Ich bin am Ende...Mann will 3. Kind nicht....bitte helft mir

hallo,

ich habe gestern völlig unerwartet erfahren, dass ich nun zum dritten mal ss bin. es hat mich wie ein schlag getroffen, zumal wir gerade am bauen sind, wir zwei ziemlich kleine kids haben und ich eigentlich weiß, dass mein mann kein kind mehr wollte. nicht das finanzielle oder so ist das, was mir die größten bauchschmerzen bereitet, sondern dass mein mann definitiv kein kind mehr will.ich hab das gefühl, er will es garnicht probieren es zu schaffen. er sagt er weiß nicht, ob er jemals mit mir und dann 3 kids glücklich sein kann. er baut jetzt schon eine sehr große mauer um sich herum.zwingen will er mich nicht und er müsse ja mit meiner entscheidung leben...aber wie????ich bin so am ende.natürlich will ich jetzt eigentlicjh auch kein kind mehr, aber ich denke wenn wir zusammen stehen und uns lieben würden wir es schaffen. troztdem ich ein abtreibungsgegner bin, habe ich mich nun etwas näher mit dem thema beschäftigt.ich versuch mir einzureden, es sei nicht so schlimm-ein abbruch. aber ich hab das gefühl ich könnte das niemals verkraften.andererseits hätte ich nun so einen unzufriedenen mann, der mich links liegen lässt....beides sch**** situationen.......was soll ich nur tun?????ich will nur noch davon laufen.....

Ich bin momentan in einer ähnlichen Situation und habe immer gesagt ich würde nie abtreiben, habe mich die letzten Tage damit beschäftigt und bin wirklich sehr durcheinander aber ich habe mich dafür entschieden. Denk an dich und denk daran wenn du es weg machen lässt musst du damit leben. Dein mann wird schon damit klar kommen, wenn er deine kinder liebt wird er das dritte auch noch lieben.

Ich drück dir fest die daumen das du dich richtig entscheidest und das ihr alle damit leben könnt

davon laufen bringt auch nix es holt dich eh wieder ein.... grins.........
ich bekomme das 4.kind und mein mann wollte es auch nicht definitiv hat er gesagt...... da er aber nun weiß was ich vor 2 jahren bei einem abbruch durch gemacht habe und immer noch durch mache sagt er okay wir bekommen es und wir sind beide erst 25 jahre.... du solltest es bekommen wenn du jetzt schon sagst das du daran kaputt gehen würdest.... ich denke dein mann würde sich auch auf das baby freuenauch wenn es etwas später kommen sollte bei als wie bei dir....

Hallo,

mir geht es sehr ähnlich, nur ich bin schon in der 40. Ssw mit dem 3. Kind.
Mein Mann war total dagegen und ist es leider immer noch, er sagt er könne es sich überhaupt nicht vorstellen und das es meine alleinige Entscheidung war.
Die ersten Wochen waren furchtbar, er hat mich geschnitten und kein Wort mit mir geredet. Jetzt reden wir wieder miteinander, aber das Thema Kind ist immer noch kein freudiges Thema für ihn.
Trotzalledem würde ich mich immer wieder für das Kind entscheiden und hoffe einfach, sobald der Kleine da ist, das er sich dann auch freut.

alles gute,
lg

das finde ich sehr mutig von dir.ich hoffe ich kann die gleiche kraft aufbringen wie du.ich habe angst an so einem gespannten verhältnis zu meinem mann zu zerbrechen.ich ertrage es kaum wenn wir streiten

ich hatte und habe auch immer noch Angst um unsere Ehe, aber ich muss sagen je näher der Termin rück( in 2 Tagen) je friedlicher wird er. Er fragt mich seit 2 Tagen jeden Tag, wann er den kommen möchte.
Ich hoffe und denke das es, wenn er erstmal da ist besser wird.
Eines weiß ich sicher, ich wäre an der Antreibung zerbrochen und damit wahrscheinlich auch unsere Ehe.
Du/ Ihr schafft das, lass ihm erstmal Zeit sich an den Gedanken zu gewöhnen. Männer brauchen da leider etwas länger.

Alles gute,
lg

Hallo, ich kann dir nur raten, steh zu deinen Gefühlen vor deinem Mann.
Ich würde ihm sagen, dass er , wenn ER definitiv kein Kind mehr will, zur Vasektomie gehen soll. Denn sonst kann frau wieder ss werden, er hat seinen Beitrag dazu geleistet.
Einen Ab schön reden wg des Mannes? Er muss da ja nicht durch. Das Kleine lebt und wächst in dir.
Er wird sich schon wieder einkriegen und nach der Geburt macht ihr was endgültiges.

Hallo, liebe Angel1184,
daß Du erst mal am Ende bist, wenn Du durch eine so ungeplante Schwangerschaft nun in die Zwickmühe zwischen Deinen Mann und Dein ungeborenes Kind gerätst.
Auch Männer brauchen etwas Zeit, wenn eine Schwangerschaft so völlig ungeplant kommt. Und dann verkriechen sie sich erst mal hinter einer Mauer. Aber je weniger man sie darin stört, um so schneller kommen sie meist wieder heraus. Manche Männer lenken ein, wenn sie merken, ihre Frau fährt ihren Kurs unbeirrt weiter. Und dies ist etwas was ich Dir wünsche. Manches harte Männerherz läßt sich dadurch erweichen, dass man ihm sagt, wie wertvoll er als Vater für die anderen Kinder war, und man ihn auch als Vater für dieses Kind gerne hätte. Denn erstgemeinet Komplimente tun Männerherzen gut, und schon manches Herz wurde dadurch erweicht.
Es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst. Sondern was Du tun möchtest. Dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du im Rückblick in vielen Jahren stolz sein kannst.Denn eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich . nicht.Denn das Kind ist Dir schon rein körperlich näher, als es Dir Dein Mann je sein kann. Du bist gerade in einer fießen Konfliktsituation, trotzdem ist es nicht ratsam eine Grundüberzeugung über den Haufen zu werfen. Denn diese sind in unserem Leben eine ziemlich hohe Instanz. Sie ist wie ein Geländer, an dem dem wir uns langangeln können, auch wenn der Weg rauh und steinig wird.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

hallo angel,
den schock, dass du mit deinem 3.baby unerwartet schwanger bist, musst du sicher erst noch verdauen...und dein mann auch. echt traurig, dass er so gar nicht einlenkt und sich innerlich abkapselt. dass dich das alles massiv belastet, ist verständlich.
ich denke, es könnte dir sehr hilfreich sein, wenn du dich mal bei jemand unabhängigem aussprechen könntest. gerne empfehle ich dir da die beraterinnen von profemina.de (kannst mal auf die homepage gehen). bei ihnen kannst du mal anrufen, dein herz ausschütten und rat bekommen, wie das für dich und deinen mann weitergehen kann. ich bin mir sicher, die können dir zu einem lichtblick verhelfen, damit ihr gemeinsam einen guten weg gehen könnt, ohne dass einer von euch beiden "draufgeht".
ich wünsch dir viel kraft und mut und würd mich freuen, wenn du wieder erzählst, wie sich alles entwickelt.
glg #herzlich stella

Hallo Angel,
ich hatte grad das Gefuehl als ob Du meine Geschichte schreibst.Ich bin exakt in der gleichen Situation wie du,bin nun in der 7.S.W. und mein Mann war sehr geschockt von meiner 3.schwangerschaft.Haben schon 2Kinder von 7 und 4 Jahren.Er meidet mich koerperlich sehr,ich habe das gefuehl das er richtig Angst hat meinen Bauch zu beruehren.Ich habe mir auch ueber einen Abruch Gedanken gemacht,kann es aber nicht mit mir vereinbaren.Es mag sich komisch anhoeren aber in unseren Fall waere es besser gewesen wenn mein Mann schwanger geworden waere,dann haette er alle Entscheidungen allein treffen koennen.Aber irgendwie sizten wir Frauen immer mit allen allein da und sollen entscheiden.Ich hoffe auch sehr das seine Gefuehle sich noch durch ein Wunder drehen werden,wir muessen das jetzt schaffen auch fuer unseren kleinen Wurm kann es nicht schoen sein wenn Mama immer traurig ist!Es waere sehr schoen von Dir wieder zu hoeren,
L.G.
Coliendeer

Hallo ,

mir geht es genauso . Ich bin völlig ungeplant mit Nr. 4 trotz Pille schwanger .

Es herrscht jetzt totale funkstille bei uns . Er meidet mich wo immer er kann . Im Büro , wir arbeiten zusammen , da bin ich recht , da kann er mir Aufgaben deligieren , aber zu Hause.

Er will genau wissen wann , warum ... es passiert ist und was da war . Ich weiß doch nicht , wann wir miteinander schlafen .....

Gut hab ich mir gesagt , soll er doch spinnen oder was auch immer , ich habe mich gefreut , als ich das US - Bild in der Hand gehalten habe und das Herzchen auf dem Monitor schlagen gesehen habe .

Er meint nur , das geht gar nicht , jetzt rennen wir nur noch Kindern hinterher.
Die sind erst 4 , 2 und 1 Jhar im Moment , nach seiner Meinung ist es jetzt aus ??

Was denken die eigentlich . Ich kann auch nicht mehr .

Wenn er sich nicht einkriegt , dann werd ich auch ne andere Lösung für uns finden , damit er wieder am Leben teilnehmen kann.


Ich wünsch Dir alles gute


Gruß Birgit

Hallo Birgit,
erstmal möchte ich dir zur SS gratulieren! Auch wenn nicht alles rosig ist.
Ich kenne das, dass die Männer es sich verdammt einfach machen. Habe 5 Kinder, die letzten beiden ungeplant und sehr gr. Schwierigkeiten. Heute ist mein Jüngster fast 16 J. und ich freu mich immer wieder, dass er da ist. Er ist ein besonders lieber Jugendlicher, auch wenn er mal anstrengend war wg seiner ständigen Fragerei und Aktivitäten.
Ich hoffe, dass dein Mann sich wieder einkriegt, schließlich hat er das KInd gezeugt und wenn er keines mehr möchte, sollte er sich überlegen, zur Vasektomie zu gehen, finde ich.
Mach dir mal um ihn keine Sorgen, darum, dass er nicht genug am Leben teilnehmen kann. Das ist nur vorübergehend, wenn überhaupt so und ich find, darum kann er sich kümmern. Du musst sehen, dass du Unterstützung bekommst und Entlastung, das wünsche ich dir.

Alles Gute noch.

sonneblume

Top Diskussionen anzeigen