Was tun?

Hallo ich bin eine 28 jährige frau und habe schon 3 kinder, eins von meinem Ex und 2 mit meinem Partner.

Sie sind meine Schätze und eigentlich wollte ich keine Kinder mehr haben und habe darum auch immer mit Kondom gemacht. meine Kinder sind 2004, 2009 und 2011 geboren.

Nun habe ich eine Maßnahme über die Arge angefangen die erst mal 4,5 monate geht aber verlängert werden kann wenn ich die prüfung bestehe am schluss ist eine Ausbildung zum Fachlageristin, die ich am 01.Oktober angefangen habe.

Nun hatte ich ständig seid letzter woche leichte bauchschmerzen und krämpfe, habe mir nix dabei gedacht, aber mein freund meinte ich soll ein test machen was wir gemacht hatten und er war positiv.

Nun bin ich wie es ausssieht mit mein 4 kind schwanger und habe angst das ich das schaffe, weil mein freund auch mein DRK ist und er da auch manchmal nicht zu hause ist und er dann alles mich machen läßt.

Er sagte auch schon er würde auch das Babyjahr machen aber da ich ja stille und auf arbeit nicht abpumpen kann muss ich ja dann erst mal zu hause bleiben, dabei wollte ich die amßnahme machen, weil sie für mich meine letzte chance ist um auf dem arbeitsmarkt noch mal fuß zu fassen.

Ich weiß auch noch nicht wie weit ich bin in welcher ssw, weil ich da wo ich wohne will mich kein fa dran nehmen weil die zu voll sind, muss jetzt 50 km fahren um überhaupt erst mal gewissheit zu bekommen von einem fa!

Eine fragte mich gleich am telefon ob ich es bekommen will oder nicht, da sagte ich das wei ich noch nicht, nur ich weiß das ich das nicht könnte, weil das kind nix dafür kann es ist entstanden und wir stehen dafür grade, auch wenn es nicht geplant war.

vielleicht könnt ihr mir gute tips geben was ich in meiner Situation tun könnte?

1

Hi,

es bestünde doch die Möglichkeit, dass er die Elternzeit macht, Du eben nicht stillst und das Kind als Flaschenkind groß wird.

Dann bist Du nur während des Mutterschutzes zu Hause.

LG

5

darüber hab ich auch chon nachgedacht aber ich habe meine anderen 3 auch gestillt und es war für uns kosten günstiger am anfang.

hab nur halt auch nagst das er jetzt sagt ja und dann wenn es soweit ist das er dann sagt nein, weil er die gleiche ausbildung macht und ich ihm sein zukunft ja auch nicht verbauen will!

die schwangerschaft kommt nur so unerwartet und so ungeplant

6

und ich weiß nicht ob ich dann eine größere wohnung bekomme, mein jetzige wohnung hat 4 zimmer und is aber 67,80 qm ² groß (1 kinderzimmer das sie meine zwei jüngsten teilen, ein 2. kinderzimmer was mein große für sich alleine hat und ein durchgangszimmer was mein schlafzimemr is wo nur ein bett und ein schrank rein passt und dann noch das wohnzimmer wo grad ein sofa und die schrankwand rein passt)

2

Hallo!

Ich kann dir nur raten, die Ausbildung zum Fachlageristen abzubrechen!

Das ist mein völliger Ernst! Es gibt jede Menge Lageristen auf dem Markt, die kräftige Männer sind, wesentlich schwerere Sachen tragen können, schwerere Paletten auf dem Hubwagen ziehen können, und bei dem Ruf, den wir Frauen beim Auto fahren haben, werden die Chefs auch mal vermuten, dass ein Mann auch wesentlich besser Stapler fahren kann!
dazu kommt die Sorge, dass Frauen sich dann gleich beschweren, wenn ein LKW-Fahrer mal einen derben Scherz macht, wegen sexueller Belästigung. Und im Lager gibt es oft auch nur ein Klo für die Männer, da müsste man dann nur für Dich eine Damentoilette bauen, das will auch keine Firma.

Fachlagerist für Frauen ist eine Sackgasse, Du kannst damit ja nur in Firmen, in denen man nicht gar zu schwer heben muss, und als Frau tust Du Dir da nochmal schwerer.

Also wegen DER ausbildung solltest Du auf keinen Fall ein Kind abtreiben.

Damit hast Du kein bisschen bessere Aussichten auf Arbeit. Und dann hast du nur wegen der Ausbildung abgetrieben, sitzt weiter arbeitslos daheim, das Arbeitsamt sagt, du hast ja eine abgeschlossene Ausbildung, also zahlen sie dir keine andere mehr, und Du vermisst das Kind, das Du geopfert hast.

frag doch mal beim Arbeitsamt, wie viele Frauen aus der Fachlageristenmaßnahme eine feste Stelle gefunden haben, nicht nur Zeitarbeit, sondern richtig in einer Firma...

3

Na du machst ja den Beruf gerade hier nieder...?? Wenn der beruf nur für Männer wäre dann würde das Amt ihr das doch nicht anbieten... oder?? Und das mit Klos ist ja der absolute schwachsinn,in welcher Welt Lebst du denn....??

Wir haben in unsern Lager auch eine Frau und Klos für Männer und Frauen... hast du schon mal was von Gleichberechtigung gehört??? Scheinbar nicht, und man muss keine schwere Palette auf einen Hubwagen ziehen.man fährt mit der Ameise oder Hubwagen drunter und der zieht die... also wenn es solche sachen nicht dafür geben würde,das könnte auch kein Mann ohne Hubwagen machen.

Ob Frau oder Mann der Beruf ist für beide Geschlechter und wir Leben in einer Zeit wo Frauen auch Männer Berufe erlernen können,villt gibt es bei dir genug Fachlageristen...aber villt da wo sie den Ausbildung machen soll nicht...wer weiss das schon.

Ich würde das Kind auch nicht wegmachen lassen,geh zum Amt und sprech mit denen,das sind keine Unmenschen da,die zeigen auch verständnis,was du jetzt am besten machen solltest.

Aber lass dir nicht einreden das du die Ausbildung abzuebrechen..villt kannst du ja noch eine andere vom Amt machen.

LG

4

wenn du meinst das der beruf fachlagerist/ in nur was für männer ist dann hätte mir das amt das nicht angeboten und wenn ein frau keinen hupwagen zeihen kann dann frage ich mich warum es dann auch verkäuferinnen gibt?

weitere Kommentare laden
9

Hallo,

du könntest das Baby auch stillen, wenn du zu Hause bist und dein Partner gibt die Flasche, wenn du arbeitest. Das geht, auch wenn Stillberater und viele Hebammen einem gern was anderes einreden wollen.

Ob du die Ausbildung weiter machst oder erst mal pausierst, solltest du auch mit der ARGE besprechen.

LG

10

"und auf arbeit nicht abpumpen kann"

Der Arbeitgeber MUSS Dir ermöglichen abzupumpen. Irgendwo muss sich ein sauberer, abschließbarer Raum finden lassen, in dem Du für Dich alleine abpumpen kannst (und wenn Dein Chef Dir dafür für ne halbe Stunde sein Büro überlassen muss :-p). Die Zeit, die Du dafür brauchst (wie viel da pro Tag vorgesehen ist weiß ich grad nicht) musst Du außerdem nicht nacharbeiten.

14

hallo nadchen,

ich staune was du, als so junge mami, alles auf die reihe kriegst? kinder haushalt und nebenbei eine ausbildungsmaßnahme.... wie machst du das? hast du vielleicht eine omi in der nähe, die dir hilft? dein partner ist ja zeitweise auch viel unterwegs, wie du schreibst!? du musst ganz schön viel organisatorisches talent haben um über die runden zu kommen. #pro
überhaupt bist du eine ganz liebe, so wie du über dein „viertes“ denkst, dass sich so einfach durchgemogelt hat und ja eigentlich nix dafür kann..... also ich hab’ bei dir das gefühl, dass es zwar ungeplant aber willkommen wäre wenn es eine möglichkeit gäbe, die umstände eben an die gegebenheiten anzupassen!
worüber machst du dir die meisten sorgen?

ich find’s echt toll, dass dein partner sogar ein babyjahr machen würde.....also steht er doch voll und ganz hinter dir und eurem durchmogler! #liebdrueck

hol’ dir doch jetzt infos von allen möglichen institutionen, wo dir unterstützung zusteht oder ruf’ bei profemina.de (für die frau) an. das ist eine beratung, die ganz viel gute tipps geben kann, auch finanzielle unterstützung und wo’s einem einfach gut tut, sich mal alles von der seele zu reden...

jedenfalls hoffe ich sehr, dass du bald einen termin bei einem frauenarzt/ärztin bekommst, dem/der du vertrauen kannst.

ich denk’ an dich und freue mich wenn du wieder schreibst was du so denkst und wie’s steht bei dir,
herzliche grüße von emilia

15

hey du liebe,

es sind ja inzwischen einige tage vergangen....ich denke immer wieder an dich und überlege mir ob du doch die herausforderung annimmst und es einfach mal auf dich zukommen lässt....? wär's denn, von den umständen her gesehen, einigermaßen möglich?

ich würd' mich echt freuen wieder von dir zu hören!

herzliche grüße dir, von emilia:-)

Top Diskussionen anzeigen