HILFE... am bügeleisen verbrannt

hallo,

meine süße hat sich vor ein paar minuten am bügeleisen verbrannt. am mittelfinger der rechten hand die fingerkuppe...

meine kiä ist natürlich wie immer wenn man sie braucht nicht zu erreichen... hab gleich mit kaltem wasser gekühlt (sie steht jetzt am waschbecken und pritschelt rum) und ich hab ihr cantharis d12 gegeben...

was meint ihr??? sollt ich zum arzt?? es ist nicht doll. es tut nur sehr weh.... kann ich ihr ein paracetamol gegen die schmerzen geben????

könnt mich soooo ärgern. nur eine sekunde nicht aufgepasst...

danke schonmal im vorraus...
doreen

hallo,

also cantharis hilft echt super.habe damals als meine süße sich verbrannt hat,5 stück in etwas wasser aufgelöst und ihr stündlich einen teelöffel gegeben.immer vorher schön mit nem plastelöffel umrühren.klingt doof,ist aber wichtig.und ab dem 2.tag dann calendula für ne gute abheilung.und gib auf jeden fall ein paracetamol,sollte ich damals lt.kh auch machen.

alles gute!susi

Hallo Doreen !

Lukas hat es vor zwei Wochen auch geschafft, bei Oma an Bügeleisen zu fassen.
Sie hat ihn dann auch erst untern Wasserhahn gehalten und dann von Bepanthen das Schaumspray drauf getan.
Zum KiA sind wir nicht. War auch nicht richtig "verbrannt", nur etwas rot.
Er wollte dann noch ein Pflaster haben und Nachmittags war es schon fast wieder vergessen.
Er macht jetzt aber einen großen Bogen um sämtliche Bügeleisen;-), selbst um sein eigenes !

LG Kati

Hallo,

mein Sohn hat sich am Lufbefeuchter verbrannt also eher verbrüht.
Das war ein paar Tage nur etwas rot und dann hat sich die Haut doch abgelöst bin dann zum Arzt der hat mir Flamizin verschrieben.

Heir ein paar Infos aus dem Netz für dich:

Häufige Ursachen

Verbrühung mit heißen Flüssigkeiten oder Dampf.
Verbrennung an der offenen Flamme.
Elektrische Verbrennung.
Verätzungen mit Chemikalien.
Sonnenbrand.





Was Sie tun können

Leichte, oberflächliche Verbrennungen mindestens 15 Minuten unter fließendes, kaltes Wasser halten, bis der Schmerz nachlässt. Alternativ kann man auch eine Eisblase (Plastikbeutel mit Wasser und Eiswürfeln) auflegen. Anschließend ein Brandgel, aber keine ungeeigneten Cremes oder Salben auftragen, das kühlend wirkt und die Symptome der Verbrennung lindert.


Achtung: Verbrennungen nie mit Butter oder Mehl bestreichen und auch nicht mit Eiswürfeln direkt auf die Wunde (Infektionsgefahr!). Nicht irgendwelche Cremes oder Salben auftragen.
Größere Verbrennungen nur mit einem sterilen Verband oder sterilen Tüchern (evtl. gebügelte Betttücher) abdecken. Ideal sind mit Aluminium bedampfte Kompressen oder Salbenkompressen, da diese nicht mit der Wunde verkleben.
Dem Betroffenen mineralsalzhaltige Flüssigkeit, z. B. eine Wasser-Fruchtsaft-Mischung oder Wasser mit einer Prise Salz zu trinken geben.
Gegen die Schmerzen helfen Schmerzmittel mit Acetylsalicylsäure oder Paracetamol.
In der Wundheilungsphase mit Heilsalben (Schnitt- und Schürfwunden) und in der Narbenheilungsphase evtl. mit Narbencremes behandeln.





Wann Sie zum Arzt müssen

Bei großflächigen oder tiefen Verbrennungen. Wenn Verbrennungen großflächig Blasen bilden, bei Verlust der oberen Hautschichten, Verkohlung.
Grundsätzlich, wenn kleine Kinder betroffen sind.
Wenn die Brandwunde nicht heilt oder sich entzündet.





Was Ihr Arzt tun kann

Bei größeren Verbrennungen Stabilisierung des Kreislaufes, sowie Einleiten weiterer Maßnahmen (z.B. Flüssigkeitsersatz).
Gabe von Schmerzmitteln gegen den Verbrennungsschmerz.
Tetanusimpfung, wenn Ihre Impfung älter als 5 Jahre ist.
Wenn nötig weitere Behandlungsmaßnahmen (Hauttransplantation).









LG lucaya

Deshalb musst Du doch nicht zum Arzt. Ist doch nur eine kleine Verbrennung. Viel kühlen mit Eiswürfeln, Wasser oder Kühlakkus.

Das geht vorbei.

Erst kühlen und dann immer wieder Bepanthen bzw. Panthenol-schaumspray (anderer Name) bis zum Abend draufmachen. Das nimmt enorm die Schmerzen. Dann brauchst du kein Schmerzmittel mehr.
Viele Grüße
Manja

Top Diskussionen anzeigen