Keine Lust auf Verhütung - jetzt schwanger

Bitte zerfetzt mich nicht in der Luft.
Gestern hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest in Händen.
Hatte im November noch zweimal Sex mit meinem Ex. Leider ungeschützt, weil ich dachte, es würde schon nichts passieren.
Habe auch die Nase voll von diversen Verhütungsmittlen.
Von der Pille wurde ich depressiv, von der Dreimonatsspritze nahm ich zu und bekam viele Pickel. Von der Spirale bekam ich Entzündungen.
Mein Ex steht nicht zu mir und dem Kind.
Außerdem bin ich arbeitslos.

Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?
Abtreiben oder das Kind bekommen?

1

ich denke du solltest dich erstmal im klaren sein,ob du überhaupt das kind möchtest.denn diese entscheidung können wir dir nicht abnehmen.das ihr nicht verhütet habt,ist pech,aber jetzt liegt es an dir das beste daraus für dich und deinem ungeborenen baby zu machen.mir wäre es auch egal,was mein freund,meine familie und meine freunde sagen.höre erstmal in dich rein und überlege dir gründlich was du möchtest,dann kannst du entscheiden.
beate

2

Ehrlich wenn man absichtlich nicht verhütet, es gibt auch Kondome, dann sollte man wengistens zu dem Kind stehen-das ist das mindeste.

Du kannst doch nicht einfach mal die Nase voll von Verhütung haben und dann ernsthaft überlegen abzutreiben wenn du, was du ja hättest wissen müssen, dann schwanger wirst.

Arbeitslosigkeit ist kein Grund, du kannst dir ja trotzdem einen Job suchen und du wirst ja unterstützt.
Das dein Ex nicht zu euch steht ist sein Problem, zahlen muss er trotzdem auch für dich.

Ich weis nicht wie alt du bist, wie reif, wie du sonst klar kommst-aber bekomme das Kind und steh zu dem kleinen.
Wer weiss ob du überhaupt mit einem Abbruch klar kommen würdest, das ist für viele nicht sehr einfach.

gruss carrie

5

von zweimal unverhütet sex hätte sie wissen müssen das man schwanger wird ?????
sag das mal den frauen in der kategorie kinderwunsch, die werden dich grillen.....
und du reife erst mal selber.... bist selber noch ein küken und hast einfach keinen durchblick....
oder besser noch sie sollte das kind bekommen und du solltest es adoptieren

6

Sorry lerne lesen, wenn man unverhütet sex hat muss man wissen das man schwanger werden kann.
Von müssen hab ich nix geschrieben, also halte dich zurück ok?
Wenn du streit willst such dir jemand anders dafür.
Also lass deinen Frust an wem anderen aus.

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

Was ist denn mit Kondomen? Sicher können die reissen.Aber das risko ist gering. Und Pillen gibt es eigentlich schon gute, die halt kaum noch Nebenwirkungen haben.
Nun musst du die Folgen tragen. Keine Lust auf verhütung und dann abtreiben ist nicht ok. Das kleine da kann da absolut nichts für. Bei einer kirchlichen Beratungstelle kannst du Mittel aus der stiftung Mutter und Kind beabtragen. werden auch nicht auf die Hilfe angerechnet, dürfen die nicht.
Ansonsten musst du das Kind zur Adoption freigeben. Und selbst das ist nicht ok. aber besser, als wenn das Würmchen darunter zu leiden hat, das es nicht gewollt war.


LG sunlight12

4

Hallöchen,

da ich selber schon mal abgetrieben habe und bis heute nach 5 Jahren trotz wunderbarer Tochter und erneuter SS nicht damit klar komme, würde ich immer davon abraten.

Habe mich grad von meinem Mann getrennt, bin ungeplant zeitgleich schwanger geworden, bin auch wegen meiner "Großen" bis jetzt nicht wieder beruftstätig, habe ALG2 beantragt - aber jede Alternative wäre für mich besser als Abtreibung.

Wie du dich entscheidest, ich wünsche dir viel Kraft

Lieben Gruß

Sabrina mit Luna 18m und #ei 12+4

7

hallo....
egal was die anderen von dir denken, deine entscheidung....
ich habe selber einen AB gehabt im letztem jahr... war mein erster und bleibt mein einzigster ( hab ich mir versprochen), aber ich bereue ihn überhaupt nicht....
sicher ich hab schon zweimal geweint, danach, aber jetzt weiß ich einfach es war sooooo richtig, für mich...
ich weiß nich wie alt du bist, in welcher lebenssituation du stehst, aber bitte, bitte setz kein kind in die welt wenn du es nicht von herzen lieben willst und kanst....
das ist mein rat.....
die welt ist übersäht mit lieblosigkeit und ein kind bedeutet totale lebensumstellung und absolute verantwortung und DAMIT ist nicht zu spaßen
ich wünsche dir die für dich richtigste entscheidung
*g

8

"Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?
Abtreiben oder das Kind bekommen?"

ICH würde das Kind bekommen... denn ich finde, wenn man bewusst nicht verhütet und dann schwanger wird, dann sollte man auch dazu stehen.

Das ungeborene Kind kann nichts dafür, dass es ungeplant entstanden ist.

Arbeitslosigkeit sehe ich auch nicht als Grund für eine Abtreibung... und dass der Vater nicht zum Kind steht... das kann jeder anderen Mutter auch passieren, die vielleicht ein wunschkind bekommen hat...

Man kann es auch ohne Vater zum Kind schaffen.

wissen kannst am Ende nur DU, was du tust... ich hoffe (und wünsche dir), dass du für dich und das ungeborene Leben die richtige Entscheidung triffst#liebdrück

12

Naja, wenn deine Argumente gegen Schwangerschaftsverhütung nur solche sind wie „ich dachte, es würde schon nichts passieren“ und „Habe auch die Nase voll von diversen Verhütungsmitteln“ wegen Depression, Gewichtszunahme, unreiner Haut / Pickeln und Entzündungen ist eine Schwangerschaft vielleicht tendenziell nicht das, was du in deiner jetzigen Lebenslage möchtest #gruebel

Dabei können nämlich u.a. solche Beschwerden auftreten: Übelkeit und Erbrechen, Brustspannen und Empfindlichkeit der Brustwarzen, Hämorrhoiden, Sodbrennen, unkontrollierbarer Harnfluss, Krampfanfälle in Waden und Füssen, Krampfadern, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Nasenbluten, Verstopfung der Nase, Rücken- und Schambeinschmerzen, Schlaflosigkeit, Schwangerschaftsstreifen, Verstopfung, Wassereinlagerung / Ödeme...

Und nicht zu vergessen: Nach neun Monaten gehen diese Unannehmlichkeiten dann in andere über, denn dann hast du als alleinerziehende arbeitslose Frau mindestens ein Kind, was dich jahrelang auf Trapp hält, dir vielleicht die ersten Falten und grauen Haare beschert, dazu viele schlaflose Nächte und einen Haufen anderen Kram, der nicht unbedingt in die Kategorie „Just Fun“ fällt. Natürlich wirst du bestimmt auch viel Spaß, viel Glück und eine Unmenge an Liebe erleben! Keine Frage, Kinder haben auch ihr Gutes ;-) #herzlich #liebdrueck #baby #blume #paket#huepf


Niemand kann dir sagen, ob du die Schwangerschaft fortsetzen sollst oder nicht. Ich auch nicht, denn ich erwarte weder ein Kind von einem Ex, der sich eigentlich kein Stück für mich interessiert, noch bin ich arbeitslos und auch sonst haben wir wahrscheinlich nicht so viel Wesentliches gemeinsam. Aber ich mir Gedanken um diese Sache. Vielleicht weil das mein Beruf ist #liebdrueck

Mir ist aufgefallen, dass du in deiner Aufzählung eine recht bewährte Verhütungsart gar nicht erwähnt hat: #freu Das gute alte Kondom! #freu
Klar, der Kerl muss das Gummi überziehen, aber das heißt nicht, dass frau es nicht dabeihaben, es ihm in die Hand drücken und auf verantwortungsvollen Sex bestehen kann #pro

Du solltest bei all deinen Sexualpartnern, egal ob Ex-Freund oder nicht, immer ( #aha ) auf die Verwendung von Kondomen bestehen! Eine Schwangerschaft ist schließlich nicht das einzige und im Vergleich auch bei weitem nicht das Schlimmste, was frau sich so alles beim Sex „einfangen“ kann ;-)


Egal wie du dich entscheidest: Du solltest auf jeden Fall ein ausführliches Gespräch mit einem kompetenten Frauenarzt über Verhütung führen. Ich bin sicher, dass sich auch für dich eine Lösung findet, die nicht früher oder später auf eine unproduktive „Pro- und Contra-Abtreibung“ – Diskussion hinauslaufen muss ;-)


Schau mal hier, bei der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ (BzgA) kannst du dir Infomaterialien bestellen. Sie sind kostenlos und werden einem völlig unverbindlich per Post nach Hause geschickt. Einfach durchklicken, das was einen interessiert, in den Warenkorb leben, Name und Adresse angeben und abschicken. Fertig

In der Liste auf der linken Seite der Homepage findest du die Themen, zu denen es Infos gibt:

http://www.bzga.de/?uid=83c0ed314b8c63bd2838dcbedc1bf490&id=medien&sid=72

Liebe Grüße
Sabine

13

Hallo,
es hat mich schon betroffen gemacht, durch wieviel Not Du die letzte Zeit gegangen bist. Wenn man eine Verhütungsmethode nach der anderen einsetzt, und jede hat unzumutbare Nebenwirkungen. Ich kann gut nachvollziehen, daß Dir da jetzt die Lust vergangen ist.
Deine jetztige Situation ist allerdings auch sehr notvoll. Ich will Dir ein paar Tips geben, Du bist arbeitslos, da ist es sicher mit den Finanzen nicht ganz so gut bestellt. Ich kenne da eine Internetseite die gibt Dir auf die finanzielle Seite gut Antwort.***www.help-center-ev.de Da Du Dir auch noch nicht so ganz sicher bist, ist dies auch eine wichtige Adresse für Dich. Da kannst Du mal einen Tapetenwechsel haben und Deine Entscheidung in aller Ruhe gut durchdenken. Du fragst so deutlich dananch, ob Du abtreiben sollst oder nicht. Ich kann Dir nur davon abraten, dazu bist Du und Dein Kind zu wertvoll. Du kannst mal ein bißchen googeln gehen und die Entwicklung des Embyos studieren. Du wirst staunen, was für ein komplettes Menschlein da schon in Dir wohnt. So hoffe ich Dir Deine Fragen beantwortet zu haben, hoffentlich hast Du etwas Mut gewonnen. Natürlich gerät bei einer solch ungeplanten Schwangerschaft manches ins Wanken, aber wenn Du in ein paar Monaten Dein Kind in den Armen hälst, läßt dies manches verschmerzen.
Sei ganz lieb gegrüßt
vom Leuchtvogel

14

Hi,

ich habe deinen Beitrag mit gemischten Gefühlen gelesen... Einerseits tut es mir leid für dich, dass der Vater der Kindes nicht zu euch steht und es in Sachen Job momentan nicht gut für dich läuft. Ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht leicht für dich ist... Ich drück dir fest die Daumen, dass sich diese Situation bald ändert.

Auf der anderen Seite kann ich überhaupt nicht verstehen, dass sich ein erwachsener Mensch erst NACH ungeschütztem Sex und nach ungewolltem Schwangerwerden Gedanken darüber macht...! Gedanken über die Folgen hättest du dir wirklich früher machen müssen und dafür sollte man dir echt die Ohren lang ziehen! Das kleine Würmchen in deinem Bauch kann überhaupt nichts für die Gleichgültigkeit seiner Mami.... Und es ist ein Leichtes jetzt über Abtreibung nachzudenken...
Sicherlich ginge der Abbruch an sich und die Folgen dessen nicht spurlos an dir vorbei, die Zeit wird nicht schön für dich werden.
Man, wir leben doch in einer dermaßen aufgeklärten Gesellschaft und Kondome tragen sogar schon Teenager bei sich!

Trotz allem, hör auf dein Herz, hör auf deinen Bauch und entscheide dann, ob du deinem Kind eine Chance geben möchtest und kannst... Diese Entscheidung liegt alleine bei dir, unterstützt werden kannst du dabei, aber abnehmen kann dir das niemand.

Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir viel Kraft, Mut und Stärke :-)

Liebe Grüße, Isa

Top Diskussionen anzeigen