Abtreibung? Kann mich nicht entscheiden

Hallo,

ich habe mich immer noch nicht entschieden ob ich das Kind behalten will oder ob ich es doch besser abtreibe.
Eigentlich möchte ich es am liebsten abtreiben, da ich absolut keine Beziehung zu dem Kind aufbauen kann. Aber andererseits sträubt sich was in mir gegen die Abtreibung, da ich jetzt schon in der 11.Woch bin und denke wenn ich es abtreibe ist es doch irgendwie Mord.
Gestern habe ich einen Frauenarzttermin gehabt und hab das kleine auf dem Ultraschall gesehen, aber ich habe einfach keine Gefühle für das kleine, leider.
In 2 Wochen habe ich noch mal einen Frauenarzttermin, bis dahin muss ich mich entscheiden.
Hat von euch jemand Erfahrung mit einer Abtreibung in der letzen möglichen Woche??? Und wie ging es euch danach?

1

geh mal zu www.nachabtreibung.de

da sind viele Frauen in der Situation die in den letzten wochen, mit Mehrlingsschwangerschaften usw...abgetieben haben. Dort gibt es auch ein Konflikt-Forum und darinn befindest du dich ja....ist wirklich hilfreich, falls du es noch nicht kennst!

2

Hallo Süße,
ich denke nicht das Du dieses Kind abtreiben lassen möchtest, sonst würdest Du nicht so ringen mit Dir!
Worüber grübelst Du denn??? Was veranlaßt Dich darüber nach zu denken ob Du es wegmachen lassen sollst???
Lg

3

Hallo,

ich kann Dir nicht zu Abtreibungen sagen, weil ich selber nie der Situation war, aber ich hatte auch keine Gefühle für meine Kinder am Anfang der SS.
Entweder hatte ich Angst um die Kinder, Streß oder sonst was. Meistens habe ich mich komisch gefühlt und hatte keinen großen Bezug zum immer dicker werdenen Bauch.

Doch als die beiden da waren, waren auch die Gefühle da.
ich gehöre zu dem Menschen, die sehen müssen um zu begreifen. Für mich war das ungeborene viel zu abstrakt!
Manchmal kommen Gefühle erst später


Ich wünsche Dir viel Glück bei der Entscheidung!

Alles Liebe

4

Bei meiner zweiten ungeplanten Tochter konnte ich bis zum 3. Monat nichts empfinden, es war mir gleichgültig ob sie bleibt oder geht.

Erst ab da dachte ich : Mensch Baby, da bekommst du keinerlei Zuneigung und bleibst einfach so da, das muß doch einen Grund haben.

Nun ist sie 2 1/2 (siehe VK) und ich liebe sie über alles.......

manchmal ist es wie mit einer Blume,
als olle Zwiebel mag man sie nicht anschauen,
dann wächst aus der ollen Zwiebel ein Trieb, mit dem kann man nichts anfangen,
aber aus diesem Trieb spriessen dann Blätter und eine Knospe..
so langsam gefällt sie einem und wenn sie dann weitergekämpft hat und eines Tages blüht, dann möchte man sie nie mehr hergeben.....

Mona

5

Danke für eure lieben Antworten.

@kleiner_liebling: danke für den Link

@ gsd77: Warum ich darüber nachdenke es weg machen zu lassen.
Ich bin erst seit kurzem mit dem Studium fertig und auf Jobsuche. Ich habe das Gefühl seit ich schwanger bin ist mein Leben vorbei und all meine Zukunftspläne sind kaputt. Würde halt erstmal gerne Arbeiten und mein eigenes Geld verdienen. Ich habe auch einfach Angst bis zum Entbindungstermin zu Hause rum zu sitzen. Mir fällt jetzt schon die Decke auf den Kopf.

8

Hallo Sonnenmeer,
so ne ähnlichen Gedanken wie du habe ich auch. Ich bin mit meinem Studium zwar noch nicht ganz fertig, aber hätte es dieses Jahr werden können. Ich wäre jetzt in Vorbereitung für mein Praktikum, was ich deutschlandweit gesucht hätte. Jetzt verschiebe ich mein Praktikum, auch muss ich mich regional sehr beschränken, was die Auswahl an Unternehmen sehr eingrenzt. Alle meine Kommilitionen suchen jetzt und können hier und dort anfangen. Das macht mich schon neidisch.
Ich werde später auch nicht jeden Job annehmen können und meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind deutlich geringer. Das frustriert mich schon.
ABER: Ich freue mich jetzt auch darauf Mutter zu werden. Allerdings kann ich das Baby im Bauch noch schwer mit meiner Vorstellung von einem Baby verbinden. Ich denke, wenn es da ist, ist es greifbar. Jetzt ist da nur ein wachsender Bauch. Aber ich muss sagen, seit ich das Baby spüre, wie es tritt, wird es etwas greifbarer, wenn auch noch irgendwo unrealistisch. Ich hoffe, du kannst meinem Gedankenwirrwarr folgen.

LG Annika

6

Hallo,
ich habe vor 12 Jahren ein schwerst behindertes Kind in den Niederlanden abgetrieben-da war ich in der 14 Woche.Anfangs hatte ich keineProbleme damit,aber trotzdem ist es auch heute nocht so,das ich oft über dieses Kind nachdenke und mich frage ob ich mich richtig entschieden habe.Nimm Dir die letzte Zeit und erwarte nicht zuviel von Dir,was die Gefühle zu den Wurm angehen-du mußt nicht gleich himmelhoch jubelnd sein,nur weil Du das Bildchen siehst!
LG
Rebekka

7

Hallo,


wenn du nicht 100%tig hinter einer Abtreinung stehst, dann lass es. Was sind das für Ängst die du hast?
Das was schief geht, das du es bereuen kannst, das du Schmerzen hast?

Du bist schon 11SSW schon weit, die meisten Abtreibungen geschehen vor der 10SSW.
Das du nicht gleich Gefühle aufbauen kannst, ist doch klar. Sowas wächst, deshalb ist man ja auch 9 Monate schwanger. :-)

In 2 Wochen hast du noch einen termin? Dann wärst du 13SSW , also da macht man doch keinen Abbruch mehr.

Hast du schonmal über Adoption nachgedacht, oder Pflegefamilie wo du das Kind besuchen kannst und Kontakt halten kannst.

9

muss dir da leider wiedersprechen.
offiziell heißt es 12 SSW. aber hier gibt es einen Arzt der macht es auch nach der 12 ohne Indikation.
hab ich auch nicht geglaubt bis ich ihm eine email geschickt habe in der ich schrieb ich sei in der 14. SSw und er hätte es noch gemacht.
es ist nicht erlaubt aber es gibt es.

aber zu dem Rest deines Post stimme ich dir zu.

10

Hallo

soweit ich weiß bedeutet die 12 wochen frist das man in der 12. woche der zeugung ist! Sprich, die ersten beiden wochen bis zum eisprung wo man nicht schwanger ist werden ja rechnerisch immer mit gerechnet, aber der Tag der Konzeption gillt hier wohl und deshalb kann man bis zur 14. woche nach Beginn der Periode abtreiben!

weiteren Kommentar laden
11

Daß da noch keine Gefühle sind, ist normal meiner Meinung nach. Auch meine geplante Schwangerschaft war für mich total abstrakt am Anfang! Und selbst als das Kind da war, war zwar alles spannend und anstrengend und neu, aber die große Liebe, die ich jetzt zu meiner Tochter empfinde, kam allmählich, nicht mit einem Schlag.

12

Hallo,
je länger du wartets, desto schlimmer wird es eine richtige Entscheidung zu treffen. Ich könnte es nicht, in solch späten SSw das Kind abzutreiben.
Habe in der 7SSW abgetrieben, es war schon schlimm genug.
Ja ich habe es bereut und habe es sehr schwer verdaut, aber es war eine richtige Entscheidung. Aber bei mir waren andere Gründe. Überleg es dir gut. Das leben ist dann auch nicht vorbei, den man kann es sehr gut mit 1 Kind plannen und bewältigen. Es ist nun alles anders und man muss auch viel Organiesieren, was für spätere Berufsleben hilfreich sein könnte ;) Gefühle hat nicht jeder in den ersten SSW, auch nach der geburt könnte es noch dauern. Mach ne Liste Pro und Kontra und welche möglichkeiten es gibt, wenn du das Kind doch behälst, welche Hilfen du dann bekommst.

LG und alles Gute

Tanja

Top Diskussionen anzeigen