Zeckenbiss - Bitte hilft mir!

Hallo!
Habe vorhin beim umziehen eine Zecke am Oberarm meiner Tochter entdeckt #schock#heul. Bin ganz panisch geworden und sofort ins KH gefahren. Dort hat ein Kinderarzt die Zecke entfernt und mir gesagt, das ich die Stelle 6 Wochen lang beobachten soll. Wenn es sich rötet oder anschwillt muss ich zum Kinderarzt #heul. Auch wenn sich meine Tochter anders verhält muss ich reagieren #heul. Wie soll ich das denn 6 Wochen lang aushalten? Werde sie nur noch beobachten wollen und alle paar Stunden auf diese Bissstelle schauen :-(. Ich habe so Angst das sie von der Zecke infiziert wurde. Könnte nur noch heulen #heul Wahrscheinlich saß die Zecke seit gestern Abend drin. Wir waren viel draussen, nicht im Wald aber wo Gras war. Haben eure Kinder auch schon einen Zeckenbiss gehabt, und wie ist es ausgegangen? Bitte hilft mir. Mache mir totale Sorgen #schmoll!

1

Hallo!

Mein Pascal hatte vor knapp 5 wocheneinen Zecken, bis jetzt schaut es gut aus.
Ich drück dir die Daumen das sich auch bei euch nichts rötet und nicht´s ist.
Dieses Jahr ist es auch echt übel mit den Viechern!
Mein Großer ist dagegen geimpft,bei Pascal kann ich erst nächstes Jahr impfen lassen....
Aber bringt ja eh nur was gegen Fmse #heul

glg Christel mit Marcel(*2.3.05),Pascal(22.4.06) und#paket#ei 8ssw

2

Fahr dich erst mal runter.


Falls sich dein Kind wirklich ein giftiges Vieh zugezogen hat dann gibt es 2 Konsequenzen:
1 Borreliose:kann man mit Antibiotika behandeln.Hatte ich auch schon.Keinerlei KOnzequenzen!
2.FSME
34 ist kein FSME Gebiet und falls doch was wäre (was ich zu 99% nicht glaube) dann verläuft eine FSME bei kleinen Kindern sehr milde.

Mach dich nicht verrückt,sich eine Zecke einzufangen die auch noch genau diese Krankheiten überträgt ist echt gering.

Beobachte die Stelle-6 Wochen sind übertrieben.Wenn nach 3 oder 4 Tagen nichts passiert kannst du davobn ausgehen dass es B. nicht war.
Und wenn dein Kind nach 1 Woche auch nicht über Kopfschmerzen oder so klagt kannst du dir auch fast sicher sein dass nichts ist.

LG Tina die mal im FSME Hochsicherheitstrakt Nordschwazwald gelebt hat;)

3

Danke!
Die Bissstelle ist aber gerötet. Ist das normal (weil die Zecke eben raus gezogen wurde)????? Soll ich morgen lieber mal zum Kinderarzt damit?

11

Ja, das ist vollkommen normal und gibt sich nach zwei, drei Tagen wieder. Einfach immer mal wieder beobachten. Mein Großer (4 1/2 Jahre alt) hat sich vor ein paar Wochen auch seine erste Zecke eingefangen. Er ist gegen FSME geimpft, weil wir demnächst zu meinen Eltern in den Schwarzwald fahren wollen. Ich habe sie selber rausgemacht und danach desinfiziert. Die Stelle war noch ca. 2 bis 3 Tage gerötet, und jetzt sieht man gar nix mehr. Jonas geht aber immer noch her und zeigt seinen Arm wo die Zecke drin war. *gg* Er hat die Zecke übrigens selber entdeckt indem er ankam und mich fragte, ob ich das Schwarze wegkratzen könne! #schock Habe dann mit einer Lupe nachgeschaut und sie dann mit einer Zeckenzange rausgeholt. War ganz easy. Also: Immer schön locker bleiben und nicht panisch werden, denn das überträgt sich auch auf das Kind. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

LG
Verena

4

Hi, beruhige dich etwas. Es kommt auch darauf an wo du her kommst bzw. wohnst?!?

Meine Maus hatte mit ca. einem Jahr mal eine Zecke und das am Hintern. #schock Und auch über Nacht.

War auch total fertig und flitzte nur so durch die Wohnung und ans Telefon. Waren bei der Kinderärztin sie raus machen.

Die vollgenden 6 Wochen hatt ich schon ein mulmiges Gefühl im Bauch aber es ist nix weiter passiert, nur wir wohnen halt auch nicht in den Gefährdeten Gebieten.

Alles Gute.

LG Winnei

5

RUHIG BLEIBEN ist oberstes Gebot! Ich werd auch immer gleich panisch und ehrlichgesagt auch hysterisch wenn mein Zwerg was hat, vor allem sowas! Hilft aber keinem, stelle ich hinterher immer fest! Hehe!
Wenn Du doch schon im Kk warst, dann kannst Du nur abwarten und entweder 6 Wochen für Dich und Dein Kind zur Hölle machen oder 6 Wochen alle paar Stunden gucken und merken, ob sich was verändert! Ihr seid kein Gebiet, was gefährdet ist!
Ich würd einfach am Freitag vor dem Wochenende nochmal zur Sicherheit zum KinderArzt gehen, damit Du Dich besser fülst und dann ist gut!!!

LG und viele Nerven Verena

6

Die Pharmaindistrie hat ganze Arbeit geleistet um ihre Produkte notwenig zu machen. Also bei uns gibt es die Viecher wie Sand am Meer und es bleibt dadurch nicht aus, dass auch mein Sohn mal eine hat. In diesem Jahr waren es schon mind. 3. Aber das Spielen im Garten,Wald oder wo auch immer in der Natur ist so wichtig, dass wir die Zeckenbisse in Kauf nehmen. Tiere haben jeden Tag Zecken udnleben noch immer, haben keine "der vielen tödlichen Krankheiten".
Es wird nicht bei den Zeckenbissen bleiben...da kommen härtere Brocken würd ich sagen.
Wir haben eine Zeckenzange zuhause, damit kann mann sie ganz leicht rausholen.

7

Hallo, meine hatte das auch vor 10 Tagen zwischen den Zehen und dadurch nicht gleich entdeckt. Ich bin auch immer gleich total fertig.

Habe bei SYNLAB angerufen und diese sofort eingeschickt, nach 38 Stunden und 96 Euro fuer FSME und Boreliosen hatte ich die Auskunft das die Zecke es zu 99 % nichts hatte.

Ich waere sonst bei jedem Anzeichen verrueckt geworden.

LG und google mal nach Zeckenlabor

8

Hallo,

keine Paaanik - unser Sohn hatte vor 2 Jahren einen Zeckenbiss und das einzige Problem war die von einem Sani schlecht entfernte Zecke von einem Arzt richtig aus dem Arm popeln zu lassen ...
Erklär mal einem 11 Monate alten Kind, dass der Arzt den Arm anritzen muss, um einen Rest eines Zeckenstachels rauzuholen.
Und damit war es auch vorbei ...

Alles Gute

P_C

9

Hallo,

nur keine Panik. Wohnst du denn in einem Risikogebiet?
Wenn nicht, kannst du die Sachte nämlich innerlich auch abhaken und einfach immer mal wieder gucken.
Aber Grund zur Panik besteht sowieso keine. Hattest du denn noch nie selber nen Zeckenbiss??

Das Vorgehen ist immer rausdrehen und halt immer mal wieder gucken, dass da wirklich nichts zu sehen ist. Sollte sich ein Ring bilden, muss man sich dringend behandeln lassen. Außerhalb von den Risikogebieten ist die Wahrscheinlichkeit sich eine der Krankheiten zu holen durch ne Zecke extrem niedrig. Also bitte einfach keine Panik. Wer viel draußen ist, bekommt Zeckenbisse und daS auch nicht zu wenig- es werden noch viele folgen.

Erwachsene, die draußen sind, haben pro Jahr keine Ahnung vlt zehn Zecken, kommt drauf an - auch aufsJahr.. und trotzdem passiert nix. DAs gehört zum Leben wie Mückenstiche, man muss halt nur ein wenig gucken.

Alles easy und mit Sorgen machen machst dudich nur verrückt.
auch im Gefährdungsgebiet ist übrigens die akute Gefahr duchaus nicht soo riesig, dass du jetzt gleich schlaflose nächte brauchst.

alles halbe Höhe...
jana
die ungezählte Zeckenbisse hatte...

10

Huhu!

Nicht so aufregen, das ist viel schlimmer als die Zecke an sich
;-)
Ich weiß, man ist natürlich gar nicht so davon begeistert! Ging mir ähnlich, Meine Kurze hatte vor 2 Wochen eine Zecke und wir waren auch im KH um sie entfernen zu lassen. Nicht weil ich so ne Angst hatte aber es war ein Feiertag und ich hatte auch nicht so eine komische Zange hier.

Dort wurde uns aber das Selbe gesagt. Beobachten und wenn es sich rötet, dann zum KiA und mit Antibiotika behandeln lassen.

Borelliose wird nur dann ganz gemein, wenn man da nicht gegen behanelt wird bzw. gar nicht gemerkt hat, dass man mal einen Zeckenbss hatte. Ansonsten kann man das sehr gut behandeln.

Meine Kurze ist vor 5 Tagen 1 Jahr geworden und somit ist sie auch noch nicht gegen FSME geimpft aber wir leben auh nicht in einem gefhrdetem Gebiet.

LG
Sunny

12

Ich würde gleich Antibiotika geben, wegen Boreliose.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen