Bin ungewollt schwanger und soll mich nun entscheiden!

Hallo,

dass ich einmal in so eine Lage kommen würde hätte ich nie gedacht. Bin in der 5.Woche schwanger. Ich freue mich total. Mein Freund ( wir sind seit über 2 Jahren zusammen ) kommt damit nicht zurecht. Er ist noch nicht bereit sein Leben aufzugeben ( seine Aussage ). Nun will er das ich das Baby abtreiben lasse. Wenn ich dies nicht tue, trennt er sich sofort von mir.
Der Gedanke meinen Freund zu verlieren macht mich verrückt. Aber abtreiben könnte ich auch niemals.
Er versucht noch nicht einmal sich in meine Situation zu versetzen.
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Liebe Grüße

1

Hallo erstmal!!!

Das mag ja alles richtig sein,doch ihr müsst euch doch vorher darüber unterhalten haben und eine gemeinsame Entscheidung getroffen haben??? ODER???#kratz#kratz

Ganz abgesehen davon muss Mann sich doch im klaren sein,das bei ungeschütztem Verkehr Babys entstehen!!!

Er hat dich doch geschwängert und du sollst dich jetzt kümmern,das du es wieder loswirst!!!

Das ist doch kein Tripper den man sich einfängt!!!und dann Cremt und cremt das er wieder weggeht!!!

Tut mir leid,aber er ist der jenige der hier weg muß!!!

LG Nanny

2

Hallo,

erst einmal herzlichen Glückwunsch!!!!

Was Deinen Freund angeht würde ich sagen, dass er vielleicht unüberlegt reagiert hat. Lass Ihm ein bisschen Zeit sich an den Gedanken, bald zu Dritt zu sein, gewöhnen kann....und wenn er erst mal ein Ultraschallbild sieht, freut er sich bestimmt auch.

Du musst natürlich für Dich entscheiden was Du möchtest, aber eine Abtreibung würdest Du vielleicht nie richtig verkraften. Sorry, aber da musst Du egoistisch sein....und ganz ehrlich, wenn er Dich liebt, bleibt er und stiehlt sich nicht aus der Verantwortung.

Redet nochmal in Ruhe miteinander. Warte aber einen günstigen Zeitpunkt ab ;-)

Ich wünsche Dir viel Glück und eine schöne Schwangerschaft.

LG

4

Danke für deine lieben Zeilen und das du mir
Mut machst.
Ich hoffe so sehr, dass er sich noch einmal überlegt was er da von mir verlangt.
Ich kann seine Reaktion auch nicht verstehen. Wir führten bis vor 2 Tage eine super schöne und glückliche Beziehung.
Und jetzt würde er mit dem Kind noch nicht mal was zu tun haben wollen.
Ich hoffe du hast recht. Und ich werde es auch nocheinmal probieren.

Liebe Grüße

6

Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Kraft, egal wie Du Dich entscheidest.
Schreib mir dann doch bitte mal über die VK wie Du Dich entschieden hast. Sorry, bin neugierig....

LG

weiteren Kommentar laden
3

Danke erst einmal für deine Antwort.
Ich habe vor 1 Monat wieder angefangen die Pille zu nehmen. 2 Wochen nach der ersten einnahme ist es dann passiert.Der Arzt geht davon aus, das es wegen einer unverträglichkeit dazu gekommen ist.
Kinderwusch ist bei uns schon immer da gewesen. Nur noch nicht jetzt.
Aber ich denke du hast recht. Er ist der jenige der hier stört.:-(

Danke!!!

7

Ich nochma!!!

Willst du es denn???

LG Nanny

13

ja, eigentlich schon.
hab nur angst von anfang an alles ohne partner machen zu müssen.
aber es haben ja schließlich schon viele andere geschafft.
dann werde ich es auch schaffen

weiteren Kommentar laden
5

Hi

Mensch das tut mir wirklich leid das ist eine blöde Situation. Ich hatte auch davor Angst. Aber meiner hat sich zum Glück im Nachhinein gefreut.... obwohl er auch immer sagte er will noch kein Kind.

aber als er es das erste mal auf dem Ultraschall Gerät hat hüpfen sehen und es hat uns auch noch gewunken da war es um ihn geschehen.

Mein Tipp sonst nehm ihn doch mit zu deinem nächsten FA Termin.

Und wenn du abtreiben lassen solltest musst du ja eh vorher zu so einem Gespräch bei einer Mutter und Kind stelle glaub ich da war doch irgendwie sowas und da würde ich den Freund dann mit nehmen. Er sollte dann auch mit dabei sein... setzten die glaub ich voraus.

So einfach finde ich kann er sich da nicht aus der Verantwortung ziehen. Vorallem würde er dir dann auch bei dem eigentlichen Vorgang beistehen mal angenommen du würdest ihm zuliebe das jetzt aufgeben. Das würde ich gut abwägen ob er diesen Schritt gemeinsam mit dir machen würde und ob er dich dann auch auffängt wenn es dir dann nicht gut geht Körperlich wie Seelisch.

Ich würde alle Punkt die mich stören an ihm aufschreiben und alles Punkte die ich so an ihm mag und dann gut abwägen, außerdem würde ich versuchen das er mir mal zuhören muss. Denn so ohne ein ordentliches Gespräch geht das ja garnicht er muss dir auch zuhören und nicht nur du ihm. Das würd ich ihm auch so sagen. Eine Beziehung beruht auf Gleichberchtigung und nicht auf, einer macht sein Ding der andere Stolpert hinterher.

Ich wünsche dir alles Gute und Liebe und das du es schaffst eine gute Lösung für Euch zu finden.

LG Minala + Wuzel 34 + 5 SSW

8

also, ich kann ja ein stück weit verstehen, dass dein freund erstmal ein bißchen geschockt ist.
aaaaber: das kann ja wohl nicht sein ernst sein, dich damit unter druck zu setzen, sich zu trennen, solltest du dich für das kind entscheiden!
es ist EUER kind, er ist daran genau so beteiligt. und das ist nichts, was man mal eben so "wegmachen" kann, wenn es denn erstmal passiert ist.

was man aber kann (und sollte): drüber reden, für und wider abwägen, alle denkbaren situationen mal im kopf durchspielen und zu ner beratungsstelle gehen (pro familia z.b.), um zumindest die finanzielle unsicherheit einigermaßen überblicken zu können.

seine erpressungsnummer dagegen ist mehr als mies. ich würde keinen freund wollen, der mich in einer solchen situation so hängen lässt...
ich kann verstehen, dass du dennoch angst hast, ihn zu verlieren. hätte ich bestimmt auch, herz und kopf sind ja selten einer meinung... #augen
aber ganz ehrlich: was hätte eure beziehung denn für eine zukunft, wenn du auf seine erpressung jetzt eingehst und dich seinetwegen gegen ein kind entscheidest, das du selbst gerne bekommen hättest?

9

Also a) Kind wichtiger als Freund. Wirst Du sp. sehen wenn Dein Baby auf der Welt ist. Da geht nichts mehr über es. Du wirst es bereuen. Und b) Mit einem Kind ist das Leben nicht zuende?
Wer so ein quatsch redet.

Die ersten Monate sind anstrengend und dann irgendwann pegelt sich alles wieder ein und man lebt FAST wieder genauso wie vorher.

Nur das man um das größte Wunder der Welt berreichert wurde.

Lg
Denise

PS.: Dein Freund soll sich erstmal Luft machen und mit andren Familienvätern reden. Das hat meinem Mann damals geholfen. Er wollte zwar nicht das ich abtreibe aber hatte natürlich seine Bedenken. Nach guten Gesprächen mit Kindsvätern war er dann voll überzeugt.

28

ja, habe ihm auch gesagt, dass man zwar einiges aufgeben muss aber auch soo viel zurück bekommt.
leider hat er keine freunde und bekannte mit kindern wo er sich mal ein bißchen erkundigen könnte.
und sein bester freund hat ihm auch gesagt, dass es auf jeden fall weg muß.
allerdings möchte ich ihn sehen wenn seine freundin plötzlich schwanger ist.
kann mir kaum vorstellen, dass er dann auch so reagieren würde.

danke nochmal für deine antwort.
liebe grüße

10

Hallo!

Die Reaktion Deines Freundes ist schon sehr krass. Aber auch für ihn ist es eine völlig neue Situation, mit der er erstmal zurecht kommen muss... vielleicht braucht er noch ein paar Tage, um sich Gedanken zu machen.

Darf ich fragen, wie alt ihr seid? Ich meine, seid ihr finanzell abgesichert, jobmäßig? Vielleicht hat er da ja einfach Existenzängste.

11

Hallo,

na klar darsft du fragen. ich bin 27, er ist letzten sonntag 25 geworden.
finanziell geht es uns auch gut.
ich arbeite seit 8 jahren in einem unbefristeten verhältnis. mein freund arbeitet bei seinem vater im betrieb.
daran kann es also nicht liegen.

27

Nein, Du hast Recht... daran kann es eigentlich nicht liegen.
Naja, obwohl man die Gedankengänge bein Männern bei dem Thema Familie manchmal nicht ergründen kann.
Hat er sich denn gestern vielleicht nochmal geäußert?

Ein sehr guter Freund von uns wurde auch mit 25 Vater und war der erste im Freundeskreis. Er hat sich zwar total gefreut, aber hatte auch irgendwie ein bisschen ein Problem damit, dass er nun der erste ist, nicht mehr so häufig und spontan losgehen kann mit seinen Kumpels. Er hatte immer "Angst", dass er nun ausgegrenzt wird... was natürlich Blödsinn war. Aber das waren seine Befürchtungen und manchmal war er echt anstrengend mit seinen dauernden Quengeleien.

Drücke ganz feste die Daumen, dass Dein Freund noch eine Sinneswandlung durchmacht!!!

14

Helfen kann ich dir nicht wirklich, aber oft ist es so das die Beziehung nach der Abtreibung erst recht in die Brüche geht, dann hättest du weder Freund noch Baby.
Wenn er dich wirklich lieben würde, würde er dich nicht vor diese Entscheidung stellen, er kann doch nicht verlangen das du dich entweder für dein Kind oder für ihn entscheidest.

Du möchtest nicht abtreiben, das schreibst du selber, also tu es auch nicht, entweder kommt er damit klar oder du bist besser ohne ihn drann.

Wenn er dich so zu erpressen versucht dann hat deine Beziehung sowieso keine Zukunft.

Behalte dein Baby und setze dich mit der Situation auseinander alleinerziehend zu sein.

lg carrie

15

Ich

hoffe für dich das du die richtige entscheidung triffst und deinen freund den laufpass gibst....

Was er da von dir verlangt geht unter keine kuhhaut...

Normalerweise müsste er stolz sein ein kind gezeugt zuhaben,aber er scheint nicht normal zu sein.....


Ich hoffe du triffst die richtige entscheidung....

16

Mein Mitleid,
du hast ja einen blöden freund. Männer echt schlimm.
Ich kann dir nur raten das du dein Kind ein Leben lang hast, dein Freund kann dich jeder zeitverlassen so ist der lauf de zeit. Ich wünsche dir alles gute.

Jenny

Top Diskussionen anzeigen