtest du so leben, möchtet ihr als Familie auf einige Dinge verzichten, wie z.b Urlaube, mehr an Spielzeug/gutes Spielzeug/teurere Hobbys die eure Kinder betreiben etc. diese Fragen muss man sich stellen. Ob die Kinder unter dem Level des normalem Mittelstand aufwachsen sollen..sag ich jetzt mal grob gesagt, ich weiss nicht ob das bei euch zutreffen würde, deswegen nicht falsch verstehen, jetzt nur mal vom Härtefall ausgehend.
Und wenn du dies mit JA beantworten kannst..dann lass es einfach so laufen, wenn die Zweifel kommen, dann überlege zweimal ganz genau.

Top Diskussionen anzeigen