17

Hallo Mascha,

ich möchte dir gern die Geschichte meiner Tante erzählen.
Meine Tante hatte zwei Kinder, eine 5 jährige Tochter und einen 6 Monate alten Sohn den sie noch voll stillte. Trotzdem haben sie und ihr Mann mit Kondomen verhütet. irgendwie ist es dann doch zur Schwangerschaft gekommen.
Sie freundete sich mit dem Gedanken an das ungeplante dritte Kind an. erst nach ein paar Wochen erfuhr sie, dass es Drillinge werden. Ich habe keine Ahnung, was damals in ihr vorgegangen ist, aber sie hat sich entschieden, die drei Jungs zu bekommen. Sie hat 3 Jungs mit jeweils 3500 Gramm in der 38. Woche zur welt gebracht.

Die Zeit war stressig, aber man wächst mit seinen Aufgaben. Meine Cousins sind mittlerweile Mitte 20 und sie sind alle erfolgreich und gut aufgewachsen.

Du wirst es schaffen, es sieht nur von jetzt aus, etwas viel aus, und sicher auch mal zwischendurch, aber glaub mir, das kriegst du hin.

Liebe Grüße

maja

28

Hallo maja,
ich danke dir von Herzen für deine aufmunternde Geschichte! Ich hatte heute auch schon zu meinem Mann gesagt, dass wir doch froh sein könnne, dass es nur zwei sind ;-)
Allerdings finde ich es oberheftig, wie sie es geschafft hat Drillingen mit diesem Geburtsgewicht zu bekommen. Wow!!!
Liebe Grüße
Mascha

18

Hallo,

lass dir etwas Zeit zum nachdenken. Aus eigener Erfahrung weiß ich das es nicht wirklich scherer ist mit Zwillingen. Und wo zwei Kinder sind ist auch noch Platz für drei.
Wir haben auch noch Zwillinge bekommen und nach anfänglichen Schock ist das das schönste was uns passieren konnte.

29

Ich danke dir für deine aufmunternden Worte!!#liebdrueck

19

Hallo,

ich habe auch Zwillinge. Sie sind jetzt 6 Jahre alt. Am Anfang hab ich mich auch gefragt, wie ich das schaffen soll. Mit meinem Mann war ich damals auch noch nicht ewig zusammen. Unsere Zwillis waren nicht geplant.

Man wächst wirklich in die Aufgaben hinein, kann ich aus Erfahrung sagen. Las Dich drauf ein und denk nicht zuviel darüber nach.

Schön finde ich die Beziehung zwischen den beiden. Sie sind beste Freunde. Klar gibt es auch mal Streit, aber das ist doch normal. Im Sozialverhalten sind Zwillinge meißt weiter als gleichaltrige Kinder. Sie beschäftigen sich miteinander. Du wirst auch Zeit für Dich haben!

Viel mehr Arbeit sind Zwillinge auch nicht. Ehrlich. Ob Du nun einem Baby die Windeln wechselst oder beiden. Wir haben jetzt noch eine kleine Tochter. Ich spreche aus Erfahrung. Und wenn meine Zwillinge so streßig wären, hätten wir bestimmt kein Baby mehr bekommen.

Was ich sehr anstrengend fand, war da Abpumpen, hab ich 16 Wochen gemacht. Man muß ja nicht voll stillen oder abpumpen. Es war meine Entscheidung, weil ich Allergien habe. Du hast jetzt noch ein älteres Kind. Ich würde probieren, ob das Stillen klappt, und wenn nicht, mir keinen Streß machen. Dann gibt es eben die Flasche.

Als Auto kann ich Dir einen VW Touran empfehlen, den haben wir jetzt. Als die Zwillis klein waren, hatten wir einen Renault Scenic. Beide Autos haben hinten drei einzelne Sitze. So teuer sind gebrauchte Autos nicht mehr. Schaut einfach mal.

Am Anfang hatten wir die beiden zusammen im Zimmer. Sie sind besser eingeschlafen als unsere kleine Maus jetzt. Ich denke die beiden haben damals gespürt, dass sie nicht allein im Zimmer waren.

Mein Mann war damals die ersten Wochen zu Hause. Das hat mir wirklich geholfen. Vllt. könnte Dein Mann das auch hinbekommen.

Ich kann Dir bzw. Euch wirklich nur Mut machen. IHR SCHAFFT DAS!

LG
zaubergehilfin




30

Es tut wirklich gut, wenn man Aufmunterungen von Zwillingsmamas bekommt. Vielen Dank dafür #liebdrueck
Auto werden wir wohl doch keines brauchen, da wir einen Octavia haben und da passen 3 Kindersitze rein.
Das mit dem Stillen wäre wirklich schlimm für mich, wenn es nicht klappt. Hab meinen Sohn über eineinhalb Jahre gestillt und hab es auch immer genossen.
Ich weiß halt nicht, ob ich die Zwillis bei meinem Sohn ins Zimmer reinstellen kann, oder ob das zuviel für ihn ist!
Na ja, das werde ich alles noch sehen!

Liebe Grüße
Mascha

20

huhu,

anscheinend freundest du dich m dem gedanken ja schon an zwillis zu bekommen... ich kann dich gut verstehen.-.. wir wollten ein 3tes u m nicht sooo großem abstand zum 2ten... hab nicht sooo aufgepasst u schwups ich war SOFORT schwanger... u einen tag vor unserem urkaub sagt der fa zu mir: na herzlichen glückwunsch sie sind doppelt schwanger... #zitter... ich stand den ganzen urlaub neben mir u nun sind die beiden fast 1,5 jahre u wunderbar... sie haben lange zusammen im bettchen geschlafen, haben das gleiche zimmer sind SUPER pflegeleicht u wir haben auch keine familie in der nähe.... es ist toll, du schafst das!!!! wenn du magst kannst du dich auch gerne über VK melden...

grüße eva m der bande

31

Hallo eva,
das tut so gut, wenn jemand das gleiche Schicksal hatte - da fühlt man sich einfach verstanden und weiß gleichzeitig, es haben auch schon andere geschafft.
Mein Sohn ist dann 2 Jahre und 3 Monate, wenn die Zwillis auf die Welt kommen und ich mache mir schon noch sehr viele Gedanken, ob ich ihn dann nicht vernachlässige bzw. ob ich die alltäglichen Dinge, wie z.B. einkaufen überhaupt schaffen werde. Und 3 Wickelkinder finde ich auch nicht ohne!
Wie alt war euer Kind? Hattet ihr eine Haushaltshilfe bzw. einen Babysitter? Warst du immer zu Hause oder hast du wieder angefangen zu arbeiten?
Tschuldigung für die vielen Fragen, aber wenn man mal jemanden mit Erfahrung fragen kann #schein
Liebe Grüße
Mascha

23

Hallo,

Ich kann Deine Angst zwar vollkommen verstehen, weil man ja nicht unbedingt damit rechnet aber hoffe, dass Deine Aussage:
-------
"Hoffe insgeheim, dass sich ein Kind von alleine verabschiedet und suche jetzt auch noch das Internet ab, ob man nur ein Kind bei Zwillingsschwangerschaften "abtreiben" kann"
---------
nur auf den ersten Schock zurückzuführen ist. Ansonsten würde ich Fragen, welches Deiner 2 Kinder Du in den Himmel schicken würdest und welches Dein Wunschkind sein und somit leben darf??? Ich denke nicht, dass Du mit so einer Entscheidung (die Schwangerschaft auf 1 Embryo zu reduzieren), leben könntest, wenn Du wirklich einen Kinderwunsch hattest. Der lebende Zwilling würde Dir klar vor Augen halten, welch wertvollen Menschen Du verloren hättest.

Ich habe eine liebe Freundin, die auch Zwillis bekommen hat. Vorher hatte sie schon eine Tochter. Ich kann nur sagen, dass es ihr und den Kindern gut geht. Und nun komm´mal wieder runter, es ist auch was Besonderes im positiven Sinne! Dein Mann soll sich auch einkriegen und Dir gefälligst den Rücken stärken! Höre nicht auf Leute, die sagen"Zwillinge, oh Gott, na da habt Ihr ja Stress vor Euch!" oder noch schlimmer: "Na dann herzliches Beileid!". Das ist nur dummes blabla... Mit Liebe und Zusammenhalt packt Ihr das!!! Viel Freude mit den Mäusen, auf die Ihr später sicherlich mega stolz sein werdet!

LG
Taschi

32

Hallo Taschi,
ja, die Gedanken sind auf den ersten Schock zurückzuführen und es war mir auch schon fast klar, sonst hätte ich ja nicht so ein schlechtes Gewissen gehabt.
Ich werde trotzdem noch einige Zeit brauche, um mich darüber zu freuen. Und da bin ich mir jetzt sicher, das wird irgendwann der Fall sein ;-)

Liebe Grüße
Mascha

34

Hallo Mascha,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich selber habe zwar keine Zwillinge, aber auch drei Kinder mit relativ kurzem Abstand. Für mich war die Umstellung aufs zweite viel viel größer als aufs Dritte. Fällt echt nicht auf, eins mehr oder weniger.

Wegen Auto: Wir fahren einen Opel Zafira - Fazit: passt alles rein, was rein muss.

Wegen Einkaufen: Ich geh (fast) immer mit allen dreien Einkaufen - geht wunderbar - sie bekommen an der Wursttheke immer alle drei was ab :-p

Wegen Schlafen: Meine schlafen alle drei in einem Zimmer. Klappt wunderbar. Erst waren nur die beiden Mädchen zusammen und als Junior 8 Monate war, ist er ins "Mädchenzimmer" gezogen. Die zwei sind mächtig stolz darauf und zeigen jedem, der es sehen (oder nicht sehen) will, ihr Reich.

Noch eine kleine Anekdote: Eine Frau bei uns im Landkreis (kenne sie persönlich, weil wir auf einem Basar ihren Zwillingswagen abgekauft haben) wollte für ihre kleine Tochter noch ein Geschwisterchen.
Aus dem Geschwisterchen wurden 4!!!!!!!!!!!!!!
Einfach so, ohne Hormonbehandlung, ohne künstl. Befruchtung o.ä.
Wenn das kein gutes Zeichen ist. Den Kindern geht es (soweit ich bis jetzt weiß) gut.

So, genieß deine Schwangerschaft und freu dich, dass dein Kleiner sogar zwei Spielkameraden kriegt. Du könntest ihm gar kein größeres Geschenk machen.

Liebe Grüße
Steffi

38

Liebe Steffi,
das nenne ich nun wirklich Mutmachposting ;-)
Darf ich fragen, ob das Zimmer von deinen Kindern groß ist?
Also ich finde unsere 3x4 meter ziemlich klein für 3 Kinder. Wobei ich mir jetzt schon überlegt habe, dass wir dann halt im Wohnzimmer noch eine schöne Spieleecke einrichten. Dann müsste das doch auch gehen, oder?

Liebe Grüße
Mascha #liebdrueck

40

Hallo Mascha,

soo groß ist das Zimmer auch wieder nicht. Ich kanns dir aber auch gar nicht genau sagen, ich glaube 14 oder 16 qm. Die zwei Betten sind als L gestellt und das Gitterbett dann als U dazu, wobei da noch eine Lücke ist, in der ein kleines Nachtischchen Platz hat. Und es sind drei Schränke drin, für jedes Kind einer.

Muss aber vielleicht noch dazu sagen, dass die drei nicht zusammenschlafen, weil kein Platz da ist, sondern weil sie es wollen. Alleine gefällt es ihnen nicht. Wir haben ein großes Haus mit geplanten 4 Kinderzimmern (3 im Obergeschoss und eines unten). Da das Zimmer der Kinder als reines Schlafzimmer genutzt wird, muss es eigentlich so gut wie nie aufgeräumt werden(grooooooooooßer Vorteil!). Wir haben das untere Kinderzimmer als Spielzimmer umfunktioniert. Das hingegen MUSS ÖFTERS aufgeräumt werden!!!!

Aber eine Spielecke im Wohnzimmer ist natürlich auch eine Lösung. Ich hab nur die Befürchtung, dass es keine ECKE bleiben wird, sondern das Spielzimmer dann immer im ganzen Wohnzimmer verstreut liegt. So wie bei uns. Selbst die Sachen aus dem Spielzimmer wandern auf seltsame Art und Weise immer ins Wohnzimmer:-[

Wollt dir mit meiner Antwort eigentlich nur zeigen, dass alles machbar ist, man muss nur davon überzeugt sein und zu seiner Entscheidung stehen.
Was glaubst du, wie oft ich mich "blöd" anreden lassen muss: "Waaas? Deine Kinder haben kein eigenes Zimmer!"
Nein, haben sie nicht, weil sie es nicht wollen und sich nachts sicherer und geborgener fühlen, wenn sie nachts nicht alleine sind. Ist doch auch logisch. Mama und Papa schlafen ja auch zusammen in einem Zimmer, auch wenn ich im Moment lieber ein eigenes hätte:-p. Mein Mann schnarcht fürchterlich.

Liebe Grüße
Steffi mit Lucy (*Juli 05), Anni (*Juli 07) und Roman (Juli 09)

39

Och, du bist ja ganz "durch den Wind". Und ich kann es absolut nachvollziehen. Aber ich denke auch, dass du durch dein erstes Kind "geübt" bist. Meine Freundin hat sich, nach zwei Jungen, auch noch ein kleines Mädchen kurz vor ihrem 40. Geburtstag gewünscht. Und...es kamen noch zwei Jungen. Die sind jetzt fast zwei und zugegebener Maßen anstrengend. Ihr Mann ist ziemlich wenig zu Hause und sie schafft es tatsächlich (mit ein wenig Hilfe durch die Familie / Freunde) ihre vier Rabauken vernünftig groß zu ziehen.
Ich denke man wächst mit den Aufgaben. Es gibt Zeiten, da wirst du relaxter sein als alle Mütter von Einzelkindern. Da werden deine drei im Zimmer sitzen und vergnügt miteinander spielen.
LG und viiiiieeeeel Kraft
Julia

41

Hallo Mascha, ich habe gestern erfahren, daß ich nicht nur ein, sonder zwei Babya erwarte und ich bin genauso geschockt wie Du und habe auch die gleichen Gedanken.
Dazu kommt bei uns noch, daß wir uns finanziell auch keine zwei Kinder leisten können.
Ich weiß einfach überhaupt nicht mehr weiter. Nie im Leben hätte ich damit gerechnet Zwillinge zu bekommen.
Ich bin gerade in der 7. Woche und es kann ja auch noch viel passieren. Zumal der eine Zwilling nicht mal halb so groß ist wie der andere und das Herz auch noch nicht richtig schlägt. Wie weit bist Du denn und sind Deine Beiden gleich groß?
Ich kann Dich auf jeden Fall verstehen, bin genauso durcheinander und kann mich auch nicht freuen.
Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen