Schuldgefühle wegen letzter Abtreibung jetzt wieder schwanger..

Hallo ihr Lieben!
Ich weiß echt nicht was ich machen soll#schmoll
Leztes Jahr hatte ich abgetrieben weil ich mich einfach noch nicht bereit für ein Kind fühlte.
Jetzt bin ich schon wieder schwanger(10.SSW), kann aber nicht nochmal abtreiben 1.weil ich schon nach der1. Abtreibung heftige Schuldgefühle hatte und 2.weil mein Partner sich dann von mir trennt.
Hab aber keine Familie die hinter mir steht und die Fam. meines Freundes ist total ätzend(seine Mutter hat mich geschlagen ect.).
Hab so große Angst dass mein kleines nach der Geburt unter meinen Sorgen leidet.
Wisst ihr wie ich vielleicht besser damit umgehen kann??
Freu mich auf jede Antwort#danke

1

Hallo und lass Dich fest#liebdrueckt


Du hast doch dein Partner,ihr könnt das zusammen schaffen gemeinsam seit ihr stark.

Ihr braucht doch keine verwandten wer braucht die schon,es wird schwer werden,aber du wirst es schaffen.

;-)

2

Danke ich hoffe dass Alles gut wird #blume
Dir auch alles Gute!!
LG yvie

3

Also,

erstmal würde ich dir raten irgendwie an deiner Verhütung zu arbeiten. Ich will dir keine Vorhaltungen machen, aber 2 mal ungeplant schwanger zu werden heisst für mich - ohne deine Geschichte zu kennen - erstmal: mit der Verhütung zu locker umzugehen.

Aber es ging ja nicht darum ;-)

Erstmal: wenn du schon eine Abtreibung hinter dir hast und damit nicht klar kommst, wirds bei der zweiten auch nicht besser, also fällt die Möglichkeit Abtreibung für mich kategorisch weg.

Letztendlich ist es aber dein Körper und dein Leben, wenn du dich dennoch für die Abtreibung entscheidest dann tust du das aus gutem Grund. Sollte die dein Partner nicht verstehen, dann ist er in meinen Augen nicht der Richtige. Mal abgesehen davon, dass ich Erpressungen eh nicht toleriere, aber das ist ein anderes Thema.

Wenn du also dein Kind behalten möchtest - und glaub mir, es gibt immer Hilfe und Möglichkeiten, dann tu es.
Falls die Familie von ihm sich nicht benehmen kann und will, dann ergreife Gegenmaßnahmen. Falls die Mutter nochmal auf die vorwitzig geile Idee kommt dir eine zu scheuern, dann zeig sie wegen Körperverletzung an.
Wenn dann dein Freund Zicken macht, steht er auch nicht hinter dir. Tut zwar weh, ist aber auf lange Sicht gesehen die beste Möglichkeit. Glaub mir, irgendwann wir das Kind darunter leiden, wenn es mitbekommt wie die Familie dich behandelt.

Tja zu den Sorgen: letztendlich denke ich deine Hauptsorgen sind: dass du dich nicht reif genug fühlst und das die Familie dir Probleme bereitet.
Erstens: man wächst mit seinen Aufgaben und wirklich bereit ist man m.E. für das erste Baby nie. Man weiss nämlich nur aus Erzählungen wie es ist ein Baby zu haben, kennt es aber nicht aus persönlicher Erfahrung. Ist aber keine tragische Sache, da der Mensch mit seinen AUfgaben wächst und falls du wirklich nicht weiter weisst, gibt es genug Anlaufstellen wo man dir helfen kann, finanziell und auch seelisch.

Die Familie deines Freundes: ganz einfache Kiste, versuche dich soweit es geht von denen fern zu halten. Wenn dein Freund nicht kapiert, dass seine Familie nicht gut für dich und das gemeinsame Kind ist, dann tut er mir leid. Man kann auch alleine ein Baby erziehen. Lieber keinen Vater bzw Familie als so eine.


Wie du siehst, es gibt für alles eine Lösung, es ist aber deine Entscheidung, ich bin aber sicher, dass du es auch alleine packst.

Ich wünsch dir alles Liebe und Gute und viel Stärke, egal für welchen Weg du dich auch entscheidest.
Und vorallem: lass dir nichts von anderen gefallen, das muss du dir nicht antun

Sandra, 33. Woche

4

Hallo

Also ich denk das wenn du mal ganz tief in dein Herz schaust hast du deine entscheidung schon lang getroffen und wirst nicht abtreiben wollen.

Ich frag mich nur was die Horror Familie und deine nicht vorhandene Familie mit eurer kleinen Familie zutun hat.

Logo es wird nicht einfach , aber wenn du stärk bleibst dann schaffst du das.

Ich bin davon überzeugt das jede Frau es schaffen kann wenn man es nur wicklich will.

Das wichtigste is das du den kleinen Wurm liebst und versucht ihm das beste leben zugen das du kannst.

Und nur weil diene Familie oder sein nicht hinter euch steht heisst das nicht das ihr allein da steht.

Es gibt überall hilfe ( Profamilia,Carritas,Kirchlichevereine ,Arge usw.)

Auch Freunde und bekannt werden immer hilfreich sein. Ausserdem wirst du shen das du als Mutti viele neue Freunde machst.

Ich drück dir die daumen und hoffe d du dich für das Baby entscheidest, den ds kann für die Horro Familie von deinen Partner am aller wennigstens was.

Martina

5

hi
wenn du letztes jahr eine abtreibung hattest weil du kein kind wolltest frag ich mich wieso du nun wieder schwanger bist??
und das jetztige willst du nur bekommen weil dein freund sich sonst von dir trennt??

du solltest dir vielleicht erstma nen partner suchen der deine meinungen und entscheidungen akzeptiert.
lg maryjane

6

ich muss auch sagen das du irgendwie null Verantwortung hast.. klar, kann es EINMAL passieren, das man ungwohlt schwanger wird.. aber 2 mal in 2 jahren?? ...

generell hab ich nichts gegen Abtreibung, habe es selber mit 16 erlebt.. Aber seitdem achte ich wie ein Fuchs auf die Verhütung...

So mit dem Leben anderer zu spielen ist wiklich nicht ok...

überleg dir das mal.. das ist kein Spiel..

es klingt nicht gerade so, als würdest du das baby wirklich wollen..
>>kann aber nicht nochmal abtreiben 1.weil ich schon nach der1. Abtreibung heftige Schuldgefühle hatte und 2.weil mein Partner sich dann von mir trennt. <<

Such dir schnellstmöglich Hilfe bei Pro Familia oder ähnlichen Einrichtungen..
da du ja bestimmt noch nicht mal eine Ausbildung hast, wird das alles ziemlich schwer für Dich... da brauchst du dir auch nichts vorzumachen..
Ich wünsch dir trotzdem alles Gute und hoffe das du alles gut auf die Reihe bekommst.. #herzlich

Anja ET-12

7

Ich noch mal

Hör nicht auf die anderen,hör auf dein Herz


Die meisten verurteilen die Abreibung und das war vor ein Jahr, bestimmt eine andere Situation für Dich gewessen das man so gehandelt hat,also ich hann es gut verstehen.

8

Ich hoffe Du übernimmst für das Kind mehr Verantw ,als für die Verhütung.Ich kann und werd ees niemals verstehen,wie man ungewollt schwanger werden kann.in der heutigen Zeit.Mensch wenn man zusammen in die Kiste hüpft,muss man dran dnekn zu verhüten sonst kann ein Kind entstehen.Oh ich muss aufhören ich rege mich sonst auf,und das schadet meinem gewollten Kind im Bauch.

Top Diskussionen anzeigen