Meine GESCHICHTE bitte lesen

hallo,
mir brennt was auf der Sehle...
Ich bin 24 und habe zwei Kinder und bin verheiratet.

ich hatte mit 16 einen Abbruch in der 10.Ssw und bereue es so.
Aber wenn ich nicht abgetrieben hätte wären meine zwei jetzt nicht da und ich hätt meinen >Mann nicht kennengelernt.
Ich war damals schwanger,in der Aussbildung und mein Ex wollte es nicht.Meine Mutter hat mich in der ganzen zeit unterstützt,sie war beim Abbruch dabei usw....

Ich habe damals nie gefragt wo mein Krümel hinkommt,wo kann ich das herausfinden was mit ihm gemacht wurde?Wurde es beerdigt?Ich würde es sogern besuchen,um ihn trauern#heul

Mein Mann weiß nichts davon.
Ich habe auch bei meinen nachfolgenden SS nie einen Abbruch angegeben.

Es ist so verfahren,hätte ich nicht abgetrieben hätte ich jetzt wahrscheinlich nicht so eine tolle Familie.

Wie kann ich die Abtreibung vergessen????
Mein armer Krümel,konnte sich nicht wehren#heul
Was hab ich damals nur gemacht????

Traurige Grüße M. mit zwei#baby

1

Liebe M.,

vergessen wirst du es wohl nie. Der Abbruch ist ein Teil deiner Biographie. Damit umzugehen und es zu verarbeiten kannst du aber.

Leider werden abgetriebene Embryonen nicht beerdigt, ausser man verlangt es ausdrücklich vor dem Abbruch.

Was mir geholfen hat, war ein Ritual mit einer symbolischen Beerdigung dieses Kindes, daß ich leider nicht bekommen konnte. Einen Ort der Trauer.

Wenn du das Bedürfnis hast, such dir auch einen Ort für deine Trauer. Finde einen Platz den du für angemessen hälst.

Halte dir immer die Gründe vor Augen, die damals FÜR deine Entscheidung sprachen.

Alles Gute dir


2

hallo du!
ich muss dich leider enttäuschen, die embryos werden nicht begraben sondern "entsorgt"!
tut mir leid!

aber mein rat an dich wäre, wenn du dir ein symbolisches begräbnis machst!
vllt eine blume pflanzen an einem schönen ort den du gerne magst!

oder irgendwas, was dir ein fällt und vielleicht schreibst du einfach mal auf was du fühlst und wie es dir damals ging! kannst diesen brief ja dann begraben!

ich hoffe das hilft dir etwas!!

lg jelena

ps: deinem kind geht es bestimmt gut jetzt!!

3

#liebdrueck


Hey du.

Es gibt Momente im Leben,die vergisst man nie, doch damit umzugehen,das können wir lernen...

Ich habe vor einer Woche einen SS abbruch vornehmen lassen, nicht weil ich das Kind nicht geliebt hätte,manchmal sind diese Krümel leider zur falschen Zeit am falschen Ort...

Vor dem Abbruch habe ich dem Krümel Erklärungen und Abschiedsbriefe geschrieben...diese habe ich mit dem ersten U-Bild "begraben", dieses kommt für dich wohl nicht in Frage...
Ausserdem habe ich mir nun eine Patenschaft für einen Stern gekauft,ich sage mir nämlich, jeder Krümel ist ein Stern am Himmel, wenn ich die Sterne beobachte,denke ich an meinen...

Habe im Gefühl gehabt,ein Mädchen schlummert in mir,ich habe meinen Stern Dana taufen lassen...

Jaaaaaaa, warum macht ihr erst einen Abbruch und tut dann so liebevoll....

Ich hoffe für dich,du findest einen Weg,um nachträglich Abchied nehmen zu können, vorallem aber erinnere dich an deine damalige Situation und verzeihe dir selber!!!

#herzlich Grüsse!

4

Ultraschallbilder müssen 10 Jahre lang aufbewahrt werden in der Frauenarztpraxis. Also hätte M. noch eine Chance diese zu bekommen, wenn sie es will.

In diesem Forum: http://www.nachabtreibung.de/
findest du einen Vordruck, wie du den Brief formulieren kannst, damit dir die US-Bilder übergeben werden.

Liebe Grüße

5

So schwer es ist, aber Du mußt Dir selber verzeihen! Vergessen wirst Du es nie ganz...

Es war damals der einzige Ausweg, die richtige Entscheidung für Dich, was danach kam konntest Du nicht erahnen, dass kann mich nicht mit 16 und nicht mit 36.

Ein Ritual klingt toll und vielleicht kannst Du mit Deinem Mann darüber reden!? Er wird Dir bestimmt keinen Vorwurf daraus machen, aber reden hilft. Steh zu Deiner Entscheidung und verzeih Dir.

Soweit ich weiß, kann man beim Arzt ein Ultraschallbild anfordern, ein Versuch wäre es doch wert, dann hast Du wenigstens etwas...

Alles Liebe
#blume

6

Hallo,

es tut mir sehr leid was Du schreibst. Ich denke auch das Du
den Ab leider nicht vergessen kannst, eine Aufarbeitung wäre besser als verdrängen.
Du wirst damals deine Gründe gehabt haben und es ist auch niemand berechtigt Dir deshalb Vorwürfe zu machen. Du bist auch keine schlechtere Mutter dadurch.
Ich kann Dir das Forum http://nachabtreibung.de/ empfehlen. Es ist ein Forum speziell für Frauen vor und nach Abtreibung. Abtreibungsgegner haben dort nichts zusuchen. Du kannst dich dort mit betroffenen Frauen austauschen. Die Fragen die du hier gestellt hast wurden dort auch oft gestellt und es kamen auch sehr hilfreiche Antworten. Ich denke auch das Du dort Hilfe finden wirst.

Freundliche Grüße

7

Danke für die verständnissvollen Antworten!!!
Wenn ich das Ultraschallbild verlange vom Doctor ich glaube das würde ich nicht verkraften!
Ich hab von meinen zwei Kindern die ultraschallbilder alle in einem Album,wenn ich sehe wie winzig sie damals waren und wie groß sie jetzt sind(3J.und 7Mon.)
Und diese Chance habe ich meinem Krümel damals genommen#heulWieso kommt das jetzt alles hoch???Wieso jetzt???Bei meinen zwei SS musste ich nie daran denken?Wieso jetzt aufeinmal?

Und das schlimmste ist:Ich kann es nicht meinem Mann sagen,ich kann nicht:-(Wir führen eine glückliche Ehe,alles passt und ich hab so ein riesen Geheimniss vor ihm.
Mein Mann ist total gegen Abtreibung,er ist so kinderlieb er kann das nicht verstehen warum Frauen sowas machen....
Sollt ich es ihm sagen?

Danke euch!LG M.

P.s:Auf dieser besagten Seite fühl ich mich nicht wohl!

8

Hi,

"klar" ist Dein Mann gegen Abtreibung, denn er kenn (wahrscheinlich) niemanden, der schonmal abgetrieben hat.

Mein Schatz war auch total gegen Abtreibung aber mir war es wichtig, dass er es von Anfang an weiß allein schon deshalb weil es bei mir noch nicht so lange her ist und ich danach keinen Sex hatte. Ich wußte einfach nicht wie ich reagiere.

Jedenfalls hat er es verstanden und hat mir auch keine Vorwürfe gemacht. Die Umstände "erlauben" es einfach manchmal nicht anders, da kann man vorher drüber denken was man möchte, wenn es einen persönlich betrifft ist es doch anders.

Er wird sicher nicht denken, dass Du ein schlechter Mensch bist

9

Hey!

Du warst damal 16 Jahre alt....dein Mann wird dich sicherlich nicht steinigen,wenn du es ihm mitteilst!!

Erklär ihm deine damalige Situation.
Sage ihm, warum es dir zur Zeit so schlecht geht.
Ihr führt doch eine glückliche Ehe, dazu gehört Verständnis doch auch :)

Ausserdem ist es kein "riesen Geheimnis"
Mal ganz krass gesagt, ist es ein Teil deiner "Kindheit", da passieren doch oft Dinge, die man selber unterdrückt, die aber später ausbrechen...

Ich wünsche dir viel Kraft #liebdrueck

weitere Kommentare laden
11

ich kanns ihm nicht sagen,noch nicht.Aber nicht vor Weihnachten.das würde die Stimmung drücken,und ich möchte doch ein friedliches fest mit meinen Kindern feiern.
#danke#danke#dankefür die aufbauenden Worte
und sorry das ich schwarz schreibe aber ich trau mich nicht meinen wahren Nick zu schreiben da mich sehr viele hier kennen.

12

Hallo
Ich bin gerade über deine Geschichte gestolpert.Sie hat mich nachdenklich gestimmt.Ich kann aber irgendwie verstehen, warum du so gehandelt hast.Falscher Zeitpunkt, falscher Partner vielleicht hätte ich auch so gehandelt.Geheimhalten vorm Partner wenn du es kannst ist so eine Sache.Ich glaube irgendwann merkt er dir das an,so ist es bei mir und meinen Partner.Oft hilft es aber mit ihm zu bereden.Ihr führt ein Leben zusammen.Erkläre ihm wie es dazu kam.Er wird Verständnis dafür haben.Eine solide Beziehung schweisst sowas nur stärker zusammen..Mach dich nicht verrückt das ist nicht gut für für dich und deine Kinder sie brauchen eine glückliche Mama dann geht es ihnen gut.Ich glaube die Vorweihnachtzeit hat etwas damit zu tun.Vor 2Jahren ist am 6.12. auch in meiner
Familie eine Drama passiert
An sowas kämpft man immer.Blicke nach vorn
Wenn du nicht mehr weiter weisst
kommt von irgendwo ein Lichtlein #stern her.
Zünde eine #kerze für euch an.
Alles Gute Christin und #baby und Papa

14

hallo M.!
ich kann dich gut verstehen. auch ich hatte mit 17 eine abtreibung, und habe oefter schon moralisch an mir gezweifelt. um abschied zu nehmen habe ich einen baum gepflanzt, und vor kurzem hat mir ein freund etwas sehr schoenes erzaehlt, als wir auf das thema kamen.
er meint, dass die seelen, die durch eine abtreibung (noch) nicht auf die welt kommen, an einem schoenen ort auf den richtigen moment, auf die richtigen eltern warten. und dass es verantwortlicher ist, ein kind nicht zu bekommen, als es zu bekommen, und es dann nicht zu lieben. so habe es die chance in einem moment auf die welt zu kommen, in dem es geliebt wird.
ich fand das eine schoen erklaerung, und ich persoenlich habe das gefuehl, dass das kind, das ich damals nicht bekam, jetzt in meinem bauch ist, und ich freue mich darauf, und liebe es.
gib deinen kindern die liebe, die du dem ersten nicht geben konntest, und graeme dich nicht. dem kruemel gehts gut, wo er gelandet ist...

15

#danke das hast du sehr schön geschrieben.....
ich denke immer den krümel den ich damals nicht bekommen konnte kam dann eben 4Jahre später auf die Welt in eine intakte Familie und ein schönes Leben....Meine Tochter!
Lg M.

Top Diskussionen anzeigen