Ich bin Schwanger! Ausbildung?!?!

Hallo,

Ich hoffe mir kann jemand einen Rat geben.
Ich bin in der 7. Woche Schwanger und unterschreibe am Freitag kurzfristig meinen Teilzeit Ausbildungsvertrag zur Bürokauffrau.
Ich habe schon einen Sohn, er wird bald 5. Ich bin 22.
Ich hab einen relativen guten Abschluss, und fühle mich jetzt stark genug, um die Ausbildung zu schaffen.
Bin extra umgezogen, ein neuer Kiga musste ran.
Ich hab mir nun einen guten Start für die Ausbildung ermöglicht.

Und nun bin ich Schwanger!

Der AG weiß nichts davon..#zitter
Auch meine Eltern nicht.. Mein Dad würde mich köpfen..er ist sehr stolz auf mich, aber er wünscht sich, dass ich trotz Kind eine Ausbildung abschließe.

Mein Partner bleibt bei mir, Unterstützt mich in jeglicher Hinsicht.

Nur mal ehrlich.. kann man das Schaffen?

Ich gehe jede Möglichkeit durch, und denke mir, dass ich ganz gesetztlich in Mutterschutz gehe und sofort wieder die Ausbildung weiter mache.
Mir ist so wichtig, dass ich keinen einzigen Tag berufsschule verpasse (hab angst den anschluß zu verlieren).

Ich müsste Umziehen...

Was sagen meine Eltern?!?!

Kann mir jemand helfen??

Danke

1

Man kann alles schaffen, wenn man es will. Ich bin auch in der Ausbildung gewollt schwanger geworden. Habe die Prüfung im 6. MOnat bestanden und dann noch mit Zeitvertrag bis zum Mutterschutz dort auch weiter gearbeitet und arbeite dort immer noch, mit paar Pausen, da ich noch 2 weitere Kinder bekommen habe.
Nur weil man schwanger ist, braucht man keine Ausbildung abbrechen.

3

Hallo,

ich bin auch in der Ausbildung schwanger geworden. Ich habe gerade angefangen und war schwanger. Ich hab es allerdings am Anfang geheim gehalten, weil ich sonst nicht meine Ausbildung nicht fertig machen konnte (im Altenheim). Hab das auf eigene Verantwortung gemacht, muss jeder für sich entscheiden. Ich habs nicht bereut. Ich denke wenn du es dir so fest vornimmst wirst du es schaffen. Ich denk auch, wenn es bei dir geht kannst du auch bis zum schluss in die Berufsschule gehen.

Ich wünsche dir alles Gute, und ich hoffe du findest den richtigen Weg für dich.

Liebe Grüsse
drück dir die Daumen dass alles klappt #pro

2

Hallo #liebdrueck

so wie sich dein Beitrag liest wirst du es schaffen. Da habe ich keine Zweifel. Bis jetzt hast du es auch nicht einfach gehabt und es ging. Du hast deinen Partner, deine Eltern... alle stehen hinter dir (nach dem kleinem schock ;-) )
Es wird bestimmt nicht leicht, aber das ist selten etwas in Leben. Ich drück dir ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße

4

Hallo,
also mir gehts/gings da ganz ähnlich..meine familie war super stolz auf meine ausbildungsstelle in teilzeit (lehrzeit 3,5 jahre) so habe ich kind und arbeit super unter einen hut bekommen ohne ihn wirklich zu vernachlässigen... habe einen Sohn der gerade 4 geworden ist.. bin nun ins 3. Ausbildungsjahr gekommen (auch Bürokauffrau) .. und bin nun in der 18. woche schwanger... wir haben uns nach langer Überlegung denn doch dafür entschieden.. ich hatte auch tierische angst es meinen eltern und familie zu sagen.. aus angst vor enttäuschungen... außerdem hatte ich auch angst meine ausbildungs aufs spiel zu setzen.. da wir nur ein kleiner betrieb sind.. und ich nicht wusste wie das alles hätte gehen sollen... nach der 8. woche habe ich dann ein herz gefasst.. und es meiner mama schweren herzens erzählt.. und sie blieb eigentlich ganz locker.. (wie bei der ersten schwangerschaft mit 17.. auch schon :D) sie riet mir es meinem chef zu sagen und schnell nach einer lösung zu suchen... ich saß denn ne woche später heulnd bei meiner ausbilderin und hab "gebeichtet" und sie hat so lieb reagiert.. und meinte ga kein problem.. nach kurzem gespräch mit dem chef kam sie und meinte ich kann 1 jahr pause machen.. und denn ins 3. lehrjahr wieder einsteigen.. und ganz normal den abschluss machen.. da war ich total happy und hab mich dann auch getraut es allen anderen zu sagen da ich ja was in der hand hatte das es aufjedenfall weiter geht... meine oma is noch ganz fit und nimmt auch 2 nachmittage in der woche meinen großen wenn ich arbeite.. sie sagte das eine jahr schafft sie es denn auch mit 2 kids :) also eine lösung findet sich immer.. bei mir isses nun echt traumhaft da meine familie auf einem haufen wohnt und alle hinter mir stehen.. aber glaub mir man kann es schaffen.. klar es wird sicher nicht einfach.. aber wenn man den willen hat.. wird man es schaffen!!

wenn du jemanden zum reden suchst.. kannst du mich auch gerne mal anschrieben! kenne diese situation sehr gut...

Liebe Grüße Jessy

5

Hallo,

denke schon, dass du das schaffen kannst, wenn du es willst.
Zumal die Stelle ja auch Teilzeit ist, wenn ichs richtig verstanden habe.

Und sicher gibt es ja auch einen Grund dafür, dass du nun schwanger bist?!?

Sicher werden deine Eltern verständlicherweise keine Luftsprünge machen, aber deswegen an Abtreibung denken wäre für mich undenkbar.

Sicher stehen sie nach dem ersten Schock hinter dir, und wenn dein Freund das auch tut, dann ist es auch machbar während der Ausbildung!

Es ist eine Entscheidung, die dein ganzes Leben beeinflusst, die du aber mehr oder weniger allein treffen musst..... egal, was andere meinen.

Alles Gute u lass dich nicht unterkriegen!

6

Hallo Du,
es ist gut, dass Du am Freitag Deinen Vertrag unterschreibst. Tu dies und fange dann Deine Ausbildung ganz normal an. Reiche dann eine Schwangerschaftsbescheinigung ein. Ab dem Moment bist Du nach Mutterschutz §9 bis 4 Monate nach der Geburt unkündbar.
Dass Dein Partner Dich in jeder Hinsicht unterstützt ist ein gutes Fundament, denn zu 2. lassen sich manche Probleme leichter lösen als alleine.
Es ist zu schaffen. Eine Ausbildung mit 2 Kindern ist nicht einfach, aber machbar. Eine Erleichterung ist, dass sie durch Dein 1. Kind ohnehin in Teilzeit ist.
Eltern verkraften für ihre Kinder mehr, als Du annimmst. Mir sind schon Eltern begegnet, die ihrer schwangeren Tochter erst einmal große Steine in den Weg geschmissen haben. Als sie dann zum 1. Mal das Enkelchen sahen, waren alle Vorwürfe vergessen und sie wurden zu großartigen Helfern. Da ist also noch nicht aller Tage Abend.
Es ist auch nicht Dein 1. Kind. Wer mit 17 Jahren 1 Kind schafft, der hat mit 22 genügend Verantwortungsbewußtsein und Erfahrung, dass es auch ein 2. Kind gut hat. Du scheinst von Deiner Natur ein Kämpfertyp zu sein, so wirst Du auch diese nicht leichte Hürde bezwingen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

7

Klar kannst du es schaffen!!!!!!!!!!

Ich bin auch kurz nach Abschluss meines Ausbildungsvertrages schwanger geworden. Ich hatte dann die möglichkeit ein Jahr auszusetzen und nach dem Erziehungsjahr genau an der stelle wieder einzusteigen an der ich aufgehört habe. Bin am 1.12.2008 aus dem 1 Lehrjahr in mein Erziehungsurlaub gegangen und habe am 1.12.2009 im ersten Lehrajhr weiter gemacht.
Also ich denke wenn du da mit deinem Vorgesetzen redest dann findet ihr sicher eine Lösung sodass du die Ausbildung trotzdem machen kannst.

Falls du noch Fragen hast oder ähnliches kannst du mich gern nochmal anschreiben.....

#winke

8

Ich danke euch so sehr!!!

Das macht mir echt Mut, dass es auch andere Schaffen!!!

Herzlichen Dank!! #herzlich

9

ISt ja cool, wie komtmste denn auf so ein Pseudo... schlüsseldienst... hahaha...

ich weiss, hat nichts mit Deiner Frage zu tun, interessiert mich einfach ;)


Und JA, du schaffst es. Du bist nicht die erste Frau, die in der Ausbildung schwanger wird ;-)

Und der Große ist aus dem Gröbsten schon raus ;-)

Alles Gute...

LG Coco

10

Hallo,

natürlich kannst du es schaffen! Es erfordert zwar etwas Organistion, aber ein Kind ist kein Hinderungsgrund für eine Ausbildung. Ich habe selber während meines studiums geplant 2 Kinder bekommen. Es war nicht immer einfach, aber ich würde es immer wieder so machen.
Du könntest wie du schon schreibst nach dem Mutterschutz die Ausbildung fortführen. Dass dein Partner hinter dir steht ist ein großer Pluspunkt, den nicht viele ungewollt schwangere haben! Du würdest es zwar auch alleine schaffen, aber natürlich ist es gut, wenn du jmd. an deiner Seite hast und auch euer Kind seinen vater hat.
Was deine Eltern betrifft, so werden sie sicher ersteinmal geschockt sein, aber mit der Zeit werden sie sich immer mehr auf ihr Enkelkind freuen. Sie haben inzwischen schon gesehen, wie du vor einigen Jahren noch als Teenagerin es geschafft hast, ein Kind großzuziehen. Das zeugt von viel Durchhaltevermögen und Verantwortungsbewusstsein. Wieviel mehr werden sie sich freuen und stolz, wenn du trotz 2 Kindern deine Ausbildung meisterst. Und das wirst du, ganz sicher.
Auch wenn du jetzt viele Zweifel und Fragen hast, es wird sich lohnen. Ein Kind ist immer ein Geschenk und es steht deiner ausbildung nicht im Weg.
Alles Gute dir!

11

Hallo,

natürlich kannst du das schaffen!

Deine Eltern werden ganz bestimmt hinter dir stehen und dich unterstützen, dein Partner ist auch da! Das ist machbar und deshalb schaffst du das auch!

Ich bin alleinerziehende Mutter von zwei Söhnen (7+3) und hole mein Abitur nach. Das heißt, dass ich tägl. von 8-ca 16Uhr die Schulbank drücke, danach die Kinder hole, einkaufe, mit den Kindern spielen, baden, essen, schlafen legen. Danach Haushalt und Hausaufgaben, Wäsche machen...
Klappt aber wunderbar!

12

Hallo! :-)

Mensch, warum habt ihr denn nicht aufgepasst???#aerger

Und nein, Dein Vater wird Dich bestimmt NICHT köpfen - sie werden geschockt sein ABER bestimmt hinter Dir stehen. Lass Dir nicht so viel Zeit um ihnen Bescheid zu sagen. Es zeigt doch Deinen Eltern Dein Vertrauen wenn Du ihnen direkt sagst was los ist - wenn Du das lange verheimlichst, wäre ich als Mutter sehr enttäuscht von Dir. So alá MEIN #baby sagt mir nichts - puh. Also Arsch zusammenkneifen und durch!!! ;-)

Wär mir auch komisch (hab eine Tochter 6 1/2 - bin geschieden - habe einen Freund - habe einen guten Job) wenn ich #schwanger werden würde, wären meine Eltern auch total geschockt! #schock Aber sie wären trotzdem für mich da...

Dann müsst Ihr Euch zusammensetzen und überlegen wie ihr das am Besten macht!!!
Deinem Arbeitgeber würd ich erst ab der 12. SSW Bescheid sagen.

Es ist verdammt ärgerlich - hast Du die Ausbildung erst angefangen? Du weißt, dass das einen RIESEN Einschnitt in Deiner beruflichen Karriere geben wird.

Wir schon. Bloß nicht verrückt machen. Vielleicht kannst Du die Ausbildung nach dem Mutterschutz weitermachen. Vielleicht geht das nicht. Vielleicht wirst Du nie eine Ausbildung mehr machen - aber dann hast Du 2 Kinder und hoffentlich einen Mann der Euch versorgt.
Es sind blöde Voraussetzungen aber Du wirst das schon meistern.

Alles alles Gute!

Petra & Joelina :-p

Top Diskussionen anzeigen