Ambivalente Gefühle...schnelle 2. SS

Hallo,

Ich schreibe hier, weil ich denke hier am meisten Verständnis zu bekomen.

Ich habe bereits eine ganz bezaubernde Tochter von 10 Monaten und wir wollen auch gern mehrere Kinder haben. Eigentlich wollten wir ab April / Mai wieder anfangen zu üben. Haben aber vorher schon nicht mehr drauf geachtet, weil wir sagten wenn es pasiert dann passiert es. Allerdings war ich eher pessimistisch und dachte, dass es sowieso nicht so schnell klappt...

Tja und mit nur einmal haben wir wieder einen Volltreffer gelandet und ich bin SS in der 8.SSW.:-)

Ich freue mich natürlich auf der einen Seite total darüber. Ein Kind ist ein Geschenk und dafür soll man dankbar sein. Auf der anderen Seite denke ich, dass es evtl. doch zu früh ist, wir noch hätten warten sollen, ich meiner Tocher nicht mehr gerecht werde, es mit 2 so kleinen Kindern nicht schaffe...

Hätte ich so ein Beitrag vor 2 Jahren nach meiner FG gelesen, dann hätte ich jemanden mit meinen Gedanken wohl nur Ohrfeigen können...

Und am Ende von meinem ganzen Gedankenkreislauf komme ich doch immer wieder zu dem Schluß, dass schon alles gut so ist wie es ist. Es gibt so viele Frauen die sich sehnlichst ein Baby wünschen und ich denke darüber nach ob wir 2-3 Monate hätten warten sollen!

Sorry, aber ich musste das irgendwie mal loswerden...

Liebe Grüße
ambivalent

1

Hey

Ich kann dir nur sagen das du darauf hören sollsr was dein Herz dir sagt.Du freust dich auf das zweite kind,der Zeitpunkt ist zwar nicht ganz der richtige aber wenn es erstmal da ist dann wirst du nicht mehr darüber nachdenken.

Bin gerade selber in der Situation.Bin 22,habe einen wunderbaren Sohn der im Juli 3 wird und am Montag erfuhr ich das ich ungeplant in der 5. Woche schwanger bin.Ich wollte erstmal arbeiten und bei uns ist es mit dem 2. ein viel schlechterer Zeitpunkt.Wir müssten umziehen früher oder später,bei uns in der Beziehung krieselt es häufiger und wir waren schon 2 mal getrennt.Wir wollten eigentlich erst ein 2. wenn wir wissen das es bei uns passt.Bei euch jedoch ist alles paletti,also mach dir keine Sorgen und freu dich nur.Eine Frau/Mutter schafft viel mehr als sie denkt,vollbringt wahre wunder :)



Lg
Isabeau

5

Danke für Deine liebe Antwort! Du hast absolut recht.

Ich wünsche Dir alles Gute für Deine SS und, dass bei euch auch alles gut verläuft.

Liebe Grüße

2

Hallo, liebe Du,
wenn eine Schwangerschaft so unverhofft kommt, sind ambivalente Gefühle völlig normal und verständlich. Dazu kommt, daß Deine Hormone wegen der Umstellung auf Schwangerschaft mit Dir Achterbahn fahren.
Kinder die so dicht aufeinander kommen haben häufig ein sehr enges Verhältnis zu einander. Die erste Zeit ist schon stressig, aber warte mal ab, bis das Kleine sich bewegen kann. Dann sausen die 2 gemeinsam durch die Wohnung.
Das ältere Kind übernimmt dann häufig die Lehrerrolle und sagt, was geht und was nicht geht.
Ich bin selbst so ein dichtes Geschwisterchen. Und ich kann mit rechnen, daß wenn ich irgendwo Schwierigkeiten habe, mein Bruder mir zur Hilfe eilt. Man kommt nicht zu kurz wenn man Geschwister hat. Dies sind Beziehungen, die in der Zukunft halten. Auch lernt man von Anfang an, daß der Andere mal meine Hilfe braucht oder Rücksicht zu nehmen. Dies müssen andere Kinder sich manchmal erst mühevoll aneignen.
Ich sehe es wie Du. Kinder sind Geschenke, und Geschenke kann man sich nicht immer aussuchen, wann sie kommen. Aber wenn sie kommen, dann sind sie um so schöner.
Darum wünsche ich Dir viel Mut.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

4

Danke für Deine liebe Antwort!
Es tut in so einer Situtation immer gut Zuspruch zu bekommen.

Ich denke eigentlich auch für die Kinder ist es sicher toll. Denn sie lernen einfach Rücksicht zu nehmen und zu teilen, was andere Kinder nie oder nur schwer lernen. Und sie sind nicht alleine.

Letztlich finde ich eigentlich nur positives. Und stressig ist es sicher immer, ob die Kinder 1,5 , 2 oder 3 Jahre auseinander sind.

Unser Trau-Pastor sagte damals "Kinder kann man nicht planen, man bekomt sie geschenkt". Und genauso ist es. Das erste passte bei mir perfekt in den Plan, war aber leider eine FG, meinte Tochte kam natürlich mehr als gewünscht aber auch in einer Situation wo ich mich gerade beruflich verändert habe. Und nun war meine Plan ein Baby im April - und auch dieser sollte nicht aufgehen. Und das ist gut so, dass nicht alles in unserer Hand liegt.

Liebe Grüße und Danke!

3

Hallo ambivalent,

zwei Monate machen keinen oder kaum einen Unterschied...!!!

Es ist immer so stressig mit zwei so kleinen Maeusen, aber es ist auch irgendwie zu schaffen. Stell Dir die Leute vor, die Zwillinge haben!!!

Siehe das Positive, die beiden werden durch den geringen Altersabstand ein sehr inniges Geschwisterverhaeltnis haben.

Wenn es sehr stressig ist, denke darueber nach, das aeltere Kind stundenweise betreuen zu lassen, z.B. Krippe. Dort kann es mit anderen Kindern spielen und Du kannst etwas durchatmen.

Und: wenn sie aus dem Groebsten raus sind, kannst Du auch irgendwann nachts wieder schlafen.;-)
Besser Du bist schon "in Uebung", als dass Du irgendwann wieder von vorne anfaengst!!!;-);-)

Kopf hoch, das wird schon!!!#liebdrueck

Liebe Gruesse
von Schlisi

6

Hallo Schlisi;-)

Ja, Du hast recht. Eigentlich hat es so viele Vorteile 2 Mäuse direkt nacheinander zu haben.

Trotzdem bin ich immer am Zweifeln und das finde ich selber an mir so undankbar und unfair dem 2. Baby gegenüber...

Ich glaube ich brauch derzeit einfach ganz viel Zuspruch von allen Seiten.

Liebe Grüße

7

hallo
ich kenn das doch irgendwie ;-)
wir haben auch leichthin gesagt, wir lassen das zweite kind mal auf uns zukommen, da wir für das erste ja auch 11 übungszyklen gebraucht haben...tja das ende vom lied war dann, dass wir nun eine knapp 14 monate alte tochter haben, die in 2 wochen eine kleine schwester bekommt...selbstgewähltes schicksal, aber ich denke man wächst an seinen aufgaben!
ich drück uns allen mal die daumen dass wir das alles gut hinbekommen, kinder lassen sich nunmal schwer planen und man liest ja oft, dass es dann beim zweiten nicht klappt..also sollten wir uns glücklich schätzen, denn kinder sind immer ein geschenk!
lg meli mit jools und enya inside

9

Danke!

Und alles Gute für Dich.

LG

8

Hallo,
finde auch das 2-3 Monate mehr nichts ändern. Mein Fall ist es nicht Kinder so schnell nacheinander zu bekommen. Aber das ist ja bei jedem anders. Das hat wie alles Vor- und Nachteile.
Eins steht fest, du kannst dich auf eine anstrengende Zeit gefasst machen :-) .
Ich fange nach über 4 Jahren im Sommer wieder mit stillen, wickeln usw. an. Da bist du wenigstens nicht aus der Übung.
Also alles Gute Jasmin heute 20.SSW

10

Danke!

Top Diskussionen anzeigen