Schwanger mit 37, ich habe doch schon mein Nesthäckchen!?!

Hallo, ich brauche bitte euren Rat!
Ich werde im Mai 37, habe einen Sohn der schon 18 ist eine Tochter die 13 ist. Habe mich für noch ein Nesthäckchen entschieden das jetzt 2 ist, und hatte mit der Familien planung abgeschlossen. Jetzt bin ich aber schon5 Tage überfällig und ich weis das mein Mann nicht gerade Hurra rufen wird wenn ich noch einmal ein Kind bekommen würde .Vor allem da es bei uns gerade Kriselt!!#aerger
Er würde mich zu einer abtreibung überreden wollen! Und meine Schwiegereltern haben schon bei meiner letzten Schwangerschaft gemeint, ich wäre schon viel zu alt für ein Kind!
Um Himmelswillen , Sie würden mir nur vorwürfe machen und auf mich einreden!
was soll ich tun!#kratz
Ich bin echt Ratlos und wage mir gar nicht einen Schwangerschaftstest zu kaufen!
Ich warte auf euren Rat!!!! Gruß _cat_

1

Liebe cat,

ich fürchte, es führt kein weg am Test vorbei. Zuerst einmal brauchst Du Gewissheit, bevor Du Dir den Kopf zerbrichst, meinst Du nicht? Wer weiß, vielleicht bist Du gar nicht schwanger, sondern es hat sich nur Dein Zyklus verschoben. Dann machst Du Dir jetzt das Leben schwer wegen nix und wieder nix.

Und falls Du doch schwanger sein solltest, dann weißt Du das erst nach dem Test genau und erst dann solltest Du Dir Gedanken machen und mit Deinem Mann reden. Und was die Schwiegereltern meinen, sollte erst Mal egal sein. Wichtig bist Du und Dein Mann.
Ich wünsch Dir viel Glück!
diemel

2

Liebe Cat, kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen.

Dann möchte ich dir sagen das ich ganz gut verstehen kann wie du dich jetzt fühlst. #liebdrueck

Und dann kann ich dir nur schreiben wie es mir damals ging. Nach abgeschlossener Fam.planung wurde ich ungeplant schwanger. Mein Mann und ich waren total geschockt. Eine Abtreibung kam aber nie in Frage. Die ersten Tage hoffte ich es geht von allein und später hoffte ich beim jedem FA - Besuch das es vorbei sei. Und ich konnte mich bis zum Schluss nicht richtig freuen. Heute schäme ich mich dafür und bin tief traurig das ich so gedacht habe. Aber überglücklich ein gesundes Baby im Arm zu haben. Ein Leben ohne unseren Sonnenschein kann ich mir nicht mehr denken. Klar wird es nicht einfach. Wir müssen uns einschränken und zusammenrücken aber ich möchte mein Baby nicht missen. Ich kann dir gar nicht sagen wie glücklich ich jetzt mit unserem Kleinen bin.

Meine Familie war auch nicht begeistert aber es ist unser Leben. Heute sind alle super happy mit ihrem Enkel, Neffen etc.


Wünsch dir Alles Gute und meld dich doch wieder wenn du mehr weisst od wenn du mal *reden* möchtest.

lg,
sabrina :-D

3

Liebe Sabrina ,
Danke für deine Antwort!
Natütlich hast du und diemel2 Recht. Ich werde mir erst einmal einen Test kaufen und dann weiter sehen!
Man möchte aber irgentwie die Wahrheit nicht 100%ig wirklich wissen und im Hinterkopf die Option haben es könnte ja sein das es doch nicht so ist, wo noch ein bischen Hoffnung sein kann, sich nicht wirklich entscheiden zu müssen!#schwitz
Bei uns auf dem Dorf sind die Leute noch so das jeder zu jeden etwas zu sagen hat und jeder über jeden redet. Und am schlimmsten sind die Schwiegereltern und Schwägerinnen. Halt so ein richtiger Familienclan und da habe ich als einzige Schwiegertochter keinen leichten Stand und dann noch einmal Schwanger!??
Wo doch die eine nur ein Kind und die andere gerade mal zwei hat und damit schon völlig überlastet ist. Da kann ich doch nicht in Ihren Augen ein viertes bekommen!!
Und mein Mann ist eben auch so einer, der viel auf seine Familie hört, damit meine ich aber nicht mich und unsere Kinder!
Was Mutti sagt wird eben gemacht!!
Ich werde auch nicht die Augenblicke vergessen als ich meine Kinder das erste mal im Arm halten durfte, das ist der schönste Moment im Leben ! #freu
Ich werde mich auf jeden Fall, melden wenn ich sicher bin !!
Danke nochmal für eure Antwort!!!
Liebe Grüße _cat_#herzlich

4

Hallo, liebe Cat,
in Japan gibt es eine Redeendung, die heißt:"Die Leute reden 75 Tage lang über Dich." Damit ist gemeint, daß die Leute viel reden, solange der Tag lange ist, und am nächsten Tag ist dann wieder ein anderes Thema dran.
Aber es geht nicht um die Leute und nicht um die Verwandtschaft. Sondern um Dich. Es ist Deine Schwangerschaft, und das Kind wächst in Dir heran.
Es ist ein Teil von Dir, und wer das Kind ablehnt, lehnt damit auch Dich ab. Auf diese Leute kannst Du getrost verzichten. Vielleicht bleiben sie weg, aber Deine wirklichen Freunde bleiben Dir treu. Denn mit dem Satz:"Mein Mann wird mich zu einer Abtreibung überreden.", kommt doch so deutlich heraus, daß Du das Kind möchtest. Dein Herz schlägt bereits für das KInd. Und eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre Deines Lebens körperlich und psychisch belasten kann.
Pläne über den Haufen zu werfen, reißt einem erst mal den Boden unter den Füßen weg, aber nach einer Abtreibung erscheinen einem häufig die logischen Argumente des Verstandes plötzlich nichtig und klein.
Ein blutendes Herz kann sehr schmerzhaft sein.
Du lebst Dein Leben und nicht das Leben Deiner Kritiker. Die sollen ihr eigenes Leben gestalten. Wenn Dir jemand blöd kommt, dann schaue diese Person ernst an, lege Deine Hand auf Deinen Bauch und sage."Ich habe aber mein Baby lieb." Dann kehrt meist sehr schnell Ruhe ein." Du hast schon 3 mal ein Baby in den Armen halten dürfen, und kennst diese Freude. Laß Dir diese Freude von nichts und niemand nehmen. Denn die möglichen Folgen einer Abtreibung würdest vermutlich Du alleine tragen, und nicht die anderen Leute. Was Mutti sagt wird gemacht, und in diesem Fall bist Du die Mutter, des ungeborenen Kindes. Es ist noch ganz klein und braucht ganz dringend Deinen Schutz.
Du hast 2 große Kinder und ein Nesthaken. Ich denke für Dein Nesthäkchen wäre ein Geschwisterchen noch ein richtiges Gegenüber. 2 Päärchen zu haben, ist ein Geschenk. Wenn man 3 Kinder hat, fällt häufig eins hinten runter, weil häufig 2 gern zusammen spielen. 3 ist darum eine anstrengende Zahl. Meine Eltern haben mir nichts wertvolleres geschenkt als meine Geschwister, denn dies sind Beziehungen die bleiben in Zukunft.
Auch vom Spielzeug und den Kleidern ist dies eine nette Variante. Denn es ist schon alles im Haus. Wenn der eine rauswächst, wächst der andere hinein...
Laß Dich nicht entmutigen, fange an für Dich zu kämpfen. Ich denke Du solltest Deinem Mann klar sagen, was eine Abtreibung für Dich bedeuten würde.
Denn Männer meinen manchmal ein Eingriff und alle Probleme sind gelöst. Dabei vergessen sie, welch unbeschreibliche Einheit zwischen Mutter und Kind besteht, und daß evt. die Probleme anschließend sich noch vergrößern.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

weitere Kommentare laden
5

Ich habe das gerade gelesen und bin in einer ähnlichen Situation, bin aber gerade 41 geworden. Ich habe auch Angst vor meiner Mutter, Schwimu und den Nachbarn. Darum werde ich niemandem davon erzählen, bevor nicht klar ist, ob ich ein gesundes Kind bekomme. Ich würde das an deiner Stelle vielleicht sogar auf deinen Partner ausdehnen, denn es ist dein Körper und deine Seele. Es hört sich so an, als wäre er gerade keine Hilfe für dich. Ich denke, du solltest zunächst für dich entscheiden und lieber die Hilfe von einer Familienberatungsstelle (aber eine neutrale, nicht pro vita oder sowas) in Anspruch nehmen. Ihn erst etwas später einbeziehen, wenn er auch gegenüber seiner Familie schweigen kann. Und selbst wenn du es nachher doch nicht wollen solltest, das geht ja nun gleich gar niemand was an, oder?
Manja

6

Hallo,
ich war 37 als ich meine Nr.4 bekommen habe.
Ueberlege Dir mit Herz und Seele was DU machen willst.
mfg
Chrysalaki

7

hallo, ich bin 43 ich wünsche mir sehnlichst noch einen nachzügler, nimm es als geschenk an

8

Also ich bin 41 und wünsche mir nichts sehnlicher als ein weiteres 4. kind und kann aber laut Untersuchungsergebnis keine Kinder mehr bekommen. Man ist so alt wie man sich fühlt. Wie gesagt, ich bin über 40 und fühle mich aber immernoch bereit für ein weiteres Kind. Mein Ältester wird 14 und mein Jüngster ist zwei Jahre alt. Ich habe die beiden Kleinen mit 38 und 39 bekommen und da hat es auch schon mal den einen oder anderen Muks gegeben und den Rat das Kind weg machen zu lassen. In jeder Beziehung krieselt es schon mal. Klar ein Kind kann das nicht bereinigen, man ist sich schon mal über. Am besten ist, man geht sich dann ein wenig mehr aus dem Weg oder beredet, was man zu tun gedenkt und wenn einer noch nicht so weit ist, dann muss man es eben immer wieder versuchen. Und zwei Kinder die zeitlich so nah beieinander sind können sich nicht einsam fühlen.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Willensstärke.
LG Twig

12

Lass Sie reden!!!!

Huhu!
Kann deine Sorgen verstehen! Bin mit unserem 5. Kind ungeplant schwanger und ich war sowas von durch den Wind als ich den Test in Händen hielt...
Und einer meiner ersten Gedanken war: oh mein Gott, was werden meine Eltern sagen, was wird seine Mutter sagen, was wird ER sagen????

Aber ist das nicht egal? Hilft dir jemand dabei, die Kinder großzuziehen? Hilft dir jemand bei der Wäsche oder im Haushalt?
Gib nichts drauf was die anderen sagen! Es ist dein Leben, es ist DEIN Kind!!!
Und was gibt es schöneres als ein Kinderlachen? Es entschädigt für alles!!!
Und was das Alter angeht, ich weiß nicht wo da das Problem sein sollte...

Mein Mann hat auch nicht Hurra gerufen und würde einen Abbruch begrüßen, aber ich würde nie im Leben damit klarkommen!

Alles gute, Hera

14

Hallo liebe Hera,
du hast vollkommen recht!!!:-)
Ich werde dieses Kind bekommen. Auch wenn die Welt gegen mich wäre. Ich erinnere mich in den letzten Tage immer wieder wie es mit den anderen war!!
Und die Freude und das Glück kann kein Mensch mit etwas anderen vergleichen!
Ich würde immer daran denken , auf was ich vezichtet hätte!! Und für was????
Ich danke für deine Meinung !!#danke
Liebe grüße _cat_

15

Ich wünsche dir von ganzen #herzlich alles alles liebe und lass von dir hören!!!

Top Diskussionen anzeigen