Mit 20 schwanger und Freund will Abtreibung

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich bin in der 7 ssw und mein Partner (und Vater des Kindes) versucht mich zu einer Abtreibung zu überreden. Was soll ich tun?
Ich habe ihn vor die Wahl gestellt, entweder ich UND sein Kind oder ich trenne mich von ihm. Ich bekomme aber nur beleidigungen an den Kopf geschmissen, dass ich das finanziell nicht schaffen würde (bin vier Wochen vor dem GT mit meiner Ausbildung fertig) und das ich selber noch ein Kind sei.
Ich muss mir ständig anhören, dass ich sein Leben zerstören würde und was mir wichtiger ist er oder das Kleine????!!! Mir sind beide wichtig, aber ich kann keinen Menschen töten, nur weil mein Partner der Meinung ist, dass er lieber noch ein paar Jahre reisen will und Party machen will...
was soll ich tun????
Alleine schaffe ich das niemals

1

hallo!
es tut mir sehr leid für dich#schmoll
dennoch solltest du es entscheiden, wenn du abtreiben möchtest, und überlege dir gut ob das der richtige partner für dich ist
ich wünsche dir alles gute für die zukunft#klee

2

oder wer da noch ein Kind ist!

Du wirst dich für dein Kind entscheiden. Insgeheim weißt du das auch schon. und es ist die richtige Entscheidung.

Brauchst du wirklich so einen Partner?? Der dir im Ernstfall, wenn du ihn brauchen würdest, solche Sachen an den Kopf wirft und so wenig zu dir steht??

3

#liebdrueck hm, das ist ja nicht besonders feinfühlig von deinem freund!!! seit wann weißt du (und vor allem dein freund) von der schwangerschaft??? war das kind denn geplant??? kann es sein, dass dein freund sich vielleicht erst an den gedanken gewöhnen muss???
das ding ist: letztendlich ist es ganz allein deine entscheidung, ob du das kind möchtest oder nicht. niemand (!!!) kann dich zwingen, das kind abzutreiben, denn es ist dein körper, und DU bist diejenige, die mit der entscheidung und den schmerzen leben müsste! soviel dazu!!!
dann: am besten, du machst so schnell wie möglich mal einen termin bei profamilia oder der caritas. sie sind auf schwangerschaftskonfliktberatungen spezialisiert. diese macht man nicht nur, wenn man das kind nicht möchte oder nicht sicher ist, ob man es möchte, sondern auch, um verschiedene finanzielle möglichkeiten und betreuungsmöglichkeiten für das baby aufgezeigt zu bekommen. es ist der absolute unsinn, wenn dir alle erzählen, du würdest das finanziell nicht schaffen, denn werdende und junge eltern werden vom staat übergangsweise gut unterstützt.
ich mach dir nix vor: leicht wird es nicht, aber du kannst es sicher auch alleine schaffen!!!
ganz liebe grüße, viel glück, lass hören, wies ausging,
patricia

4

Hi,

mach ausschliesslich das was DU willst und nicht was Dein Partner verlangt!

DU allein mußt mit den Folgen Deiner Entscheidung leben.

Wieso glaubst Du, dass Du es alleine nicht schaffst? Viele tun das.

Was ist, wenn Du abtreibst und sich Dein Partner von Dir trennt? Dann bist Du mit dem möglichen Schmerz auch alleine (das bist Du auch, wenn Ihr zusammen bleibt)


Treib nicht ab, wenn DU es nicht 1000% selber willst, es willst weil DU das Kind nicht willst und nicht weil Du denkst Du schaffst es nicht alleine oder Dir einreden lässt, Du zersörst sein Leben, denn das ist nicht wahr.

Würd gern mehr schreiben, aber meine Tastatur ist schonwieder am spinnen :-(

5

Hallo!

Als ich schwanger geworden bin war ich mit meinem Freund schon auseinander. Er wollte mich damals auch mehr oder weniger zwingen (auch wenn er immer noch meint das hätte er nicht) indem er mir auch vorgehalten hat ich würde das finanziell nicht schaffen und ich wäre ja noch nicht einmal in der Lage mein eigenen Leben auf die Reihe zu bekommen und ich könnte keine Verantwortung übernehmen (nur weil ich mein Pferd verkauft habe, da ich keine Zeit mehr für sie hatte und sie so ein schlaues Tier ist, welches gefördert werden will). Am Anfang war ich dann kurz davor abzutreiben, aber da ich aus meiner Sicht keinen vernünftigen Grund für eine Abtreibung gesehen habe, habe ich mich für das Kind entschieden.

Ich bin jetzt in der 20 SSW und so unglaublich froh das ich mich für das Kind entschieden habe. Es ist so ein schönes Gefühl ihn zu spüren und ich freu mich total auf unsere Gemeinsame Zeit. Ja, es wird Zeiten geben da bin ich am Ende meiner Kräfte, dass war mir aber von anfang an klar, aber ist das ein Grund ein Lebewesen zu töten!?! Ich hätte es nicht gekonnt. Jedoch musst du die Entscheidung selber treffen und überlegen ob du mit deiner Entscheidung leben kannst (egal welche du triffst). Ich habe mir damals Gründe für und gegen eine Abtreibung aufgeschrieben und bei mir haben die da gegen weit überwogen. Wenn man etwas wirklich will, dann schafft man es auch und hilfe bekommt man auch. Was ist mit deiner Familie?! Stehen die hinter dir? Oder deine Freunde?! Mir hat es auch sehr geholfen das meine Eltern zu mir stehen und gesagt haben das wir das zusammen schaffen.

Lass dich von keinem (Egal ob Partner oder hier oder sonst wen) beeinflussen, sondern überleg dir was du willst. Wenn dein Partner dich wegen deiner Entscheidung verlässt, dann war er meiner Meinung nach nicht der richtige.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und wünsche dir für deine Entscheidung (egal welche) alles alles Gute. Du wirst schon den richtigen Weg für dich gehen!

LG und #liebdrueck

Jessy + Colin Angus (SSW 20)

6

Hallo,

es ist wirklich traurig, was du da mit deinem Freund erlebst. Immerhin ist er ja nicht unschuldig an der Situation.
Du sagst du kannst keinen Menschen töten. Damit hast du für dich doch schon eine Entscheidung für das Kind getroffen.
Sicher, du bist noch jung, aber du bist keine 15 mehr und zeigst wesentlich mehr Verantwortungsgefühl als dein Freund. Und du bist diejenige, die den rest des Lebens mit dem Wissen ein Kind abgetrieben zu haben leben muß, nicht dein Freund. Tu es also nicht ihm zuliebe! Ein Partner, der nicht zu seiner Verantwortung stehen kann und in soeiner schwierigen Situation auch noch Druck macht, hätte mich wahrscheinlich das letzte mal gesehen.
Es gibt soviele Möglichkeiten für Hilfen die du bekommen kannst, wenn es notwendig ist, auch finanzielle, dass ein Kind auf jeden Fall möglich ist. Ein Kind bedeutet nicht das Ende des Lebens, sondern den Anfang eines neuen.

Ich bin sicher, du schaffst das schon! Ich wünsche dir für die kommende Zeit viel Kraft um stark zu bleiben und das für dich richtige zu tun!

liebe Grüße
qrupa

7

hallo,

ganz ehrlich gesagt ist er ein arsch und ich würde ihn den laufpass geben! so ein idiot! :-[:-[
wie kann er nur sowas zudir sagen?

mein mann wollte damals auch das ich mein erstes kind wegmachen lass aber ich hab ihm gesagt das ich es nicht mach und auch ohne ihm zurecht komm!Aber er hat sich dann für uns entschieden!dieses baby hab ich dann leider verloren!
Aber wir heirateten einige zeit später und war darauf wieder schwanger und dieses kind wollte er von tiefsten herzen haben!

aber was ich damit sagen will auch wenn du erst 20 jahre alt bist kann man es schaffen wenn man es will!

ich bin selbst erst 21 und habe 2 kleine kinder und es ist machbar es ist aber auch sehr ansträngent und nervenaufreibend man brauch viel geduld aber man schafft es!

Aber wenn du das kind möchtest dann bekomm es hilfe bekommst du von vielen menschen und vielen einrichtungen die dir unter die arme greifen!

Hast du mit deinen eltern schon drüber geredet??? was sagen sie dazu? Hast du nochmal mit den kindes vater geredet warum er so redet? er war doch bei der zeugung dabei? Also muss er mit ziehen!

Und wegen party und so! man kann auch mit einen kind mal weggehen! es gibt ja auch oma/opa tanten usw die sich sicherlich freud zeit mit ihren enkel/nefen usw zuverbringen!

Also lass dich nicht untergriegen du schaffst das schon auch ohne seine hilfe, wenn du dir 100ig% sicher bist das du bereit bist für ein baby und diese große verantwortung dann bekomm es auch ohne ihn!

Ich wünsch dir jedenfalls alles gute

Lg antje und jasmin 15.08.2006 und leonie 28.08.2007

8

Wie meine Vorgänger schon sagen solltest du es auf keinen Fall abtreiben, nur weil den Freund das so will. Sowas muss man selbst wirklich wollen, und da du ja schon sagst, dass du nur deswegen keinen Menschen töten willst, ist die Entscheidung wohl schon gefallen.

Außerdem: Stelle dir doch mal vor, du machst das wirklich deinem Partner zuliebe. Glaubst du nicht, die Beziehung würde dann trotzdem in die Brüche gehen? Könntest du weiter jemanden lieben, der dich zu so etwas gezwungen hat, der dich so im Stich gelassen und noch dazu beschimpft hat? Also ich könnte das nicht. Für mich wäre der Mann damit erstmal gestorben. Am besten wäre es meiner Meinung nach, wenn du erstmal keinen Kontakt zu ihm hast, dann hast du Ruhe um dir darüber klar zu werden, was du selbst willst, und dich zu informieren, wie das Leben mit dem Kleinen dann aussehen würde, mach einen Termin bei einer Beratungsstelle wie ProFamilia. Du kannst das ganz sicher auch alleine schaffen. Und vielleicht denkt ja auch dein Freund in dieser Zeit mal nach und kommt zu dem Schluss, dass er sich bei dir entschuldigen sollte.

9

sorry aber wenn er dich vor so einer wahl stellt bzw sowas von dir verlangt kann es keine liebe sein und hey warum sollst du das nicht schaffen ein kind das packst du du wirst einen neuen lieben partner finden bei mir war das damals auch so meine tochter war 3 monate alt als ich wieder einen freund hatte kopf hoc tu sowas nicht weil ein mann es verlangt dein kind liebt dich immer!:-)

Top Diskussionen anzeigen