zum 3. mal Schwanger und total unsicher

Hallo
bin zum 3 mal schwanger fühle mich nicht gut dabei. meine zwei jungs (5, 3) waren geplant und alles war super. Als ich jetzt diese Nachricht bekam war ich völlig geschockt weil ich damit nie gerechnet habe. habe mich kurz mit meinem mann drüber unterhalten er ist nicht begeistert trotzdem wollten wir es bekommen.
Aber jetzt plagen mich ganz arge zweifel hatte doch alles anders geplant wollte endlich wieder arbeiten gehen um unser leben etwas zu verbessern. wollte wieder mehr für mich und meine kinder tun. und ehrlich gesagt ist meine ehe auch nicht die beste.
kann mir einer helfen gibt es hier jemanden der auch schon in so einer situation war und sich vielleicht dagegen entschieden hat??

1

Hallo Pita1

Mir geht es auch ein bisschen so.
Meine Kinder sind 18 Monate und 5 Monate, jetzt habe ich Angst wieder Schwanger zu sein!
Mein Freund und ich streiten nur noch, dennoch werde ich es behalten, egal was er meint oder nicht meint!
Ich verstehe dich auf jedenfall, aber denkst du nicht du könntest das schaffen!

Lg Rebecca

2

Hallo, liebe Pita1,
daß Dich jetzt Zweifel plagen ist verständlich, wenn eine Schwangerschaft so völlig ungeplant kommt. Dies ist manchmal sogar bei geplanten Schwangerschaften so, einfach weil die Hormone sich auf Schwangerschaft einstellen und dann mit den Gefühlen Achterbahn fahren.
Und wenn man dann auch noch alle seine Pläne über den Haufen werfen muß, dann rutscht einem leicht der Boden unter den Füßen weg.
Arbeiten kannst Du auch in 2-3 Jahren wieder, das Leben ist noch lang, da kannst Du noch viel arbeiten.
Es belastet Dich auch, daß Deine Ehe nicht die beste ist. Manchmal ist so ein Schwangerschaftskonflikt tatsächlich die Spitze eines Eisberges. Überhöre dieses Signal nicht. Aber das Kind das in Dir heranwächst ist unschuldig.Komme mit Deinem Mann ins Gespräch darüber, damit ist dann schon die halbe Miete gewonnen.
Vielleicht gäbe es eine Möglichkeit bei einer Eheberatung oder mit Ehegesprächen Eure Ehe wieder auf Vordermann zu bringen? Durch eine Abtreibung wird eine Beziehung meist nicht besser, sondern wird zusätzlich belastet. Zusätzlich kann eine Abtreibung manche körperlichen und psychischen Nebenwirkung mit sich bringen. Die dann auch wieder zusätzliche Kräfte rauben können, evt. mehr als es ein 3. Kind tun würde.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

3

Hallo.

Ich kann dich sehr gut verstehen.Ich bin auch das dritte Mal SS.

Tochter 4Jahre, Sohn 2Jahre und haben im September erfahren das Ende Mai/Anfang Juni das nächste kommt-ebenfalls ungeplant.
Auch meine Ehe nicht die Beste und arbeiten wollte ich auch wieder.Für mich war klar das Kind zu behalten, mein Partner zweifelte.

Wir besuchten eine Beratungsstelle (die muss man bei Wunsch eines Abbruchs ohnehin aufsuchen sonst darf dieser ohne die Bescheinigung einer Beratungsstelle nicht durchgeführt werden)
Die Leute der Beratungsstelle verurteilen nicht,sondern sind neutral.Es wäre ja nicht nur der Abbruch an sich sondern auch die Zeit danach die man zu bedenken hat.

Ich war meinem Partner zuliebe bei der Beratung und nun sind wir uns einig, auch dieses Kind kommt zur Welt.

Geht gemeinsam zu einer Beratung und danach muss man eh mind 5Tage warten bis man es abbrechen kann vorher bekommst du keinen Termin.Denk in Ruhe darüber nach und entscheide dann für dich.

Alles Gute

4

Hallo Pita,
ich kann dich sehr gut verstehen mir geht es nicht anders habe 2 Mädels im alter von 5 und 1 Jahr. Wollte ab Mai09 wieder arbeiten weil ich da die Kleinen in ner Tagesstätte untergebracht hätte und dann kam vor 2 Tagen die Nachricht das ich ss bin trotz Pille danach. Meine Gedanken spielen verrückt, bekommen werden wir es aber auf jedenfall. Es hängt eben viel dran Umzug noch weniger Geld etc. aber man muss das beste drauss machen. Eine schlechte Ehe habe ich nicht, habe ja erst am 28.10. geheiratet und genau da ist der Zwerg entstanden.
LG

Top Diskussionen anzeigen