schwanger/11wochen altes baby zu hause..

Hi..

bin ziemlich verzweifelt..
Hab ein 11 wochen altes baby zu hause, was auch meine ganze zeit in anspruch nimmt.. hatte vor 5 wochen zum ersten mal wieder sex, und da ist (zum ersten mal in meinem leben) das gummi geplatzt..

und: schwanger!!!

weiss nich weiter..

bin 22 jahre alt, und schaff das alles nich nochmal.. schwangerschaft, geburt(horror) und der stress danach..

mein freund ist strikt gegen abtreibung..

hmm, hoffe ich bekomm ein paar nette zuschriften mit euren meinungen..

grüsse

1

Oje das ist eine sehr schwierige Situation.
Ich denke ihr solltet euch in einer ruhigen Minute zusammen setzten und alle möglichen Wege und die daraus resultierenden Konsequenzen diskutieren.
Wenn du jetzt schon weißt das es für dich eine Überforderung bedeutet solltest du das deinem Partner auch so klar machen.
Eine entscheidung musst du mit deinem Partner alleine treffen. Aber denke auch an dein Wohl und das wohl deines bereits geborenen Kindes.
LG Sandra

2

Schwierige Sache. Aber super positiv ist doch schonmal das dein Freund zu dir steht. ( ich gehe davon jetzt einfach mal aus, weil er gegen Abtreibung ist )
Letztlich musst DU wissen was du ertragen kannst und was nicht. Ob es ''einfacher'' ist nochmal eine Schwangerschaft inkl Geburt zu meisten, oder eben einen Abbruch vornehmen zu lassen und mit etwaigen (seelischen/körperlichen) Konsequenzen zu leben.
Lass dir Zeit und denk nach. Lass dich beraten und informiere dich z.B. bezüglich einer Haushaltshilfe.

Überstürze nichts.
Ich wünsch dir viel Kraft und alles Gute

Joey

3

Mh, er ist gegen die Abtreibung und Du ziehst sie wohl eher in Betracht, wenn ich lese dass Du Dich mit einer erneuten SS, Geburt ... überfordert fühlst (was ich wirklich gut nachvollziehen kann).
Da hilft nur eins ... REDEN ... und Vor- und Nachteile abwägen.
Wollt ihr beide ein 2. Kind, unterstützt Dich Dein Mann auch mal im Haushalt etc. ... überlegt zusammen was das beste für Eure Familie ist und vergiss nicht - nur weil Dein Mann gegen eine Abtreibung ist heißt das nicht dass Du keine Entscheidung in diese Richtung treffen darfst. Schließlich ist es Dein Körper den Du erneuten Stress aussetzt und Du wirst es auch sein die sich schlussendlich hauptsächlich um die kleinen Kinder kümmern wird.

Ich wünsche Euch viel Glück und glaube Ihr schafft das - zu 3. oder zu 4. !!

Grüße ... Manu & Moritz (17 Mon.)

4

wow,
kann dich voll verstehen, aber atme erst mal ganz ruhig durch...
du stehst ganz am anfang deiner schwangerschaft und es gibt keine notwendigkeit dich jetzt und sofort entscheiden zu müssen...
rede nochmal mit deinem freund oder gehe mit ihm zu einem beratungsgespräch bei pro familia o.ä....
und denke halt auch noch mal darüber nach, das es vieleicht gar nicht so schlecht sein könnte in 3-4 Jahren...
sicher bis dahin kanns ne menge belastung einfordern....
aber deine kinder hätten dann auch immer einen spielkameraden...
Laß dich nicht drücken zu einer entscheidung... ist dein körper...
sei dir aber auch bewußt das das säuglingsalter das einfordenste alter ist, weil du halt immer da sein mußt...
und eine eventuelle belastung durch durchwachte nächte etc. solltest du deshalb nicht zum maßstab nehmen...
viele liebe grüße g*

5

Au schlimm!

Andererseits: Dann sind die wenigstens nahe zusammen. Frag mal den arzt, ob dein körper das schon wieder verkraftet. ein nein wäre selbst für deinen freund ein argument für einen ss-abbruch. man kann nicht erwarten, dass du dich opferst...
wenn nicht - du schaffst das!

Aber hol dir erleichterung, wo es geht: wenn die geburt so schlimm war, dann leiste dir doch diesmal einen ks. jetzt greiffen mich sicher viel an - aber es ist für den körper doch echt eine belastung, zwei schwangerschaften und dann zwei spontane geburten so rasch hintereinander... wenn dir das die angst nimmt - wieso nicht.

der stress danach kannst du jetzt viel besser einschätzen. du weisst schon viel besser, was du alles brauchen könntest. guck, dass da jemand ist, der hilft. Mutter vielleicht - eine Tante? Die zukünftige gotte von babyI und Baby II? Vielleicht kannst du dich nach einer preiswerten zugehfrau erkundigen - 1x die woche für das grobe. schon ab jetzt! dann kannst du dich auf das kind und die schwangerschaft konzentrieren. so eine zugefrau kostet nicht die welt - vielleicht kennst du ja eine privat...

geh zur mütterberatung und frag, was für hilfestellungen die dir anbieten können!

6

Huhu!

Puuh, ich stelle mir das auch ziemlich anstrengend vor, aber sowas kann natürlich passieren. Natürlich bist du jetzterstmal geschockt, das wäre ich vermutlich auch, aber denke mal weiter! Klar würde die erste Zeit mit den Kleinen richtig stressig werden, aber dein Kleiner ist ja dann auch keine 11 Wochen mehr alt, sondern schon etwas über 1 Jahr. Versuch doch dir einen Krippenplatz für die Zeit zu besorgen oder irgendeine andere Entlastung! Aber vorerst solltest du dich mit deinem Freund zusammensetzen und mit ihm reden! Er scheint ja hinter dir zu stehen und dich zu unterstützen oder? Hört sich jedenfalls so an, also verbessere mich bitte falls ich falsch liegen sollte! Egal wie du dich entscheiden wirst, höre auf dein Herz, es wird dir schon das Richtige sagen! Aber halte dir immer alle Vorteile/ Nachteile und auch eventuelle Konsequenzen vor die Augen! DU musst dir sicher sein in deiner Entscheidung, egal was dein Freund dazu sagt...

LG Nina

7

#liebdrueck#liebdrueck

Hallo, kann Dich gut verstehen. Und will Dir ein bischen "Mut" zusprechen.
Setze Dich mit deinen Freund hin, und frage Ihn ob Er auch berreit ist Dir WIRKLICH unter die Arme zu greifen, nicht nur in der Schwangerschaft, sondern auch wenn beide Babys schreien, und geknuddelt werden wollen.

Wenn Er wirklich hinter Dir steht, dann koennt Ihr es schaffen, es gibt ja auch Zwillingsmamis, die es schaffen.
(habe sogar schon von Mamils gelesen die es aleine schaffen)
hoffe Du hast gute freunde, die Dir wirklich helfen, und auch das Deine Familie hinter Dir steht.
Eine neue Schwangerschaft so kurz hintereinander ist natuerlich kein Zuckerschlecken, daher solltest Du auf jeden Fall absprache mit den Fa haben, und am besten deinen Freund mitnehmen.

Druecke Dich ganz fest, und alles gute.
LG
Anja

8

Hallo,
ich war mal in einer ähnlichen Situation.Ich wurde ungeplant schwanger mit unserem 3.Kind als das 1.gerade 18 Monate und das 2. vier Monate alt war.
Es war Stress,aber ich würde unser Kind immer wieder bekommen.#herzlich
Wenn du dich mit den Gedanken an eine Abtreibung trägst,sprich mit deinem Mann und redet über alle Eventualitäten.
Auch wie dir in einer Schwangerschaft und besonders der Zeit danach geholfen werden kann.
Denn eigentlich sind es doch nur 15-10 Monate vor denen du Angst hast.
Aber ich kann dir sagen,es war nicht so dramatisch,denn sonst hätte ich nicht 19 Monate später ein 4., 28 Monate darauf ein 5. und 25.danach ein 6.Kind bekommen.;-)

Ganz liebe Grüße,Anja

9

erster gedanke:

ja au backe #liebdrueck

zweiter gedanke:

hat anscheinend so sein sollen, nehm das geschenk an und freu dich (auch wenns natuerlich stressig wird), dass du bald 2 bezaubernde kids hast;-)

lg

miri

Top Diskussionen anzeigen