GV am Tag des Eisprungs, Misere, EllaOne Einnahme, und nun?

Hallo ihr lieben!

Ich bin ziemlich verzweifelt.
Ich hatte meinen Mann fast den ganzen Monat Juni nicht gesehen. Am 25.Juni war es so weit, wir haben uns sehr aufeinander gefreut.
Doch beim langen und wilden Akt, ist ein Missgeschick geschen. Wir verhüten mit Präservativen und grad an diesem Tag ging es schief.
Es war wirklichn nur ein wenig. Doch ich war schon sehr nervös. Am nächsten Tag berechnete ich meinen Eisprung und stellte fest- es war genau dieser Tag! Der 25 Juni!

Als ich am Montag erwachte, tat ich das mit stechenden Brustschmerzen. Meine Gebärmutter zog. Mittwoch ging ich zum Arzt.
Nein, ich möchte nichts hören, ich habe mich in Grund und Boden geschämt, ob des ganzen Dilemmas.
Ich war noch nicht oft bei diesem Arzt, fühlte mich sehr unwohl, fragte ihn um Rat und erwähnte mehr als deutlich, das es der Tag des Eisrpungs war.

Er meinte "Tja, da kann man nichts machen." Doch ich bestand darauf, da ich von einem Medikament gelesen hatte, einer Abtreibungspille.

Er verschrieb mir EllaOne. Ich nahm sie sofort (sonst hätte ich sie evt. nicht eingenommen) und habe danach die Packungsbeilage gelesen.

Es steht "EllaOne verhindert den Eisprung" und darf nicht bei einer bereits bestehenden Schwangerschaft genommen werden."

Meine Periode soll am 07.06 kommen.

Ich habe schon die letzten Tage kaum geschlafen. Ich habe ziemlich Albträume, ganz zu Schweigen von den Nebenwirkungen dieser blöden Pille, die ich gestern erhalten habe.

Meine Brust zieht noch sehr.

Was soll ich nur tun? Wie konnte das geschehen? Wir schlafen sehr häufig, seid 6 Jahren miteinander. Wir haben schon zwei Kinder (gewollt).
Wie konnte das passieren?

Ich bitte um Rat. Und Beleidigungen erspart euch lieber, mich fertig machen kann ich gut alleine.

Ich danke allen, die mich angehört haben.

Liebsten Gruß
A.:-(

1

Lass dich mal #liebdrueck. Erstmal: Die Pille danach ist keine Abtreibungspille! Du hast also keinen evtl. Zwerg abgetrieben (falls das deine Sorge ist). Die Pille soll man ja auch nicht nehmen, wenn man schwanger ist.
Der FA wollte dir die Pille nur erst nicht aufschreiben, weil sie halt am ehesten wirkt, wenn der ES noch nicht war. Es ist nämlich nicht sicher (umstritten), ob sie eine Einnistung verhindert.
Ich versteh aber nicht, warum dir das peinlich ist. Kondom kann ja auch immer mal reißen (sprech da aus Erfahrung). Darüber brauchst du dir also auch gar keine Gedanken machen. JEDEM kann mal eine Panne bei der Verhütung passieren. Ich drück dir jetzt einfach die Daumen, dass es nicht geklappt hat. Mach dich aber bitte nicht so fertig.

2

Liebe lady_a! Zunächst einmal hätte ich Ellaone nicht verordnet und an Deiner Stelle nicht eingenommen. Ich erkläre Dir warum: Ellaone gibt es erst seit kurzem und auch nur in einigen Ländern. In den USA läuft zur Zeit die Expertenanhörung vor der FDA(Food and drug administration) zu ellaone, einer "morning after pill" die pharmakolgisch sehr wohl der Abtreibungspille "Mifegyn" oder früher "Ru 486" nahesteht. Sie wirkt in ähnlich am Progesteronrezeptor und verhindert, dass das Schwangerschaftshormon "Progesteron" eine Schwangerschaft erhalten kann. Das zur Richtigstellung!!! Warum hast Du nicht die "Pille danach" Unofem eingenommen??? Ist innerhalb von 3 Tagen ähnlich sicher und kostet nur die Hälfte und ist-das ist das Wichtigste- erprobt. Ellaone verhindert den Eisprung und die Eieinnistung 5 Tage "danach". Warum muß ich einen Eisprung verhindern, wenn ich ihn bereits hatte? Ellaone ist nur an Frauen erprobt, die über 18 Jahre alt waren, an jüngeren nicht. Was passiert mit einer Schwangerschaft wenn man unwissentlich Ellaone einnimmt? Diese Frage ist m.E. noch nicht genügend geklärt, Ärzte sollen mit Hilfe eines Schwangerschaftsregisters erst nachträglich evt. eintetretene Schäden beim Kind dem Hersteller mitteilen. Ist das nicht ein großangelegter Feldversuch an unwissenden Frauen ? Frauen sind keine Versuchskaninchen!!! Liebe lady_a Du brauchst jetzt wegen der einmaligen Ellaoneeinnahme keine Angst zu haben. Es kann Dir höchstwahrscheinlich nichts passiert sein. Alles Gute h-r-k.

3

Hallo h-r-k,
ich danke dir für diese informative Antwort. Nun ja, ich stehe Medikamenten Grundsätzlich skeptisch gegenüber, jedoch war ich sehr verzweifelt.
Ich habe den Frauenarzt gewechselt und wurde tatsächlich gut beraten.

Vielen Dank für die Information über die Wirkungweise von Ellaone.
Mir ist, auch nach studieren der Packungsbeilage, nicht klar gewesen welche genaue Wirkung dieses Medikament hat.

Interessant. Ich möchte gern wissen wieviele Medikamente wage erprobt auf den Markt kommen.

Liebe Grüße
A.

4

darf ich dich fragen wie das ganze jetzt ausgegangen ist?
bin gerade in einer fast identischen lage.
wurdest du trotz ellaone schwanger?
danke schon mal für deine antwort!

5

Hallo!
Nein, ich wurde nicht schwanger, alles war gut ;)
Viel Glück dir!

6

ok, gut. das lässt mich ja hoffen :-)
danke für die schnelle antwort!!

Top Diskussionen anzeigen