Ungewollt schwanger trotz verhütung

Hallo,

Ich habe heute erfahren das ich in der 7. Woche schwanger bin!

Eigentlich ein Grund zur Freude, nur leider war es total ungeplant und trotz Verhütung.

Wir haben vor 5 Monaten unsere Tochter bekommen und unser Sohn ist grad erst 3 Jahre geworden. Wir haben schon gesagt das wir so in 2-3 Jahren gerne ein 3. Kind haben wollte aber nicht so schnell.Unser Sohn geht jetzt ab August in den Kindergarten und ich wollte auch so ein bisschen nebenbei wieder arbeiten.

Tja nun ist es passiert und ich weiß nicht was ich tun soll??

Mein Mann hat erst vor 3 Monaten eine neue Stelle bekommen und hat noch 3 Monate Probezeit vor sich und verdient noch nicht so gut(ca.2100 € Brutto), im nächsten Jahr wirds besser (knapp 2400€ Brutto)aber, jetzt habe ich das er nochmal arbeitslos wird und mit dem 3. dann da stehen jetzt ist das Geld nicht viel aber es reicht für uns und es würde auch für ein 3. Kind reichen.

Mein Mann ist jetzt erstmal geschockt zur Arbeit, und kommt erst morgen früh wieder.
Ich bin gegen Abtreibung und möchte es behalten und denke das wir auch das schaffen werden, weiß halt nur nicht was mein Mann denkt.

gruß
eine traurige Sandy#heul

1

Hey Sandy, ich finde es schön, dass du trotz nicht so leichter Lage dein Baby behalten möchtest.
Ich hoffe, dass dein Mann dies zumindest respektiert.
Die Entscheidung liegt allein bei dir!
Falls er dies anders sieht, erkläre ihm, was eine Ab für dich bedeuten würde usw.
DU musst damit leben, in erster LInie.

Meistens kriegen sich die Männer wieder ein, wenn frau bei ihrer Entscheidung bleibt.
Wie war es denn bei euren anderen Kiddies?

Ich wünsche euch, dass ihr euer 3. Ü-ei annehmen könnt und du nicht an dieser Front kämpfen musst.
DAnn kommt es halt früher als ihr dachtet. So ist das Leben eben, immer flexibel sein.
Außerdem ist frau keine Maschine.

Also: Freu dich!

glg

2

danke das hat mich etwas aufgebaut

lg
sandy

6

hallo sandy,
ich wollte mal fragen wie es dir inzwischen geht. #winke
hat sich die überraschung bei deinem mann inzwischen schon ein bisschen setzen können?
ich wünsche es dir sehr, und würde mich freuen, wenn du nochmal schreibst.

liebe grüße und ab und zu eine schöne abkühlung bei der hitze. #sonne
anna

weitere Kommentare laden
3


Hallo Sandy,

deine geschichte hört sich an wie meine vor ca. 6 jahren xD haben glücklich unser 2.tes Kind in den armen gehalten und keine 4 monate später war ich wieder schwanger und was soll ich sagen :)

Jetzt im nachhinein betrachtet finde ich es nicht mehr so tragisch wie am anfang ^^ ich dachte ich falle aus allen wolken aber nun sind meine 2 mädels 5 und 6 xD und ich bin froh das ich mich so entschieden habe ....

Was das finanzielle anbelangt wird es schon nicht einfach schätze ich mal aber ich denke wenn beide partner zusammen halten kann man das alles ganz gut schaffen und vorallem wenn du dich stark genug dafür fühlst :)

Red nochmal mit deinem mann und dann schau einfach und freu dich einfach ^^ mein mann und ich wollten eigentlich auch immer schon ein 5.tes aber etwas später aber nun ist es halt jetzt schon passiert ^^ am anfang war er nicht grad begeistert aber nun bin mittlerweile in der 14.ten woche und wir freuen uns alle super ...

Bis dahin sei ganz lieb gegrüsst von

Holly mit Adrian, Kate, Catalina und Amy an der Hand und #ei 14.ssw

4

Hallo Sandy,
wir sind in einer ähnlichen Lage, nur dass es bei uns das 8.Kind ist. Allerdings verdient mein Mann als Selbstständiger recht gut,aber ich weiß auch, was es heißt schwanger zu sein und sich um sieben Kindern und einen großen Haushalt zu kümmern und das macht mir bisweilen Angst.
Aber Abtreibung kommt auf keinen Fall in Frage und letztendlich ist dieses Kind auch nur 1-2 Jahre zu früh gekommen.
Lass es bei deinem Mann erstmal sacken und dann redet nochmal über die Schwangerschaft.Sicher wird er keine Abtreibung von dir verlangen.
LG,Anja

5

Hallo traurige Sandy,
dass Du unter Anspannung stehst, was Dein Mann über diese 3. Schwangerschaft denkt ist logisch. Wenn er sich schwer damit tut, dann sage ihm, wie wertvoll er Dir als Vater Deiner bisherigen Kinder war, und dass Du ihn als Vater auch für dieses Kind haben möchtest. Denn Männer wollen gerne die Helden ihrer Familie sein. Darum können ernstgemeinte Komplimente manches harte Männerherz erweichen. Lass uns doch nach dem Gespräch mit Deinem Mann wissen, wie dieses verlaufen ist.
Du bist gegen eine Abtreibung, dies hört sich nach einer Grundüberzeugung an. Gegen eine Grundüberzeugung sollte man nicht verstoßen, denn sie ist in unserem Leben eine hohe Instanz. Es kann nicht darum gehen, dass Du etwas tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Ich persönlich denke nicht, dass Kinder passieren, sondern dass sie ein Geschenk sind. Über ungeplante Geschenke freut man sich am meisten. Auch wenn manchmal die Seele erst nachkommen muß. Ich nenne die Kinder, bei denen man sich wundert, dass sie kommen, immer Wunderkinder. Und das sind die Kinder, mit denen man im Leben später manches positive Wunder erleben kann.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Top Diskussionen anzeigen