Schwanger, Vater unbekannt und viele Probleme

Hallo,

ich weiß gar nicht wie und wo ich anfangen soll, aber ich muss es mir einfach von der Seele schreiben, da ich nicht wirklich jemandem habe dem ich mich momentan anvertrauen kann.

Vor zwei Monaten war ich zu Besuch bei meiner Cousine. Wir hatten einen feucht fröhlichen abend und ja ich habe jemanden kennengelernt und bin mit ihm im Bett gelandet. Wir haben mit Kondom verhütet, aber ich nehme momentan aus finanziellen Gründen die Pille nicht, und es war wohl ein volltreffer.

Ich weiß das es ziemlich dumm und unverantwortlich war vorallem in meinem alter, aber ich war so gut drauf an dem abend und habe für einige std meine sorgen einfach mal hinter mir gelassen.

Ich mache momentan eine Umschulung als Bürokauffrau die ich mit 1,0 im Oktober beende. Aber ich habe knapp 8.000 Euro schulden, von denen meine Eltern nichts wissen und auch nichts erfahren sollen. Die will ich so schnell wie möglich abbezahlen, da ich wegene der Umschulung momentan HartzV erhalte ist das natürlich nicht möglich, denn ich komme gerade so um die Runden.

Auf jeden Fall, bin ich nun in der 8ssw, den Vater kenne ich nicht habe auch schon versucht ihn über den club und aufrufe ausfindig zu machen, aber ohne erfolg.

Ich will das kleine gerne behalten aber es plagen mich solche zweifel. Ich kann ja dann ein jahr mind nicht arbeiten und meine schulden nicht abbezahlen. Ich will meinem Kind doch auch etwas bieten können. Ich arbeite mit der Schuldnerberatung zusammen und sie haben mit zur Privatinsolvenz geraten aber das will ich auf keinen Fall. Ich bekomme jeden Tag weitere Briefe von Gerichtsvollziehern ect, das belastet mich natürlich zusätzlich. Hinzu kommt was sage ich meiner Familie zwecks dem Baby?

Die werden ausrasten. Nicht das ich schwanger bin, sondern ohne Vater. Ich weiß momentan wirklich nicht wo mir der Kopf steht.

Es ist etwas länger geworden, sry. Aber es tat gut sich das alles von der Seele zu schreiben.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Behalt bitte Dein Baby!

Du schließt Deine Umschulung mit 1,o (! super) im Oktober ab.
Das paßt zeitlich noch und schafft gute Voraussetzungen für die Jobsuche, wenn Dein Kind später in der Kita oder bei der Tagesmutter ist.

8000 Euro Schulden sind kein Pappenstiel, aber auch eine Summe, die noch überschaubar ist.

Manche haben so hohe Schulden, daß 1 Leben zum Abbezahlen nicht ausreicht.
Bin sehr zuversichtlich, daß bei Dir alles gut wird.

und am wichtigsten:
Wenn Du Dein Kind in den Armen hast, wirst Du erfahren wie unendlich groß Liebe sein kann!

liebe grüße

wie kann man mit 16 Jahren eine Umschulung (!!!) abschliessen,also irgendwas is da ja nich ganz richtig.......

ich bin 26

sry habe nicht aufgepasst beim geburtsjahr, hab nur die 6 hinten gesehen aber net das 1996 anstatt 86 war wo ich ausgewählt hab

weitere 3 Kommentare laden

Hallo

Um es sachlich auszudrücken:

Also schlimmer gehts echt nicht mehr. Sorry aber meinst du ein baby hat Lust,in eine solche Welt rein geboren zu werden?? Du solltest vlt mal darüber nachdenken.

Schulden,alg2 ( ich frage mich im übrigen was hartzV ist),keinen Vater,keine Unterstützung etc

Wie bitte willst du das schaffen?

Entschuldige bitte,aber als außenstehende würde ich, nein ich darf es dir nicht raten, aber überlege einfach mal,wie das baby das finden würde.

Trotzdem alles gute #winke

Ganz zu Anfang braucht das Baby keine großen Sachen, sondern Liebe und eine gute Mutter.

Geh zur Schuldnerberatung z.Bsp. Esperanza. Die geben Dir auch eine finanzielle Starthilfe.

Du hast dann immer noch Zeit alles wieder gerade zu rücken. Bis das Kind es begreifen kann, kannst Du alles in ein normales Leben gewandelt haben.

Manchmal sollte man seine Meinung für sich behalten. Denn du trägst nichts dazu bei, um der TE zu helfen oder ihr Rat zu geben. Außerdem ist sie nicht geplant schwanger geworden und wenn du mich fragst, wie das Baby das jetzt findet: Besser als überhaupt nicht zu sein, oder?

weitere 12 Kommentare laden

Behalte dein Baby!
Ich finde dass du das alles sehr realistisch und sachlich betrachtest!
Du bist 26,hattest Spaß und bist trotz Verhütung ss geworden....da kann man dir kein Vorwurf machen.
Wer mit 26 hatte nicht auch mal nen One Night stand,bei dir gabs halt nen Volltreffer.Vielleicht findet sich der Mann ja auch noch...und dann?Mehr als finanzielle Hilfe würde ich mir nicht erhoffen.
Sicher hast du dir das alles anders vorgestellt...aber so ist es nunmal.
Deine Eltern sind bestimmt nicht begeistert,stehen aber hoffentlich hinter dir!
Das Baby braucht anfangs nicht so viel,Klamotten/Möbel bekommt man oft günstig gebraucht oder sogar geschenkt,dir steht Geld für die Erstaustattung zu!
Du mußt ja nicht zwangsläufig ein ganzes Jahr zu Hause bleiben...
Ich finde Schulden sollten kein Grund für eine Abtreibung sein,du schaffst das schon....
8000Euro sind zwar viel,aber machbar....
Ich wünsch dir alles Gute!

Vielen Dank für euere Antworten

Ich weiß noch nicht wie ich mich entscheiden werde. Ich wühl mich gerade durchs Internet um zu schauen welch finanzielle Unterstützung ich bekommen würde und schaue nach Bürojobs wo ich von zu Hause arbeiten kann.

Nochmals danke für eure Tipps und Antworten

Bitte geh auch zu einer guten B-stelle, um dich umfassend beraten zu lassen.
Hoffe, du wirst im Nezt auch fündig. Es gibt alfa.e.V., pro femina....wünsch dir viel Erfolg!

Viel Kraft!

glg

Bescheidene Situation aber nicht unlösbar! :-)

Klar sieht jetzt erstmal alles aus wie ein riesengroßer Berg Probleme! Aber es gibt eigentlich wirklich immer eine Lösung!

Auch wenn du es nicht gerne tust (und wer tut das schon gerne) lass dich von der SChuldnerberatung beraten und geh in die PI! Nach sechs Jahren bist du Schuldenfrei und hast JETZT (was das wichtigste für DICH und deinen Krümel ist) ruhe und den nötigen Abstand um die Schwangerschaft gut durchzustehen!

Was den Vater angeht: Das Jugendamt kann dir in solchen Fällen auch hilfestellung geben! Wenn er sich nicht freiwillig meldet, kann man ihn evtl. ausfindig machen! Und wenn es um Geld geht versteht das JA nicht unbedingt Spaß und macht sicher druck dahinter!

Den Namen kennst du doch sicherlich? Und deine Cousine kennt sie ihn nicht vielleicht oder einen Kumpel von ihm??? Es gibt sicher eine möglichkeit!

Und dann hättest du auch das Problem mit deiner FAmilie nicht unbedingt! Ein Vater wäre da, wenn auch nicht mit dir zusammen!

Ich wünsche dir aber alles erdenklich gute und du wirst das schaffen!

#blume

Hallo, liebe Naschkatze2012,
es ist gut, dass Du Dir alles von der Seele schreibst, denn dazu ist das Forum ja da. Und sich jemand anvertrauen können, ist sehr viel wert.
Du willst das Kleine gerne behalten, aber es plagen Dich viele Zweifel, weil manches gegen das Kind zu sprechen scheint. Aber die logischen Argumente des Verstandes zählen anschließend wenig, wenn das Herz weh tut. Du kannst Deinem Kind eine Menge bieten. Z.B. eine Verantwortungsbewußte Mutter und all die verschiedenen Facetten des Lebens.

Du weißt im Moment nicht, wo Dir der Kopf steht, aber das Kind wird erst in ein paar Monaten geboren, bis dahin kannst Du noch manches planen und sortieren.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Hallo, liebe naschkatze...

erst mal: frag mal in deinem bekanntenkreis, was sie an ihrem elternhaus am meisten mochten... bin mal gespannt, wie viele damit antworten: meine eltern haben mir was geboten! " :)- ein Kind braucht Leibe, Annahme, und auch erziehung und klare grenzen. DAs sind die wichtigstten dinge, klar, ist auch toll, was zu unternehmen, aber bis es mal bemerkt, dass es nike schuhe oder nen adidasranzen will, vergehn erst mal noch 8 jahre... was weisst du, wie deine finanzielle lage dann aussieht?

jetzt hast du ein leben in dir, dass es nicht gäbe, wennn du nicht mit jemandem geschlafen hättest- aber dass es entstanden istm, liegt nicht allein bei dir... das ist schon echt was besonderes, denn viele wissen, dass es nicht so einfach ist, bei einem versuch schwanger zu werden.
DAs mit den schulden kann ich nachvollziehen, dass dir das druck macht, auch wenn ich nicht versteh, wie du zu so viel schulden kommst. Aber glaub mir: 8000 euro sind nicht die welt... und: lügen haben kurze beine- raus mit der sprache: in einem alten superschlauen buch hab ich gelesen. "Die Wahrheit macht frei!" - Hab ich hundert mal erlebt- ist ein altes gesetz von gott, und wer sich dran hält wird dadurch "gesegnet" - naja, probiers mal, denn dann werden dir deine angehörigen vielleicht helfen.

ich wünschs dir von herzen aber eins vor allem: dass du einen schlussstrich unter dein bisheriges Leben ziehst und ein neues anfängst, das in der lage ist, verantwortung zu übernehmen: kurz gesagt: keine lügen und Konsequenzen annehmen und tragen :) -du wirst sehn: das ist net soo schwer und du wirst in deinem kind was haben, was dir kein anderer mensch aufd er erde geben kann. Es ist kein problem, sondern ein wunder...

LG und viel kraft und Gottes beistand und segen wünscht dir

Jokur

hi!

also erstmal, kann ich nichts dummes oder verantwortungsloses an einem one-night-stand finden, schon garnicht, wenn du mit kondom verhütet hast.
soviel dazu.

das du finanziell in einer ungünstigen lage bist ist nicht schön, aber du scheinst ja einen plan zu haben und dich nicht auf der unterstützung des staates aus zu ruhen.

was die privatinsolvenz angeht, warum willst du das nicht?

ich denke, das solltest du dir nochmal gut überlegen, immerhin hast du damit eine möglichkeit, in absebarer zeit schuldenfrei zu sein, deine gläubiger werden dich nicht mehr mit post bombadieren und die einschränkungen werden kaum höher sein, als sie jetzt, mit alg2 sind.

und zu guter letzt, die familie:
mach dich frei von dem gedanken, was andere von dir denken!!! (das rate ich dir auch schon in bezug auf die schulden, sowohl das, als auch die schwangerschaft ohne vater- mein gott, das passiert so vielen, das ist kein weltuntergang)
das muss man als mutter eh, um sein kind adequat erziehen zu können, ich denke nur an den klassiker "schreiendes kind im supermarkt" -> da wird oft falsch gehandelt, nur um das kind ruhig zu stellen "die gucken schon alle" womit man sich selbst erzieherisch ordentlich ans eigene bein pinkelt.

ich würde es der familie einfach sagen und gut. wenn sie "ausrasten" ist das ihr problem....

du möchtest dieses kind bekommen. das ist doch schön, dass du zumindest in diesem punkt sicherheit hast. jetzt steck den kopf nicht in den sand, sondern mach was draus.
versuche für dich den (wahren?) grund zu finden, der gegen eine insolvenz spricht, und überdenke das ganze nochmal. denn mit der insolvenz sind deine schulden getilgt, bevor dein kind in die schule kommt, bevor es also anfängt, so etwas überhaupt zu registrieren (den finanziellen unterschied zu anderen familien)

alles gute, lg anna

Hallo Nachkatze,

es ist keine angenehme Situation, ich denke aber eine Situation die man klären kann.

Eine Privatinsolvenz ist bestimmt auch nicht einfach, aber ein möglicher Schritt um aus den Schulden zu kommen.

Ich denke du solltest auch deine Eltern darüber informieren welche Probleme du hast. Sowohl über deine Schwangerschaft als auch über deine Schulden.

Ich kenne deine Eltern nicht, kann mir aber vorstellen das sie bereit sein könnten dir in beiden Situationen zu helfen. Vielleicht können sie auch für deine Schulden einspringen und du versuchst dann alles mit der Zeit zurück zuzahlen.
Mir ist aber auch bewusst das deine Eltern kein Beifall klatschen werden und es unter Garantie einiges von ihnen zu hören gibt. Ich denke aber auch, das es ihr Recht ist hoffe aber das sie sich danach schnell beruhigen und mit dir nach einer Lösung suchen.

Ich würde dir auch empfehlen eine (staatlich anerkannte) Konfliktberatungsstelle aufzusuchen um dich dort über mögliche Hilfen und Unterstützungen zu informieren.
Von nicht anerkannten Beratungsstellen würde ich solange abraten bis du dir sicher bist das du dein Baby bekommen möchtest.

FG blaue-rose

Deinem Baby wird es egal sein ob du Geld hast oder nicht. Zählen tut nur das ihr füreinander da seit. Ein Baby kann ein neuer Anfang in ein besseres, schuldenfreies Leben sein. Du willst dich ändern, warum soll Dein Baby nicht das wichtigste sein um durchzuhalten?

DU HAST DICH FÜR DAS KIND ENTSCHIEDEN,herzlichen glückwunsch
dein kind kann in eine kita gehen oder tagesmutter

8.000€ sind durchaus überschaubar was nicht heißen soll das es toll ist

warum stäubst du dich gg eine PI?

Alles gute für dich und das baby und ich bin sicher du wirst ne tolle mama werden

HI du,

ich hab die Beiträge der anderen nicht gelesen.

Wegen deinen Schulden, es gibt sogenannte Schuldenberatungsstellen.
Die helfen dir, deine Schulden abzuarbeiten und die böse Post hört auf.
Das wäre ideal für dich und du kannst dich auf deine Schule und deine Baby konzentrieren.

Die Schuldenberatung gibts auch bei Caritativen Stellen wie Samariter und Co.
Sobald du dort musst, wird alles besser und du siehst Licht.

Zögere nicht und ruf da an und mach einen Termin und erkläre deine Situation, vielleicht bekommst schneller einen Termin als die anderen.
Und das schöne ist, du musst niemand was davon erzählen.

#winke

Top Diskussionen anzeigen