an die abtreibungsgegner

könntet ihr mir bitte mal erklären,warum ihr in dieses forum schaut,wenn ich so dermaßen gegen abtreibung seid?
dieses forum heißt ungeplant schwanger,das bedeutet das man davon augehen kann,das hier auch frauen sind,die über eine abtreibung nachdenken,bzw eine haben machen lassen.
bei den beiträgen indem eine frau sich gegen ein baby entschieden haben,kann man das ziemlich schnell erkennen.warum lest ihr dann weiter?
und vor allem warum gebt ihr eure kommentare dazu ab?
schreibt ihr überall eure sichtweise rein,und macht jemanden nieder nur weil er nicht:
-den gleichen schnuller benutzt wie ihr?
-die gleichen pampers benutzt?
-überhaupt schnuller und pampers benutzt?
-kein tragetuch?
-doch ein tragetuch,oder einen babybjörn usw?
-eurer meinung nach die falsche babykost-marke nimmt?
-hartz4 bekommt,und noch ein baby will??
und
und
und

ich bekomm wirklich einen riesen hals,wenn man meist feige in schwarz noch lesen muss,das eine frau kaltherzig ist,weil sie über ihre abtreibung schreibt.
wenn es ihr doch leid tut,dann kommen kommentare wie,tja du hast es nicht besser verdient,hoffentlich geht es dir dein ganzes leben lang schlecht,deswegen........

habt ihr eigentlich auch grips im kopf?
nicht jeder sieht nur schwarz und weiss,nicht jeder will unbedingt seine meinung nur als die einzig richtige bestätigt haben.

bevor man einen beitrag hier schreibt,dann muss man etwas anklicken,und jeder weiss was gemeint ist.aber habt ihr euch das schonmal durchgelesen?
die meisten vielleicht schon,aber verstanden haben sie es anscheinend nicht.

ich könnt mich über solche frauen immer aufregen,die immer losblöken,aber dabei durchblicken lassen,das sie keinen blassen schimmer haben,was sie gerade gelesen haben.
lg
anja


1

sory für die fehler,im eifer des gefechtes,hab ich auf abschicken geklickt,anstatt auf vorschau.

2

"schreibt ihr überall eure sichtweise rein,und macht jemanden nieder nur weil er nicht:
-den gleichen schnuller benutzt wie ihr?
-die gleichen pampers benutzt?
-überhaupt schnuller und pampers benutzt?
-kein tragetuch?
-doch ein tragetuch,oder einen babybjörn usw?
-eurer meinung nach die falsche babykost-marke nimmt?
-hartz4 bekommt,und noch ein baby will??
und
und
und "

ja, das sind leider genau diese Frauen ;-) Und dann immer schön in schwarz, memmen...

Lg Moni 16+3

4

hallo
ich wollt ja eigentlich mal wissen WARUM diese frauen das tun?
frust,eifersucht,einfach nur neid?????
ich hab absolut keine ahnung,und komm auch zu keiner wenn ich drüber nachdenke,was diejenigen davon haben?????????

wenn ich nicht diskutieren kann
(das heisst ja bekanntlich,das mehrere meinungen aufeinandertreffen und DARÜBER gesprochen wird,und nicht,jemand anderen nieder zumachen,weil man anderer meinung ist.)
dann halte ich mich raus
vor allem ist das thema zusensibel,als das man da einfach nur eine meinung gelttend machen kann.

3

Schön ..... ich finde das musste mal gesagt werden teile deine Meinung .....



Liebe Grüsse und noch ein schönes Wochenende

5

hallo
danke,wünsche ich dir auch.

anja

6

Hallo ich bin auch gegen Abtreibung aber halte mich zum Größten Teil daraus. Aber ich Frage mich immer wieso sie erst Ss werden. Klar es gibt Tropis. Aber man kann doch Pille und Kondom nehmen. Beides aufeinmal wird denke ich nicht versagen. Ich bin dur h zufall mal auf eine Abtreibungsseite gekommen frag mich nicht wie. Ist auch ein wenig schon her. Ich hab mich fast tot geheult als ich die ersten Bilder gesehen habe. Aber naja jedem das seine.

Für mich gäbe es keinen Grund abzutreiben ausser vielleicht das Baby wäre durch eine Vergewaltigung entstanden aber darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht.

Eins will ich noch loswerden
Es gibt genügend Wege ein Baby abzugeben denkt mal an die die keine Kinder bekommen können wie die sich fühlen.

Anita und Aaron 15.11.2007

7

klar gibt es verhütungspannen,aber gott sei dank leben wir nicht mehr im mittelalter und jede frau kann selber entscheiden ob sie ein kind austrägt oder nicht.

>>denkt mal an die die keine Kinder bekommen können wie die sich fühlen. <<

wenn jemand liebeskummer hat,weil seine grosse liebe nichts von ihm wissen will,dann darf ich mich auch nicht mehr neuverlieben?nur um seine gefühle nicht zuverletzen?

ein baby auszutragen,mit den evtl verbundenen schwierigkeiten,und dann ein baby loszulassen,ist für mich ein noch kaltherziger schritt,als wenn man noch keinerlei beziehung zu einem nicht lebensfähigen embryo aufgebaut hat.
eine abtreibung ist nicht einfach,habe ich auch nicht geschrieben.
aber ein baby auszutragen und dann aus reiner nächstenliebe zur adoption freigeben ist ein noch gröserer schritt,den noch weniger frauen seelisch verkraften könnten.
deswegen bin ich auch noch mehr gegen leihmutterschaft,als gegen abtreibung.
und zu deinen angesprochenen abtreibungsseiten,du weisst schon das das meist gefakte seiten mit unwahrheiten sind,die genau auf das gewissen solcher leute wie dich zielen sollen?
lg
anja

8

HAllo muss dir auf deine Worte etwas schreiben .......

Ich denke mal eine Frau die sich gegen ein Kind entscheidet muss eine sehr schwere Entscheidung treffen und diese ihr ganzes Leben tragen. Ich glaube die wenigsten die abtreiben sind sich dessen bewusst was es heisst mit dieser Schuld dieser Trauer oder evtl. auch Fehlentscheidung klar zu kommen.

Aber trotzdem kann nur der jenige das nachvollziehen der es auch getan hat. Durchlebt hat und den schritt gegangen ist.

Meinst das werdende Mütter ein schlechtes Gewissen haben dennen gegbüber die keine Kinder bekommen können. Und glaubst du das jemand der abgetrieben hat oder in dieser Lage ist ..... und eine Entschedung für oder gegen Leben treffen muss sich nicht tagtäglich fragt warum Bin ich schwanger geworden und nicht jemand der es sich wünscht.

Und ich glaube kaum das eine Abtreibungsgegener seite wie pro Life oder wie sie alle heißen wirkliche Bilder zeigen. Die Feten oder Förten wie sie abgebildet sind entsprechen niemals den jeweiligen sChwangerschaftswochen.
Ich glaube man muss menschen nicht verurteilen nur wiel sie sich gegen ein Kind entscheiden ......

Ich denke oft wenn ich lese das Eltern ihre Kinder in Gefrierfächer stecken sie zu tode quellen schlagen bis sich nicht mehr schreine..... WARUM HABT IHR NICHT ABGETRIEBEB!!! ABer wie gesagt jeder hat seine eigene Meinung. Man muss nur etwas sensibel sein .....

liebe Grüsse und ein schönes Wochenende

weitere Kommentare laden
20

ich denke sensible themen schlage immer hohe wellen.

es geht ja nicht nur um's thema leben, das man bei so einer thematik immer seine eigenen kinder vor augen hat und die vielen lieben erinnerungen, die man mit ihnen verbindet.

es geht auch im tot, abschied, die eigenen erfahrungen, die man mit diesem thema verbindet und die frage: wie gut kann ich mit themen wie tot und abschied überhaupt umgehen?

die meisten menschen, die ich kenne, haben in irgendeiner form sehr schmerzliche erfahrungen mit dem tot und/oder abschied gemacht.

beim thema abtreibung wird man damit konfrontiert, das sich menschen ganz bewusst für tot und abschied entscheiden - ich glaube, dass macht angst und viele auch wütend.

ein häufig gehörter satz zur abtreibung ist: vergiss nicht, du musst die konsequenzen dein leben lang tragen.

in meinen augen ist dieser satz komplett unsinnig: in dem moment, wo ich ungeplant schwanger wurde, musst ich eine entscheidung treffen, die auf jeden fall mein ganzes leben ein teil von mir bleibt.

wer glaubt dieser entscheidung aus dem weg zu gehen, indem er/sie das kind behält, macht sich etwas vor.

statistisch gesehen leiden irgendwas um die 75% der frauen die abtreiben später unter dieser beschreibung.

ich wurde häufig für aussagen wie: mittwoch wird geguckt, ob das herz schlägt, freitag abgetrieben
oder
kein herzschlag mehr - sehr gut
kritisiert.

auch wenn das für viele kaltherzig ist: ich habe es vorgezogen mir sehr genau vorzustellen, dass da ein herz in mir schlägt und mich dann erst zu fragen, ob ich abtreiben kann.

die antwort für mich war: ja

22

hallo
ja ich habe deinen beitrag gelesen,und auch dazu geschrieben,dann hab ich weitergelesen,und daraufhin habe ich diesen beitrag eröffnet.

was du hier schreibst ist weder gefühlskalt noch würde man darausschliessen,das du dich gegen eine schwangerschaft entschieden hast.

ok,ich habe noch keinen nahestehenden menschen verloren,sprich überhaupt noch keine berührung mit dem tod gehabt.
vielleicht sehe ich deshalb das ganze thema distanzierter.

meine schwester hat vor einigen jahren abgetrieben,und bis heute nicht wirklich drunter gelitten,klar hat sie imemr wieder mal gedanken,wie das baby wohl ausgesehen hätte,usw.
vor gut 2 jahren hat sie noch ein kind bekommen.
vor einigen wochen hatte sie einen abort in der 6.ssw.
insgesamt hat sie drei kinder.

und sie sagt immernoch,das der abbruch richtig war.


ich habe vor gut 2 jahren vor der entscheidung gestanden ob ich meine kleine tochter bekomme oder nicht.hatte für mich auch genügend gründe.
habe aus mehreren gründen nicht abgetrieben.
obwohl ich meine kleine terrormaus liebe,habe ich leider schon oft gedacht,mensch wäre doch alles anders gekommen.
auch wenn ich mir danach kaltherzig vorkomme.
ich könnte die kleine maus ja nichtmal vermissen,denn ich hätte sie ja nicht gekannt.
es ist wirklich schwierig im moment,ich bin wirklich immer wieder stark,aber der hauptgrund warum ich mich für eine ss entschieden und gegen eine abtreibung,kommt mir heute nichtig vor.
lg
anja

25

#pro#pro#pro

26

hallo,

ich teile deine meinung.

wiederum kann ich natürlich auch viele frauen verstehen, die enttäuscht oder frustriert sind, weil sie entweder keine kinder bekommen können oder weil sie schon so lange üben und es nicht klappen will oder erst nach sehr langer zeit geklappt hat.
für diese bzw. in deren augen ist so etwas dann natürlich eine schreiende ungerichtigkeit, dass andere einfach so schwanger werden und dies dann nicht zu schätzen wissen.
ich finde, dass man auch diesen aspekt berücksichtigen sollte. sicherlich gibt das keinem das recht über jemanden zu urteilen, bzw. einen deshalb zu verurteilen.

wenn der zeitpunkt einfach total unpassend ist und es absolut nicht möglich ist ein kind zu haben, dann ist es doch okay.

jeder mensch ist ein individuum und hat somit auch seine ganz eigene und individuelle meinung und diese sollte man respektieren, auch wenn man sie nicht unbedingt teilt.

lg

27

genau so sehe ich das auch.

aber bis jetzt hat sich immernoch keine von diesen brüllmücken gemeldet,die sofort mord und totschlag schreien.
stehen wohl doch nicht alle so sehr zu ihrer meinung.

28

Hallo,
bin ganz Deiner Meinung. Besonders lieb sind mir auch die Damen, die den "Mut" haben nur in schwarz zu schreiben. Dicke Lippe aber keinen "A.." in der Hose auch dazu zu stehen.
LG Barbara

29

Hallo Anja!

Einige Leute kennen die normalen Kommunikationsregeln halt nicht und meinen, ihre Meinung ist die richtige und muss von jedem angenommen werden. Sie sollten mal lernen, lieber "Ich-Botschaften" zu senden, anstatt andere anzugreifen.
Aber das ist deren Schwäche und Unwissen, da kann man nichts ändern.

Ich z.B. bin auch nicht für Abtreibungen, dennoch habe ich nicht das Recht, anderen Vorhaltungen zu machen und ihnen zu sagen, was Recht und Unrecht ist.

Liebe Grüße

Sabine

Top Diskussionen anzeigen