Im Wartezimmer vom Kinderarzt angesteckt!

Guten Abend!

Ich ärgere mich so...
Waren Montag wegen der Haut von meinem Kleinen (21 Monate) beim Kinderarzt und mussten geschlagene 1,5 Stunden für eine super-kurze Behandlung und sechs Pröbchen warten.
Das Schlimmste war aber, dass wir natürlich zwischen einer Horde kranker Kinder warten mussten.
Und nun?! Seit letzter Nacht Grippe vom Feinsten!!!:-[
Irgendwie habe ich damit schon gerechnet und bin fast froh, dass uns nicht die Magen-Darm-Geschichte eines Mädchens, die ihrem Papa im Wartezimmer das ganze Shirt vollgegöbelt hat, getroffen hat.
Sitzen bei euch auch die gesunden und kranken Kinder zusammen?
Mir graut's auch immer schon vor jeder U-Untersuchung, da dort natürlich auch nicht getrennt wird.
Bei Masern-Kinder oder so wird die Tür zum Warteraum schon mal kurz geschlossen und die Kinder werden durchgewunken, aber ansonsten wartet alles miteinander.

Dazu kommt auch noch, dass die Ärztin den Kleinen bei dem kleinsten Rezeptwunsch ansehen möchte. Wenn da nicht immer die Wartezeiten von mindestens einer Stunde wären...#augen

Wie ist es bei euch so?
Seid ihr mit euren Kinderärzten was das betrifft zufrieden?

Liebe Grüße
Kati

1

Hallo,

wir waren Montag auch das letzte mal beim Arzt, uns war es zu voll, also haben wir gefragt, ob wir später wieder kommen können.

Kein Problem, konnten wir. Später also wieder zum Doc und dann auch sofort ran gekommen.

Vielleicht ist das ja bei euch auch möglich, so vermeidest du unnötige warterei und das anstecken mit irgendwelchen Krankheiten.

LG
Heike

2

Da wir in einer Gemeinschaftspraxis sind (3 Kinderärzte) ist diese dementsprechend groß und hat 2 Wartezimmer - ob da nun aber gesunde von kranken Kindern getrennt werden, weiß ich nicht, da die U's immer zu einer bestimmten Zeit sind...

Wartezeiten haben wir auch ab und an, aber es ist mir so lieber, als wenn der Arzt sich keine Zeit für seine kleinen Patienten nehmen würde. Stell Dir mal vor, die werden alle ganz schnell "abgehakt"

Naja und das man sich beim Arzt anstecken kann ist auch klar, würden da nur gesunde Menschen hingehen, bräuchte man ja keinen Arzt - und nicht jeder Arzt hat den Platz um kranke und gesunde voneinander zu trennen #augen

3

Danke für den #augen !!!

9

gern geschehen

weitere Kommentare laden
4

Hallo Kati,

Das ist ja echt doof.

Bei unserem KIA gibt es auch kein seperates Zimmer, nur Babys dürfen in einem kleinen abgetrennten Winkel bleiben, welcher aber direkt im Zimmer ist.
Also auch nicht gerade besser.
Mir grauts auch vor jeder U Untersuchung.

Ich mache daher morgens den ersten Termin aus oder direkt nach der Mittagspause.

Was auch eine Möglichkeit ist, kurz anzurufen und fragen ob mann pünktlich erscheinen soll.
-Wenn nein kann mann wenigstens zuhause warten und noch nen#tasse trinken.

Liebe Grüsse und alles liebe für deine Kleine
Sonja, Emelie 13mon und #ei 16ssw

5

Danke für deine guten Wünsche!

Ich hatte kurz vorher angerufen und sollte mich gleich auf den Weg machen.
Mein Anruf muss einer der ersten gleich morgens um acht gewesen sein. An der Anmeldung hieß es dann "Nehmen sie einen kurzen Augenblick Platz"!
Ansonsten wurde ich dort auch schon mal für eine halbe Stunde zum Einkaufen geschickt - das war ja auch okay, aber Monatg wurde nicht ein Ton gesagt! #schmoll

6

Hi Kati,

bei uns ist es genauso. Obwohl es eine große Gemeinschaftspraxis mit 4 Ärzten - es gibt nur ein Wartezimmer für Kinder uns eins für Babys.

Die Wartezeiten liegen bei einer guten Stunde. Ich habe mich auch immer geärgert, dass Max meistens einen Schnupfen oder Fieber mitgebracht hat.

Inzwischen lasse ich mir immer den allerersten Termin (8 Uhr) oder den letzten um 18 Uhr geben. Herrlicher leer!! Zu 99% sind wir um diese Zeiten alleine. #huepf

Bei Schnupfen oder Husten gehe ich inzwischen zum Hausarzt. Da sind wir schneller wieder fertig, als wie wir in die Praxis gekommen sind.#bla

Liebe Grüße
Caro mit Max 34 Monate

7



Also,
Kinder mit Magen-Darminfekten werden sofort durchgewunken, sie kommen nicht in das Wartezimmer, genau wie Kinder mit Hautausschlägen, die noch nicht diagnostiziert sind!

Gruß
Mandy+ Max Linus *20.05.2005

8

Hallo Kati,
mir graust es auch immer vor jedem Termin, wo unser Sohn noch gesund ist. Wir hatten uns auch schon zwei Tage später ein dicke Grippe eingefangen. Bei unserem Kinderarzt sind zwei Wartezimmer, eines für Babys bis ein Jahr und das andere für ältere. Letztlich sind in beiden aber sowohl die Infekte als auch die "Gesunden" gemischt.

Ich gehe jetzt schon ab und an bei Kleinigkeiten (Ekzem...) zu unserem Hausarzt, da dieser immer bemüht ist, ein leeres Wartezimmer zu haben.

Beim Kinderarzt rufe ich auch vorher an und Frage wie lange es noch dauert bzw. schiebe ggf. nochmal mit dem Kinderwagen um den Block. Doch leider hatte ich trotzdem schon oft lange Wartezeiten.

LG
Claudia

12

Das muß aber nicht zwangsläufig heißen, das Dein kleiner sich beim KA angesteckt hat. Denn meist liegt die Inkubationszeit zwischen 10 - 14 Tage.

Als ich mit meinen kleinen zur U-Untersuchung mußte, wurde auch die Wartezimmertür verschlossen, da ein Kind die Windpocken hatte.
Und was hat das gebracht ? Die sind raus aus den Behandlungszimmer und die nächsten sind rein #kratz

Da hätten sie auch gleich die Türe offen lassen können #schock

LG

13

Hallo Kati,

das ist ja wirklich ärgerlich. Bei unserem Kinderarzt sind für gesunde und kranke Kinder unterschiedliche Sprechzeiten. Die sind da auch echt knallhart, wenn noch gesunde Kinder (wegen der U oder ner Impfung) im Wartezimmer sitzen werden die anderen nicht rein gelassen. Für Windpocken und Co. haben die einen separaten Eingang in der Praxis mit extra Sprechzimmer. Die kommen mit den anderen Kindern nicht in Berührung. Find ich total gut so, da ich auch immer ungern im Wartezimmer sitze zwischen so vielen kranken Kindern.
Und Rezepte bekommen wir auch von der Arzthelferin an der Anmeldung, vorausgesetzt es geht um einfache Dinge wie z.B. Viburcol oder Vit. D.

L.G. Anja und gute Besserung an deinen Süßen

14

Hallo

das muss aber nicht vom Wartezimmer sein, das kann schon viel früher gewesen sein das sie sich irgendwo angesteckt hat und jetzt der Ausbruch der Grippe kam .

Bei uns gibts 2 Eingänge zur Praxis , einmal für die normalen Krankheiten, das heisst grippe und so und einmal für die Hochansteckenden Krankheiten ...

Kinder sollte man eh nicht davon fern halten und Kinder haben im Jahr mind. 3x die Grippe was auch sehr gut ist !

Daniela

Top Diskussionen anzeigen