ungeplant schwanger mit 3 kind

hallo, ich habe gestern durch nen test erfahren, dass unser drittes kind unterwegs ist. ich bin schon ziemlich verunsichert, weis nicht so recht wies weiter geht. mein mann will es eigentlich nicht so recht, da er meint, dass unsere finanzielle situation eh schon recht angespannt ist und ich ja erst vor zwei jahren wieder ne arbeit gefunden hab. ich selbst habe für mich entschieden, dass ich das kind will und mal mir schon aus, wenn es da ist, habe aber auch angst vor der neuen verantwortung. immerhin sind unsere jungs 6 und 4 und der große kommt in die schule und braucht mich eigentlich total. ist man mit drei kindern in deutschland noch normal??? wie sieht es mit dem elterngeld aus und größerem auto u. u. u. hat jemand nen tipp für mich. vielen dank

1

Hallo lukpas,
also viele Tipps habe ich nicht aber ich kann gut nachempfinden wie du dich fühlst. Ich bin jetzt in der 15. ssw aber so ganz realisiert habe ich es noch nicht. Auch ich habe Angst vor der Verantwortung.
Ich schaue immer in der Umgebung wer noch 3 Kinder hat aber viele finde ich nicht. Das mit dem Auto ist auch bei uns ein Thema, denn meine beiden sind erst 2+ und 4+. Aber wir werden erst mal abwarten wie sich das mit den Benzinpreisen etc so entwickelt.

Das Leben verläuft nicht immer so wie man es plant aber man wächst mit seinen Aufgaben.

Alles Liebe,
stella :-D

2

Hallo,

ich habe letztes Jahr um diese Zeit mein 3. ungeplantes Kind verloren. Und war damals auch sehr durch einander und habe ganz viele Infos gesammelt. Mein Mann wollte ansich auch kein 3. Kind er hatte Angst, dass die unsere beiden Kinder darunter leiden, die Aufmerksamkeit mit einem 3 teilen zu müssen und auch finanziell war es eigentlich nicht drin. Die Fehlgeburt hat dann alles wieder anders aussehen lassen, ich war erst in 5/6SSW, traure aber trotzdem um das Kind.
Seither achte ich sehr darauf, ob es auch andere Familien mit 3 Kindern gibt und ich habe das Gefühl, dass das langsam zum Trend wird. Hier in Hamburg sieht man viele Eltern mit 3 Kindern oder schwanger Frauen mit 2 Kindern an der Hand.

So, zu deinen Fragen. Alsi Elterngeld errechnet sich aus dem Durchschnittseinkommen der letzten 12 Monate und davon 67 % des Nettogehaltes, es wird für max. 14 Monate gezahlt, wenn der Vater auch Elternmonate nimmt. Real allerdings wird es meist nur 10 Monate gezahlt, weil man nach der Geburt ja 8 Wochen sein Gehalt weiterbekommt. http://www.bmfsfj.de/Politikbereiche/familie,did=76746.html

Zum Thema Auto, wir hatten eine zeitlang den Mazda 5, den kann man zum 7 Sitzer um bauen, wobei der 3 Sitz zwischen der 2 Sitzreihe echt nicht mitgezählt werden sollte, also eher ein 6 Sitzer.
http://www.mazda.de/Showroom/Mazda5/Overview/?NRMODE=Published&NRNODEGUID=%7b544580B9-E070-42DD-81AC-723C511130F3%7d&NRORIGINALURL=%2fShowroom%2fMazda5%2f&NRCACHEHINT=NoModifyGuest


Liebe Grüße und alles Gute

Ilka

3

Hallo,

mir ging das letztes Jahr genauso wie dir.
Ich habe mit 2 Kindern abgeschlossen und dann ist es doch passiert, ich wurde schwanger mit dem 3.Kind. Ich hatte noch die Sorgen, da ich vorher MTX (wie Chemo von innen) wegen der Haut nehmen musste und da darf man ja vor einem halben Jahr nach absetzen des Medikaments nicht schwanger werden, anderer Papa als bei meinen Jungs,....
Ich habe sehr lange überlegt was ich tue und war auch schon bei der Beratung wegen Abtreibung, habe mich aber dann doch für das Kind entschieden.
Ich bin jetzt alleinerziehend mit 3 Kindern (6,4 und 15Wochen). Ich wurde mit einer super leichten Geburt und einem Mädchen zu 2Jungs belohnt. Ich bin so glücklich mit meinen 3 Kindern.
Auto, habe ich noch ein altes und der Papa der Jungs muss sich in die Mitte setzen wenn er mit will.
Ich habe jetzt auch viele Familien mit 3 oder mehr Kindern kennengelernt.
Falls du noch wass wissen möchtest, kannst du mich gerne über die VK anmailen.

LG Jutta

4

Hallo,

also ich bekomme gewollt mein drittes kind und kenne viele die 3-4 Kinder haben. Ausserdem finden es alle toll, dass wir noch eines bekommen.

Also ich finde es schön und auch in D noch normal.

Automässig sind wir auch am grübeln, wenn das Baby kommt werden unsere Kinder 5,5 und 23 M. sein. Wir haben an einen VW Caddy plus oder einen Opel Zafira gedacht. Um einen Minivan kommen wir wohl nicht rum, weil wir sonst keine drei Kindersitze rein bekommen.

LG BUNNY #hasi

5

hi,

ich denke es wird nicht einfach sein, vor allem finanziell, aber es wird schon klappen. man muss sich halt einschränken. Mein mann macht sich ja schon beim zweiten kind voll die sorgen und will es eigentlich bei einem kind belassen....

viel glück! und versuche dich zu freuen, auch wenn es im moment vielleicht noch ein wenig dauert. du bekommst noch ein kind und es ist doch schön... ich würde gerne und wie gesagt, mein mann ist zu vorsichtig!!!

Gruß,
Nadine

6

Vielen herzlichen Dank für die netten Mails und auch, dass es mehrere Frauen gibt, die ein 3. Kind haben/bekommen. Ich weis, es wird nicht einfach werden und man bzw. Frau muss noch mehr wegstecken, aber wenn ich dran denke, freu ich mich. Mit einer Abtreibung könnte ich nicht umgehen, zumal ich einige Fehlgeburten und eine Todgeburt hinter mir hab. Ich will dieses Kind und mein Mann wird sich schon freuen. Er hat sicherlich Angst davor wieder bei Null anzufangen. Eigentlich waren wir mit dem Thema Kinderkriegen durch. Bin ich mit 33 eigentlich zu alt dazu?? Doch eher nicht. Jedenfalls fühle ich mich zu alt. Ich freu mich, ehrlich.
Viele Grüße
mandy

10

Hallo Mandy,
in meinem Bekanntenkreis sind mehrere Familien mit 3 oder mehr Kindern. In meinem Haus wohnt auch eine Familie mit 3 Kindern . Ich empfinde es als ein buntes und schönes Treiben. Mache Dir nicht so viel Gedanken darüber was die Gesellschaft sagen und denken wird, denn es ist Dein Leben. Du hast Tot- und Fehlgeburten hinter Dir und weißt etwas über welche Werte man verliert, da mußt Du Dir über alles andere keinen Kopf machen.
Mit 33 bist Du keinesfalls zu alt für ein Kind. In Deutschlang fangen viele erst mit 30 an ihr 1. Kind zu planen. Und man ist immer so alt wie man sich fühlt. Kinder halten einen auch jung und fit.. Du darfst Dich von Herzen freuen und ich freu mich mit.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

7

Hallo ich war geplant ss mit dem dritten seit dem 27.10.2007 ist sie auf der Welt.
meine grßen waren da fast 5 im März 6 und 3 im dez dann 4 Jahre alt. sie lieben ihre kleine schwester über alles.Und die freut sich auch riesig immer wenn sie sie sieht.Klar ist es zeitweise anstrengend aber sie ist soooo süß und die grßen aber schon sehr selbstständig.
Manchmal muß ich mir sehr bewußt zeit für die großen nehmen.Und morgends wenn die Großen im Kindergarten bzw Schule ab Sep. sind dann habe ich zeit für die Kleine
Ansonsten bringt mein mann abends die großen ins Bett und ich die kleine und er hilft auch mal im Haushalt.
Klar ist auch das man sich erst an ein Drittes gewöhnen muß. Jetzt ist es super als wär es nie anders gewesen.
Eigentlich wie beim ersten auch.Man schafft es mit Dreien.
bei uns im Ort haben auch viele drei Kinder.

Größeres Auto brauchten wir auch und haben einen Peugeot genau weiß ich nicht wie der heißt.
Es ist ein siebensitzer und wir haben ihn gebraucht gekauft. wir sind sehr zufrieden damit.
Und ich finde wenn die kinder noch klein sind sind ist es Wrurscht ob es 2 oder 3 sind die brauchen doch erstmal nur Windeln und später dann wenn man lange stillt kann man auch selbst kochen und muß kein babybrei kaufen.
Das einzigste was ich jetzt so davon gekauft habe ist der alete Fruchtbrei und Reisflocken weil ws anderes hat sie bis jetzt nicht vertragen doch ansonsten will ich selbst für sie kochen .
Und ich kaufe nicht extra bio ein weil es nicht bewiesen ist das es gesunder ist wie das andere.

L.G.Elli81

8

Hallo,

hier gibt es viele Familien mit 3 Kindern. Selbst Familien mit 4 Kindern - oder Familien die ein 4. Kind planen, kenne ich einige. Ein-Kind-Familien gibt es leider häufiger.

Elterngeld sind 67% vom Netto deines jetzigen Gehaltes. Davon sind 300 Euro anrechnungsfrei bei ALGII-Bezug. Dieses neue Elterngeld gibt es jedoch nur für ein Jahr. Neu ist, dass dein Mann auch Gelegenheit hat, für 67% vom Netto Zeit zu Hause zu verbringen. Nimmt er diese Gelegenheit wahr, könnt ihr insgesamt 14 Monatsbeträge erhalten. Toll ist, dass ihr die Monate auch parallel nehmen könnt. Gerade am Anfang ist dies ideal - dann leiden die Großen nicht so unter der Umstellung.

Ansonten solltest du dich mal an eine Schwangerenberatungsstelle wenden. Die kennen sich richtig gut aus und können fast alle deine Fragen beantworten.

LG Marion

9

Hallo,

ich glaube mit drei Kindern bist Du so was von normal, das grenzt schon fast an langweilig#schein
Wir haben auch drei und wollen gern noch ein viertes. Meine Nachbarn haben auch drei, eine freundin von mir erwartet nun auch das dritte Kind.
Das schafft man übrigenz ganz prima, wenn man sich einen Plan macht.

LG Twig

Top Diskussionen anzeigen