Schwanger von Urlaubsflirt- Abtreibung?


Hi...

Im Moment weis ich gar nicht mit wem ich reden soll. Habe schon zwei einhalb Stunden mit meiner besten Freundin telefoniert, aber mir geht immer noch soviel im Kopf rum, das muss raus.

Ich habe einen Abend in Urlaub einen netten Mann kennengelernt, daraus wurde ein One Night Stand.
Ich bin schwanger in der 7. Woche, von einem Mann dessen Nachnamen ich nicht kenne.
Ich komme mir vor wie die letzte Schlampe.

Ich liebe Kinder und mit meinem letzten Freund hätte ich mir auch eine Familie vorstellen können, aber so?
Als alleinerziehende Mutter? Ich weis nicht ob ich das schaffe, ob ich es überhaupt will.

Ich liebe mein Leben im Moment so wie es ist, Reisen, shoppen, Partys, freunde treffen. Ich weis das klingt oberflächlich, aber ich hab hart gearbeitet um mir das jetzt mal leisten zu können.
Soll dieser Luxus jetzt schon wieder vorbei sein?

Ich bin mir so unsicher. Eine Abtreibung wäre das vernünftigste, aber ich liebe Kinder, wollte immer welche... seit dem ich denken kann...

Was mach ich denn nur?

1

Hallo

Nun ja, du bist ja erst in der 7. Woche und hast noch etwas Zeit dir über all das Gedanken zu machen.

Wichtig wäre, dass du zu deinem FA gehst und ihm deine Situation, resp. das du dir noch nicht sicher bist ob du das Kind bekommen möchtest erklärst. Dann kann er dir die Adressen geben die du anlaufen musst, falls du das Kind nicht bekommen möchtest, bzw. die Termine gleich für dich ausmachen.
Dazu gehört glaub ProFamila, die versuchen dich zu unterstützen wo es nur geht und dir auch mit Rat und Tat zur Seite stehen und dann musst du vorher noch zu einem Arzt, der deinen Kreislauf etc. duchcheckt, wegen der Narkose wenn es zur Abtreibung kommt.
Wenn das erledigt ist kannst du dir die Zeit nehmen die du brauchst um dir klar zu werden was du möchtest. Bis zur 11. Woche kannst du dir auf jeden Fall Zeit nehmen.
Den Termin für die Abtreibung macht dein Arzt mit einer Klinik aus, weil er die nicht an dir durchführen darf und das geht meist recht flott. Kommt halt auf die Zeit an die noch bleibt.

Hilfreich sind Pro/Contra-Listen. Was spricht für das Kind und was dagegen.

Wenn ich dir helfen kann oder du Rat brauchst bin ich gerne für dich da!!

Alles Gute!!
LG, Ciara

2

Ach, was ich noch vergessen habe:

Du bist "keine" Schlampe!!

Sowas kann wirklich jedem passieren, unabhängig vom Alter. Dafür musst du dich nicht schämen!!

LG, Ciara

3

hai
erstmal#liebdrueck
also,eine schlampe bist du sicherlich NICHT!!,wenn alle schlampen wären,die mal einen ONS hatten,na,dann gute nacht!#schein

ja,deine situation ist verzwickt.
vielleicht hilft es dir,wenn du mal auf einen zettel alle gründe aufschreibst,die FÜR ein baby sprechen,und alle gründe,die GEGEN ein baby sprechen.
und dann mal alle gründe anschauen,was überwiegt für dich?
lass dir zeit für deine entscheidung!!!!

alles gute für dich
noramarie

4

Hey, nun mache Dich doch nicht selbst noch fertig. Du bist doch keine Schlampe, nur weil Du einen ONS hattest!

Um Deinen Kopf etwas klarer zu kriegen, würde ich Dir raten zu einem Beratungsgespräch zu gehen. Hast Du vielleicht ein gute Freundin, mit der Du die Möglichkeiten durchsprichst?

Dein Leben wird sich definitiv ändern aber Du musst ganz tief in Dich hinein hören, welchen Weg Du gehen willst, denn für den Weg zur Abtreibung solltest Du Dir sehr sicher sein.

Es hilft, wenn man einigermaßen alle Fragen abwägen kann. Setz Dich nicht so unter Druck, lass' den ersten Schock sacken und dann wie meine Vorschreiberin schon schrieb, mach' Dir ein Liste, bespreche das rauf und runter mit einer Vertrauten und dann wirst Du mehr Klarheit haben.

Alles Gute!
M

5

hi du,
ich kann's verstehen, dass du grad ziemlich durcheinander bist. #liebdrueck wenn ich dich richtig verstehe, hast du heute erst erfahren, dass du schwanger bist - oder? da ist es nur natürlich, dass dir 1000 gedanken durch den kopf wirbeln. dass du die ganzen äußeren umstände nicht perfekt findest, nimmt dem kleinen menschlein in dir nichts von seinem wert. so, wie ich dich einschätze, ist eine abtreibung nicht das vernünftigste, denn du schiebst gleich ein "aber" hinterher. da du kinder liebst, wirst du dein eigenes ganz besonders lieben und eine abtreibung würde dich niemals glücklich machen. du musst nicht denken, dass das kind dich über jahre ans haus fesseln würde, du dich nie mehr mit freunden treffen könntest,... klar, ein kind verändert das leben, aber das ist nicht negativ. in manchen bereichen muss man sich vielleicht für einige zeit einschränken, aber dafür bekommt man von dem kleinen sonnenschein so viel zurück. und du musst auch nicht denken, dass du auf ewig alleinerziehend wärst. ich kann dir nur raten, auf dein herz zu hören. wenn du dich gern an eine beratung wenden würdest, kann ich dir die profemina.de empfehlen, von der hab ich schon viel gutes gehört. wünsche dir alles liebe und würde mich freuen, wieder von dir zu hören. sei ganz lieb gegrüßt von evi #herzlich

6

Hallo,

überleg dir ganz genau was du machst.

Eventuell entpuppt sich das Ergebnis als Geschenk des Himmels.

Aber, wenn du das Kind wirklich wirklich nicht willst, dann ....*seufz*

Der Name des Erzeugers lässt sich evtl. heraus finden. Weißt du in welchem Hotel er gewohnt hat? Nationalität? Alter? Dann ruf da an und frag, ob sie ihn evtl. identifizieren könnten. Wenn ja, bitte darum, dass man ihm eine Nachricht übermittelt.

LG Marion

7

Hallo ohne Namen,

als erstens, du bist keine Schlampe. Nur weil du etwas Spaß hattest. Wegen der Verhütung kann ich dich nicht
ankreiden, den ich bin selber Schwanger von einem ons.

Bevor du dich auf die Suche nach dem Vater begibst
solltest du dir selber im klaren sein was du möchtest.
Aber meine Meinung, warte nicht zu lange auf die Entscheidung. Den jede Woche die vergeht, wird es einem kleinem Menschen immer ähnlicher.

Ich weiß nicht wie alt du bist und ob du einem festen Job hast! Ich emfehle dir, geh zur Caritas. Die geben
dir auf alle Fragen eine Antwort. Gerade auf das finanzielle später.

Liebe Grüße
verwirrt





8

Hallo,
wenn Dich eine Schwangerschaft so unverhofft trifft, wie Dich, da ist es normal, daß der Kopf erst mal voll ist von Gedanken, wo der eine den andern jagd. Und da ist es sicher gut, wenn Du es erst mal herausläßt. Denn bei uns Frauen sortiert sich die Gedanken während es Gesprächs.Du liebst Dein Leben, so wie es gerade ist: Reisen, Shoppen, Partys, freunde treffen und nun hast Du Angst, daß Du dadurch diesen Luxus verlierst. Der Gedanke daran läßt Dir eine Abtreibung als das Vernünfstigste erscheinen. Mit einem Kind wird das Leben anders. Aber anders ist nicht unbedingt negativ. Denn ein Kind bedeutet nicht nur Streß, sondern es gibt einem unendlch viel zurück. Mehr als alls Reisen es tun können. Ich hatte eine freundin, die sagte: So wie mein Leben ist, so ist es komplet. Nur aus Erfurcht vor dem Leben hat sie das Kind ausgetragen. 6 Monate später hörte ich von ihr den Satz: Ich dachte, ich hätte alles was ich zum glücklichen Leben brauche. Aber jetzt weiß ich: Eines hat noch gefehlt - unser Sohn.
Und wenn ich sie heute mit dem Sohn sehe, dann weiß ich dies war nicht nur so ein Satz, sondern dies ist ihr tiefstes Empfinden.
Ein Kind zu haben, heißt auch nicht ans Haus gebunden zu sein und 6 Jahre keine Freunde zu haben. Gute Freunde halten auch weiterhin zu Dir. Und der Freundeskreis wird ein bißchen wechseln. Da lernst Du ja schon im Geburtsvorbereitungskurs andere Mütter kennen, und da entstehen manchmal schon die 1. Freundschaften.
Wenn Du schon immer mal Kinder wolltest und Du liebst sie. Dann bekomme doch dieses. Denn Du weißt nicht, was für Chancen Dir das Leben noch dafür bietet.
Und eine Abtreibung kann viele körperliche und psychische Auswirkungen haben, die Dein leben über Jahre hinweg evt. belasten können. Ich persönlich denke nicht, daß mit einer Abtreibung alle Probleme gelöst sind, es kann sein, daß sie erst anfangen.
Du bekommst ein Kind von einem Mann, dessen Nachnamen Du nicht einmal kennst. Das Kind kann nichts für seine Entstehung. Das Kind ist auch ein Teil von Dir und es wird später seine eigene Persönlichkeit haben.
Du hast Angst alleinerziehende Mutter zu sein. Dies ist natürlich am Anfang der Fall, aber Freunde gibt es doch noch viele. Keiner von uns weiß, welche Glück ihm morgen die Zukunft beschert. Laß Dich von diesem Punkt nicht entmutigen. Laß den Gedanken, daß Du schwanger bist, sich erst mal setzen und triff keine schnelle Entscheidung. Denn egal wie Du Dich entscheidest, es wird Dein Leben weiter prägen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Top Diskussionen anzeigen