Abtreiben, aber jetzt noch unsicherer wegen Arzt

Es ist eine sehr schwerde Entscheidung mit dem Abbruch. Ich bin erst neu nach Mitteldeutschland gezogen (Thüringen) und wurde mit einer ungewollten Schwangerschaft konfrontiert. Nach tagelangem Zittern habe ich mich schweren Herzens entschieden die Schwangerschaft abzubrechen. Beratungsstelle, Kostenübernahme, Vorgespräch.

Leider habe ich den Termin abgeblasen. Beim Vorgespräch drückte mir die Ärztin ein kurzes Merkblatt in die Hand und in sollte am nächsten Tag einfach zur Abtreibung kommen. Ich fragte, ob zur vereinbarten Zeit die Operation durchgeführt wird, sie meinte, villeicht ja, vielleicht muss ich aber auch zwei, drei Stunden warten. Fragen zu den Risiken und zum Ablauf wollte sie mir nicht unbedingt beantworten. Hat jemand auch so etwas erlebt? Ist man als Frau die abtreiben will, Patientin dritter Klasse? Mir kam es vor, als wollte niemand da mit mir was zu tun haben, schnell Termin, schnell hin, irgendwann OP und ja bitte nicht nachfragen!

2

Hallo!

eine Abtreibung ist keine schöne Sache, weder für die Frau, noch für den Arzt. Nicht umsonst sind hier Links zu Abtreibungsvideos verboten

[...wir vom urbia-Team haben eine Formulierung herausgenommen, die aber ganz sicher nicht böse gemeint war]

risiken gibt es auch einige - von kleinen Infektionen über Unfruchtbarkeit, bis hin zum üblichen Narkoserisiko des unerwarteten ablebens.

Gerade wenn Dir das Herz blutet beim Gedanken an eine Abtreibung kann man Dir sowieso nur raten, es dir sehr gründlich zu überlegen. die Abtreibung selber ist schrecklich und sehr traumatisch, und Du wirst danach sicher einiges zu verarbeiten haben.

1

Hallo,

wenn Du wirklich abtreiben möchtest, dann such Dir einen anderen Arzt - einen, bei dem Du dich wohl fühlst und der Dir alles erklärt!
Es ist wichtig gut aufgehoben zu sein, die Risiken und überhaupt alle Fakten zu kennen, sonst ist die Chance groß, dass man hinterher sagt "hätte ich vorher gewußt, dass ..." Der Schritt ist so schon schwer genug, auch wenn man sich nicht wie eine Patientin dritter Klasse fühlt.

Ich wünsch Dir alles Gute

3

Nein, das ist nicht normal, suche jemanden anderen.

4

Hallo,

ich hatte am 5.10. eine Abtreibung, bei mir war es so.

Die Schwangerschaft muss von einem Frauenarzt bestätigt werde. Dann gehst du mit einer Überweisung zu Pro Familia, dort wirst du beraten . Mir wurde da auch gesagt wo es gemacht wird , denn bei uns gibt es kein Krankenhaus was dies gemacht hätte.

Sie hat mich aufgeklärt welche Abtreibung es gibt und über die Risiken.

Dann bin ich zur AOK habe mir die Kostenübernahme abgeholt, da ich nichts verdiene und mein Mann in Luxemburg arbeitet. Dies also nicht angerechnet wird.

Ich habe mich dann für eine Praxis entschieden, unzwar direkt bei Pro Familia ,aber in der anderen Stadt.

Dort kam ich an , habe kurz gewartet im Wartezimmer, dann wurde ich aufgerufen.

Also nix 2-3 std warten ect pp.

Und vor allem darf die Ärztin/Arzt der die Schwangerschaft bestätigt/feststellt nicht auch gleich den Abbruch machen.

LG und alles gute.

Falls du noch Fragen hast ,schreib hier drunter ,dann schreibe ich dich an.

5

Oki, dann mal neublau. Direkt bei Pro Familia? Echt?

7

Hallo, neublau?

Ja Medizinisches Zentrum Pro Familia in Saarbrücken.

MfG, dort habe ich mich allerdings nicht beraten lassen sondern bei Pro familia in unsere Stadt.

MfG

weitere Kommentare laden
6

Antworten kosten Zeit, und Zeit kostet Geld... Und das gibt man nur noch denjenigen die genug haben! ;)

10

liebe birtheelliee,

jetzt hattest du dich zu einer Entscheidung durchgerungen... wurdest aber so verunsichert, dass du mal lieber nicht hin gegangen bist...

...find’ ich auch richtig von dir, dass du auf deine innere stimme hörst und erst mal nichts überstürzt. ich kann mir vorstellen, dass deine gedanken mit einem tiefen zwiespalt der gefühle verbunden sind.

wie geht’s dir heute? hast du denn jemanden zum reden? oder bist du ganz alleine da in thüringen? es täte mir leid, denn in so einer notsituation braucht man doch eigentlich beistand und unterstützung! #liebdrueck

also, jedenfalls denke ich an dich und wenn du vielleicht mehr von dir erzählen magst, würde ich mich sehr freuen!

ganz liebe grüße von emilia :-)

11

hey du liebe,

es sind ja inzwischen einige tage vergangen....ich denke immer wieder an dich und überlege mir ob du bei deinem entschluss geblieben bist, oder, vielleicht aus irgendwelchen gründen, doch die herausforderung annimmst und es einfach mal auf dich zukommen lässt....? wär's denn, von den umständen her gesehen, einigermaßen möglich?

ich würd' mich echt freuen wieder von dir zu hören! :-)

herzliche grüße dir, von emilia

Top Diskussionen anzeigen