schmerzen nach abbruch

hallo,
hatte am mittwoch meine abtreibung...
direkt danach keine körperlichen beschwerden...
gestern mußte ich meine kleine zum ballett bringen...
bin dabei strecken mit dem fahrrad gefahren...
abends übelste schmerzen, nur noch gekrochen...
seitdem liege ich im bett...
ich glaube irgendwie wollte ich mich selbst bestrafen...
dabei stehe ich zu meiner entscheidung, aber nur weil ich weiß das ich diesen weg nie wieder gehen würde und es in meiner vorstellung keine andere möglichkeit gab...
aber ich bin traurig und irgendwie denke ich auch ich hätte es verdient wenn jetzt alles in meinem unterleib kaputt geht...
hat irgendwer schon mal ne erfahrung gemacht mit schmerzen nach abbruch...
welche schmerzen sind normal und welche sind alarmzeichen...?

1

#liebdrueck#liebdrueck
Hallo oh man, ich weiß wie du dich fühlst...und auch deine Schmerzen kenn ich nur zu gut...bei mir hat sich nach dem Abruch der Eileiter entzündet...14Tage Krankenhaus viel Schmerzmittel und kühlen...das ist nun fast 10 Jahre her (10 Jahre beim Sex nur auau) und 2006 kam erst die richtige Strafe...meine Eileiter waren komplett schmerzlich vernarbt und mussten nach Kollaps durchbrochen werden...hätte ich keinen Kiwu dann wäre ich jetzt Gebärmu leer...

Ich leide mit dir mit...und hoffe das es dir bald wieder besser geht...keiner hat das recht deine Entscheidung anzuzweifeln...
#schein

2

Schwer zu sagen, wenn Du wirklich gekrochen bist vor Schmerz, solltest Du zum Arzt gehen (müßte Dir aber auch gesagt worden sein).

Als normal gelten Regelartige Schmerzen, alles was deutlich darüber liegt sollte auf jeden Fall abgecheckt werden.

Mir tat danach eigentlich nichts besonders weh... Die Betonung liegt auf besonders, ich hatte ziemlich starkes Unterleibsziehen, aber das habe ich wenn ich meine Regel habe immer, somit war es für mich nichts alarmerregendes und etwas was mich an irgendwas gehindert hätte...

Wenn es wirklich so schlimm war, lass Dich bitte nochmal untersuchen #liebdrueck

3

Morgen,

mensch, denk bitte nicht so als hättest Du das verdient! Du hast das doch nicht einfach mal so nebenbei gemacht!
Ich hab auch nochmal lange über meine Situation nachgedacht und auch wenn ich das schaffen könnte mit zwei Kinder, alleine...die Frage ist nur WIE? Schaffen tun das viele, aber wer leidet am ende am meisten? Und oft sind es eben dann die Kinder, es reicht nicht 3 mal am tag zu Kochen und auf´n Spielplatz gehn...ne, man muß seinem Kind ja auch was vorleben. Irgendwann sind die kleinen groß, stellen Frage, machen sich ihre eigenen Gedanken und ich will doch ein Vorbild für meine Kinder sein! Klar, man kann sich ins rechte Licht rücken und sagen: Abtreibung, hätt ich nie gepackt...aber ich denke halt, was ist wenn ich abends alleine bin, gestresst von den Kindern und mich einsam fühle, klar es kann ein mann kommen, dann merkt er das es doch nicht das wahre ist, und geht, am ende ist es ein kommen und gehn und keiner von uns dreien würde Glücklich werden! Die Kids wären verstört, in der Schule kommen vetl. dumme Sprüche und selbst bleibt man auf der Strecke...Ich seh ja jetzt schon wie schwer es ist mit einem Kind zu arbeiten wer söllte einen dann einstellen mit zwei die noch dazu so viele jahre auseinander sind und völlig unterschiedliche probleme haben...Dann ist mann die ersten Jahre raus und irgendwan 10 Jahre aus dem Job, Hart4 empfäner und rutscht automatisch in die Schiene ab und welcher Mann möchte da noch ernährer spielen? Zum andern will ich nur zwei Kinder, warum soll ich von vornherein wieder alles alleine machen, meinen Kindern eine feste Bezugsperson nehmen...klar es kann immer schief gehn, aber in Zukunft werde ich nur noch ohen Verhütung mit jemanden schlafen wenn ich mir sicher bin das dieser Mann auch im Falle einer trennung zu seinem Kind steht und als Freund in Zukunft für mich da sein wird...und das gibt es...das weißt du ja auch!

Für alle die jetzt wieder anfangen mit wer poppen kann der kann auch Verantwortung tragen: Ein Abbruch ist für fast alle KEINE Notfallverhütung und solange es die Menschheit gibt wird es trotz Hunderten Verhütungsmitteln immer wieder zu ungeplanten Schwanegrschaften kommen und das Kind bekommen ist in der heutigen zeit nicht besonders Mutig, ALG II machts ja möglich, aber wer mehr im Leben möchte als seinen Kindern ALG II zu bieten handelt mit einem Abbruch mehr als Verantwortungsbewusst! Und dieses gesetzt bzw §218 existiert nunmal nicht umsonst.
Das soll jetzt keine Entschuldigung sein, ich denke jede Frau ist danach gestraft genug mit ihrem gewissen. MAn kann nie vorher wissen was richtig ist. Und ich sitz hier und weiß im innersten das ich es sicherlich bereue, aber spätestens wenn ich irgendwann evtl. in einer Beziehung bin, evtl. auch mal ein Haus und noch dazu nen sicheren Halbtagsjob, dann weiß ich das es damals richtig war und dann würd mich mich auch freuen wenn ich noch ein Kind bekomme.

Dieses "Kind" wid immer mein 2. bleiben, und ich werde die Erinnerungen wie Schwangerschafttest, Mutterpass, US-Bild nie wegwerfen. Ich will einfach nicht blauäugig drauf los sondern mich nach dem Abbruch neu orientieren und ich hab ganz viel für die Zukunft gelernt.


Sorry das ich deinen Thread jetzt total zweckentfremdet habe, aber ich hab mich entschieden und das waren grad so meine Gedanken die aus mir raus gesprudelt sind...

Ich wünsch Dir gute Besserung und im zweifelsfalle lieber einmal mehr zum Arzt als zu wenig!

Bis später und Lieeebe Grüße!!!

5

Liebe Freak,

ein wundervolles statement hast du geschrieben. Respekt. Danke dir dafür. Deine Zeilen haben mich sehr berührt und angesprochen.

Mach's gut und Grüße

Barbarelle

6

mag sein das du so denkst aber dürfen arbeitslose deswegen keine kinder haben?
müssen sie deswegen abtreiben?
viele lieben eben kinder und wollen nicht töten, was ja in der bibel auch eigentlich verboten ist und das ist ein leben, was man in dem sinen ermordet.
klar soll man ein leben ohne job nciht vorleben aber es gibt kinder, die sind mti wenigem zufrieden, eben, da sies nicht anders kennen und dennoch glücklich sund und froh,d as sie überhaupt da sind.
du kannst doch nicht in dem sinne über das leben eines neuen menschen entscheiden?
beim sex,sorry, habt ihr doch auch nicht dran gedacht, das was passieren kann und nur mal an euch gedacht.
deswegen muss das kleine doch nicht sterben.
ich finde so etzwas immer trauerig und dann noch auf die arbeitslosen rumhacken.
ich finde, ne abtreibung sollte wirklich nur noch bei ganz wichtigen sachen gemacht werden, finde wird heute vel zu schnell und oft gemacht, ist eben tolle verhütung.
ich würde danach sicherlich kein kind mehr bekommen wollen, denn ich habe nicht da srecht zu entscheiden, wer oleben darf und wer nicht, zu sagen, es gäbe da sonst noch jemanden aber ich..............,je nachdem wieso auch immer, das eine durfte nicht, das unpassend war, das andere darf, man kann doch nicht so über leben denken.
verstehts immernoch nicht, das es einfach zu leichtfertig gemacht wird auch die jugendlichen,leider.:-[

weiteren Kommentar laden
4

Mensch, es war eben total leichtsinnig von dir, direkt mit dem Rad zu fahren#schock

Du hast quasi eine offene Wunde in der Gebärmutter, und solltest dich dringend schonen.

Du wirst dich vollkommen übernommen haben, mit deiner "Radtour".

Du mußt dich jetzt echt ein bisschen schonen.Sollten die Schmerzen schlimmer werden, oder die Blutung stärker werden, dann geh zum Notdienst.

Ich wünsche dir gute Besserung#blume

LG
Simone

7

Hallo,
mir geht es gerade ähnlich wie Dir... Ich hatte einen "Zwangsabbruch"... ich hätte vielleicht (sofern ich das Terminlich so hätte einrichten könnten) nächste Woche erst einen Abbruch vornehmen können. Ich bin allerdings letzten Sonntag von meinem Freund mit starken Unterleibsschmerzen ins Krankenhaus gefahren worden... Hatte eine Fehlgeburt... mein Körper hat sich selbst "dagegen" entschieden....
Nach übelsten Schmerzen bis Montag die Aussabung gemacht werden konnte war ich direkt nach dem Abbruch wirklich Beschwerdefrei. Hatte auch nur minimal Blutungen für vielleicht 3 Tage..... Der Arzt hat mir ausdrücklich für 2-3 Wochen (Dir wohl auch) Bade- und Schwimmverbot erteilt. Auch das ich ich keine Tampons trage und das fiel mir echt sauschwer aber ich brauchte ja schon nach 3 Tagen nichts mehr.... Allerdings hatte ich das WE (jetzt letzten Freitag) Sex mit meinem Freund.... Ich wollte es !!! Und er war so hypervorsichtig. Wir haben (natürlich) mit Kondom verhütet (was ja dann auch "Steril" ist) und es war "danach" völlig komplikationslos und ohne Schmerzen.... seit gestern Abend habe ich aber wieder (zwar "auszuhalten") aber unangehme und stärker Schmerzen im Unterleib.... Ich hab grad etwas schiss ob das wirklich vom Sex kommt und ich vielleicht etwas verletzt habe..... ? Beim Sex ist mein Schatz nicht einmal ganz in mich eingedrungen und war wirklich total sensibel und einfühlsam.... ich lass es jetzt erstmal bei ner "Zwangssexpause"... Habe am Dienstag einen Kontrolltermin bei der Fä nach dem Eingriff und frag auf jeden Fall nach aber die Warterei bis dahin macht mich kirre ..... Ich denke jedenfalls das Deine Schmerzen definitiv vom Rad fahren kommen.... ich habe sofortiges ziehen im Bauch verspührt als ich Einkäufe erledigen wollte (ziemlich schwere Tüten) und diese in den 3. Stock schleppen musste..... da hab ich das direkt gemerkt... allerding hielten sich die Schmerzen echt in Grenzen... wenn Du sagst das Du unfähig warst/bist irgendwas zu machen..... Geh besser zum Arzt und lass das checken.... sicher ist einfach sicher....
Viel Glück und alles Gute
Schnecke

9

danke,
ich habe mich einen ganzen tag ausgeruht und jetzt geht es mir viel besser...
hab aber auch viel geweint und dabei hat sich glaub ich auch eineiges gelöst...
liebe grüße und dir auch gute besserung

10

danke für euren lieben briefe....
hab mir einen ganzen tag ruhe gegönnt und jetzt geht es mir schon wieder gut...
mußte allerdings auch viel weinen und das hat gut getan...
lieben dank für eure anteilnahme...
nächste woche donnerstag meine nachuntersuchung...
hoffe ich werde dann erfahren, das alles gut ist, aber im moment fühlt es sich danach an
#herzlich g*

11

Hallo!

Ich hatte vor 3 Wochen auch einen Schwangerschaftsabbruch. Seelisch geht es mir schlecht. Nun hatten wir das erstemal Sex gestern Abend mit Kondom. Und heute früh gehe ich auf Toilette und bekomme sehr starke Unterleibsschmerzen. Habe nun eine Dolomin für Frauen genommen und es geht wieder. Aber warum sie kommen sind und so stark weiß ich nicht? Ich überlege ob ich zum Notarzt fahre oder warte.

Top Diskussionen anzeigen