Ungeplant schwanger - ich kann es nicht behalten

Hallo zusammen,

ich bin ungeplant schwanger geworden und kann das Kind nicht behalten.

Ich habe heute schon bei einer Beratungsstelle einen Termin für den 31.5. ausgemacht.

Ich wollte die Schwangerschft medikamentös beenden. Muss ich denn, wenn ich bei der Beratung war auch zu einem Frauenarzt wegen der Festellung der Schwangerschaft, oder wird das gleich beim Abbruch in der Klinik/Praxis mitgemacht?

Auch wenn das jetzt alles sehr nüchtern und emtionslos klingen mag, ist es das bei weitem nicht. Ich würde mich über ernste und nicht abwertende Antworten freuen. Vielleicht mag mir auch jemand seine Erfahrung mit der Mifegyne mitteilen.

Schöne Grüße
Nur_ich

wenn ich mich richtig errinnere, habe ich nur 2x tabletten bekommen.

da du die tabletten ja nur bei (manchen) frauenärzten oder in der klinik bekommst, werden die sicherlich vorher nochmal per ultraschall abklären, ob du wirklich schwanger bist, du brauchst also nicht vorher nochmal zum arzt.

lg

Danke für die Antwort.

Warst du denn vor der Abtreibung bei einem Arzt um die Schwangerschaft festzustellen?
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das nicht benötigt wird zur Abtreibung.

Lg

ich war vorher bei meinem frauenarzt.

aber wie schon gesagt, da die tabletten ja auch von einem gyn. gegeben werden, kann der dann eifnach vorher noch ne untersuchung machen. ich denke, das das schon gemacht wird, um eben auch die schwangerschaftswoche in etwa fest zu stellen, da medikamentös abbrechen ja nur bis zur 6. woche möglich ist.

lg

wenn du schon einen schwangerschaftstest gemachthast, und du abbrechen willst, warum dann noch nen bluttest?

wichtig ist nur der us, um eben die schwangerschaftswoche zu bestimmen.

darf ich dich fragen, warum du abbrechen willst bzw. musst? wenn du nicht darauf antworten willst, ist das auch ok...


lg anna

ach mensch, du arme...da kann ich gut verstehen, das du nicht noch ein weiteres kind willst, mit angsterkrnkungen ist nicht zu spassen, eine freundin vo mir leidet auch darunter...

ich wünsche dir wirklich alles gute, und das du das ganze möglichst problemlos hinter dich bringen kannst.


lg anna

Top Diskussionen anzeigen