ungewollt das 5. kind mann dreht durch

Hallo und guten abend

also ich habe bereits 4 kinder ,4 mädchen im alter von 8,6,3, und 1 jahr . ich liebe meine kinder über alles. mein mann und ich haben mit kondom verhütet was auch nun die ganze zeit geklappt hat , bis jetzt . ich hatte nun gestern 2 positive tests in der hand und auch der arzt hat es mir bestätigt.
mein mann und ich hatten mit dem thema kinder abgeschlossen , denn 4 sind doch mehr als genug und nun das.
irgendwie würde ich es gerne bekommen und irgendwie sage ich aber auch nein das geht nicht , denn mit 4 habe ich schon genug zu tun.
ich weiß nicht was ich machen soll. mein mann wäre es am liebsten ich lasse es weg machen . ich habe immer gesagt wenn ich nochmal schwanger werden solte dann werde ich es nicht bekommen , und nun bin ich mir da doch nicht mehr so sicher.
nur 5 kinder ? wie soll das denn gehen ? ich traue es mir irgendwie nicht zu.
das problem ist einfach , wenn ich nun sage ich lasse es wegmachen , werde ich es vielleicht bereuen, sage ich ich bekomme es , und bin dann vllig überfordert ist auch keinem geholfen .
ich weiß echt nicht was ich machen soll.
ich musste mir das mal eben von der seele schreiben
danke

1

Hallo heute lieber so,

ich drück dich mal #liebdrueck ich war in der selben Situation. Wir haben bereits 3 wundervolle Kinder bin mit dem 4ten schwanger geworden trotz Kondom was geplatzt #schwitz und ich habe mich für einen Abbruch entschieden den ich noch am selbigen Tage bereut habe und es wird immer mehr, ich fühle mich schlecht für das was wir getan haben und ich kann mich niemanden anvertrauen wie es wirklich in mir aussieht. Meine Familie weiß von alledem absolut garnichts. Es wäre ein Baby gewesen wie ich mir immer gewünscht habe, Geburt im Juli, 3 Jahre Altersunterschied zur jüngsten und vllt wäre es noch ein Mädchen geworden, ich wollt immer 2 Mädchen mit einem Altersunterschied von 3 Jahren, aber ich hab trotz alldem unreif gehandelt, obwohl ich immer gegen Abtreibung war und nun fühl ich mich einfach leer.Ich habe aus Angst gehandelt, aus Angst zu versagen mit 4 Kindern, Angst vor der Familie, finanzielle, Auto usw. und ich glaub ich habe den größten Fehler meines Lebens gemacht deshalb denke bitte 1000 mal drüber nach denn wo 4 satt werden, wird auch ein 5tes satt.Ich weiß, ich hab gut reden ich war ja zu feige für die Verantwortung,aber ich würde es kein weiteres mal tun. Darf ich fragen wie alt du bist ?
Ich wünsche dir von ganzen Herzen, das du die richtige Entscheidung für euch treffen kannst und alles erdenklich gute.

Lg vom traurigen #stern

2

Hallo!
Vor vier Wochen stand ich vor dem gleichen Problem. Ich habe auch bereits 4 Kinder...
Ich hatte mich dann für den Abbruch entschieden. Bei dem Vorgespräch im KH kam dann heraus, dass es ein Missed Abort ist und die Fruchthülle in der 9. Woche leer war. Es folgte dann die Ausschabung.

Mein Gewissen hat es erleichtert, aber ich fühle mich trotzdem psychisch ganz schlecht. Wie konnte ich viermal ja sagen und dieses Kind nicht wollen ?! Diese Frage beschäftigt mich schon seitdem.
Oft denke ich daran, welche Woche ich jetzt wäre.

Mein Mann hat mir damals die Entscheidung überlassen. Aber ich weiß auch, welche Kraft und welche finanzielle "Belastung" auf die Familie mit einem weiteren Kind zukommt. Überlege es dir gut - nicht dass du dich dann so sehr nach diesem Kind sehnst, wie ich.

LG

3

hallo,
dein mann hat ja auch mit `schuld`und nun dreht er durch...?verstehe seine einstellung nicht. klar ist noch ein weiteres kind noch mehr arbeit, aber die beiden grösseren können dir ja dann etwas mithelfen. ich kann aber wahrscheinlich gar nicht gross mitreden da ich nur ein kind habe (bis jetzt) werde wohl auch bald zu alt für weitere...
alles gute auf jeden fall#liebdrueck,
#herzlich kathrin

4

Hallo Du,
es ist gut, dass Du Dir hier einfach alles von der Seele schreibst, dazu ist das Forum ja da. Und wir Frauen brauchen dies unendlich.
Du würdest dieses Kind gerne bekommen, dann bekomme es. Denn die vielen logischen Argumente, die gegen das Kind zu sprechen scheinen, zählen anschließend wenig, wenn das Herz weh tut.
Es ist logisch, dass Du mit 4 Kindern an Grenzen kommst, denn Du leistest Tag für Tag unendliches. Aber Mutterliebe ist etwas ganz erstaunliches. Egal in wieviel Stücke man sie zerschneidet, es wird dadurch kein Stück kleiner. Du hast Deine 4 Kinder lieb, und dies wird auch beim 5. Kind nicht anders sein. Und Liebe ist eine Kraft, die Unmögliches möglich macht.
Deine Angst, einen Schwangerschaftsabbruch evt. zu bereuen, halte ich für berechtigt. Denn es kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden. Die Aufarbeitung einer Abtreibung kann Dir evt. mehr Kraft kosten, als das 5. Kind zu bekommen.
Es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

5

Hallo,
ich war in einer ähnlichen Situation wie Du jetzt.Thema Kinder war abgeschlossen und dann hat sich ein kleiner Kämpfer eingeschlichen.
Ich habe selber erstmal fast 2Wochen gebraucht und natürlich die Bestätigung von meinem FA bis ich es meinem Mann sagen konnte.
Hatte vorher auch immer so schön einfach gesagt,wenn was passiert geh ich zur Abtreibung und dann...Von jetzt auf gleich war Freude und Zweifel in mir und für mich stand fest ich fange an zu überlegen was ist richtig was falsch.Also,stand ich nicht 100% zu einer Abtreibung und schon war meine entscheidung gefallen.
Mein Mann war ziemlich enttäuscht von mir,aber ich hab ihm auch seine zeit gelassen und es ist echt so wie salida de sol geschrieben hat-Männer verkriechen sich in ihre Höhle und da muß man ihnen ihre Zeit lassen.
Ich habe viele Gespräche hier im Forum geführt,was mir sehr gut getan hat und war auch bei Pro Familia und hab auch bei der Frauen-Seelsorge angerufen.
Ich wollt halt viel über diese unerwartete Situation reden.
Irgendwann hab ich ihm ganz deutlich gesagt,dass ich das Baby behalte.
Ganz langsam hat er es aktzeptiert und im Februar kommt unser kleiner Mann auf die Welt.
Überstürz nichts und laßt Euch die Zeit die Ihr braucht.
Ich wünsch Euch alles Gute.

6

Ich bin gerade in der gleichen Situation.
Meine Kinder sind fast gleich alt, ich hab zwei Mädchen mit 6 und 5 und zwei Jungs mit fast 4 und 1 Jahr und das Thema Kinder war abgeschlossen.
Für meinen Mann ist klar, das er das Kind nicht möchte und ich es wegmachen soll.

Es ist so schwierig...
Egal wie wir uns entscheiden, es kann falsch sein.
Ich hab auch total angst dann völlig überfordert zu sein und das die Kinder dann darunter leiden.

Andererseits wächst man doch auch mit seinen Aufgaben und wie heißt der schöne Spruch: Wo vier satt werden, da wird es auch eines mehr!

7

Also erstmal finde ich, dass ein Mann nicht von seiner Frau fordern kann, das Kind "weg" zu machen.
Und wenn ich nur ein Kondom benutze, dann ist das Risiko, dass man doch schwanger wird, ziemlich hoch.
Ich weiß es ist hinterher immer leicht gesagt, aber das ist nunmal meine Meinung.
Du wirst die richtige Entscheidung treffen. Hör auf dein Herz und nicht auf deinen Mann

8

vielen dank für die vielen antworten die ich hier bekommen habe.
wisst ihr ich habe nochmal mit meinem mann gesprochen und er sagte er sagt da nix mehr dazu ich wüsste wie er denkt. er kann das nervlich nicht , noch ein kind , das geht nicht , er kann es sich beim besten willen nicht vorstellen .
es ist so saumäßig schwer für mich , denn auf der einen seite will ich meinen mann nicht verlieren aber auf der anderen seite sehe ich meine kinder an und denke dann mensch sowas wächst grad in deinem bauch ran . mir geht es morgends schlecht ( grad nicht nur morgends ) mir ist es übel und ich bekomme grad von tag zu tag mehr zu spüren das ich schwanger bin . ich denke mir auch man andere frauen können sich drüber freuen , ich nicht , denn ich muss mich entscheiden , entweder mein mann oder das kind . ich liebe ihn so sehr und er ist so ein toller vater . ich denke zwar nicht das er mich verlassen würde aber ich denke das die beziehung einen knick bekommen würde .
ich habe angst das er das kind spüren lassen würde, das es nicht gewollt war .
man warum nur , kann ich denn die zeit nicht einfach zurück drehen .
ich bin echt überfordert

9

Weisst du, eigentlich verstehe ich dich, es tut mir auch leid, was für eine emotionale Achterbahn du da gerade fahren musst.

Aber von aussen und mit Distanz betrachtet, fehlt mir das Verständnis für deinen Ehemann. Wer wirklich und absolut definitiv kein Kind mehr will, der verhütet entsprechend zuverlässig. Dein Mann begnügte sich mit Kondomen....dann soll er meiner Meinung nach jetzt auch zum Ergebnis seiner ungenügend abgesicherten Vergnügungen stehen!

Und was für einen Knick wird eure Bezihungwohl bekommen, wenn du deinem Mann zuliebe euer Kind töten lassen musst? Ich befürchte eine erfüllte Partnerschaft, ein gutes Sexualleben rückt nach einer Abtreibung in weite Ferne!

10

ich finde das von deinem mann sehr gemein dich da so allein zu lassen. wenn er wirklich keine kinder mehr mag soll er doch bei sich schnippeln lassen.

ich selbst habe im juni ein baby verloren und hatte gut zu knappern, nun bin ich wieder schwanger und denke "bloß gut".

meine mutter hat kurz nachdem sie mich bekommen hat ein kind wegmachen lassen, weil sie dachte sie schaffe es nicht. jetzt bereut sie es unendlcih nach mehr als 27jahren.

ich denke nicht, dass das kind dann darunter leiden wird, denn wenn er wirklich so liebevoll mit den anderen kindern ist dann wird er den wurm dann auch lieben wenn er es erstmal im arm gehalten hat.

ich denke du schaffst das schon ....

achso, wenn mein 2. kind dann da ist wird mein mann sich unters messer begeben, denn wir wollen kein kind mehr. würde ich jedoch vor dem eingriff nochmal schwanger werden wird das kind zur welt kommen.

lg und ganz viel kraft.

11

Ein Kondom ist keine Verhütung, wenn man absolut sicher ist, kein Kind mehr zu wollen.

Hatte Dein Mann keinen Mut für eine Steri, oder warum mault und stresst er rum?

Egal was Du entscheidest, könnte er sich ja schon mal um einen Termin kümmern.

Was Deine Schwangerschaft anbelangt: es gibt soziale Hilfen/Familienhilfen für mehrköpfige Familien und wenn ihr das Kind wollt bzw. wenn Du es willst, dann klappt das schon.

Alles Gute

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen