was passiert mit den abgetriebenen kindern?

...nach dem ich eine diskusion im inet verfolgt habe, stellt sich mir diese frage.
Werden diese menschen oder was davon übrig ist noch eine zeitlang aufbewahrt ? was geschieht damit?

danke fü die beantwortun meiner frage
glg martina

1

Nein, das denke ich nicht. Eine Bestattungspflicht gibt es so früh ja nicht, deshalb denke ich, werden wie wie andere menschliche Gewebe nach Operationen entsorgt. Warum fragst Du?

Gruß,

ANdrea

12

nein so ist es nicht ganz richtig.

Arbeite in der Pathologie und hab fast täglich mit abgetriebenen Embryos zu tun.

Sie werden vorerst aufbewahrt in Formalin. Die Frauen müssen eine Erklärung unterschreiben und ankreuzen, ob eine Bestattung gewünscht wird oder nicht.

Wenn nicht, dann werden sie zusammen mit anderen Gedärmen (so schrecklich es auch klingen mag) in Behältern entsorgt und verbrannt.

Wenn Bestattung erwünscht wird, dann findet irgendwann eine Sammelbestattung statt.

LG Sonja

13

Sorry, das hängt aber auch vom Stadium der Schwangerschaft ab, oder? Es gibt ja auch Abtribungen, wo kein kompletter Fötus übrig bleibt....diese Gewebeteile werden sicherlich nicht aufbewahrt oder doch?

Gruß,

Andrea

weitere Kommentare laden
2

Hallo Martina!

Viele Kliniken lassen die Kinder in Sammelgräbern bestatten.
Wenn man möchte kann man auch als Eltern eine Beerdigung organisieren. Es gibt ja auch Eltern die ihre Kinder nicht wirklich "loswerden" wollten, sondern sich z.B. aus medizinischen Gründen für einen Abbruch entschieden haben...

Liebe Grüße
mimpi

3

Diese werden in Verbrennungsöfen verbrannt oder wie in einigen Kliniken im Müll entsorgt

4

Wenn Eltern ihr aufgrund einer Abtreibung tot geborenes Kind nicht beerdigen lassen müssen und den Bestattungsanspruch nicht wahrnehmen möchten oder tatsächlich nur "Reste" übrig sind (kommt ja immer auf die Schwangerschaftswoche an; in der 9. ist das was anderes als in der 19. Woche), ist die Klinik, in der der Abbruch vorgenommen wurde, verpflichtet, sich um die Beseitigung zu kümmern. Dies muss laut Gesetz "unverzüglich in schicklicher und gesundheitlich unbedenklicher Weise" geschehen und wird "Beseitigungspflicht" genannt.

Liebe Grüße
Sabine

5

Hallo !

Also, ich komme vom Fach... die Reste werden verbrannt - zusammen mit z.B. abgenommenen Beinen, Füßen, etc. von z.B. Diabetikern oder entnommenen Organen von Operationen.

Der verbrannte "Müll" wird dann u.a. für den Straßenbau (Teer) verwendet.

Tina

6

Das würde ja heissen ich laufe auf hunderten von Beinen, Emprios oder sonstigen Körperteilen rum.

Mhhhhhh ich glaub ich frühstücke nimmer!


Gruss noch ne Tina

7

Liebe Tina,
das mit dem verbrennen glaub ich dir gern. Der Rest stimmt jedoch überhaupt nicht.
Teer ist seit 1970 in Deutschland im Straßenbau verboten. Ich selbst arbeite in einem Asphaltmischwerk. Aschen, denn um solche handelt es sich dann dürfen bei uns nicht als Zusatzstoffe verwendet werden. Aschen werden, sofern keine vollständige Verbrennung möcglich ist, auf Deponien entsorgt. Im Straßenbau ist max. die Verwendung von industriellen Schlacken erlaubt. Dafür gibt es auch einschlägige Vorschriften.

Alles andere ist nicht zulässig.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen