3 Monate nach der Geburt evtl wieder schwanger

Hallo ihr,

Bin momentan auch durch den Wind.Da ich stark vermute das ich wieder Schwanger bin.
Muss halt ein wenig aushollen um alles zu erklären.
Ich und mein Mann sind ende Mai Eltern geworden von einer 4 Tochter.
Diese war geplant und alles lief himmlisch ab habe 2 monate lang meine Periode abgwartet um einen vernünftigen zyklus für die Pille und meinen Körper rein zu bekommen.Und jetzt wo ich die pille nehmen wollte wenn meine nächste mens kommt,kommt plötzlich garnichts.Meine Mens kam 2 monate lang im 30 zyklus und sie sollte jetzt am 12 sept kommen bis heute nichts ausser leichtes unterleibziehen,Bähungen,durchfall all das kenne ich von meiner aller ersten SS.Ich weis es war doof ohne kondom aber unsere zwillinge sind trotz kondom enstanden durch einen kleinen riss im kondom und unsere erste tochter trotz pille.Arzt sagte vorher schon wir beide sind hoch fruchtbar und es kann immer wieder passieren ausser man läst sich sterelisieren,was mein Mann die kommenden monate auch vor hatte und nun das.
Wir sind erst vor 2 wochen in eine neue wohnung umgezogen die keinen weiteren platz für ein weiteres baby bietet.Da unsere zwilli mädchen und unsere jüngste in einem zimmer schlafen.Und unsere älteste ihr eigenes hat.Es war keines wegs geplant diese ss und wir haben bei allen kindern mit einem fruchtbarkeits kalender von urbia unsere kinder bekommen.Und demnach auch immer verhütet weil das sehr genau auf meinen körper rythmus passt.Aber jetzt 3 monate nach der letzten geburt evtl wieder schwanger zu sein macht mir sehr Angst.Auch was meine Familie dazu sagen wird.Die reden ja jetzt schon abfällig über uns weil wir 4 töchter haben.Ich kann aber sagen wir sind keine Hartz4 leute da mein mann eine gute Arbeit hat als Wachschutzmann.Ich will nicht schon wieder umziehen,es ist die pefekte wohnung.Um die ecke ein kinderspielplatz,kindergarten und einige schulen perfekter geht es nicht mehr.Aber abtreiben könnte ich es nicht wenn das Herz schlägt da es dan lebt.Vorher were es eh nur ein zellklumpen und die seelische belastung dazu nicht so hoch für mich.Werde morgen einen test machen weil meine FA erst dienstag erst wieder da ist und dan alle termine voll sind und ich erst in 2 wochen den nächsten termin bekomme....graus.
Also mein Mann steht dazu weil es ja alle seine kinder sind und er mich liebt.Aber platz mässig past es einfach nicht und die angst das ich bei meiner familie als nicht normal abgestempelt werde.

Könnt heulen

LG Mimimaus20

Also ich finde eine Familie mit 5 Kindern alles andere als unnormal. Habe auch 4 Geschwister und Nr 5 war ebenfals ein "Unfall" meiner Eltern.
Es gab und gibt aber nichts schöneres, sich mit meinen Geschwistern zu beschäftigen.
Ich habe einen Blog über dir geschrieben, das ich auch "Angst" habe Schwanger zu sein, und auch davor, meiner Familie jetzt schon wieder zu sagen, "hey Leute, wir bekommen noch ein Baby"
Aber es ist allein eure Sache und wenn euere Familie nicht zu dir bzw euch steh, na und?!
Die wichtigsten Menschen in euerem Leben werden zu erst erschrocken sein, sich dann aber mit euch freuen und euch unterstützen. Und das Kleine kann doch erstmal bei euch im Zimmer schlafen. Wenn deine Mädelsbande dann größer ist, kann man ja weiter sehn :-)

Hoffe ich konnt dir helfen und sag doch mal bescheit, wenn du was genaues weist!

GLG
sunshine.ng

Hallo,

ich würde mir ehrlich gesagt wenig Gedanken darüber machen, wer was sagen könnte. Sobald das Baby auf der Welt wäre, hätten sich eh alle in das kleine süße Baby verliebt ;-) .

Aber worüber ich mir Gedanken machen würde ist, ob ich allen gerecht werden können, zumal sie ja alle noch sehr klein sind. Ich habe 2 Kinder, 4 und 3. Mit einem Altersabstand von 14 Monaten. Und ich muss sagen noch 3 sooo kleine dazu - nein. Das würde ich nicht schaffen. Ich möchte viel mit meinen Kindern spielen, immer für sie da sein. Sie sollen nicht den ganzen Tag allein spielen müssen, weil ich die ganz kleinen wickeln und stillen muss.

lG

Hallo,

mache Dir keine Sorgen, es wird sich alles regeln!
Es gibt nichts Schöneres als Kinder und Ihr habt vier davon und bekommt noch eins!!!!
Und wenn Du es mit vier Kindern schaffst, die so kleinen Altersunterschied haben, wird das 5. Kind auch kein Problem werden.
Auchd as mit der Wohnung wird sich irgendwie regeln, vielleicht hat ja Eure große Tochter Lust sich mit jmd. ihr Zimmer zu teilen?

So wie Du alles schreibst, habt Ihr Euch sowieso schon für das Baby entschieden und es ist auch gut so!
Und was die Anderen sagen, sollte euch wirklich egal sein.
Hauptsache IHR seid glücklich!
Natürlich wird es nicht einfach, mit fünf kleinen Kindern, aber umso schöner!

Liebe Grüße

Anastasia



die Leute quatschen immer ! Laß sie reden,scheinbar haben sie nix besseres zu tun.
Wir erwarten auch Nr.4.Zu dem kleinsten wäre ein Altersunterschied von 13 Monaten.
Die Familie reagierte schon bei unsrem Wunschkind Nr.3 negativ. Ich sage immer,es soll jeder so leben,wie er das selber möchte.
Wir sind auch keine Harz4 Familie,aber trotzdem bekommt man blöde Sprüche.

Mach erst mal nen Test,dann wirst du ja sehen,ob du schwanger bist oder nicht.;-)

Hallo,

ich kann die Gefühle von Dir gut nachempfinden. Mir ging es letztes Jahr so, nachdem ich bemerkt hatte, dass ich wieder schwanger bin. Unser beiden Mädels waren da gerade 2 einhalb und 1 einhalb Jahre alt. Ich habe echt paar Tage geheult und wollte eigentlich abbrechen, weil ich meinte, nicht die Kraft für ein weiteres Kind zu haben, da die beiden "Großen" ja selbst noch klein waren.
Mein Mann hat mir die Entscheidung überlassen, wollte das akzeptieren, was ich für richtig erachte. Ich habe mich dann für das Kind entschieden und bin einfach nur dankbar dafür, dass ich diese Entscheidung getroffen habe. Der Kleine ist einfach perfekt und rundet unsere Familie ab. Wir fühlen uns jetzt plötzlich so komplett.
Natürlich sind drei Kinder keine fünf - aber vielleicht fehlt Euch dieses Kind noch, um komplett zu sein?
Wir haben nach den beiden Mädels einen Jungen bekommen. Ich war überzeugt, dass es wieder ein Mädel wird, rein rechnerisch war ich mir so sicher.
Nun haben wir einen kleinen Junior hier und sind überglücklich.

Das Gerede kenne ich auch. Anfangs dachte ich auch immer, die Leute gucken mich doof an, weil ich mit zwei Kleinkindern und einem dicken Bauch durch die Gegend laufe.
Aber es war mir irgendwann soooo egal! Wichtig ist doch, dass man den Kindern die Liebe gibt, die sie brauchen, um eigenständige und ebenfalls liebevolle Erwachsene zu werden.
Lieber 5 Kinder, die geliebt werden, als nur eins, was "nebenher" groß werden muss.
Das habe ich damals auch meiner Mutter gesagt, als sie so andeutete, dass man mit 3en "asozial" ist. Auch wir haben nichts mit "Hartz IV" zu tun, sondern sind eine "normale" Mittelschicht-Familie.
Ich habe auch kein Problem damit, auf einen Urlaub in Spanien zu verzichten und stattdessen mit meinen Kindern den Urlaub auf dem Bauernhof zu verbringen. Es gibt so viel wichtigere Dinge im Leben!

Nimm´Dir ein paar Tage Zeit, um die Sache sacken zu lassen und wenn Du Dich entschieden hast, dann geh´den Weg, ohne Dich verunsichern zu lassen.

Ich habe mich damals trotz der Entscheidung für das Kind noch bei Pro Familia beraten lassen und die Dame meinte "wenn auch nur der geringste Zweifel besteht, einen Abbruch psychisch zu verkraften, dann sollte man das auf jeden Fall lassen".
Ich hatte meine Zweifel und ich weiß heute sicher, dass ich einen Abbruch nie verkraftet hätte!

LG Samy mit ihren 3 geliebten "Orgelpfeifen"

Hallo, liebe Mimimaus20,
Du könntest Heulen, dann lass Deinen Tränen erst einmal freien Lauf, dies tut uns Frauen unendlich gut. Und lass uns morgen wissen, ob sich Deine Angst bewahrheitet hat. Nichts ist Grauseliger als die Ungewißheit.
Es ist ein gutes Fundament, dass Dein Mann zu Dir steht, denn zu 2. löst man manche Probleme leichter, als alleine. Und mit 4 Mädels habt ihr bestimmt schon manche Höhe und Tiefe gemeinsam durchlebt.
Es kann Dir egal sein, was Deine Familie dazu sagt, es ist Dein Leben, und dies kannst Du gestalten wie Du willst.
Eine Zwillingsmutter kann nichts mehr erschüttern. Denn das 5. Kind würde dann geboren, wenn die jetzt kleinste Tochter bereits 1 Jahr alt ist.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Hallo,

nach der Geburt unserer Tochter hatte ich auch zweimal einen für mich normalen Zyklus nach der Stillzeit. ES 19 Tag. Letztes Mal ES 26 Tag. Da ist ne ganze Woche zwischen.

Beruhige Dich erstmal. Der Körper muß sich nach der Schwangerschaft einspielen.

Ansonsten machst du ja morgen einen SST. Dann weißt Du es sicher.

Falls Du schwanger bist:
Warum kauft Ihr Euch nicht ein ausziehbares Sofa fürs Wohnzimmer? So wäre das große Bett aus dem Schlafzimmer raus und nur noch Euer Kleiderschrank drin. Da wäre dann doch sicher Platz für ein Kinderzimmer. Eine Freundin macht das so. Sie ist alleinerziehend und hat eine 2-Zimmer-Whg.. Ihre Tochter hat ein eigenes Zimmer und meine Freundin schläft im Wohnzimmer. Klappt super.

Dein Mann sollte wirklich einen Termin beim Doc wg. Steri machen. Kostet ca. 300 EUR. Dann habt Ihr aber Ruhe, gerade wenn Ihr so fruchtbar seit. Und nicht immer aufschieben. Sonst hast Du bald das gleiche Problem nochmal.

LG
zaubergehilfin

Top Diskussionen anzeigen