Angst vor HIV Testergebnis

Hallo.

Normalerweise gehöre ich ins Schwangerschaftsforum. Ich bin in der 23. Woche, geplant, schwanger.

Hatte immer schon Angst vor Ärzten, Angst, wenn zum Beispiel meine Lymphknoten geschwollen waren, vor einer Krebsdiagnose,... Bei länger anhaltendem Husten, Angst vor Lungenkrebs,...

Hab darüber auch mit meinem FA gesprochen, der mich etwas beruhigt hat. :-) Hab mich natürlich auch untersuchen lassen, bis auf Übergewicht bin ich gesund.

So. Das letzte Mal als ich beim FA war, fragte er mich, ob er mein Blut auch auf HIV untersuchen sollte, ich sagte natürlich ja. Erst daheim hab ich darüber nachgedacht und natürlich gleich wieder Panik bekommen. Denn als ich so nachgedacht habe fiel mir wieder ein, dass ich total dümmlicherweise und naiv wie ich war, in meiner Jugend einige Male ungeschützten Sex mit verschiedenen Jungs (zwischen 20 und 30?) gehabt habe... Bin in einer kleinen Stadt aufgewachsen und kenne die Sexualkontakte auch alle. Es sind alles "ganz normale Jungs" gewesen, also keine Drogenabhängigen oder so. Ist ja auch schon viele Jahre her und ja: Es war total dämlich, nur mit Pille zu verhüten und wäre ich nochmal jung, wüsste ich es besser. Aber im Moment gab ich einfach nur Angst vorm Ergebnis. :-(

Ging es vielleicht noch jemanden so oder so ähnlich?

Hallo,

so wie es aussieht kann es sein das du unter einer Angst-Erkrankung leidest. Das Ergebnis eines HIV-Testes zu bekommen kann schon sehr beunruhigen. Es heißt aber nicht das du HIV hast weil du ungeschützten Sex hattest. Versuch Ruhe zu bewahren und warte das Ergebnis ab.

Ich steh selbst auf dem Standpunkt das es nicht schön ist wenn ein Test positiv ausfällt, aber für mir die Möglichkeit gibt eine ernsthafte Erkrankung zeitig zu behandeln und somit mein Leben positiv beeinflussen kann.
Schlimmer finde ich es keinen Test zu machen und erst zu reagieren wenn die ersten Symptome aufgetreten sind.

Hast di schon einmal mit einem Arzt über deine Ängste gesprochen, bzw kennst du die Ursache deiner Ängste?

Fg blaue-rose

Ja, mir ging es auch mal so.
Ich hatte auch öfter ungeschützten Sex, wofür ich mich im Nachhinein in den A.... treten könnte.
Ich habe mich ganz lange nicht getraut einen Test zu machen, aber irgendwann habe ich dann auch beim Frauenarzt einen machen lassen.
Ich war sooooooo erleichtert, als der negativ ausgefallen ist!

Lg

Ja ich kenn das Gefühl.

In der Schwangerschaft wurde auch ein HIV-Test gemacht und ich hatte auch bammel.
Eigentlich war ich mir sicher das nix passiert ist, aber dennoch, die Gefahr besteht ja immer.

Aber zum Glück war der Test negativ und nun gehe ich regelmäßig Blut und Plamaspenden und habe da auch wieder die Bestätigung bekommen das alles gut ist, obwohl es bei mir zum Anfang nie Sex ohne Kondom gibt.

Aber du solltest mit deinem Arzt über deine Ängste reden.
Nur so kann etwas geändert werden, denn sonst überträgt sich diese Angst auch auf dein Kind.
Also später wenn es älter ist und mit Kind muss man ja doch regelmäßig zum Arzt, vor allem die ersten Monate. Später ist es ja nur noch einmal im Jahr.

So, ich wünsche dir alles liebe

wird das nicht gleich am anfang mit untersucht????
also bei mir wurde das bei der ersten blutabnahme alles erledigt.

mach dir mal keinen kopf! du wirst schon nix haben und vielleciht solltest du dir einen profi suchen wegen deinen ängsten.

alles gute noch!

In meinen beiden Schwangerschaften wurde bei mir 2 mal auf HIV getestet.
Einfach deswegen, weil der Virus "erst" nach 3 Monaten nachweisbar ist.

Und nicht jeder Arzt macht diesen Test automatisch mit, sondern fragt borher nach (war bei meinem).

Lg.

Top Diskussionen anzeigen